Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Pixelor. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1 309

12.04.2015, 23:02

Way of the Samurai 2

Auch nach etwas mehr Spielerfahrung kann mich Teil 2 leider nicht überzeugen. Es sind schon einige gute Ideen drin, aber sie wirken oft nur wenig geglückt.

Atm stört mich wirklich, dass man gar nicht mehr an Lebensenergie rankommt ohne gleich hunderte Mon raushauen zu müssen. Ich hab permanent Geldprobleme und lauf immer mit halber Gesundheit oder weniger rum, was mich schonmal abnervt. Dazu kommt das dämliche neue Zeitsystem, das scheinbar wilkürlich von einer Zeitphase in die nächste springt. Das ist so ärgerlich, weil ich dadurch schon mehr als einen Auftrag zwar erfüllt hatte, aber das Geld nicht mehr bekommen habe weil zwischen dem Szenenwechsel die nächste Zeitphase kam. Als Resultat war ich wieder knapp bei kasse. Einen Kampf, der zufällig als Zwischenereignis auftauchte hab ich auch direkt verloren weil ich wegen mangelnder HP-Items direkt so wenig HP hatte, dass ich nach einem Schlag schon verloren hatte. Das nervt mich einfach nur -.-

Dadurch dass die Karte jetzt größer ist und man nicht mehr bedenkenlos einfach hin- und herlaufen kann ohne dass der Tag mal direkt vorbei ist fühlen sich auch die Ereignisse nicht mehr so unmittelbar an, sondern eher wie eingestreute "muss jetzt kommen" Ereignisse. Das ist echt schade, weil diese natürliche Ereignisstruktur ein riesiger Pluspunkt bei Teil 1 war.

Auch von den Neuerungen im Kampfystem bin ich bisher wenig überzeugt. Es ist eher schwieriger geworden jetzt so zu parrieren, dass der Gegner das Gleichgewicht verliert und ich vermisse ein gutes Tutorial/video wie in Teil 1.

Teil 2 wirkt auf mich immer noch wie ne umfangreiche Mod für Teil 1 oder ein Addon, weniger wie ein eigenständiges Spiel, wobei aus vielen der Neuerungen eher neue Einschränkungen als neue Möglichkeiten erwachsen.
Bei Teil 1 hätt ich es nicht verkehrt gefunden wenn man 1-2 Puffertage drin gewesen wären, aber bei Teil 2 hab ich jetzt das Gefühl dass ich einen Puffertag nach dem nächsten spiele, immer mit zu wenig Geld und Gesundheit und dem Problem dass mir die Zeit wegläuft während ich nix besseres zu tun habe als Päckchen für den Magistrat zu suchen oder entführte Babies zu suchen. Dabei steht mir aber nicht nur das bereits erwähnte Zeitproblem im Weg, sondern auch die relative Eintönigkeit der Stadt Amahara. Obwohl die Viertel alle durchaus anders aufgebaut sind find ich mich oft nicht gut zurecht und kann mit Hinweisen wie "Von Reis umgeben" oder "Von Früchten umgeben" nichts anfangen. Und ne richtige Suche kann man sich nicht leisten weil die Zeit schon teilweise im selben Sektor mal eben umspringt. Das ist etwas, das mich schon bei Shenmue außerordentlich gestört hat. Ich hasse es wenn einem das Spiel einfach nicht die Zeit gibt um sich mal zurechtzufinden. Ich hab auch ka ob die erledigten, aber nicht bezahlten Aufträge in die Wertung miteinfließen oder nicht.

Ich nehme an das Spiel fängt erst richtig an nachdem am 26. das Fest war. Angefangen hat man am 22. glaub ich, gespielt hab ichs jetzt bis zum 25, dann hatt ich keine Lust mehr. Das wär mir beim ersten Spiel nie passiert.

