Du bist nicht angemeldet.

henrikf

Pixelor-Team

  • »henrikf« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 479

Wohnort: Bad Aibling / Bayern

Beruf: Software-Entwickler

  • Private Nachricht senden

1

21.06.2016, 18:13

Dark Souls (1) - Fragen zum Spiel

Ihr Lieben, mal in die Runde gefragt:

Was haltet ihr von Dark Souls (1), welches ich mir für die PS3 kaufen würde? Ich habe bereits schon so viel in Erfahrung gebracht, dass das Spiel ein knüppelhartes Action-RPG sein soll, an dem man sich wirklich verbeißen muss, damit es Spaß bringt. Und dass das Spiel einem wirklich nichts schenken soll. Nun ja, ich bin ja eher so ein JRPG-Schlaffi. Wäre das überhaupt etwas für mich?

Und was macht die Prepare to Die-Edition aus?
--== Island2Live / Henrik Fisch==--
Homepage: http://www.island2live.com/ deviantART: http://island2live.deviantart.com/
Alter Aeon: Estreega

2

21.06.2016, 18:49

Grüß dich, wenn du ein Game suchst wo du dir die Zähne zerbeißen, die Augen aus heulen, die Finger wund spielen willst weil du zum 30 mal an der selben stelle gestorben bist, viel geduld hast, kein Choleriker bist, dann ist es genau das richtige, wenn du nicht Stressbelastbar bist, Zeitdruck und das Gefühl des scheitern s nicht ertragen kannst, zu Bluthochdruck neigst, dann lass die Finger von, Das Game könnte auch Ghouls' N Ghosts 3D heißen, den das trifft den grad des Unfairen, die Grafik wirkte damals schon zum Reales veraltet, besitzt nach meiner Meinung leicht besseres Ps2 Niveau, die RPG Elemente halten sich in grenzen, kaum Dialoge, sehr Lineare Schlauchlevels, Gold ist Mangelwahre, Händler gibt's kaum und selbst der kleinste Gegner kann dir vorkommen wie ein Boss, ist einfach knallharte Aktion Game mit minimalen RPG Elementen, die aber wirklich sehr minimal sind, der Schwerpunkt liegt bei dem Game eher auf Ultra Schwer alles andere ist in dem Game Sekundär, kauf dir wenn dann Dark Souls: Prepare To Die Edition, die hat ein DLC mit auf der Disc und bringt dir damit einen Dungeon mehr. Ich will gar nicht wissen wie viele Controller bei dem Game an die Wand geschmissen und Konsolen zum Fenster raus geflogen sind,
I Can't Wait , The End Will Be the Same, I Can't Wait

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »SMD« (21.06.2016, 18:59)


Sir Pommes

Pixelor-Team

Beiträge: 1 390

Wohnort: Münster

Beruf: Proletariat

  • Private Nachricht senden

3

21.06.2016, 23:01

also habe bislang nur Dark Souls 3 und Bloodborne gespielt finde die Spiele aber sehr gut. Beides PS4 ;)

zum einen ist Dark Souls 3 ein guter einstieg in die Reihe, da das Leveldesign sehr gut schritt für schritt einen
die spielweisen und konzepte des spiels beibringt ohne text auf den bildschirm zu hauen. 1 ist glaube ich schwerer
als die beiden von mir genannten spiele und auch einstiegs unfreundlicher.

Ansonsten kann ich von den beiden Spielen nicht berichten das die Spiele schwer sind, eigentlich gar net. WENN man diese Spiele
"richtig" spielt das heißt sehr langsam und geduldig und alles sich ansehen und untersuchen, da dir das Spiel alles zeigt was du wissen
musst, nur du musst es auch entdecken und lesen könnten und das macht den reiz der spiele aus.

ich hatte mega spaß mit DS3 und Bloodborne und möchte noch die anderen Spiele spielen, DS2 gibt es ja einen PS4 Port aber von DS1
bin ihc weggeblieben wegen der schlechten Framerate performance vorallem auf der PS3 wie ich gehört habe.

wie gesagt DS3 halte ich für den besten einstieg und geschichte ist ja sowieso ein ding für sich ^^

achja ich habe beide spiele im offline modus das erste mal gespielt, aber das meta game sollte man nicht außerblick lassen (das internet)
was und warum DS so faszinierend macht ist schwer kurz zu erklären :grin:

vielleicht macht mal jemand irgendwann mal ein video dazu ^^
Steam: Sir_Pommes-Malte PSN: Sir-Pommes87
Xbox Live: Sir Pommes87 Nintendo ID: Sir_Pommes

http://www.youtube.com/channel/UCTJ9Iitf4qUlUCAYTEEFf9g

4

22.06.2016, 08:17

So ich lebe auch noch...

Ich würde es als eines der besten Spiele aller Zeiten beschreiben. Die Technik, vor allem die von Pommes angesprochene Framerate, ist auf den last gen Konsolen etwas dürftig, aber ich habe es dennoch mehrfach auf der 360 durchgespielt (ca. 150 Stunden). Inzwischen habe ich auch die PC Version und die sieht besser aus. Über PS3 kann ich leider nix sagen.

Besonders fasziniert mich, dass das Spiel Spielmechanisch so perfekt gelungen ist. Die Story bzw. Lore ist spannend, das Gegner- und Leveldesign sowie die Präsentation ist großartig, aber vor allem die Mechaniken sind ganz groß. Selbst wenn man alles kennt, macht es Spaß ein neuen Charakter zu erstellen und mit einer anderen Waffe oder einem neuen Ziel (z.B. als Onebro oder nur mit Startgear) das Spiel besser zu lernen und tatsächlich besser zu werden. Noch immer erstelle ich gerne einen neuen Charakter und spiele die erste Hälfte (inzwischen an einem Abend). Es ist so befriedigend, wenn man durch diese zum Teil schweren Abschnitte läuft, einen Plan hat und diesen umsetzten kann, weil das Spiel so gut funktioniert.

Das viele Leute, die Reihe als schwer bezeichnen liegt meiner Ansicht nach an der Haltung gegenüber Spielen allgemein. Es ist in der Hinsicht vergleichbar mit Shootern, welche eine ähnliche Lernkurve bereithalten, aber oft auch als zu schwer bezeichnet werden. Gerade der erste Spieldurchlauf ist fordernd, aber die Lernkurve ist dafür groß.

Die Prepare to Die beinhaltet vielleicht den DLC??? Welchen du auf keinen Fall verpassen darfst, weil er mit die besten Gegner beinhaltet.

Tips:
- Spoiler dich nicht. Spiel einfach und gucke was passiert. Selbst wenn du schlecht gelevelt hast etc. ist das egal... Ich spiele das Spiel inzwischen in wenigen Stunden durch und insofern ist es kein Problem einen bestimmten Charakter zu erzeugen oder eine Waffe zu leveln.
- Probiere Waffen aus, aber als Warrior, Bandit oder Knight solltest du deine Startwaffe nicht unterschätzen. ;)
- Wenn möglich spiele online. Der Multiplayer ist passiv integriert.
- Nach dem Durchspielen kannst du Vaatividyas und ENBs youtube videos gucken und weitere Stunden Unterhaltung genießen. Die kleinen Details die Sie herausgefunden haben (bei Dark Souls Lore und zum Teil ganze Bosse und Gebiete die ich übersehen habe), haben mich immer motiviert nochmal zu spielen.

5

22.06.2016, 08:23

Achja weitere Tips.
- Beginn als Nahkampfklasse, damit du die Mechaniken lernst.
- Und beschwöre dir bei den Bossen nur NPC-Hilfe und keine Menschen. Sonst killt jemand den Boss für Dich. Schließlich willst Du es ja schaffen, dieses fordernde aber faire Spiel zu besiegen.

henrikf

Pixelor-Team

  • »henrikf« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 479

Wohnort: Bad Aibling / Bayern

Beruf: Software-Entwickler

  • Private Nachricht senden

6

22.06.2016, 12:10

Ihr Lieben, vielen Dank für die Antworten. Ich fasse das für mich mal so zusammen, dass Dark Souls (1) ein sehr forderndes Spiel ist, aber dass genau das von vielen Spielern auch verlangt wird. Ein gutes bis sehr gutes Design - wie von Capintec geschildert - trägt dazu bei, dass man eher weniger gefrustet ist. Von daher ist der Vergleich mit einem Shooter sogar ziemlich passend. Und von daher werde ich mir das wohl kaufen. Wobei ... 150 Stunden? Puh!

Wenn wir schon bei Shoot'em'Ups-Vergleich sind, mal eine Frage an Capintec: Die Shoot'em'Ups Satazius, Wolflame und Crimzon Clover - nur um Spiele zu nennen, die ich sehr gut kenne - sind für mich gerade eben noch machbar. Gradius V ist gerade eben nicht mehr machbar und bei so etwas wie Ketsui habe ich absolut Null Chance. Ich weiß, der Vergleich ist jetzt nicht einfach, aber wenn Du Dark Souls (1) mit einem Shoot'em'Up gleichsetzen würdest, wo wäre dann der Schwierigkeitsgrad?
--== Island2Live / Henrik Fisch==--
Homepage: http://www.island2live.com/ deviantART: http://island2live.deviantart.com/
Alter Aeon: Estreega

7

22.06.2016, 12:53

hehe...
Kein Vergleich vom Anspruch an Perfektion zu den von dir genanten Spielen. Wobei ich nur Ketsui und Crimson Clover selbst gespielt habe. Dark Souls schaffst Du 100%, wenn Du offen bist zu lernen und nicht immer gleich die Flinte ins Korn wirfst. Der Vergleich mit Shootern zielte eher darauf, dass ich finde, dass man sich in der Welt immer wohler fühlt. Durch lernen wie beim einem Shooter. Positive Wiederholung halt. Die Gegner und Items sind immer an der gleichen Stelle, werden immer schwerer etc. Das führt aber dazu, dass man immer weiß, was man falsch gemacht hat und nie denkt, dass ist jetzt aber unfair. Zumindest wenn man ehrlich zu sich selbst ist.
Und ich würde eher sagen, dass Du vermutlich nicht so schnell aufgibst, wenn Du Shooter gewöhnt bist. Nach 30-40 Stunden solltest Du es auch ohne Hilfe geschafft haben. Ich habe glaube ich habe beim ersten mal 45 Stunden gespielt. Manchmal bin ich aber auf (sinnloser) Erkundungstour gewesen und habe ein paar Waffen gebaut und gelevelt die ich nicht brauchte.
Teuer dürfte das Spiel ohnehin nicht mehr sein. Ich könnte mir schon vorstellen, dass es dir gefällt. Neben der reinen Spielmechanik sind ja auch Level- und Gegnerdesign sowie die Atmosphäre und Lore ziemlich geil.

Falls du irgendwo hängst, könnte ich dir auch Tips geben, ohne das Du Dich im Internet spoileren musst.

Weiterer Tip: Nimm ernst, was dir das Spiel (Gegenstandsbeschreibungen) und die NPCs sagen.

henrikf

Pixelor-Team

  • »henrikf« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 479

Wohnort: Bad Aibling / Bayern

Beruf: Software-Entwickler

  • Private Nachricht senden

8

18.07.2016, 19:59

So, noch mal zu diesem Thema:

Ich habe jetzt schon ein paar Anläufe unternommen, das Spiel für die PS3 zu bestellen. Wie der Sammler und Jäger ja so ist - ich distanziere mich gar nicht so sehr davon, wenn ich auch eher ein Spieler bin - will man aber eine komplette Version haben. Sprich: Es gibt die Variante Dark Souls: Prepare to Die, wo der DLC Artorias of the Abyss mit enthalten ist. Jetzt die Frage: ist das dort wirklich AUF DER DISC mit enthalten, oder bekommt man in der Verpackung einen Download-Code? Letzteres spräche dann gegen einen Gebrauchtkauf des Spiels. Und die neuen Versionen sind noch ziemlich teuer.
--== Island2Live / Henrik Fisch==--
Homepage: http://www.island2live.com/ deviantART: http://island2live.deviantart.com/
Alter Aeon: Estreega

9

18.07.2016, 20:18

Ich habe leider keine Ahnung, da ich nur eine "normale" XBOX 360 Version habe und dann den DLC geladen habe. Ich meine aber beim Telespielabend gehört zu haben, dass es eine Version geben müsste, die den DLC auf der Disc hat.

Sir Pommes

Pixelor-Team

Beiträge: 1 390

Wohnort: Münster

Beruf: Proletariat

  • Private Nachricht senden

10

18.07.2016, 21:54

meines wissens ist der dlc auf der disc, würde dir aber trotzdem die PC Version empfehlen und danach glaube die X360 Version ?
die laufen meistens durchs installieren besser als die PS3 Versionen ^^

oder am besten mit DS3 anfangen ;) hab mittlerweile DS3, Bloodborne, DS1 durch und DS2 fast und bin immer noch der meinung das der beste einstieg in die Reihe 3 ist ^^

auch wenn 1 paar tolle sachen macht die keins der andere Spiele tut, könnte es ohne vorwissen meines empfindens unnötig frustrierend werden, aber jedem das seine ;)
Steam: Sir_Pommes-Malte PSN: Sir-Pommes87
Xbox Live: Sir Pommes87 Nintendo ID: Sir_Pommes

http://www.youtube.com/channel/UCTJ9Iitf4qUlUCAYTEEFf9g

henrikf

Pixelor-Team

  • »henrikf« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 479

Wohnort: Bad Aibling / Bayern

Beruf: Software-Entwickler

  • Private Nachricht senden

11

18.07.2016, 22:25

Danke an euch beide für die Hinweise. :)

Capintec hat mich jetzt so scharf auf den ersten Teil des Spiels gemacht, dass ich das Risiko auf jeden Fall eingehen werde, mit diesem Teil zu beginnen. ^^

Und ich spiele nur sehr sehr ungerne auf dem PC. Das liegt zum einen daran, dass mein PC gleichzeitig auch meine einzige Einnahmequelle ist. Wenn die Kiste also durch Software beschädigt werden sollte und nicht mehr startet, dann habe ich ganz direkt einen Verdienstausfall. Genau deswegen habe ich mir die Konsolen ja zugelegt, damit ich eben nicht meinen PC dafür verwenden muss.
--== Island2Live / Henrik Fisch==--
Homepage: http://www.island2live.com/ deviantART: http://island2live.deviantart.com/
Alter Aeon: Estreega

12

18.07.2016, 23:23

hab mittlerweile DS3, Bloodborne, DS1 durch und DS2 fast und bin immer noch der meinung das der beste einstieg in die Reihe 3 ist ^^

auch wenn 1 paar tolle sachen macht die keins der andere Spiele tut, könnte es ohne vorwissen meines empfindens unnötig frustrierend werden, aber jedem das seine ;)


Capintec hat mich jetzt so scharf auf den ersten Teil des Spiels gemacht, dass ich das Risiko auf jeden Fall eingehen werde, mit diesem Teil zu beginnen. ^^


Ich kann über Dark Souls 3 nichts sagen. Kann sein das Du (Sir Pommes) recht hast. Ich finde aber, dass auch Dark Souls 1 relativ befriedigend gebaut ist. Klar man muss am Anfang lernen, aber das wird halt gut belohnt.

Achja, falls du die ganze Pracht erleben willst, würde ich empfehlen einen klassischen Nahkämpfer zu spielen. Es ist offensichtlich, dass um die Nahkämpfe die Bosse gestaltet wurden. Die Magie ist in DS1, wie auch in Demon Souls, leider unausgeglichen.

Letzteres solltest Du übrigens auch nicht außer acht lassen. Ich kenne Demon Souls leider nicht, da ich keine PS3 habe. Aber was ich gehört habe klingt sehr gut.