Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Pixelor. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

henrikf

Pixelor-Team

  • »henrikf« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 804

Wohnort: Bad Aibling / Bayern

Beruf: Software-Entwickler

  • Private Nachricht senden

229

27.08.2020, 13:55

[...] Sollte es eine Sammlung der alten Teile sein: gäääääähn. Sollte es ein völlig neues Turrican 4 sein, dann spiele ich es auf jeden Fall. [...]

Dem ist nichts hinzu zu fügen. :)

Vielleicht noch: Ich freue mich auch schon auf die Reaktion der deutschen Spielepresse, die sich vermutlich ÜBERSCHLAGEN wird vor Freude. Selbst wenn das Spiel Murks sein würde. Das kennen wir ja von Great Giana Sisters (welches allerdings abseits von »ich mag's nicht« nun auch alles andere als Murks ist).

[...] Bei Factor 5 hatte ich damals nur eher den Eindruck, dass der Fokus immer auf der Technik lag, dort aber das Gamedesign nicht auf dem selben Niveau. [...]

Danke, dass Du das schreibst. Das ist so ziemlich genau mein Eindruck. Ich habe hier noch das Originale Katakis für Amiga stehen, was technisch auf dem Amiga echt der Hammer ist (ich werde es jetzt verkaufen, interessiert mich nicht mehr). Aber es ist steeeeeerbenslangweilig; boa is' DAT langweilig! Gut, das war jetzt keine direkte »Factor 5«-Entwicklung, sondern zwei externe Leute (wenn ich das richtig in Erinnerung habe). Aber hey, wie hieß dieses Drachenflugding von denen? Lair, oder? Boa, Alter ey ... ja, gut, es ist nicht richtig schlecht. Aber es ist auch nicht richtig gut. Und was HABEN sie alle getönt, wie GEIL das Spiel wäre, BEVOR es rauskam. Und dann kam DAS dabei heraus. Irgendwie etwas arg peinlich für »Factor 5« und die große Klappe, die Herr Eggebrecht vor Erscheinen des Spiels sperrangelweit offen hatte.

Ich möchte auch noch meine Aussage zu Chris Hülsbeck präzisieren. Für das, was er technisch damals auf dem C64 gemacht hat und für die Musik, die dadurch möglich wurde ... in der Filmindustrie hätte er dafür vermutlich einen Oscar bekommen. Ich meine, die Idee Akkorde als rasend schnelle Triolen zu spielen und dadurch mit einer einzigen Stimme Akkorde zu ermöglichen ... das war damals echt grandios. Und so ganz nebenbei hat er damals auch noch eine neue Klangästhetik erschaffen, die bis heute nachwirkt (Retro-Musik).

Ich habe aber Gefühl, dass er da leider stecken geblieben ist. Kompositorisch kam dann irgendwie nix nach. Seine Titel sind für mein Ohr alle höchst selbstähnliche und - noch schlimmer - auch für alle Spiele-Genres immer die selben Stücke. Schade eigentlich. Und wenn ich dann denke, dass beim neuen »Turrican« dann wieder dieses langweilige Gedudel ... nä! Echt nicht. Vor allem nicht im Vergleich zu japanischen Jump-n-Run-n-Gun-Spielen.
--== Island2Live / Henrik Fisch==--
Homepage: http://www.island2live.com/ deviantART: http://island2live.deviantart.com/
Spielt gerade: Yonder: The Cloud Catcher Chronicles

230

27.08.2020, 14:29

Gut, das war jetzt keine direkte »Factor 5«-Entwicklung, sondern zwei externe Leute (wenn ich das richtig in Erinnerung habe).

Katakis war schon eine Entwicklung der Stammmannschaft. Wobei man auch sagen muss, dass es ein Frühwerk von Factor 5 war. Nur rückblickend ließ sich die Spielepresse damals anscheinend sehr von Technik und geordneten Gegner-Formationen beeindrucken und bewertete Leveldesign eher nach dem Schema: "Finden wir toll oder nicht, können aber nicht den Finger drauf legen." Ich bin bei dem Thema immer ganz schnell bei Strider, welches mMn in der PowerPlay versionsübergreifend nicht nachvollziehbar bewertet wurde und irgendwie niemand gemerkt hat, wie herausragend das Leveldesign des Automaten war (spielerisch kann man sich darüber streiten, aber Level 2 ist mit der bestgebaute Level, den ich aus der Zeit kenne).

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »v3to« (27.08.2020, 14:39)


henrikf

Pixelor-Team

  • »henrikf« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 804

Wohnort: Bad Aibling / Bayern

Beruf: Software-Entwickler

  • Private Nachricht senden

231

27.08.2020, 17:05

Ich meine aber schon speziell Katakis [Amiga], nicht die C64-Version (die ich heute noch als Granate empfinde). Da hatte ich in Erinnerung, dass die extern entwickelt und eingekauft wurde. Aber ich kann mich auch irren.

Übrigens ... das von Acrid erwähnte Space Blaze. Ist das ein Spiel von Manfred Trenz? Ich habe bisher keine Hinweise darauf gefunden. Nur einige Gerüchte in Foren. Aber ich nehme mal an, dass Acrid in Sachen Shmups deutlich besser als ich informiert ist. Jedenfalls ... äh ... hui ... ich habe mir davon eben mal ein Video angesehen. Da macht ja schon das Video keinen Spaß:



Wertung von Maniac.de ist absolut vernichtend:

https://www.maniac.de/tests/space-blaze-im-test-ps4/3/

Wenn ich das gegen meine beiden Lieblinge Satazius und Wolflame halte ... puh ... und das im Jahr 2020!

Noch verdächtiger ist die Website vom Entwickler »VIS Games«:

http://www.vis-games.de/

Die Startseite scheint das letzte mal 2013 gepflegt worden sein. Unter der Rubrik »Games« gibt es ein Spiel Die Landwirtschaft 2017. Auf der Seite des Spiels findet sich KEINE Beschreibung desselben, sondern nur - ziemlich öde - Bilder. Die Verpackung erinnert an das durchaus gelungene »Landwirtschafts-Simulator«. Nur scheint das Spiel von »VIS Games« um Klassen schlechter zu sein. Von Space Blaze findet man auf der Website keine Spur. Eine Spiele-Firma, die ihre Internet-Präsenz so wenig ernst nimmt, die nimmt meiner Meinung nach die Qualität ihrer Produkte auch nicht ernst.
--== Island2Live / Henrik Fisch==--
Homepage: http://www.island2live.com/ deviantART: http://island2live.deviantart.com/
Spielt gerade: Yonder: The Cloud Catcher Chronicles

232

27.08.2020, 17:22

Soweit ich weiß, hat Trenz irgendwann 2009 oder 2010 mit der Entwicklung von Katakis 2 begonnen. Es sollte 2011 oder 2012 erscheinen.... Ist jedoch sang und klanglos verschwunden. Kürzlich erschien Space Blaze (ehem. Crush) u. a. für die Switch - und sieht genauso aus wie die Promoversion von Katakis 2, die 2011 auf einem Event gezeigt wurde:



Dass das Spiel tatsächlich noch fertiggestellt wurde war eine riesige Überraschung für mich. Dass es nix taugt wusste ich bereits 2011 :lol: Übrigens scheint Trenz in der Hiscoreliste verewigt zu sein:

Sir Pommes: "What the Fatsch!"

233

27.08.2020, 17:47

'... da war Acryd schneller

Space Blaze wurde von VIS Games auf dem PC unter dem Titel "Crush" veröffentlicht. Das Spiel wurde von Andre Bürger (aka AEG der Demogruppe Smash Designs) entwickelt. Manfred Trenz hat mit dem veröffentlichten Spiel nicht wirklich was zu tun. Bzw. im Anfangsstadium war er wohl involviert und das Spiel wurde ganz ursprünglich auf der Revision 2011 als Katakis II angekündigt. Ich habe damals das Spiel über Steam geschenkt bekommen und es ist ein wirklich sehr klassisches Euro-Shmup. Ich hatte durchaus meinen Spaß damit, wobei die Kollisionsabfrage mMn zu penibel ausfiel, die 2.5D-Perspektive nicht ideal, besonders dynamisch ist es in der Tat nicht. Formationen und Waffen sind deutlich an Katakis angelehnt. Die Musik von Markus Siebold hat mir richtig gut gefallen (von ihm stammt btw auch die Musik von Turrican 2 und Enforcer auf dem C64). Das Spiel hat seine Macken, aber schlecht ist es mMn nicht. Hätte ich eine Wertung drunterschreiben sollen, wäre es vermutlich zwischen 50 und 60%. Ist vielleicht auch etwas von Sympathie bestimmt, bzw ich kenne Andre über die Demoszene, aber es gibt in meinem Bekanntenkreis schon ein paar Leute, die das Spiel gerne zocken.

VIS Games hat in der Vergangenheit hauptsächlich mit Berufssimulationen Geld verdient. In der Regel schlechte Wertungen in der Presse, aber die Art Spiele verkaufen sich wohl ungeachtet jeglicher Trends gut. Die letzten Jahre befasst sich die Firma auch mehr mit Simulationen in VR. Btw im Gegensatz zur Webseite wird auf der Facebook-Seite schon recht häufig Material gepostet und auch nicht gerade wenig.

und a propos VIS Games bzw Smash Designs...
von Andre stammt auch das inoffizielle Turrican 3 für C64.




Nochmal zu Katakis:
Katakis auf dem Amiga hieß ursprünglich Neutralizer und wurde während der Entwicklung sozusagen vom Rainbow-Arts-Marketing umgetauft. Die C64-Fassung wurde inhouse entwickelt.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »v3to« (27.08.2020, 18:21)


234

28.08.2020, 08:13

Die Katze ist aus dem Sack und... naja... wird dem Bohai der letzten Tage nicht gerecht, aber vermutlich für einige Sammler dennoch interessant.

Es kommt kein neuer Teil der Reihe, sondern verschiedene Klassiker-Kollektionen von Turrican 1-3, Mega Turrican sowie Super Turrican 1+2 für PS4 und Switch.
Was ich persönlich etwas meh finde, dass man 6 Turrican Teile und ein paar DC-Versionen auf 2 Editionen verteilt als Basis etwas dünn ist. Die C64-Versionen der ersten beiden Teile fehlen auch, was eigentlich der Ursprung der Reihe war und gerade auch Teil 2 durch die spielerischen Eigenheiten etwas Besonderes war. Dass derweil auch Neuauflagen der Mega-Drive- und SNES-Teile auf Catridge angeboten werden, finde ich schon cool.

Abzüge gibt es allerdings in der B-Note, weil Infos zu der Umsetzung komplett fehlen. Sind das nun nur die Original-Teile mit Emulator oder wurde die Steuerung angepasst oder gibt es sonst noch Extras? Man hätte die Sammlung so gut mit etwas mehr Fandom aufpeppen können, zb. das Hurrican-Fangame mit draufpacken oder das inoffizielle Turrican 3 für C64 oder Gunlord X oben drauf (auf die 10 € mehr kommt es bei den Preisen auch nicht mehr an). Bislang hat es den Beigeschmack, dass softwareseitig so das Nötigste geliefert wird mit ein paar schönen Goodies dabei und fertig. Ich bin vermultich zu sehr von M2-Remastern verwöhnt.

https://www.strictlylimitedgames.com/turrican/


henrikf

Pixelor-Team

  • »henrikf« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 804

Wohnort: Bad Aibling / Bayern

Beruf: Software-Entwickler

  • Private Nachricht senden

235

28.08.2020, 18:05

OK, ja, gut. Zitat Acrid: Gäääääääääähn!

Schallend und lauthals losgeprustet habe ich bei folgender Aussage:

»This was the FIRST game that allowed me to COMPLETELY fulfill my musical vision!«
Chris Hülsbeck

Bitte nicht ungewarnt solche Schenkelklopfer loslassen. :D :D :D *schnüff*
--== Island2Live / Henrik Fisch==--
Homepage: http://www.island2live.com/ deviantART: http://island2live.deviantart.com/
Spielt gerade: Yonder: The Cloud Catcher Chronicles

236

28.08.2020, 18:45

Es ist sogar schlimmer gekommen, als ich befürchtete: Eine unvollständige Sammlung. Verteilt auf zwei Datenträger, obwohl einer locker alle Spiele und noch viel mehr aufnehmen könnte. Keine Informationen über die Güte der Emulationen, Grafikmodi, Speichermöglichkeiten, ... Kein Video!!! Und was soll das Gerede über "30th Anniversary", wenn die Klamotten erst frühestens Mitte nächsten Jahres erscheinen??? Und zudem erscheinen die SLG-Veröffentlichungen niemals zum ursprünglich anvisierten Zeitpunkt. Eine tatsächliche Erscheinung erst in 2022 ist nach den bisherigen Erfahrungen mit dem Laden durchaus sehr wahrscheinlich. Tja, und das ganze für fantastische 70, 100 oder sogar 200 Euro in der großen Fassung. Ganz toll, Factor 5.... Mehr Minuspunkte sind kaum möglich. Das leere Gerede in den letzten Monaten und sogar Jahren hat mich sowieso schon abgeschreckt. Und am Ende kommen die mit diesem Mist um die Ecke. Nicht falsch verstehen.... Einige der Spiele sind natürlich gut. Mittlerweile langweilig, weil bereits total oft gespielt, aber natürlich immer noch gut. Nur das Drumherum und die miese SLG-Politik machen alles kaputt.

Im SLG-Store sieht man den Bestand. Und laut den Angaben läuft der Verkauf bislang ziemlich schlecht. Andere Veröffentlichungen waren blitzschnell ausverkauft. Wieder andere gingen schnell runter auf niedrige oder sogar einstellige Prozentwerte. Die tolle Turrican-Box steht noch bei 70 %(!!!). Bislang wurden demnach gerade mal 1000 Exemplare verkauft. Offensichtlich ist das Interesse sehr gering... Ich habe ja schon immer gesagt, dass Turrican ein eher lokales Phänomen ist. Und es gibt für weniger Geld bessere Spiele.

Ich würde sagen: Das war wohl nix. Schade um die verbockte Chance. Die hätten nur die MD- und SNES-Module produzieren sollen. Weil die sind tatsächlich interessant und preislich fair. Nur nicht mehr in meinem Fokus als Videospieler. Ach, und ich habe von denen bereits das Ultracore-MD-Modul.... Leider ist das Cover misslungen und verschnitten. Naja, ich bin halt ein Meckerkopp!

Heute wurde übrigens Rocketron für Dreamcast angekündigt. Und Satazius. Und Wolflame. DAS sind Knaller. Vor allem Rocketron. Aber auch diese Sachen kaufe ich nicht mehr. Die Sammlung wird stattdessen stetig kleiner und kleiner. Satazius und Wolflame gibt es ja bereits für die Switch.... Und die Switch-Version von Rocketron habe ich bereits in einem Video gesehen. Yessssss!!!! :thumbsup:
Sir Pommes: "What the Fatsch!"

henrikf

Pixelor-Team

  • »henrikf« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 804

Wohnort: Bad Aibling / Bayern

Beruf: Software-Entwickler

  • Private Nachricht senden

237

28.08.2020, 18:56

[...] Offensichtlich ist das [Turrican] Interesse sehr gering... Ich habe ja schon immer gesagt, dass Turrican ein eher lokales Phänomen ist. [...]

Irgendwie hat »Factor 5« ja auch alles daran gesetzt, dass das Interesse an der Serie nach und abflaut. Anstatt dass man schon längst mal wieder einen Teil rausgehauen hätte. Stattdessen hat man das den Gunlord-Machern überlassen.

Das wär's überhaupt: Gunlord für Switch! Das wäre sooooo geil, echt, auf der Switch, soooo geil wäre das ...

... ach nee, stopp, das GIBT'S ja! Die NGDEV-Leute wissen offenbar, dass man sein Franchise nicht versauern lassen sollte. :D
--== Island2Live / Henrik Fisch==--
Homepage: http://www.island2live.com/ deviantART: http://island2live.deviantart.com/
Spielt gerade: Yonder: The Cloud Catcher Chronicles

henrikf

Pixelor-Team

  • »henrikf« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 804

Wohnort: Bad Aibling / Bayern

Beruf: Software-Entwickler

  • Private Nachricht senden

238

29.08.2020, 13:37

Gleich mal Gunlord X [PS4] auf meine Wunschliste gesetzt ...

... ach, hoppla, das IST ja sogar schon auf meiner Wunschliste. Im PlayStation-Store kostet das im Moment und bis zum 10.09.2020 übrigens nur EUR 5,99 anstelle der normalen EUR 9,99.
--== Island2Live / Henrik Fisch==--
Homepage: http://www.island2live.com/ deviantART: http://island2live.deviantart.com/
Spielt gerade: Yonder: The Cloud Catcher Chronicles

Beiträge: 806

Wohnort: Ingolstadt

Beruf: Senior Software Engineer

  • Private Nachricht senden

239

02.09.2020, 16:02

Ich sage mal vorsichtig so: Wenn Chris Hülsbeck die Musik für das Spiel macht, dann kaufe ich es mir nicht. ;)

Ich empfinde ähnlich. Weil mir von all den Hülsbeck-Stücken nur zwei gefallen. Aber vermutlich sind wir die beiden einzigen Menschen, die so gepolt sind.

Nur ein einziger Track von ihm gefällt mir heute noch, nämlich "Shades" von 1986. Mit dem Track hatte er einen Wettbewerb des 64er-Magazins gewonnen. Ein paar Tracks aus dem C64-Spiel "Katakis" gefallen mir ebenso. Allerdings hat sich herausgestellt, dass die Ideen bzw. Kompositionen genau dieser Stücke nicht von ihm stammen. Er hat sie quasi abgekupfert und, wenn überhaupt, geringfügig abgeändert. Von einer respektablen Schöpfungshöhe möchte ich daher nicht sprechen. Und auch Turrican I auf dem C64 enthält Tracks, die aus "Transformers - The Movie" stammen.

Wenn ich die Top-Computerspiel-Musiker nennen müsste, wäre Chris Hülsbeck jedenfalls nicht dabei.

240

02.09.2020, 19:19

Er hat sie quasi abgekupfert und, wenn überhaupt, geringfügig abgeändert.

Im Retrokompott Live Talk von der Gamescom hatte Chris Hülsbeck erwähnt, dass er bei Katakis die Musik vorgegeben bekam. Bzw ich hatte gestern mit Andreas Escher telefoniert, wo wir auch die Veranstaltung Revue passieren ließen. Dabei hatte er das nochmal bestätigt.

Der Track von Turrican 1 auf dem C64, der Transformers The Movie covert, stammt btw von Ramiro Vaca (die Routine vom Sprachsample stammt von Jeroen Tel, Sprecher war Markus Wiederstein). Chris Hülsbeck hat bei den C64-Turricans wohl ein einziges Stück beigesteuert, sonst war auch noch ein Tune von Stefan Hartwig dabei, der btw nicht in den Credits steht. In Turrican 2 stammt die SID-Stücke von Markus Siebold.

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »v3to« (02.09.2020, 19:31)


Zur Zeit sind neben dir 2 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

2 Besucher