Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Pixelor. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

11.09.2012, 07:18

Videospiel-Zeitschriften

Lest ihr eigentlich hin- und wieder Videospiel-Zeitschriften? Wenn ja, welche und warum? Und wenn nein, warum nicht?

Also bei mir ist es so, dass ich seit einigen Jahren keine mehr kaufe. Damals, zu ASM, Compute Mit, Computronic und Computerflohmarktzeiten habe ich JEDE Ausgabe gekauft. Selbst die ersten Jahre Videogames und Maniac habe ich noch mitgemacht. Aber die Zeiten sind vorbei.

Wahrscheinlich liegt es daran, dass mich die meisten Spiele überhaupt nicht interessieren. Und über die wenigen, die mich interessieren, wird nichts geschrieben oder ich weiß bereits mehr darüber, als in dem Artikel steht. Nicht, weil ich so'n geiler Allesüberjedesvideospielwissenderprofinerd bin, sondern einfach nur weil es Internet gibt.

Interessanterweise sieht es anders aus, wenn es um Retrogames geht. Ich kaufe heutzutage eigentlich jede Ausgabe der Retro. Vor ein paar Tagen hat mir Monty eine Ausgabe der Return überlassen. In den beiden Zeitschriften steht nicht viel, was ich nicht bereits weiß. Aber irgendwie lese ich trotzdem gerne die Artikel.

Ach du Scheiße! Ich bin alt! Als meine Eltern in meinem Alter waren habe ich mich immer lustig darüber gemacht, dass die immer nur diese alte Musik gehört haben.... Scheiße... ich bin jetzt auch alt!!!

PS: Mir ist grad eingefallen, dass ich noch die Gamefront im Abo habe und kündigen muss. Die interessiert mich auch nicht mehr, seit sie nicht mehr überwiegend schwarz-weiß ist...
Sir Pommes: "What the Fatsch!"

2

11.09.2012, 09:06

Re: Videospiel-Zeitschriften

Aslo ich habe damals immer den AMiga Joker gelesen. Später bis zur Pleite der Zeitschrift den PC-Joker. Ich habe auf dem Dachboden noch die erste Ausgabe des Amiga Jokers. De Rest habe ich leider mal bei einer entrümpelungs- Aktion entsorgt. Im nachinein etwas schade aber naja ich brauchte halt den Platz.

3

11.09.2012, 09:10

Re: Videospiel-Zeitschriften

Zitat von »"DieWutbuerger"«

Aslo ich habe damals immer den AMiga Joker gelesen. Später bis zur Pleite der Zeitschrift den PC-Joker. Ich habe auf dem Dachboden noch die erste Ausgabe des Amiga Jokers. De Rest habe ich leider mal bei einer entrümpelungs- Aktion entsorgt. Im nachinein etwas schade aber naja ich brauchte halt den Platz.


Ach ja, den Joker habe ja ganz vergessen. Ja, den habe ich auch immer gelesen. Aber das ist ja auch keine aktuelle Zeitschrift. Liest du denn irgendwelche aktuellen Zeitschriften?
Sir Pommes: "What the Fatsch!"

4

11.09.2012, 09:15

Re: Videospiel-Zeitschriften

Nein ich lese im Moment nix. Das liegt hauptsächlich daran, dass ich mich im Internet bestens informieren kann. Damals gab es ja noch kein Internet b.z.w. nicht diese Informationsflut. Ich muss allerdings zugeben, dass es natürlich schöner ist ein Druckwerk in der hand zu halten anstatt auf irgendwelchen Seiten rumzucklicken. Aber vielleicht bin ich ja auch ein bißchen old-school..... ;)

5

11.09.2012, 10:04

Re: Videospiel-Zeitschriften

Ich habe hier folgende Zeitschriften im Regal:
- PC Games => 10/1997 - 12/2010
- GameStar => 7/1999 - 12/2010
- PC PowerPlay => 12/2004 - 10/2006
- PC Action => 1/2002 - 3/2008
- Buffed => 09-10/2007 - 07-08/2011
... und nebenher noch einige PC Player, Chip, c't und sonstige Zeitschriften.

Im Moment hole ich mir regelmäßig die Retro und habe die Return abonniert, da der Rest völlig uninteressant geworden ist.

Bis Mitte des letzten Jahrzehnts war es so, dass die Internetmagazine ihre Berichte früher geschrieben haben, dafür aber qualitativ minderwertig geschrieben und vom Umfang eher dürftig waren. Bei den Magazinen musste man etwas länger warten und bekam dafür lange Interviews, Hintergrundinformationen, Vergleichstests und sonstige Artikel.
Mittlerweile wollen die Printmagazine zeitlich aufschließen und lassen dafür diese zusätzlichen Inhalte komplett weg. Dann kann ich sie auch im Geschäft lassen und mir lieber die Online-Artikel auf Smartphone, Tablet oder Netbook unterwegs durchlesen.

6

11.09.2012, 10:11

Re: Videospiel-Zeitschriften

Hab früher recht regelmäßig die PC Player gelesen und hatte eine Zeit lang mal ein Abo für die Gamestar. Auch von der ASM hatte ich ein paar Ausgaben. Aber heute hol ich mir sowas nur noch wenn mal eine interessante Vollversion mit auf der DVD ist. Da ich dem ganzen Origin/Steam-Schrott fernbleiben will interessieren mich neue Spiele nicht mehr und für die Testberichte braucht man sich das auch nicht zu kaufen.

Gerade bei der Gamestar hab ich über die Jahre festgestellt, dass die einfach nur Toptitel durchwinken (ob da wohl Gelder/Privilegien fließen?) und andererseits aber richtig gute Spiele, die NICHT gleich AAA sind total abstinken lassen. Konkrete Beispiele sind etwa Codename Eagle - früher ein absoluter Geheimtip, bei Gamestar aber nur son 50% Spiel - oder das absolute geniale Mount & Blade. Für mich haben die schon vor Jahren ihre Glaubwürdigkeit komplett eingebüßt.

Ich hab auch noch mindestens eine Happy Computer zu Hause :mrgreen:
Frieden. Brotbier. Möpse.
Miniblog

DustyBits

Pixelor-Team

Beiträge: 1 756

Wohnort: 68030 Motorola

Beruf: Elektroniker

  • Private Nachricht senden

7

11.09.2012, 10:44

Re: Videospiel-Zeitschriften

Ich habe die ASM, Videogames, die Powerplay, den Amiga Joker und später die Gamestar gelesen.

Hätte man früher schon die Möglichkeit gehabt, sich über Spiele im INet zu informieren, so hätte ich wahrscheinlich nie Zeitungen gelesen. Es entstand - wie Acrid schon andeutete - bei einigen Bewertungen ein fader Beigeschmack ...

Aus diesem Grund habe ich mir dann auf dem AMIGA und später auf dem PC regelmässig Kopien besorgt um Spiele ausgiebig zu testen. Ich habe dann aber auch wirklich enorm viele Spiele gekauft!!!

Es kam auch relativ oft vor, das mir die 70er Spiele immer am meisten gefallen haben :-).
Aber eventuell lag das auch an meinem schlichten Gemüt :-)

pixelkitsch

Pixelor-Team

Beiträge: 492

Wohnort: Düsseldorf

Beruf: Pixel schubsen

  • Private Nachricht senden

8

11.09.2012, 16:09

Re: Videospiel-Zeitschriften

also aktuell lese ich noch die M!Games, aber auch nur, weil sie als einzige zeitschrift aus meiner kindheit übrig geblieben ist. habe sie seit der erstausgabe 1993 gelesen und fand sie eigentlich immer brauchbar, habe aber in den neunzigern wirklich JEDES multiformatmagazin plus die meisten sega-hefte regelmäßig gekauft.

besitze auch von den meisten mags noch meine alten bestände, weswegen mein keller auch angenehm nach muffigem papier stinkt! :mrgreen:

fun generation, next level, mega fun, video games, maniac, gamers sgea magazin und ein paar andere habe ich weitestgehend lückenlos, hier und da hab ich aber ein paar hefte mal verbummelt. ich schau auch immer mal wieder in die ollen kamellen, such alte, schlimme leserbriefe oder passwörter die ich damals eingeschickt habe, raus und lach mich ne runde schlapp! :P

printmagazine sind heute einfach nicht mehr die beste quelle für infos zum hobby nummer eins, gegen das netz und die eigene art sich infos zu games (vor allem ja ehere ältere) zu beschaffen kommen sie einfach nicht an!
Pfand gehört daneben...

9

11.09.2012, 16:22

Re: Videospiel-Zeitschriften

Zitat von »"pixelkitsch"«

printmagazine sind heute einfach nicht mehr die beste quelle für infos zum hobby nummer eins, gegen das netz und die eigene art sich infos zu games (vor allem ja ehere ältere) zu beschaffen kommen sie einfach nicht an!
Habe ich auch feststellen müssen. :(
Anfangs war ich der Überzeugung, dass mir die Sammlung nützlich sein würde für die Spielerecherche. Ich musste jedoch feststellen, dass es allerhöchstens als Ideenstütze zum Finden längst vergessener Spiele taugt und zur gezielten Informationssuche total ungeeignet ist.
Bis ich einen bestimmten Artikel in den ganzen Heften gefunden habe, hätte ich mir die Informationen mehrfach im Netz suchen können.

10

11.09.2012, 17:25

Re: Videospiel-Zeitschriften

Ich hab ja schon öfter erwähnt, daß bei mir iwie nur alter Krams angesagt ist. War früher ein leidenschaftlicher Play Time Leser, hab aber ab und an auch gern in der Power Play geschmökert und aus Idealismus die 64´er aboniert, obwohl mich ein Großteil des Heftinhalts weniger interessiert hat.
(Diskmags wie "Game on" und "Magic/Golden Disk" zählen zwar nicht unbedingt dazu, seien hier aber nochmal erwähnt).

Heutige Magazine blätter ich mir entweder durch um hie und da noch ein paar für mich interessante Infos zu erhaschen, werd aber den Teufel tun und Geld dafür rauswerfen.

Auf der anderen Seite zahl ich horrende VK Preise für Zeitschriften, wie bspw. die Chip Ausgabe für knappe 10 Mücken, die einzig und allein dem Brotkasten gewidmet war oder die 1/4 jährlich erscheinende retro-gamer, die mit fast 13 Euro zu Buche schlägt, dafür aber über einen stolzen Umfang von über 250 Seiten verfügt.

Fast zwanghaft muß ich jede Ausgabe der RETRO kaufen, die ich erblicke (entdecke ich nur gelegentlich) und ich liebäugel durchaus mit einem Abo der Return.

Sie leben!

11

11.09.2012, 17:37

Re: Videospiel-Zeitschriften

Zitat von »"Fröhlich"«


Fast zwanghaft muß ich jede Ausgabe der RETRO kaufen, die ich erblicke (entdecke ich nur gelegentlich) und ich liebäugel durchaus mit einem Abo der Return.


Als einer der Redakteure empfehle ich dieses Vorhaben natürlich. :mrgreen: ;)
"...einer fällt auf den Boden und grunzt plötzlich nur noch wie ein Schwein..."

12

11.09.2012, 19:27

Re: Videospiel-Zeitschriften

Zitat von »"Monty Mole"«

Zitat von »"Fröhlich"«


Fast zwanghaft muß ich jede Ausgabe der RETRO kaufen, die ich erblicke (entdecke ich nur gelegentlich) und ich liebäugel durchaus mit einem Abo der Return.


Als einer der Redakteure empfehle ich dieses Vorhaben natürlich. :mrgreen: ;)


Ich liebäugel auch... Aber mein komischer Spleen hindert mich mal wieder daran. Ich müsste schon alle Ausgaben haben (komplette Sammlung und so). Aber einige sind ja bereits vergriffen... Und deswegen fange ich gar nicht erst damit an :(
Sir Pommes: "What the Fatsch!"

Zur Zeit ist neben dir 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher