Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Pixelor. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

henrikf

Pixelor-Team

Beiträge: 6 276

Wohnort: Bad Aibling / Bayern

Beruf: Software-Entwickler

  • Private Nachricht senden

1 417

20.06.2015, 02:01

[...] Generell habe ich nichts gegen Game Maker Programme, aber SEUCK bietet leider sehr wenig Möglichkeiten, weshaln sich alle Spiele irgendwie gleich anfühlen.

SEUCK = »Shoot Em Up Construction Kit«?
--== Island2Live / Henrik Fisch==--
Homepage: http://www.island2live.com/ deviantART: http://island2live.deviantart.com/
Alter Aeon: Estreega

1 418

20.06.2015, 02:38

[...] Generell habe ich nichts gegen Game Maker Programme, aber SEUCK bietet leider sehr wenig Möglichkeiten, weshaln sich alle Spiele irgendwie gleich anfühlen.

SEUCK = »Shoot Em Up Construction Kit«?
Jauh. :)
Als das damals erschien war das echt eine nette Spielerei. Aber man bemerkte sehr schnell, das die kreativen Möglichkeiten doch arg begrenzt waren. Ich halte SEUCK in erster Linie für einen besseren Leveleditor eines technisch soliden Standardshooters, der halt nichts besonderes bietet.
Ein umfangreicherer Game Maker wäre auf dem C64 vermutlich auch nicht möglich gewesen. Und für den Maßstab bietet SEUCK wirklich eine schicke Balance zwischen Einsteigerfreundlichkeit und Technik. Ändert aber trotzdem nichts daran, dass sich jedes Spiel gleich anfühlt.
"...einer fällt auf den Boden und grunzt plötzlich nur noch wie ein Schwein..."

Sir Pommes

Pixelor-Team

Beiträge: 1 334

Wohnort: Münster

Beruf: Proletariat

  • Private Nachricht senden

1 419

20.06.2015, 08:07

So Metal Gear Rising: Reveangence auf Very Hard durch und den höchsten Schwierigkeitsgrad (Reveangence) mal reingeguckt
aber noch nicht sicher ob ich den durchziehen werde, da das Spiel dort dann auch mit Extra Lebensenergie ziemlich
krass wird ^^

ansonsten dann mal weiter bei Bioshock: Infinite ^^
Steam: Sir_Pommes-Malte PSN: Sir-Pommes87
Xbox Live: Sir Pommes87 Nintendo ID: Sir_Pommes

http://www.youtube.com/channel/UCTJ9Iitf4qUlUCAYTEEFf9g

1 420

20.06.2015, 19:10

Das wird aber, vorallem wenn Dir die Tragweite Deiner Entscheidungen vorgeführt wird.
Ja, volle Zustimmung meinerseits. Bin jetzt am Ende der dritten Episode angekommen und mittlerweile gefällt mir die Geschichte und deren Handlungsstrang sowie das Verhältnis der einzelnen Charaktere untereinander sehr gut, da hat Telltale wirklich gute Arbeit abgeliefert. Das ganze orientiert sich ja scheinbar mehr an den Comics (die ich nicht kenne) und weniger an der TV-Serie, die ich allerdings ebenfalls für sehr gelungen halte.
Ohne jetzt die Grafikhure rauszulassen, könnte Telltale für zukünftige Spiele allerdings mal die Engine renovieren. Erzählerisch sind sie wirklich sehr gut, allerdings haben schon die älteren Sam&Max-Episoden nicht unbedingt mit ihrer technischen Seite geglänzt...

Die zweite Staffel werde ich mir jedenfalls auch besorgen und dann hoffe ich, dass ebenfalls ein Retail-Release von Game of Thrones ansteht.

PARALAX

ichikyū

Beiträge: 137

Wohnort: Wuppertal (Herkunft: Köln)

  • Private Nachricht senden

1 421

21.06.2015, 17:15

Aktuell immernoch "Ratchet & Clank 2" auf der PS2 sofern ich mal dazu komme. Habe da noch einiges nach zu holen und auch noch keinen der Teile auf der PS3 so richtig begonnen...
Radio PARALAX - Das Webradio für Spielemusik, Chiptunes, Demoszene & Open music
Facebook: http://www.facebook.com/radioparalax

1 422

21.06.2015, 20:01

Gerade eben die erste Staffel von "The Walking Dead" beendet und viel mehr als ich bereits Gestern geschrieben habe gibt es gar nicht zu erzählen, auch wenn in Sachen Spannung und Dramaturgie noch einmal eine Schippe draufgepackt wurde. Ebenfalls sehr gelungen ist die Zusatzepisode "400 Days" welche die Handlungsfäden zwischen der ersten und zweiten Staffel spinnt und die Vorgeschichte der einzelnen Charaktere in einigen Miniepisoden erzählt. Wie schon mal geschrieben...weniger klassisches Point and Click-Adventure, sondern eher interaktive Geschichte bei der vor allem die eigenen Entscheidungen im Mittelpunkt stehen und die gelegentlich von kurzen und harmlosen Actionsequenzen aufgelockert wird. Ich bin sehr gespannt auf die zweite Staffel.

henrikf

Pixelor-Team

Beiträge: 6 276

Wohnort: Bad Aibling / Bayern

Beruf: Software-Entwickler

  • Private Nachricht senden

1 423

22.06.2015, 00:39

Aktuell immernoch "Ratchet & Clank 2" auf der PS2 sofern ich mal dazu komme. Habe da noch einiges nach zu holen und auch noch keinen der Teile auf der PS3 so richtig begonnen...

Nur noch mal kurz zur Erinnerung: Gab Gibt es nicht die ganzen alten Teile der Serie - also die ersten 3 Spiele für die PS2 - als HD-Remake für die PS3?
--== Island2Live / Henrik Fisch==--
Homepage: http://www.island2live.com/ deviantART: http://island2live.deviantart.com/
Alter Aeon: Estreega

1 424

22.06.2015, 19:49

Ich hab kürzlich angefangen den Japanoschlampen-Film von Coldmirror zu gucken und bin darüber wieder zu Lovecraft zurückgekommen. Hab meine Bücher aus dem Regal geholt und entstaubt und wieder gelesen :)
Darüber hab ich mich an das schöne Shadow of the Comet erinnert. Ein grandioses Gruseladventure mit Innsmouth-Einschlag :D

Installiert hab ich dann allerdings
Call of Cthulhu: Dark Corners of the Earth

weils einfach seit Jahren bei mir im Schrank stand und ich das jetzt verdammt nochmal endlich durchspielen will :D :D :D
Also rein in die Lederjacke und die Hand in der Tasche zur Faust geballt.
Muss sagen dass es mir soweit auch ganz gut gefällt. Die Stimmung ist schon ziemlich cool auch wenn das Spiel nicht immer ganz einfach ist und ich doch oft das Gefühl hab dass ich von einem Tunnel in den nächsten Laufe -_-
So wirklich offen ist die Umgebung dann leider doch nicht....

Aber das ist schon OK so. Geflucht hab ich ja bei der Flucht aus dem Hotel. Aber auch irgendwie gejubelt. Das ist glaub ich 1:1 wie im Buch. Muss ich erst wieder nachlesen. Aber ziemlich packend ist es auf jeden Fall! Ist wirklich ne atmosphärisch tolle Passage im Spiel und hat mich ziemlich beeindruckt. Spielerisch fand ichs allerdings zum Kotzen. Am meisten nervt mich dass ich nicht einfach jederzeit speichern kann.
Leider hing am Anfang das Spiel an einer Stelle und ich musste jedes Mal die immer gleiche Passage nochmal und nochmal durchspielen bis es dann endlich ging. Das macht dann auch die Atmosphäre wieder kaputt.

Ein bisschen gewöhnungsbedürftig ist auch die Anzeigenlosigkeit des Spiels.
Insgesamt gefällt mir das olle Shadow of the Comet bisher doch etwas besser, aber Dark Corners of the Earth ist auch ziemlich cool ~_~

Bin gespannt was noch kommt. Im Moment bin ich in der gruseligen Kanalisation *seufz* :(
Hat das Spiel von euch denn einer auch mal gespielt? Wie sind eure Meinungen dazu so?
Mag sonst noch jemand Kurzgeschichten von HP Lovecraft? :mrgreen:
Frieden. Brotbier. Möpse.
Miniblog

1 425

22.06.2015, 19:52

Ich bete jeden Abend zu Cthulhu!

"Die Farbe aus dem All" ist eine meiner Lieblingsgeschichten von Lovecraft.
Hipster-Pisser!

1 426

22.06.2015, 19:55

COOL!
Kennst du die deutsche indieverfilmung dazu?
http://www.die-farbe.com/main.html

Dark Corners hast du nicht gespielt? Sie scheinen sich das Schadens- und Wundensystem von Alone in the Dark (remake) abgeschaut zu haben, das ist doch was für dich! :D
Frieden. Brotbier. Möpse.
Miniblog

1 427

22.06.2015, 19:57

Kennen schon, habe den Film allerdings bisher nicht auftreiben können.
Hipster-Pisser!

1 428

24.06.2015, 11:50

Nebenbei, um mich von Bloodborne zu erholen, habe ich jetzt mal mit "The Order 1886" auf der PS4 angefangen welches international ja eher durchwachsene Bewertungen erhalten hat, was mich allerdings nicht davon abgehalten hat es mal selbst auszuprobieren, da ich solche 3rd Person Deckungs-Shooter im Stile von Gears of War eigentlich sehr gerne mag.

The Order ist im 19. Jahrhundert eines alternativen viktorianischen Londons angesiedelt, mischt Fiktion (bspw. die Artussage) mit realen technischen Errungenschaften und rührt dabei ein wenig Steampunk und Underworld unter. Als Spieler darf man hierbei in die Rolle von Sir Galahad schlüpfen, Mitglied in einem Geheimorden, dessen Aufgabe es ist die Menschheit vor den sogenannten Halbblütern zu beschützen - Werwölfen.


Optisch macht das Spiel einen wirklich tollen Eindruck, auch wenn es insgesamt etwas statisch sowie wenig interaktiv daherkommt und sich dabei zusätzlich auch noch Effekte wie Spiegelungen & Co. spart - stört mich allerdings weniger, es fällt halt nur auf und zerstört ein klein wenig den guten technischen Eindruck und die Immersion.

Spielerisch ist schon der erste Eindruck nicht unbedingt der gelungenste. Ist der Anfang von der Erzählweise noch sehr nett gestaltet (in einer Vorschau der kommenden (?) Ereignisse wird man gerade gefoltert), fällt schon hier auf, dass das Gameplay nicht wirklich rund ist und die Entwickler sich irgendwie nicht entscheiden konnten was denn nun Zwischensequenz sein soll und welchen Part man dem Spieler überlassen soll - ich persönlich fühlte mich als Spieler jedenfalls irgendwie fehl am Platze...auch wenn sich das nun komisch anhört. Insgesamt eine Prise zu viel Quicktime...soweit ich das bislang beurteilen kann. Im weiteren Spielverlauf, wenn es an die ersten Gefechte geht, spielt sich der Titel ebenfalls nicht sonderlich "flüssig" - irgendwie ist das ganze Gameplay (Deckung suchen, zielen, schiessen etc.) nicht so rund umgesetzt worden wie beim knapp neun Jahre alten Gears of War.

Das ist jetzt erst einmal Jammern auf hohem Niveau und klingt schlimmer als es möglicherweise ist, ich weiß. Allerdings müssen sich solche Titel halt auch auf gewisse Art und Weise vergleichen lassen. Selbstverständlich bleibe ich am Ball, denn trotz der Macken die ich aufgezählt habe, macht das ganze eine Menge Spaß und die grundsätzliche Hintergrundgeschichte sowie die Charaktere interessieren mich schon sehr. Die Mischung gefällt mir einfach.

Zur Zeit sind neben dir 7 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

7 Besucher