Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Pixelor. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1 369

28.05.2015, 22:05

Wieder in Office mit der P90 in der Ecke gesessen? :P
Office ist schon richtig ... aber mit der MP9 in Quake-Manier durchgerannt und alle geheadert.
Interessanterweise spielt es sich sehr gut auf dem IPS-Monitor.

1 370

29.05.2015, 16:45

Mh Meisterwächter, Meistercamper... hm... klingt schon ähnlich :D
Frieden. Brotbier. Möpse.
Miniblog

1 371

03.06.2015, 17:18

Hatte im Urlaub ein klein wenig Zeit um auf dem 2DS zu zocken...

"Hotel Dusk: Room 215"

Ehrlich gesagt eine herbe Enttäuschung und dabei hatte ich mir viel von dem Spiel versprochen. Hotel Dusk ist ein Adventure vom mittlerweile insolventen japanischen Entwicklungsstudio Cing welches im Jahr 2007 von Nintendo für den NDS veröffentlicht wurde. In Hotel Dusk übernimmt man die Rolle des Ex-Polizisten, mittlerweile allerdings Vertreter für diverse Handelswaren, Kyle Hide der im besagten Hotel aus beruflichen Gründen übernachten muss, hierbei allerdings auf Hinweise aus seiner Vergangenheit und seiner Zeit beim NYPD stößt. Das Spiel lässt sich praktisch komplett per Touchscreen steuern, wobei der 2DS hochkant wie ein Buch gehalten wird. Wenn man möchte, kann man teilweise aber auch die Tasten oder das Analogpad des 2DS verwenden. Technisch präsentiert sich Hotel Dusk als eine Mischung aus 2D-/3D- und Rotoskopgrafiken und hinterlässt einen ordentlichen, wenn auch keinen überragenden Eindruck. Es spielt sich recht gemächlich was für ein Adventure durchaus in Ordnung ist, für meinen Geschmack allerdings ein wenig umständlich. Völlig unpassend ist hingegen die Musikuntermalung wobei einzelne Stücke beim Szenenwechsel auch noch immer wieder von vorne beginnen...ein Graus!
Das K.O.-Kriterium sind hingegen allerdings die stellenweise katastrophalen Dialoge welche eher an eine RTL2-Dokusoap erinnern und jegliches zarte Pflänzchen Atmosphäre direkt im Keim ersticken...hier sind mir einige Wertungen diverser Redaktionen wirklich ein Rätsel. Teilweise war hier wirklich schon fremdschämen angesagt. Hinzu kommt, dass einige falsche Dialogentscheidungen auch zum Game Over-Screen führen können.
Wie gesagt, ich habe es versucht und wenn manche Spaß mit dem Titel hatten, dann soll es so sein. Für mich hingegen ein totaler Reinfall und so kann ich mir den Nachfolger, "Last Window: Das Geheimnis von Cape West" direkt sparen.


Edit:...

Ganz anders verhält es sich hingegen mit

"Professor Layton und das geheinisvolle Dorf"

Ebenfalls 2007 von Nintendo veröffentlicht, hier allerdings von Level-5 entwickelt (u.a. Dragon Quest und Dark Cloud) handelt es sich beim ersten Teil der sehr erfolgreichen Spielereihe um ein Rätsel-/Puzzleadventure in welchem man in die Rollen des titelgebenden Professor sowie seines jungen Gehilfen Luke schlüpft um das Erbgeheimnis der Familie Reinhold im mysteriösen Dörfchen Saint Mystere zu lüften. Es trifft sich gut, dass sowohl der Professor als auch Luke wie auch sämtliche Dorfbewohner geradezu versessen auf Rätsel- und Puzzleaufgaben sind, welche einem sprichwörtlich an jeder Ecke begegnen und deren Lösung den Spieler nach und nach immer tiefer in die Geschichte rund um das Erbe eintauchen lassen. Die Rätsel reichen dabei von Zahlen- und Geometrierätseln über Logik- bis hin zu Kombinationsaufgaben und sind mal mehr, mal weniger schwer.
Auch Layton lässt sich komplett mit dem Touchpen bedienen und bietet schön gezeichnete Hintergrund- und Charaktergrafiken welche von gelegentlichen Anime-Filmchen unterbrochen werden, einen sehr schönen Soundtrack mit Ohrwurmcharakter und insgesamt eine tadellose Bedienung. Man kann sich mehr oder weniger frei im Dorf bewegen, mit den Dorfbewohnern plaudern und die Gegend untersuchen wobei man zwischendurch versteckte Hinweismünzen finden, die man in den zahlreichen Rätseln für (hilfreiche) Tipps einsetzen kann. Für gelöste Rätsel erhält man eine Währung namens Pikarat die man wohl hinterher für diverse Boni eintauschen kann - je nach Anzahl der Versuche die man für ein Rätsel benötigt, erhält man mehr oder weniger Pikarat. Ich bin mit dem Spiel noch nicht durch, kann allerdings jetzt schon sagen dass das Spiel der DS-Plattform wirklich hervorragend auf den Leib geschneidert wurde und ein echter Urlaubszeitkiller ist der sowohl von der liebevollen Gestaltung und Atmosphäre als auch vom eigentlichen Spielinhalt, den Rätsel- und Puzzleaufgaben, absolut überzeugen kann.
Die Reihe hat ja nun schon zahlreiche Nachfolger hervorgebracht und es ist ganz klar, dass diese Spiele über kurz oder lang hier Einzug halten werden. Ein sehr sehr sehr empfehlenswertes Spielchen !!!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Gunlord« (03.06.2015, 18:03)


1 372

03.06.2015, 20:25

Die Arcadeversion von Contra.

Das Spiel ist nicht soo hart, wie sein Ruf immer behauptet.
Es gibt zwar einige knifflige Stellen, aber bisher habe ich wenig Stellen gefunden, wo ich denke dass hier nur Glück entscheidet.
SEHR positiv - und Konamiuntypisch - ist mir aufgefallen, dass man nach dem Verslust seiner Waffen NICHT das Spiel abbrechen muss.
Es gibt einen Levelboss, bei dem man nicht drauf gehen sollte, da dieser sonst nahezu unmöglich wird. Aber das ist auch wirklich die einzige Stelle, bei der man sich nach einem Ableben hilflos ausgeliefert fühlt.

Mittlerweile schaffe ich es ohne den Einsatz von Continues, das Spiel durch zu zocken.
Lediglich der dritte Levelboss und der letzte Level ist nochmal recht hart. Aber dennoch packbar.

Doch, schönes Spiel :)
"...einer fällt auf den Boden und grunzt plötzlich nur noch wie ein Schwein..."

1 374

05.06.2015, 06:58

Habe Gestern mal "Wolfenstein - The Old Blood" für die PS4 ausprobiert und ja, das Spiel macht direkt vom Start weg einen sehr guten Eindruck. Gute Technik und Spielbarkeit (auf der PS4 ist mir das berühmte "Nachladen der Texturen-"Feature der id Tech5-Engine bislang noch nicht aufgefallen) sowie der typische, immer leicht ironische Blick auf das Wolfenstein-Universum. Zusätzlich konnte ich hier auch direkt mal mein neues Headset, ein Turtle Beach 500p ausprobieren. Schön, dass es komplett wireless und der Klang ebenfalls nicht von schlechten Eltern ist, auch wenn ich irgendwie doch ein wenig mehr erwartet hätte. Naja, aber das ist Meckern auf hohem Niveau.

1 375

05.06.2015, 12:58

Der Turtle Beach Kram ist auch total überbewertet und viel zu teuer.
Hipster-Pisser!

1 376

05.06.2015, 13:13

Keine Ahnung, kenne mich in dem Bereich nicht aus. In der Regel werden die Geräte allerdings recht positiv bewertet, von daher kann man damit wohl nicht so viel falsch machen.

1 377

05.06.2015, 14:29

Mittlerweile die zweite Runde vom Indie-Rollenspiel Darghul. Wer die "alten" Ultimas liebt, wird dieses Rollenspiel mögen. Sicher kommt es jedoch nicht an die Klasse von Ultima ran!

Leider dauert die Neuauflage anscheinend doch noch etwas, aber für derzeit 4 Euro kann man nicht viel falsch machen!
Atari 2600 6Switch,2600jr,Lynx,Sega MS1,MS2,MD1,Game Gear,Saturn,Dreamcast,Nintendo NES,SNES,N64+Expansion Pak,GameCube+Gameboy Player,Sony PS1,C64DTV,EUzebox,C64,C128DCR,Amiga500,AtariMegaST,KC85/3/4,KC87,Z1013

http://fanadventures.de/

henrikf

Pixelor-Team

Beiträge: 6 397

Wohnort: Bad Aibling / Bayern

Beruf: Software-Entwickler

  • Private Nachricht senden

1 378

05.06.2015, 17:01

Ich habe mir gerade die Website von Darghul angesehen und finde das total spannend, was da alles so steht. Einzig ein Link zum Download fehlt mir irgendwie ... ein kleines Bischen. Oder spielst Du die MS-DOS-Version, die dort ebenfalls angeboten wird?
--== Island2Live / Henrik Fisch==--
Homepage: http://www.island2live.com/ deviantART: http://island2live.deviantart.com/
Alter Aeon: Estreega

1 379

05.06.2015, 17:54

Ich glaube das ist noch nicht fertig:

Zitat

Demo-Version/Vollversion
- Auf dieser Website wird es eine kostenlose Demo-Version zum Download geben, die im Umfang etwa der bisherigen MSDOS-Demo-Version entsprechen wird: D.h., Sie können ohne zeitliche Begrenzung bis zu einem bestimmten Punkt der Spielhandlung spielen, und dabei eine ganze Reihe von Orten erkunden und Abenteuer bestehen.
- Die Vollversion werden Sie für wenig Geld hier auf dieser Website kaufen können. (Natürlich erst, wenn die hier beschriebene neue Windows-Version fertig ist.)
- Registrierte Käufer der alten Vollversion oder von Teudogar erhalten Rabatt.
- Die Vollversion wird als downloadbare Datei angeboten werden, so daß keine Versandkosten anfallen.


Ich habe mal die Demo von Teudogar vor ein paar Jahren gespielt und fand es etwas umständlich aber prinzipiell sehr cool!
Ist Darghul das gleiche oder ne Fortsetzung oder sowas?
Frieden. Brotbier. Möpse.
Miniblog

1 380

05.06.2015, 21:02

Doch, es ist fertig, jedoch nur die DOS-Version. Lief bei mir, unter XP, ohne weiteres. Ich würde euch dennoch empfehlen, vorher die Demo zu laden, mit der könnt ihr wohl etwa 50% des Spiels erkunden.

Darghul ist der Vorgänger von Teudogar, hat aber mit Teudogar genausoviel zu tun wie Zak Mackracken mit Maniac Mansion.

Die Windows-Version soll eine verbesserte Engine sowie eine erweiterete Story haben.

Auf Mobygames findet ihr auch einige Screenshots von dem DOS-Darghul.

Herr Wolf arbeitet zur Zeit in Asien und deshalb dauert die Entwicklung von neuen Darghul länger.

Hier mal der Download der DOS-Demo.
Atari 2600 6Switch,2600jr,Lynx,Sega MS1,MS2,MD1,Game Gear,Saturn,Dreamcast,Nintendo NES,SNES,N64+Expansion Pak,GameCube+Gameboy Player,Sony PS1,C64DTV,EUzebox,C64,C128DCR,Amiga500,AtariMegaST,KC85/3/4,KC87,Z1013

http://fanadventures.de/

Zur Zeit sind neben dir 8 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

8 Besucher