» » Rollcage Reihe für die PlayStation (und PC)

Rollcage Reihe für die PlayStation (und PC)

in !Neues, Blog | 8

Rollcage_Title_small

Autor: Stefan Nowak

Rollcage hat einen dritten Teil!

Als Liebhaber schneller Future Racer im Stile von z.B. WipEout erinnerte ich mich kürzlich wieder an Rollcage von Attention To Detail (ATD). Viele Spiele hat ATD nicht entwickelt. Neben Rollcage dürfte Cybermorph (Atari Jaguar) eines der bekanntesten von diesem Entwickler zu sein. Bisher völlig an mir vorbeigegangen ist die Tatsache, dass es von dem Racer tatsächlich einen dritten Teil gibt!

Rollcage. Besser als WipEout?

Rollcage
Rollcage NTSC-U

Rollcage scheint sehr stark von WipEout beeinflusst worden zu sein. Kein Wunder, denn der schnelle Future Racer von Psygnosis war DAS Kaufargument schlechthin für die PlayStation, die kurz vor diesem Game auf den Markt kam. Wahrscheinlich besaß fast jeder PlayStation Besitzer den ersten Teil dieser Reihe. WipeOut war ein riesiger Erfolg und es ist wenig überraschend, dass andere Entwicklerstudios ähnliche Spiele auf den Markt brachten. Und so drehte sich Rollcage im Jahre 1999, vier Jahre nach WipEout, im Laufwerk der Konsolen und Windows PCs.

Das Konzept weicht etwas von dem des großen Vorbildes ab und die futuristischen Fahrzeuge schweben nicht über den Strecken. Dafür hat sich der Entwickler etwas neues einfallen lassen: Die kleinen und verflucht schnellen Flitzer, die etwas an Strandbuggys erinnern, können an den Wänden und Decken fahren ohne herunterzufallen, solange sie schnell genug sind. Um erfolgreich zu sein muss man diese Fähigkeit unbedingt nutzen, weil sich viele der Extrasymbole für Waffen und höhere Geschwindigkeit eben an den Wänden und Decken befinden. Am Anfang hat man etwas Probleme mit der Orientierung, aber nach einer kurzen Eingewöhnungsphase fällt es einem leichter und die Sache beginnt unfassbar viel Spaß zu machen. Vor allem die nicht linearen Kurse mit einigen alternativen Routen wissen zu gefallen und verlängern die Langzeitmotiviation. Und wem die Computergegner zu leicht sind, der kann auch auf einem horizontal oder vertikal gesplitteten Screen gegen einen Kumpel fahren. Viele Strecken und ein Fahrer müssen freigespielt werden.

Bereits erwähnt wurden die Waffen. Wer lieber ohne Waffengewalt herumrasen möchte, kann sie in den Optionen abschalten. Die vielen verschiedenen Fahrer und Fahrzeuge mit ihren unterschiedlichen Stärken in den Eigenschaften Beschleunigung, Höchstgeschwindigkeit, Grip und Stärke sorgen ohnehin schon für genügend Abwechslung.

Die Musikauswahl orientiert sich grob an der des Vorbildes WipEout, ist allerdings deutlich mehr dem Style „Big Beat“ zuzuordnen. ATD und Psygnosis haben keine Kosten und Mühen gescheut und einige Songs von namenhaften Künstlern wie zum Beispiel Danmass, EZ Rollers und Fatboy Slim lizensiert. In den USA erschien das Spiel sogar als Limited Edition, der eine zweite CD mit dem Soundtrack des Spiels beiliegt.

Rollcage_LE
Rollcage LE mit OST

Rollout ist ein sehr gelungener Racer und wurde auch von der Presse in den höchsten Tönen gelobt. So vergab die PlayStation Zone in der Ausgabe 03/99 satte 90% für den Spielspaß, hebt die tadellose Programmierung hervor und hält das Spiel sogar für besser als WipEout 2097. So weit würde ich zwar nicht gehen, aber es ist dicht dran. Alle anderen Magazine zeigten sich ebenso von dem Spiel überzeugt.

Rollcage Stage II. Endlich besser als WipEout?

Rollcage_2_Title_small

 

RollcageStageIINTSC-UPS_small

Rollcage muss ein Riesenhit gewesen sein, denn der Nachfolger Rollcage Stage II erschien bereits im Jahre 2000. Nur ein Jahr später! Und in dieser kurzen Zeit hat es ATD tatsächlich geschafft, die Engine auf technischer Ebene in allen Belangen zu verbessern.

Obwohl die Texturen detailreicher als die des Vorgängers sind, wirkt das Spiel noch flüssiger und weicher in seinen Bewegungen.

Auch der Umfang wurde erweitert. Während es in Rollcage vier unterschiedliche Welten gibt, in denen die Rennen ausgetragen werden, sind es im zweiten Teil sechs Welten mit jeweils drei oder vier Strecken.

Es gibt andere und mehr Fahrzeuge.

Fast alle Waffen des Vorgängers wurden mit leichten Veränderungen übernommen und es gibt drei neue Waffen.Rollcage_2_Car_01 Das ist noch nicht alles. Zusätzlich zu den bisher aufgezählten Erweiterungen bietet Rollcage Stage II neue Modi wie zum Beispiel Scramble und einen Demolition Mode. Im Demoltion Mode ist der Name Programm: Während einer vorgegebenen Zeit müssen auf der Strecke so viele Dinge wie möglich zerstört werden.

Die Wertungen in den damaligen Magazinen liegen leicht unter denen des ersten Teils. Vermutlich liegt das an der wirklich guten Konkurrenz, denn schließlich wurde zwischenzeitlich das überragende Wip3out veröffentlicht, welches wohl die technische Spitze für die PlayStation darstellt.

Für den PC wurde Rollcage Stage II ebenfalls veröffentlicht unter dem Namen „Death Track Racing„.

Rollcage III heißt Firebugs.

Firebugs_Title_small

FirebugsPALPS1
Firebugs

Kaum zu glauben, aber obwohl ich ein alter Rollcage Fan bin, habe ich erst kürzlich von dem dritten Teil erfahren. Gut, ich war seinerzeit ziemlich abgelenkt durch neue Plattformen wie zum Beispiel Dreamcast, aber trotzdem ärgere ich mich etwas darüber. Der zweite Grund, weswegen ich Firebugs, so heißt der dritte Teil, übersehen habe, ist, dass es nur in Europa veröffentlicht wurde. Wegen der 50hz Problematik bewege ich mich nämlich größtenteils nur im NTSC Umfeld.
Ganze vier Jahre nach dem erscheinen von Dreamcast in Japan und zwei Jahre nach dem erscheinen der PlayStation 2 erschien Firebugs erst im Jahre 2002 für die PS1. Trotz des späten Erscheinens ist Firebugs der schlechteste Teil der Serie, aber immer noch ein gutes Spiel. Der gesamte Stil des Spiels unterscheidet sich stark von dem der beiden Vorgänger und erinnert eher an einen futuristischen Comic Racer. Die Spielmechanik wurde unverändert übernommen und es gibt wieder viele unterschiedliche Fahrzeuge.  Einige müssen im Verlauf des Spiels freigeschaltet werden.

Die grafische Qualität der Strecken schwankt ziemlich stark. Einige sind aufwändig und besitzen schicke Texturen, andere sehen ziemlich billig und zu bunt aus. Das Handling der Fahrzeuge entspricht exakt dem der Fahrzeuge in Rollcage und deswegen macht Firebugs immer noch Spaß. Seltsam ist, dass die Grafikengine weniger flüssig als die der ersten beiden Teile ist. Ob andere Programmierer am Werke waren?

Anders als die Vorgänger erschien der dritte Teil nicht für den PC, sondern nur für die PS1 und wie gesagt nur in Europa. Testberichte in Zeitschriften sind mir nicht bekannt, weil ich bereits seit vor 2002 keine Printmagazine mehr lese.

Firebugs_Track_02_Ladebild_small

Rollcage und Rollcage Stage II machen selbst 15 Jahre nach ihrer Veröffentlichung immer noch erstaunlich viel Spaß. Das liegt an der tadellosen Spielbarkeit und der ungewöhnlichen Idee an Decken und Wänden fahren zu können. Zwar ist dies in Killer Loop, welches im selben Jahr veröffentlicht wurde, ebenfalls möglich, aber nicht ganz so intuitiv in der Handhabung. Firebugs kann die hohen Erwartungen nicht erfüllen, ist aber sicher kein Fehlkauf und auch ziemlich günstig aufzutreiben. Während andere Reihen, wie zum Beispiel F-Zero oder eben WipeOut, oft fortgesetzt wurden, war nach Firebugs leider schon Schluss.

RollcageSeriesFirebugs_alt
Rollcage, Rollcage LE, Rollcage Stage II, Firebugs

 

Rollcage Stage II: The Soundtrack

RollcageStageII_PSX+OSTs

 

Der Rollcage Stage II OST wurde separat veröffentlicht. Besonders hervorzuheben ist, dass er nicht nur auf CD erschienen ist. Das englische Record Label Moving Shadow hat im Jahre 2000 eine Compilation veröffentlicht, die sage und schreibe vier Vinyls beinhaltet. Auf sie sind 10 Tracks von unterschiedlichen Künstlern wie zum Beispiel E-Z Rollers, Flytronix und Technical Itch gepresst worden. Es handelt sich überwiegend um Tracks, die dem Genre Drum’n Bass angehören. Jede der vier Scheiben steckt in einem Sleeve mit einem jeweils exklusiven Design, auf deren Rückseiten ein paar Informationen über die Künstler abgedruckt sind.

RollcageStageII_OST_Vinyl_Labels

Die CD Edition hat Moving Shadow auf einer Doppel-CD veröffentlicht. Auf der ersten CD sind die Tracks der Vinyl Edition plus zwei weitere Tracks: Breakbeat Generation (E-Z Rollers) und Secret Life (Omni Trio).

RollcageStageII_OST_Vinyl_CD_List
Tracklist Vinyl (links) und CD.

Auf der zweiten CD ist ein fast 60 Minuten langer Mix. Dessen Tracklist wird nirgends erwähnt. Nicht auf der Rückseite, nicht auf dem Label der CD und auch nicht im Booklet. Ihr findet sie am Ende dieser Seite,

Außerdem ist auf der zweiten CD eine Demoversion von Rollcage Stage II für den PC. Witziges Detail am Rande: Der Hersteller hat die Label der CDs versehentlich vertauscht.

RollcageStageII_OST_2CD_CD1und2
CD1 und 2… Die Label wurden vertauscht.

 

Es gibt eine gute Nachricht für Vinyl Fans: Die beiden Tracks, die auf der 2CD und nicht auf der 4LP sind, hat Moving Shadow auf einem limitierten Vinyl Sampler veröffentlicht. Es gibt somit insgesamt fünf(!) Schallplatten mit Tracks aus Rollcage Stage II.

Rollcage_Stage_II_OST_Sampler_und_List

 

Tracklists:

2CD Edition
CD1
1-01 E-Z Rollers: Breakbeat Generation (3:09)
1-02 Flytronix: Imaginary Forces (7:58)
1-03 Omni Trio: Secret Life (5:56)
1-04 Dom & Roland: Slipstream (5:26)
1-05 E-Z Rollers: Double Cross (5:39)
1-06 Flytronix: Naked Funk (7:31)
1-07 Aquasky: Control (6:35)
1-08 Omni Trio: Penetration (5:33)
1-09 Technical Itch: Caution (8:00)
1-10 Dom & Roland: Spooks (6:43)
1-11 Aquasky: Halifax (6:48)
1-12 Technical Itch: Deadline (7:22)
CD2 (Mix von Timecode)
2-01 Secret Life (3:16)
2-02 Dom & Roland Slipstream (3:39)
2-03 Aquasky Halifax (4:32)
2-04 Flytronix Imaginary Forces (5:27)
2-05 E-Z Rollers Double Cross (4:11)
2-06 Omni Trio Penetration (3:08)
2-07 Flytronix Naked Funk (5:27)
2-08 Aquasky Control (5:05)
2-09 Technical Itch Deadline (5:05)
2-10 Dom & Roland Spooks (4:00)
2-11 Technical Itch Caution (7:42)
Vinyl Edition
A Technical Itch: Deadline (5:19)
B Dom & Roland: Spooks (6:43)
C Flytronix: Imaginary Forces (7:58)
D Aquasky: Halifax (6:48)
E Technical Itch: Caution (8:00)
F Flytronix: Naked Funk (7:31)
G1 Dom & Roland: Slipstream (5:26)
G2 Aquasky: Control (6:35)
H1 E-Z Rollers: Double Cross (5:39)
H2 Omni Trio: Penetration (5:33)
Vinyl Sampler
X Technical Itch: Deadline (5:19)
Y1 E-Z Rollers: Breakbeat Generation (3:09)
Y2 Omni Trio: Secret Life (5:56)
PlayStation CD
2 E-Z Rollers: Breakbeat Generation (3:10)
3 E-Z Rollers: Double Cross (3:27)
4 Technical Itch: Deadline (3:43)
5 Technical Itch: Caution (3:44)
6 Omni Trio: Penetration (3:43)
7 Omni Trio: Secret Life (3:44)
8 Aquasky: Control (3:43)
9 Aquasky: Halifax (3:39)
10 Flytronix: Imaginary Forces (3:38)
11 Flytronix: Naked Funk (3:43)
12 Dom & Roland: Spooks (3:30)
13 Dom & Roland: Slipstream (3:30)
Die PC Version enthält gänzlich andere Tracks, die allesamt von GaryMcKill stammen:
1. Snar Nation
2. Control
3. Driller Killer
4. Lethal Injection
5. Red Wards
6. Dark Angel
7. Beat Down
8. Unknown
9. Surrender

Links:

Rollcage bei Wikipedia

Rollcage Stage II bei Wikipedia

Firebugs bei Wikipedia

8 Antworten

  1. Erik Wilke
    | Antworten

    Der Artikel ist immernoch super zum lesen. Ja der spirituelle Nachfolger von Rollcage mit dem namen GRIP ist seit mitte Feburar als Steam Early Access verfügbar und gerade haben die Entwickler ein neues Fahrzeug und eine neue UI ins Spiel integriert. Ein Blick ist es wert

  2. barto
    | Antworten

    Schöner Artikel zu einer wirklich tollen Spielreihe, die ich übrigens mehr gefeiert habe als WipeOut! In erster Linie lag das wohl vor allem an den Soundtracks, da sie einfach mehr Drum´n Bass, Big Beat und Breakbeat Einflüsse hatten. Die Technotracks von WipeOut waren mir da oft zu monoton, auch wenn ich diese ebenfalls mochte. :-)

  3. Rcage-Flux
    | Antworten

    Tolle Seite, da kommt die Leidenschaft für meine beiden Top Spiele wieder hoch ;). Bei meiner PC-Version heißt es auch Stage II (kannte den Titel „Death Track Racing“ noch nicht). Könnte auch 1-2 Bilder irgendwo hochladen (allerdings nicht so professionell), da ich bisher nurmehr die PS-Versionen finde. Ich würde sofort jede neue Veröffentlichung von der Reihe unterstützen und weiß noch, wie ich im Jahr 2000 über den niedrigen Kaufpreis überrascht war. Dazu eine Anleitung in 5 Sprachen = 83 Seiten. Stage II ist jeden Pfennig wert gewesen, das waren noch Zeiten :)

    • Acrid
      | Antworten

      Ja, ich würde sehr gerne die Box von Rollcage Stage II für den PC sehen, weil ich sie noch nie gesehen habe. Darf ich das Foto in den Artikel einbetten?

      • Rcage-Flux
        | Antworten

        Hallo, ich sehe gerade, dass am selben Tag noch geantwortet wurde!? Ich habe das nicht mitgekriegt- keine Ahnung was das schon wiede bedeutet, vielleicht wegen meinem System, da ist manchmal einiges nicht auf dem Schirm :( Aber ich antworte grundsätzlich immer, das wollte ich schnell mal wissen lassen ;). Also ich müsste wissen, wo man Fotos hochladen kann, dann mache ich welche. Zweitens, ob diese Seite im F64 in einem Thread verlinkt werden darf, in dem ich wegen dem Rollcage Thema etwas schreibe? Gruß,

        • Acrid
          |

          Ja, natürlich darfst die die Seite verlinken. Darüber würden wir uns sogar sehr freuen. Meinst du mit „F64“ das Forum64? Mich interessiert nämlich dieser Thread.
          Für das Hochladen von Fotos gibt viele Möglichkeiten: Dropbox, Google Drive, One Drive… Alles kostenlos.

  4. Erik Wilke
    | Antworten

    Ein wirklich toller Artikel. Rollcage war eine tolle Reihe und gut das ich nicht Firebugs angrührt habe.
    Ich frage mich ob es ATD noch gibt wenn ja sollten diese an einem neuem Rollcage arbeiten.

    • Acrid
      | Antworten

      Danke, Erik. Rollcage gefällt mir ebenfalls immer noch sehr gut. ATD scheint es nicht mehr zu geben. Das letzte Spiel von denen ist Drome Racers, welches 2003 für Gamecube herauskam. Seit dem ist Funkstille. Ein neues Rollcage würde mir gefallen. Es müsste allerdings physisch herauskommen, damit ich es auch kaufen würde. Bloß kein HD-Remake nur als Download. HD-Remakes langweilen mich und Downloads auch.

Bitte hinterlasse eine Antwort