Du bist nicht angemeldet.

DustyBits

Pixelor-Team

Beiträge: 1 653

Wohnort: 68030 Motorola

Beruf: Elektroniker

  • Private Nachricht senden

1 105

Mittwoch, 22. März 2017, 20:44



Ich so :lol: nur in schlecht :-D

1 106

Mittwoch, 22. März 2017, 20:55

Hahaaaa, ich lach mich kaputt. Und der Hammer ist, das habe ich erst gestern auch versucht. Ich musste so lachen über mich selbst :lol:

1 107

Mittwoch, 22. März 2017, 21:06

Bei mir sieht das dann ungefähr so aus:


henrikf

Pixelor-Team

Beiträge: 4 717

Wohnort: Bad Aibling / Bayern

Beruf: Software-Entwickler

  • Private Nachricht senden

1 108

Mittwoch, 22. März 2017, 23:09

Ich lach' mich schlapp! :lol: Ja, bei mir würde so etwas in etwa auch so aussehen. Ich bewundere die Dame dafür, dass sie dort tatsächlich auftritt.

Hier aber ein Beispiel zum Thema Break-Dance, bei dem mir wirklich die Kinnlade offen steht. Man beachte den Teil mit der »Rückwärts Zeitlupe«:

--== Island2Live / Henrik Fisch==--
Homepage: http://www.island2live.com/ deviantART: http://island2live.deviantart.com/
PSN Troph

1 109

Donnerstag, 23. März 2017, 03:37

Zitat

Haha, ihr werdet es nicht glauben, aber ungefähr so tanze ich mit meinem Söhnchen auch. Ernsthaft, das ist wirklich wahr!

Zitat

Haha, ihr werdet es nicht glauben, aber ungefähr so tanze ich mit meinem Söhnchen auch. Ernsthaft, das ist wirklich wahr!




Wer mus bei dem SOng noch an Werner denken?

DustyBits

Pixelor-Team

Beiträge: 1 653

Wohnort: 68030 Motorola

Beruf: Elektroniker

  • Private Nachricht senden

1 110

Donnerstag, 23. März 2017, 07:03

Ich lach' mich schlapp! :lol: Ja, bei mir würde so etwas in etwa auch so aussehen. Ich bewundere die Dame dafür, dass sie dort tatsächlich auftritt.

Hier aber ein Beispiel zum Thema Break-Dance, bei dem mir wirklich die Kinnlade offen steht. Man beachte den Teil mit der »Rückwärts Zeitlupe«:



wie krass !

henrikf

Pixelor-Team

Beiträge: 4 717

Wohnort: Bad Aibling / Bayern

Beruf: Software-Entwickler

  • Private Nachricht senden

1 111

Freitag, 24. März 2017, 14:49

ARD Mediathek: Inside Nordkorea

Es ist zwar kein YouTube-Video aber der Film ist trotzdem sehenswert, vor allem, wenn einem mal so richtig das Messer in der Tasche aufgehen soll. Ich habe diesen Hinweis vor ein paar Monaten schon einmal gepostet und jetzt gibt es den Film erneut in der ARD Mediathek zu sehen: Inside Nordkorea. Eine Dokumentation eines russischen Kamerateams über das Leben in Nordkorea, die nach dem Willen der nordkoreanischen Führung komplett gestellt gewesen wäre. Eben aber »wäre«, weil das Kamerateam Mittel und Wege gefunden hat, trotzdem minutiöser Aufpasser aus Nordkorea eigene Einstellungen zu drehen. Sehr sehenswert ... aber - und das als Warnung - auch sehr traurig. Der Film ist noch bis zum 27.03.2017 zu sehen.

http://www.ardmediathek.de/tv/Dokumentar…/MDR-Fernsehen/

Technischer Hinweis: Ich kann's mir nur ansehen, wenn ich den Flash-Player aktiviere.
--== Island2Live / Henrik Fisch==--
Homepage: http://www.island2live.com/ deviantART: http://island2live.deviantart.com/
PSN Troph

1 112

Freitag, 24. März 2017, 16:31

Dazu sicherlich auch lesenswert: "Flucht aus Lager 14" von Shin Dong-hyuk. Ich selbst kann mir so etwas nicht mehr geben aber einige Zusammenfassungen und Erfahrungsberichte klingen schlimmer als man es sich in seinen schlimmsten Albträumen ausmalen könnte.

1 113

Freitag, 24. März 2017, 17:55

Einige dieser Texte habe ich gelesen und Dokus gesehen. Einfach nur schlimm, was Menschen durchmachen müssen. Ich muss mich dazu zwingen, mich gedanklich damit zu beschäftigen und u.a. diese Texte haben mich verändert. Und das Wissen über schlimme Dinge, die Kindern angetan werden. Auch in unserer direkten Nähe. Stichwort "Spatzennest" in Essen und alle anderen Einrichtungen dieser Art.

1 114

Gestern, 00:00

Wenn wir bei Tänzen sind - ich find das hier irgendwie cool xD

Um 52 Sekunden rum gehts los :D

Inside Nordkorea hab ich auch gesehen. Das ist glaub ich auch ne russische Dokumentation, die von der ARD übernommen und synchronisiert wurde und sehr interessant (weil das Land Nordkorea einfach urpervers ist). Man kann sich den Alltag dort kaum vorstellen, so andersartig ist es. Das wurde bestimmt schon allenortens gesagt, aber die Verhältnisse in Nordkorea scheinen in vielerlei Hinsicht denen aus dem fiktiven 1984 zu gleichen oder zumindest sehr zu ähneln. Ich hoffe dass die Menschen in Nordkorea eines Tages auch wieder normal und in Frieden leben können werden, ohne vom allgegenwärtigen allmächtigen Parteiapparat kontrolliert zu werden.
Frieden. Brotbier. Möpse.
Miniblog

henrikf

Pixelor-Team

Beiträge: 4 717

Wohnort: Bad Aibling / Bayern

Beruf: Software-Entwickler

  • Private Nachricht senden

1 115

Gestern, 00:54

Zum Thema Nordkorea habe ich mir zwei weitere Dokumentationen angesehen. Die zweite war vom ZDF. Da geht es um die Person Kim Jong-un, der in seiner Jugend in der Schweiz zur Schule ging und dann viel zu früh durch den Tod seines Vaters zum Obersten Führer ernannt wurde. In der Dokumentation kommen sehr viele - meistens US- - Experten zu Wort, aber auch zum Beispiel der ehemalige japanische Koch der Familie. Das Bild, welches das ZDF dort zeichnet ist ein - man beachte bitte meine Wortwahl - hauchdünn besseres, als das welches man noch von seinem Vater Kim Jong-il hatte. Und zwar deshalb, weil Kim Jong-un aufgrund seiner Ausbildung und verschiedener weitere Auslands-Aufenthalte in Japan und in China sich der fatalen Situation der Bevölkerung wohl bewusst zu sein scheint. Im Gegensatz zu seinem Vater erlaubt er wohl gewissen Personen Auslands-Studien im Bereich der Wirtschaft und Landwirtschaft, um Know-How ins Land zu bringen. So eine Hungerkatastrophe wie im Jahr 1990 unter seinem Vater hat es jedenfalls bisher nicht mehr gegeben. Die Experten in der Dokumentation sagen es zwar nicht direkt, aber ich habe es so verstanden, dass es Grund zur Annahme von zarten positiven Entwicklungen gibt. Keine Frage wird die Bevölkerung dort immer noch unterdrückt und indoktriniert, es gibt Gefangenenlager, Kim Jong-un hat nach der Machtergreifung seinen Onkel ermorden lassen und so weiter und so fort.

Die Dokumentation habe ich hier gefunden:

https://www.youtube.com/watch?v=kaP-DS07SdM

(Ich verlinke das mal nicht mit einem YouTube-Tag, weil es evtl. doch ein wenig arg OT ist.)
--== Island2Live / Henrik Fisch==--
Homepage: http://www.island2live.com/ deviantART: http://island2live.deviantart.com/
PSN Troph

1 116

Gestern, 07:20

Solange der nordkoreanische Hegemon China weiter so hofiert wird, ändert sich in Nordkorea gar nichts und das zeigt einmal mehr, wie verlogen das selbstauferlegte Bild von Menschenrechten, Gerechtigkeit & Co. eigentlich ist oder wie viel Wert es hat wenn wirtschaftliche Interessen im Wege stehen. Habe ich kein Problem mit, man sollte aber offen dazu stehen.

Was die Kim-Sippe anbelangt: Da ist doch keiner besser als der andere. Ob man es nun als Fortschritt betrachten kann, dass unliebsame Mitbüger nun nicht mehr mit der Flak sondern lediglich mit dem MG erschossen werden?

Zur Zeit ist neben dir 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher