Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Pixelor. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

henrikf

Pixelor-Team

  • »henrikf« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 295

Wohnort: Bad Aibling / Bayern

Beruf: Software-Entwickler

  • Private Nachricht senden

61

13.06.2017, 08:14

Ich persönlich halte Rayman 2: The Great Escape (auch Herr Ancel) ebenfalls für ein absolutes Meisterwerk, welches nahe an Mario 64 heran kommt, und vor allem jede Menge echten Humor hat. Absolut herzallerliebst. Der Oberhammer war damals das unverständliche Gemurmel der Protagonisten, wenn diese sich unterhalten haben. Das ging damals mit Blick auf's N64 technisch nicht anders, hat dem Spiel aber außerdem eine ganz eigene Atmosphäre gegeben und das passt auch gut in die Märchenwelt von Rayman. Bei Rayman 3 haben sie dann echte Sprache eingesetzt und schon war die Atmosphäre weg; wobei allerdings in der deutschen Version Guildo Horn als »Globox« durchaus für einige heftige Lacher sorgt.

Wie schon geschrieben: Schauen wir mal. Ich habe bei solchen Ankündigungen immer die Angst, dass das eigentliche Spiel im Render-Bombast untergeht. Und es ist halt UbiSoft; dem Laden traue ich inzwischen genau so viel Innovation zu wie ElectronicArts. Nämlich gar keine.

Hoffen wir das Beste.
--== Island2Live / Henrik Fisch==--
Homepage: http://www.island2live.com/ deviantART: http://island2live.deviantart.com/
Alter Aeon: Estreega

62

13.06.2017, 09:06

WobeI Michel Ancel in Rayman 3 außer dem Character Design nicht involviert war. Zu der Zeit entstand auch BG&E. Später hat er die Reihe wieder ab Rayman Origins begleitet und das sind erstklassige Spiele (imo rockt Rayman Legends auf der WII U selbst Mario vom Platz). Wo ich auch nicht sicher bin, was das werden soll, ist der Umstand, dass Ancel in den letzten 10 Jahren mehr in Familienunterhaltung und Casual Games unterwegs war und der Trailer nach AAA schmeckt. Ausgerechnet bei diesem Spiel, wo der Vorgänger neben seinem Klassiker-Standing nun keine übermäßig große Fanbase hat, die sowas rechtfertigt.

Aber wie gesagt: Erstmal abwarten. Bezogen auf das Spiel selbst ist die Ankündigung noch schwer greifbar, Michel Ancel hat mich aber bisher nie enttäuscht.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »v3to« (13.06.2017, 09:48)


henrikf

Pixelor-Team

  • »henrikf« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 295

Wohnort: Bad Aibling / Bayern

Beruf: Software-Entwickler

  • Private Nachricht senden

63

13.06.2017, 10:04

OK, dann habe ich noch zwei Spiele von der E3/2017, auf die ich mich freue:


Shadow of the Colossus [PS4]
Das wird ein Remake des Klassikers, den es für PS2 und PS3 gibt. Was genau nun remaked wird, ist aber noch nicht so richtig bekannt. Auf jeden Fall soll die Grafik an den aktuellen Standard angepasst werden. C't gibt vage Hoffnung, dass es evtl. auch neue Spielelemente geben könnte. Allerdings hat die Entwicklungszeit von The Last Guardian ja nun gezeigt, dass wir vermutlich auch noch etwas länger auf dieses Spiel warten könnten. Für mich gilt das jedenfalls schon als gekauft.


Uncharted: The Lost Legacy [PS4]
Ich habe zwar mit »Uncharted« bisher nix am Hut. Aber ich habe auch nichts dagegen, wenn das - wie auch immer - weiter gehen sollte. Dieses mal allerdings mit zwei Frauen als Heldinnen. Sehr schön.


Generell habe ich das Gefühl, dass das LineUp von Sony ein ziemlicher Hammer ist. Mal sehen, was Microsoft dagegen zu setzen hat.
--== Island2Live / Henrik Fisch==--
Homepage: http://www.island2live.com/ deviantART: http://island2live.deviantart.com/
Alter Aeon: Estreega

64

13.06.2017, 10:39

Auf Shadow of the Colossus bin ich auch gespannt. Bislang ist das Spiel an mir mangels passender Konsole vorbeigegangen...

Tja. Microsoft. Ganz schwieriges Thema. Auf der einen Seite sehe ich die Scorpio bzw XBOX One X als logischen und bei der Situation der XBOX One auch notwendigen Schritt, nur steht sich der Konzern mit seinem Spieleportfolio irgendwie selbst im Weg. Dass ein Softwarehersteller wie EA komplett auf Multiplayer umschwenkt, verstehe ich durchaus. Aber eine Konsole fast ausschließlich auf eine Multiplayer-Zielgruppe zwischen 12 und 30 Jahren auszurichten, halte ich für fatal. Gefühlt gibt es sonst außer Forza und Oni nichts Eigenständiges für andere Spielergruppen.

Mein erster Gedanke nach der Pressekonferenz und bei dem angekündigten Preis der Scorpio war: Jetzt müssen sie nur noch die Konsole für Steam öffnen und Maus/Tastatur als Peripherie anbieten, dann könnte es ein Erfolg werden.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »v3to« (13.06.2017, 10:54)


henrikf

Pixelor-Team

  • »henrikf« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 295

Wohnort: Bad Aibling / Bayern

Beruf: Software-Entwickler

  • Private Nachricht senden

65

13.06.2017, 11:23

[...] Tja. Microsoft. Ganz schwieriges Thema. Auf der einen Seite sehe ich die Scorpio bzw XBOX One X als logischen und bei der Situation der XBOX One auch notwendigen Schritt [...]

OK, dass Microsoft mit der »Xbox One« nachziehen will, nachdem Sony zwei neue Varianten der PS4 vorgestellt hat, dass sehe ich aus marketingtechnischer Sicht ein. Man will ja nicht als »veraltet« gelten. Und dass die »Xbox One X« UltraHD-BluRays abspielen kann, gefällt mir auch gut (wobei ich aus ganz anderen Gründen meilenweit davon entfernt bin, mir eine aktuelle MS-Konsole zu kaufen).

Aber »notwendig?« Die Ur-Xbox-One ist ja nun alles andere als schwach auf der Brust. Klar, sie ist ein klein wenig weniger performant als die Ur-PS4. Aber ob das in der Praxis irgend jemand bemerkt? Alles um 10% herum fällt unter »evtl. gerade mal spürbar«. Wenn das ein Verkaufsargument ist, dann weiß ich nicht.

Das Problem liegt ganz woanders. Denn Du schreibst es ja selber ...

[...] nur steht sich der Konzern mit seinem Spieleportfolio irgendwie selbst im Weg. [...]

Microsoft hat kaum ein - mir fällt fast nichts ein - Alleinstellungsmerkmal bei den Spielen. Nahezu alles, was es für Xbox One gibt, gibt es auch für PS4. Aber bei weitem nicht alles für die PS4 gibt es auch für Xbox One. Das ist das große Problem bei Microsoft. Dabei hatten sie mal für viel Geld einen herausragenden Spiele-Entwickler eingekauft, nämlich Rare. Aber den haben sie ja irgendwie erfolgreich platt gemacht, weil nach der Akquise von Rare nahezu nichts Spannendes mehr kam.

[...] Dass ein Softwarehersteller wie EA komplett auf Multiplayer umschwenkt, verstehe ich durchaus. Aber eine Konsole fast ausschließlich auf eine Multiplayer-Zielgruppe zwischen 12 und 30 Jahren auszurichten, halte ich für fatal. Gefühlt gibt es sonst außer Forza und Oni nichts Eigenständiges für andere Spielergruppen. [...]

Oha, da bitte ich um Aufklärung, weil mich Multiplayer (über's Internet) nahezu nicht interessiert und ich da keinerlei Erfahrungen habe: In wie fern richtet MS seine Konsole denn auf Multiplayer aus? Und ist auch das nicht eher das übliche Marketing-Geschwafel? Denn mit winzigsten Änderungen (wenn überhaupt) im Lieferumfang ist jede Multiplayer-Hardware doch auch Singleplayer fähig? Oder anders: Wodurch zeichnet sich denn eine Multiplayer-Konsole aus? Oder ist das einfach nur ein Punkt, den Microsoft in der Werbung hervorhebt (eben: Marketing-Geschwafel)?

Und tatsächlich: Das mit dem Multiplayer wäre dann noch ein Punkt, warum ich mir eine Xbox One, egal in welcher Ausführung, auf keinen Fall zulegen werde.
--== Island2Live / Henrik Fisch==--
Homepage: http://www.island2live.com/ deviantART: http://island2live.deviantart.com/
Alter Aeon: Estreega

66

13.06.2017, 12:07

Das mit der Multiplayer-Ausrichtung bei Microsoft war bereits bei der letzten E3 spürbar. Es wurde dort nicht ein einziges großes Singleplayerspiel vorgestellt. Die einzig neue Marke war dieses Piratenspiel und auch das setzt auf Coop. Dieses Jahr gab es auf der Pressekonferenz für Einzelspieler zumindest von Drittherstellern paar Titel zu sehen, allerdings alles entweder im Indie-Segment oder Multiplattform.

Als ich mich damals für die PS4 entschieden habe, lag der Hauptgrund, nicht von der XBOX360 zur One zu wechseln in der damals schon starken Fokus auf Online-Multiplayer. Das wurde seitdem immer noch mehr. Mein Eindruck ist, als ob nach Quantum Break, ReCore und dem Abbruch von Scalebound kein einziger First-Party-Titel mehr angekündigt wurde, der sich nicht im Kern um Online-Features dreht.
OK, dass Microsoft mit der »Xbox One« nachziehen will, nachdem Sony zwei neue Varianten der PS4 vorgestellt hat, dass sehe ich aus marketingtechnischer Sicht ein. Man will ja nicht als »veraltet« gelten.
Das glaube ich nicht. Die XBOX One steht momentan ganz schön in der Zwickmühle. Der Konsole haftet von Anfang an der 900p-Stempel an, Microsoft hat letztes Jahr den Ausblick auf VR gegeben und die Spieleankündigungen gehen schon länger zurück. Da musste was passieren und mir erscheint schon der Preis von 500€ für die One X, als versucht man gerade eine Art Edel-Konsole zu etablieren. Passend zur geplanten Unterstützung der Oculus Rift, passend zum Elite Controller, passend zu 4K Gaming...

henrikf

Pixelor-Team

  • »henrikf« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 295

Wohnort: Bad Aibling / Bayern

Beruf: Software-Entwickler

  • Private Nachricht senden

67

13.06.2017, 12:43

Ich muss für mich immer unterscheiden was tatsächlich sinnvoll ist und was an Marketing Blabla gerne an Vorteilen rausgehauen wird. Dieses Argument mit 1080/900p gehört für mich eindeutig in die Kategorie ('tschuldigung für die Wortwahl) »Schwanzvergleich«. Und von 4K-Gaming wollen wir gar nicht erst anfangen. Und wenn Microsoft dann noch von einem Patch für Minecraft auf »Xbox One X« tönt, um das Spiel mit 4K zu spielen - ich wiederhole: wie sprechen hier von »Minecraft« - dann ist das für mich ein weiteres Indiz, dass die den Schlag nicht gehört haben.

Unter PC-Spielern sind die »Schwanzvergleiche« ja nun sehr beliebt. Wobei ... wenn es um Multiplayer und Shooter geht, da kann ich mehr Rechenpower und höhere Auflösung sogar noch irgendwie verargumentieren. Aber - ja, jetzt kommt es wieder - Alien Isolation ist selbst in 720p ein geniales Spiel. Wahrscheinlich sogar in 480p (habe ich allerdings nicht ausprobiert). Aber wenn Microsoft mit ihrer Konsole den Weg des PCs geht - Multiplayer, hohe Auflösung - dann müssen sie den kürzeren ziehen, denn PCs sind immer flexibler als Konsolen. Und für diese Art der Spiele sowieso prädestiniert.

Ich weiß nicht, egal wie ich es drehe und wende, für mich persönlich sind das alles Scheinargumente. Wie beim PC: Mehr Rechenpower macht kein gutes Spiel. Umgekehrt sind wir uns wohl einig, dass viele sehr spannende Spiele mit innovativen Ideen aus dem Indie-Bereich stammen, und genau nicht von den großen Majors, die - ähnlich wie Hollywood - immer nur auf noch hübscher und mehr Krachbumm zielen. OK, wenn Microsoft da mitmacht, dann rücken sie für mich privat immer mehr aus dem Fokus der »erstrebenswerten Konsole«. Und ich glaube - ich habe da so eine Ahnung - viele Spieler sind meiner Meinung.
--== Island2Live / Henrik Fisch==--
Homepage: http://www.island2live.com/ deviantART: http://island2live.deviantart.com/
Alter Aeon: Estreega

68

13.06.2017, 17:25

@henrikf:
Wenn ich nur tolle Spiele will, bräuchte ich zb auch keine PS4, da reicht die vorherige Generation völlig. Wenn ich eine neue Konsole kaufen wollen würde, schaue ich auf das Spieleangebot nach meinem Geschmack und Zukunftssicherheit. Mir persönlich ist die Auflösung auch weitgehend egal, genauso wie die Framerate - bis zu einem gewissen Grad jedenfalls. Mir würde auch nicht einfallen, einen Fernseher auszutauschen, so lange er ein gutes Bild bringt. Nur zb einem PC-Gamer, der bevorzugt Shooter spielt und alleine für Grafikkarten alle zwei Jahre 500€ ausgibt, braucht man damit nicht kommen. Als die PS4 Pro rauskam, sind in meinem Bekanntenkreis mehrere Leute auf die Konsole umgestiegen. Nicht wegen 4K, sondern um zb Rise of Tomb Raider in 60fps spielen zu können (oder weil die Texturen hübscher sind, Last Guardian weniger ruckelt oder man für nächste Weihnachten eine PSVR in Erwägung zieht).

Wg dem Multiplayer-Fokus bei Microsoft - dieses Jahr wurden für XBOX One folgende große Exklusivtitel angekündigt: Forza 7, State of Decay 2, Crackdown 3 und Sea of Thieves. Forza ist rennspieltypisch sowohl Single- als auch Multiplayer. Crackdown und State of Decay waren ursprünglich Singleplayer, die angekündigten Sequels werden als 4-Player-Coop-Spiele beworden. See of Thieves ist reiner Multiplayer. Bei Indie- und Multiplattform-Games schaut das schon anders aus, nur ob zb ein Oni ein potenter Systemseller wär, ist schon etwas zweifelhaft. Das war bereits letztes Jahr so, bzw damals gab es mit Scalebound einen AAA-Singleplayer, nur wurde die Entwicklung zwischenzeitlich eingestellt.

henrikf

Pixelor-Team

  • »henrikf« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 295

Wohnort: Bad Aibling / Bayern

Beruf: Software-Entwickler

  • Private Nachricht senden

69

13.06.2017, 17:42

Eigentlich - also so GANZ eigentlich - wünsche ich Microsoft ja, dass es denen gut geht. Nicht weil ich selber mir eine MS-Konsole kaufen würde, denn meine Präferenzen sind andere als die von Microsoft sind (kein Multiplayer, JRPGs, auch ansonsten eher japanophil und viele Indie-Titel). Aber es ist doch schön, wenn dann doch eine gewisse Konkurrenz herrscht. Und das kann der gesamten Branche und damit auch mir als Konsument nur gut tun. Wobei ja mit einem Verhältnis an verkauften Konsolen von 2:1 Sony zu Microsoft letztere Firma jetzt auch nicht wirklich schlecht dasteht. Aber im Gegensatz zur vorherigen Generation hat Microsoft schon ziemlich einstecken müssen.

Übrigens bin ich auch neugierig auf diese komische »AtariBox«. ;)

Aber dieses Remake von Shadow of the Colossus ... mmmmmm ... :love:
--== Island2Live / Henrik Fisch==--
Homepage: http://www.island2live.com/ deviantART: http://island2live.deviantart.com/
Alter Aeon: Estreega

70

13.06.2017, 18:32

Nintendo hat Metroid Prime 4 für die Switch angekündigt... nur mit Logo. Schnappatmung.

henrikf

Pixelor-Team

  • »henrikf« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 295

Wohnort: Bad Aibling / Bayern

Beruf: Software-Entwickler

  • Private Nachricht senden

71

13.06.2017, 18:34

Ich, ich, iiiich, iiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiich!!! *röchel*

Nachtrag
Meine Fresse, ich habe das 42-Sekunden-Video gerade eben gesehen ... und man sieht außer dem Logo wirklich nichts. Aber man HÖRT im Hintergrund leise die charismatische Musik aus Metroid Prime (1).

Leute: TRÄNEN IN DEN AUGEN! :love:

(ichglaubeichmussgleichmaldengamecuberauskramenundmetroidprimespielen)
--== Island2Live / Henrik Fisch==--
Homepage: http://www.island2live.com/ deviantART: http://island2live.deviantart.com/
Alter Aeon: Estreega

72

13.06.2017, 19:40

das war nicht alles...