Du bist nicht angemeldet.

VR

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Pixelor. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

73

17.11.2016, 04:55

Vielleicht könnte hier irgendwann mal ein Körpertracking in der Art wie es Kinect versucht hat weiterhelfen.
Das wirds sicher bei PSVR nicht geben, das würdedem System nur unnötig Recurcen nhemen, da die gesammte Berechnung ja SOftwareseitig zu machen wäre. Ich denke da ganz einfach eher an eine Einstellung im Menü des Spiels wo man die grösse einstellen kann.

Aber EUR 460,00 für PlayStation VR plus PlayStation 4 Kamera sind schon echt eine Hausnummer. Puh!
Für mich bisher auch das grösste Hinderniss. ZUmal ich auch noch keine PS4 habe, mich also der Spass mal um die 1000€ kosten würde.
Nein, nicht auf der PS4, die meinte ich nicht. Ich dachte da eher an zukünftige Systeme/Lösungen.

@Henrik: Ja, 460,-€ sind eine Ansage. Aber hey, es ist ein Hobby und man muss sich ja auch mal etwas gönnen...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Gunlord« (17.11.2016, 06:48)


henrikf

Pixelor-Team

Beiträge: 6 397

Wohnort: Bad Aibling / Bayern

Beruf: Software-Entwickler

  • Private Nachricht senden

74

17.11.2016, 11:50

Dagegen gibt es nichts zu sagen. ^^
--== Island2Live / Henrik Fisch==--
Homepage: http://www.island2live.com/ deviantART: http://island2live.deviantart.com/
Alter Aeon: Estreega

henrikf

Pixelor-Team

Beiträge: 6 397

Wohnort: Bad Aibling / Bayern

Beruf: Software-Entwickler

  • Private Nachricht senden

75

22.06.2017, 20:12

Mal einen alten Thread wieder hervorkramen.

Gibt es denn jetzt eigentlich irgend ein Spiel - was einer von uns auch gespielt hat - weswegen man sich unbedingt eine VR-Brille zulegen muss?
--== Island2Live / Henrik Fisch==--
Homepage: http://www.island2live.com/ deviantART: http://island2live.deviantart.com/
Alter Aeon: Estreega

76

22.06.2017, 20:23

Bei einem Kollegen habe ich einige VR-Spiele gespielt. Ja, es ist beeindruckend und ich hatte viel Spaß. Aber ich muss nicht unbedingt eine eigene Brille haben. Zudem handelte es sich ausnahmslos um Downloadspiele ohne physische Alternative und das ist ein KO-Kriterium für mich.
Sir Pommes: "What the Fatsch!"

77

23.06.2017, 07:00

Mal einen alten Thread wieder hervorkramen.

Gibt es denn jetzt eigentlich irgend ein Spiel - was einer von uns auch gespielt hat - weswegen man sich unbedingt eine VR-Brille zulegen muss?
Als "Must have" würde ich es auch weiterhin nicht ansehen, da die anfallenden Kosten trotz zwischenzeitlicher Angebote auch weiterhin nicht gerade niedrig sind. Stört einen die Investition nicht und man möchte mal etwas wirklich neues ausprobieren, was zudem auch noch sehr gut funktioniert - warum nicht?
Mittlerweile konnte ich nun schon diverse VR-Spiele ausprobieren:



Resident Evil VII
In VR wirklich genial, sehr gruselig und absolut nichts für schwache Nerven. Ich habe stellenweise ohne VR weitergespielt da mir das zu heftig gewesen ist.

Star Wars Battlefront VR Mission
Leider nicht viel mehr als eine Demo die aber eindrucksvoll zeigt wie ein komplettes VR-Spiel im Star Wars-Universum ausschauen könnte. Direktangriffe mit dem X-Wing auf einen Sternenzerstörer, kombiniert mit Tiefflügen über die Oberfläche, sind schon ein tolles Erlebnis.

Until Dawn - Rush of Blood
Wer klassische Lightgunshooter mag und noch ein paar Move Controller rumliegen hat wird hier sicherlich seinen Spaß haben. Funktioniert einwandfrei und macht ebenfalls eine Menge Spaß.

Battlezone VR
Großartige Neuinterpretation des alten Arcade-Titels der sich sehr schnell spielt und bei dem VR auch dank der Tron-like Grafik sehr gut zur Geltung kommt.

Dirt Rally VR
Empfand ich als sehr sehr realistisch (wenn man ein passendes Lenkrad verwendet natürlich noch mehr) aber auch als sehr heftig - abwechselnde links-/Rechtskurven, Spitzkehren und Sprünge erfordern einen starken Magen.

Farpoint
Ist vor allem wegen des verfügbaren Aim-Controllers ein ganz besonderes Erlebnis - glücklicherweise scheint dieser auch in diversen zukünftigen Spielen Verwendung zu finden.

Übrigens sind nahezu alle genannten Spiele auch auf Disc erhältlich.

Auch für die Zukunft schaut es in Sachen VR-Spielenachschub recht gut aus. Doom VFR, Ace Combat 7, Archangel, Superhot, GT Sport, Bravo team , The Inpatient, Moss, Syndrome etc.



Ich persönlich freue mich vor allem auf das Spiel "Moss".