Das sind jedenfalls jetzt so die Probleme von Teil 2 imo.
Frieden. Brotbier. Möpse.
Miniblog

1 310

13.04.2015, 03:46

Ich spiele schon wieder Dark Souls. Nach 300 Stunden macht das Spiel noch immer so viel richtig. [...]

300 Stunden? Ich meine ... in Worten: Drei-hundert? Das Spiel muss ja schon wirklich richtig gut sein. Und ich dachte immer, dass meine 200 Stunden mit Final Fantasy VIII [PSX] schon gut wären. ;)
Ist das beste Rollenspiel was ich je gespielt habe und definitiv in meinen Top 5 of all times. :D

1 311

13.04.2015, 20:04

Way of the Samurai 2

Endlich nimmt der Plot an Fahrt auf :mrgreen:
Ich hab das Gefühl dass mir ne Portion plot fehlte, aber endlich kommt mal ein roter Faden rein. Nach dem Fest wirds wirklich wieder besser und weniger dröge. Insofern kann man die Zeit vorher gut nutzen um z.B. im Dojo die Moves einer Waffe zu entschlüsseln oder um bei Mini-Tsubohachi am Schrein wirre Gegner zu vertrimmen und bis zu 520 Mon oder mehr zu erreichen. Davon kann man sich dann auch was kaufen.

Als nerviger Punkt bleibt halt dass man kein Gefühl dafür hat wie lange eine Zeitphase andauert oder nicht. Einmal kämpf ich gegen Kobutsos Bodyguard und hab danach noch ewig Zeit, ein anderes Mal mach ich das und nehm einen Auftrag an, hab dann aber bei der Ankunft im Zielviertel schon die blinkende Lotusblüte, die mir sagt: Wenn du das Bild wieder verlässt wechselt die Zeitphase.

Das stört mich wirklich schon ziemlich.
Frieden. Brotbier. Möpse.
Miniblog

1 312

14.04.2015, 00:52

Way of the Samurai 2

Nach dem ersten Durchspielen:
Ich hab jetzt gemerkt, dasss man ganz vage beobachten kann wie sich die Zeitphase entwickelt - die Blütenblätter der nächsten Zeitphase verfärben sich nach und nach. Sind sie ganz dunkel ist die Zeitphase zu Ende.

Bei meinem ersten Durchspielen hat mir jetzt irgendwie der rote Faden gefehlt muss ich sagen. Ich hab am Ende gegen einen Charakter gekämpft, den ich im Spiel noch nie gesehen hatte und von dem ich auch nicht wusste wer er ist. Das ist random und schmälert irgendwie den Spielspaß. Das Ende kam zudem auch völlig aufgesetzt und komplett losgelöst vom Rest der Handlung. Und auch beim Rest wurden irgendwelche Sachen gar nicht mehr weiterverfolgt sondern einfach ins Leere laufen gelassen - da hätt ich aber gerne schon gewusst was da nu passiert!


Immerhin hab ich die Geld- und Zeitprobleme jetzt einigermaßen im Griff.
Schade ist halt dass es echt viel viel weniger Zusammenhang und Interaktion zwischen den Charakteren gibt. Über weite Strecken löst sich die Narration quasi komplett auf und man macht halt einach seine Fetchquests. Das ist schade weil das Spiel eigentlich mehr kann. Auch schade ist dass die Entscheidungsfreiheit an entscheidenden Stellen eingeschränkt ist. Man hat dann ein Dialogmenü mit genau einem einzigen Auswahlitem drin - über die Möglichkeit "nein" sagen zu können (wie in Teil 1 übrigens) hätte ich mich hier sehr gefreut.

Ich hab auch glaub ich noch nie ein Spiel gesehen, dass so unter Übersetzungsehlern leidet. Mitunter gefährdet das nicht nur das Plotverständnis sondern auch die Spielbarkeit. Besonders schlecht übersetzt sind die Menüs beim Schmied, weil man da oft woanders landet als man dachte das man landen würde. Verwirrend sind dann auch die Optionen dem Dojima zu sagen
a) Ich habe anderes zu tun (= Ich habe mehr Arbeit für dich und möchte dass du noch was für mich tust)
oder
b) Ich habe nichts zu tun (= Ich habe keine weiteren Wünsche und keine weitere Arbeit für dich gerade jetzt)

Wenn man drüber nachdenkt ist klar was gemeint ist aber erstmal ist es nur verwirrend.
Das trifft übrigens auch für die ungenauen Übersetzungen der politischen Situation zu. Wenn ich beim Shogunatsmagistraten bin und der mich umbringen will weil er mich für einen Spion des Shogun hält, macht das überhaupt keinen Sinn. Wenn er mich für einen Meijispion halten sollte aber halt schon eher.

Ich möchte zur Abwechslung aber auch noch was gutes sagen, nämlich dass das Speichersystem erstmal verbessert wurde - man kann jetzt von der Karte aus fast jederzeit speichern. Zum Anderen gibts jetzt deutlich mehr Möglichkeiten die Stats durch Talismane o.ä. zu pimpen und man muss nicht mehr stundenlang in Minischrittchen bei Dojima rumsitzen bis ein Schwert mal vernünftige Werte hat. Auch die Handhabung des Safes ist wesentlich einfacher geraten.


Insgesamt find ich ist Way of the Samurai ein immer noch solides Spiel, aber ich würde allen Interessierten unbedingt eher zum ersten Teil raten. Teil 2 hat viele gute Absichten, schafft es aber oft nicht sie auch entsprechend umzusetzen. Außerdem ist die Narration in Teil 1 um Welten besser und einfach das allgemeine Spielgefühl... ist alles sehr viel knackiger. Ich hab mir für Teil 2 zwar mehr Streckungen gewünscht, aber wenn dadurch die story komplett zerstückelt wird ist das ja auch nicht Sinn der Sache.
Frieden. Brotbier. Möpse.
Miniblog

1 313

17.04.2015, 10:35

Way of the Samurai 2

Gestern wieder nem Kumpel vorgesetzt und das gibts einfach nicht: Während ich mittlerweile ziemlich problemlos durchkomme schafft er es dass echt alles (wirklich alles!) schiefläuft. Dabei stellt er sich eigentlich nichtmal deppert an.

Man merkt, dass das Spiel halt irgendwo unausgereift ist. Es gibt doch einige sehr schlechte Entscheidungen in Sachen Spieldesign und ich persönlich gewinne den Eindruck, dass man das Spiel wohl vorschnell auf den Markt geworfen hat. Wir sind dann beide zum Gesamteindruck gekommen, dass das Spiel an den gleichen Problemen rumkränkelt wie Hotline Miami 2:
Es ist alles größer und erweitert, aber man wird das Gefühl nicht los dass man einfach ne große Fanmod spielt - dafür sorgen die vielen Ungereimtheiten, die nicht sonderlich professionell wirken.

Und die sind ausnahmsweise nicht in der Mechanik sondern wirklich eher im Design zu finden.
Ich meine hier vor allem die Zufälligkeit des Spiels. Die Aufträge beim Magistrat sind easypeasy. Die Aufträge bei den Bürgern sind teilweise schrecklich, aber wenn man sie 3-5 mal verloren hat weiß man langsam was gemeint ist. ich rede von den gefürchteten "Rette das entführte Baby!"-Aufträgen. Hier bekommt man nur einen vagen Hinweis geliefert in welchem Viertel das Kind zu holen ist. Z.B. "Hat Angst vor dem Doktor". Das ist ein klarer Hinweis auf die Praxis von Dr Genan am Stadtrand. Aber die meisten Hinweise, die man bekommt (und es ist immer nur exakt ein einziger Hinweis) sind deutlich unklarer. "Von Reis umgeben" würde Sinn machen wenn es irgendwo ganz viel Reis gäbe - gibts aber nicht! Und so sucht man rum, aber während man sucht vergeht die Tageszeitphase direkt und man verliert den Auftrag sobald man mal in 2 oder maximal 3 Vierteln gesucht hat. Das ist frustrierend und dumm.

Ich hätte aber nicht gedacht, dass das Spiel noch einen draufsetzt:
Nimmt man Aufträge bei der Yakuza an, bekommt man mit einer hohen Wahrscheinlichkeit den Auftrag "bestehle Mann/Fremder/Händler" mit der Ansage "Irgendwo in Amahara taucht heute ein Mann/Fremder/Händler mit einem besonderen Gegenstand auf. Wir wollen dass du ihm das klaust.". Jo und das wars. Ohne FAQ oder drölfmaliges Trail and Error ist man an dieser Stelle zum Versagen verdammt weil die einfach ÜBERALL sein *könnten*, das Spiel aber die Figur genau in einem von zwei Vierteln platzieren wird. Insgesamt gibt es aber mindestens 10 Viertel - und man kann innerhalb einer Tageszeit maximal 3 Viertel durchsuchen ehe die Tageszeit weitergeht und man den Auftrag automatisch verloren hat und kein geld bekommt. Findet man diesen einen bestimmten NPC (der übrigens auch wie alle anderen aussieht) dann tatsächlich mal ist es damit aber nicht getan. Man muss ihn jetzt so oft von vorne anrempeln bis er das gesuchte Item verliert. Und das dauert....
wirklich Geld verdienen kann man damit auch nicht. Er lässt zwar immer son bisschen Geld fallen (1 Mon, ab und an 5 Mon oder auch mal 10 Mon), aber das sind einfach solche pipimengen, dass man damit einfach nix kann. Wird man beim Rempeln von einem Magistraten gesehen kann es sein dass man instant im Gefängnis landet und direkt einen ganzen Tag verliert. Ich bin mir aber nicht sicher ob man das durch das schnelle Ziehen der Waffe verhindern kann.

Rempelt man den Mann zu oft an kann es sein dass er selbst die Waffe zieht.

In jedem Fall wird man auch bald sofort von jedem Magistraten direkt als Verbrecher verfolgt und kann sich so kaum noch in der Stadt bewegen ohne versehentlich mal festgenommen zu werden. Es ist einfach sauschlecht gemacht.

Die anderen Aufträge sind auch nicht besser. "Hol die Zahlung von Person XY"... da kriegt man dann zwar ne Ortsangabe, aber die hocken dann irgendwo versteckelt rum und man muss 100% die genau richtigen Dialogwahlen treffen sonst kriegt man kein Geld.

Wenn diese Aufträge etwas sind, dann frustrierend. Selten son schlecht durchdachtes Auftragszeug gesehen.
Und die Plotelemente sind hier so random und weit verstreut dass man 90% der Spielzeit mit diesen Pupiminiaufträgen verbringen muss. Was haben die sich dabei nur gedacht...?

Denn davon mal abgesehen sind Grafik und Mechanik eigentlich solide und machen Spaß - sobald man sich mal reingefuchst hat :D
Frieden. Brotbier. Möpse.
Miniblog

henrikf

Pixelor-Team

Beiträge: 6 396

Wohnort: Bad Aibling / Bayern

Beruf: Software-Entwickler

  • Private Nachricht senden

1 314

17.04.2015, 11:50

Du gehst ja im Moment richtig in der Spieleserie auf ... so ähnlich ist es mir damals mit Legend of Grimrock und letztens mit Wolflame ergangen. Als ich die Anmerkungen zu dem ersten Teil von Dir gelesen habe, war ich noch hochinteressiert. Das hier ist jetzt offensichtlich schon deutlich mauer als der Erstling. Ich bin gespannt was Du schreibst, wenn Du zu einem PS3-Titel vorstößt (sollte es denn so weit kommen).
--== Island2Live / Henrik Fisch==--
Homepage: http://www.island2live.com/ deviantART: http://island2live.deviantart.com/
Alter Aeon: Estreega

DustyBits

Pixelor-Team

Beiträge: 1 756

Wohnort: 68030 Motorola

Beruf: Elektroniker

  • Private Nachricht senden

1 315

17.04.2015, 16:23

ich spiele derzeit Star Trek Trexels - lustiges kleines spielchen - Schiff updaten, Missionen erfüllen. Macht irgendwie richtig ... Spaß :)

henrikf

Pixelor-Team

Beiträge: 6 396

Wohnort: Bad Aibling / Bayern

Beruf: Software-Entwickler

  • Private Nachricht senden

1 316

17.04.2015, 16:42

... Star Trek Trexels ...

Das Spiel gibt es leider nur für iDingsbums (iPhone, iPod, iPad) und nicht für Android. Schade. Sieht aber wirklich ganz nett aus.
--== Island2Live / Henrik Fisch==--
Homepage: http://www.island2live.com/ deviantART: http://island2live.deviantart.com/
Alter Aeon: Estreega

1 317

17.04.2015, 17:32

Aus einer kurze Probefahrt mit Mario Kart 8 auf der WiiU wurde beinahe ein 24 Stunden-Rennen. Man kennt das...wenn man einmal "dran" ist ;)

Ich muss sagen, dass mir MK8 hervorragend gefällt und ich es gemeinsam mit dem ersten Teil, Super Mario Kart auf dem SNES, für das schönste Spiel der Reihe halte (wobei ich Teil 7 und Circuit nicht gespielt habe). Hier stimmt einfach alles. Tolles Streckendesign, die typisch liebevollen Nintendo Grafiken- und Animationen und insgesamt ein extrem guter technischer Gesamteindruck. Die Steuerung mit dem WiiU-Pad geht, auch wenn man den Controller nicht gut kennt, sehr gut von der Hand, allerdings dürfte sich das Spiel mit dem Classic-Controller wohl noch einmal etwas besser spielen. Wie gesagt, aus einmal kurz reinschauen wurden ein Paar Stunden voller Spaß. Im Brereich Funracer zeigt Nintendo einem Großteil der Konkurrenz mal wieder ganz locker die Auspuffrohre... :thumbsup:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Gunlord« (17.04.2015, 17:54)


1 318

17.04.2015, 17:36

... Star Trek Trexels ...

Das Spiel gibt es leider nur für iDingsbums (iPhone, iPod, iPad) und nicht für Android. Schade. Sieht aber wirklich ganz nett aus.


Ist das nicht dieses Spiel indem man früher oder später an einer massiven Paywall zerschellt?
Hipster-Pisser!

DustyBits

Pixelor-Team

Beiträge: 1 756

Wohnort: 68030 Motorola

Beruf: Elektroniker

  • Private Nachricht senden

1 319

18.04.2015, 13:14

keine ahnung... bisher noch nicht

1 320

18.04.2015, 19:41

Heute endlich wieder ein wenig Bloodborne gezockt. Beim ersten Endgegner, der Klerikerbestie, war dann aber Schluss...auch wenn es verdammt knapp war - das blöde Vieh hätte nicht mehr viel gebraucht aber im Eifer des Gefechts konnte ich die Blutviole nicht mehr schnell genug verwenden und das wars dann. Nun kann ich allerdings endlich Leveln, was vorher nicht möglich gewesen ist. Was mittlerweile gut funktioniert ist der Wechsel von Ein- auf Zweihandwaffe im Gefecht, allerdings bekomme ich diesen Eingeweidegriff nicht wirklich gut hin - da stimmt das Timing oftmals nicht. Hier muss ich wohl einfach etwas mehr üben...Urlaub müsste man haben.

Zur Zeit sind neben dir 6 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

6 Besucher