» » » Classics Rediscovered #01 – BiFi 2: Action in Hollywood

Classics Rediscovered #01 – BiFi 2: Action in Hollywood

In dieser holprigen Episode stelle ich euch das SpielBiFi 2: Action in Hollywood aus dem Jahre 1994 vor.
Das Spiel entstand im Hause The Art Department und ist ein Nachfolger des nicht sehr erfolgreichen BiFi Roll – Snackzone.

 

8 Antworten

  1. DasZwergmonster
    | Antworten

    Mag sein, dass ich da ein wenig voreingenommen bin, aber ich mag Werbespiele und sammel diese auch, hab für das Werbespiel-Special auf Kultboy.com über 350 Werbespiele zusammengetragen und getestet, und da kam halt Bifi 2 (vor allem auch im Vergleich mit manch anderem Werbespiel-Schrott) sehr gut rüber und hat auch die Höchstwertung von 10 Punkten bekommen…. aber das ist neben der Serie von Monty (Kraut & Rüben & Videospiele) auch das erste andere Video, dass ich auf Pixelor angesehen habe, vielleicht stimmen mich die anderen Videos ja um 😉

    • Sapirus
      | Antworten

      Höchstwertung für BiFi 2? Das Gameplay und die Dialoge sind wirklich ganz nett gemacht. Ich würde es dennoch nicht auf eine Stufe mit .. hmm .. beispielsweise „Tom Long“ stellen.
      Obwohl das auch wieder eine Kleinigkeit gekostet hat. Ist wohl wie mit den Fritten eine Geschmackssache.

  2. DasZwergmonster
    | Antworten

    Nett, mal ein Video-Review zu dem Spiel zu sehen…aber meiner Meinung nach kommt mir das Spiel hier viel zu negativ rüber, hier ist von „seichten Rätseln“ und „zweckmäßigen Animationen“ zu hören, das mag vom heutigen Standpunkt aus durchaus richtig sein, aber damals war das Spiel, auch im Vergleich zu anderen Spielen, durchaus gut. Zwar nicht vergleichbar mit den LucasArts-Titeln, aber die haben auch im Durchschnitt an die 120 Mark gekostet (umgerechnet also doch an die 60 Euro)…während „Action in Hollywood“ als Werbespiel GRATIS zu bekommen war.

    • Sapirus
      | Antworten

      Danke für deinen Kommentar!
      Ich möchte aber dennoch betonen, dass ich die Spiele aus dem historischen Kontext beurteile.
      Es gab zum Zeitpunkt der Veröffentlichung von „Action in Hollywood“ bereits eine Menge kostenloser oder sogar Werbespiele, die mit einem strafferen Gameplay oder fortschrittlicherer Optik ausgestattet waren.
      Da kann ich dir versichern, dass ich durchaus recherchiert habe und nicht aus der heutigen Zeit beurteile.
      Ich werde mich aber nach wie vor bemühen, keine schlechten Spiele vorzustellen oder Spiele schlecht zu beurteilen, die es nicht verdient haben. Falls es vorkommen sollte, bin ich natürlich offen für Kritik. 😉

      • Out
        | Antworten

        HM. Also ich fand Bifi 2 ziemlich klasse. Gerade mit den ganzen Filmsets. Aber die Werbe-Adventures waren doch damals alle so etwa auf dem Niveau? Kamen die nicht auch mehr oder weniger alle von der gleichen Firma?

        • Sapirus
          |

          Spaßig ist es definitiv. Das ist es auch unabhängig des technischen Unterbaus.
          Dir wird es so vorkommen, da die bekannteren Adventures von „The Art Department“ entwickelt wurden.
          Es gab aber auch jede Menge andere Entwickler, die sowohl schlechtere als auch bessere Spiele ablieferten.

        • Out
          |

          OK, das macht mich jetzt neugierig, denn ich kenn wirklich nur die bekannteren :)
          Tom Long kenn ich sogar auch noch, aber danach dürfte es schon aufhören.
          Werdet ihr in Zukunft auch welche dieser unbekannten Werbespielchen vorstellen?

          Würde mich ziemlich interessieren, da ich wie gesagt auch Bifi 2 schon echt gut fand :)

    • Monty Mole
      | Antworten

      Grade in den 90ern musste sich jedes Adventure an den Lucasartsspielen messen lassen. Insbesonderer wenn es, wie das BIFI-Werbespiel, sich schon sichtlich daran anlehnt. Natürlich wäre es utopisch von einem Werbespiel ernsthaft zu erwarten ein neues Maniac Mansion zu bekommen. Dennoch sollte man bei einem objektivem Review auf Gameplayschwäche eingehen. Zählend ist der Spielspass und nicht der gezahlte Preis.

      Beispielsweise ist Rise Of The Robots damals recht schnell auf den preisgünstigen Grabbeltischen gelandet. Aber trotz des sinkenden Preis wurde das Spiel nicht automatisch besser.

Bitte hinterlasse eine Antwort