Endlich mal ein Spiel bei dem auch meine Frau mitspielen kann. Die anderen Titel sind ihr alle zu brutal, gruselig o.ä. :D




Also ich bin zufrieden mit dem was ich geboten bekomme, würde es jetzt aber wie schon gesagt auch weiterhin nicht als lebensnotwendiges Gadget bezeichnen ;)

78

23.06.2017, 07:57

Moss schaut wunderschön aus. Es erinnerte mich direkt an das Early Access Game Ghost of a Tale (allerdings kein VR), welches bei Steam, GOG und XBOX One Preview angeboten wird. Mir ist das Spiel irgendwann mal durch seinen Artstyle aufgefallen und aufgrund dem Umstand, dass es als Ein-Mann-Projekt anfing und das gesamte Team insgesamt 6 Leute umfasst.

https://www.youtube.com/watch?v=9rfuK3u7_oc

79

23.06.2017, 08:21

Moss schaut wunderschön aus. Es erinnerte mich direkt an das Early Access Game Ghost of a Tale (allerdings kein VR), welches bei Steam, GOG und XBOX One Preview angeboten wird. Mir ist das Spiel irgendwann mal durch seinen Artstyle aufgefallen und aufgrund dem Umstand, dass es als Ein-Mann-Projekt anfing und das gesamte Team insgesamt 6 Leute umfasst.

https://www.youtube.com/watch?v=9rfuK3u7_oc
Ja, mich auch. Hatte ich schon vor einiger Zeit mal was zu gepostet: Sehenswerte Youtube Videos.

henrikf

Pixelor-Team

Beiträge: 6 397

Wohnort: Bad Aibling / Bayern

Beruf: Software-Entwickler

  • Private Nachricht senden

80

23.06.2017, 10:58

Ui, ja, Moss macht wirklich einen guten Eindruck. Da bin ich jetzt fast traurig, dass ich kein PSVR habe.

Ja, und auf Ghost of a Tale warte ich auch ... mmmm! :love:

Aber noch mal zu VR: Die Technik ist jetzt seit einem halben Jahr »zu haben«. Aber eine KillerApp gibt es dafür nicht; also ein Grund, warum man unbedingt VR haben muss. Als damals das allererste Doom erschien, da musste man einen 386er haben. Als das erste Quake erschien, war relativ schnell klar, dass man einen Pentium-Prozessor (wegen Speed und Floating-Point) haben musste und recht schnell später auch eine 3D-Grafikkarte. Und als der Film Matrix für Heimkino erschein, musste man einen DVD-Player haben. Und wegen The Last Guardian - auch wenn es nicht das Über-Spielerlebnis geworden ist - musste ich persönlich eine PS4 besitzen.

Mal sehen, vielleicht kommt das ja noch.
--== Island2Live / Henrik Fisch==--
Homepage: http://www.island2live.com/ deviantART: http://island2live.deviantart.com/
Alter Aeon: Estreega

81

23.06.2017, 17:12

Die sprichwörtliche Killer-Applikation sehe ich persöhnlich auch noch nicht, wage auch zu bezweifeln, ob das in der nächsten Zeit etwas wird. Der VR-Markt ist noch vergleichsweise klein und eine exklusive AAA-Produktion für VR finanziell vermutlich nicht sonderlich ertragreich. Hier müssten die großen drei - also HTC/Valve, Occulus/Facebook und Sony evtl. gemeinsame Anstrengungen für 2-3 Produkte unternehmen...anschließend könnte man ja wieder getrennte Wege gehen.

Unabhängig davon empfehle ich trotzdem jedem einmal diese Technologie mit einem guten Spiel auszuprobieren.

henrikf

Pixelor-Team

Beiträge: 6 397

Wohnort: Bad Aibling / Bayern

Beruf: Software-Entwickler

  • Private Nachricht senden

82

23.06.2017, 20:11

Ehrlich gesagt erwarte ich gar nicht, dass da die bekannten Spiele-Produzenten einen Hit landen. Eigentlich erwarte ich das sogar genau von denen überhaupt nicht. Ich kann man mir eher vorstellen, dass ein kleines ambitioniertes Indie-Team mit viel Liebe zu VR da einen Wunschtraum umsetzt und das so ein Spiel dann ein echter Grund wird, sich VR zuzulegen. Vielleicht sind ja schon welche am Basteln ... ^^
--== Island2Live / Henrik Fisch==--
Homepage: http://www.island2live.com/ deviantART: http://island2live.deviantart.com/
Alter Aeon: Estreega

83

24.06.2017, 18:43

Für mich ist die Killerapp schlechthin Resident Evil VII

Ich hab es komplett in VR durchgespielt. Ich hab bisher in keinem anderen Spiel soviel Herzrasen gehabt, soviele Schweißperlen auf der Stirn und so oft unterbrochen (nicht weil mir übel war sondern einfach weil die Immersion unglaublich real wirkt)

Das hatte ich bei keinem anderen Spiel in den letzten 10 - 15 Jahren
RetroJaeger Videos

-> Klick <-

Sir Pommes

Pixelor-Team

Beiträge: 1 371

Wohnort: Münster

Beruf: Proletariat

  • Private Nachricht senden

84

24.06.2017, 19:17

Für mich ist die Killerapp schlechthin Resident Evil VII
ich bin mit VR auch ein bisschen enttäuscht, eigentlich wollte ich mir das PSVR system schon geholt haben, aber außer Resi7 und Summer Lesson, fällt mir halt nichts ein was ich mir gerne holen würde.

aber naja was noch nichts ist kann ja noch kommen ^^
Steam: Sir_Pommes-Malte PSN: Sir-Pommes87
Xbox Live: Sir Pommes87 Nintendo ID: Sir_Pommes

http://www.youtube.com/channel/UCTJ9Iitf4qUlUCAYTEEFf9g

Zur Zeit ist neben dir 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher