Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Pixelor. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1 441

12.07.2015, 11:03

Hab jetzt wieder ne Phase in der mich Ultima Online wieder stark ankotzt.

Das interessante an dem Spiel ist eigentlich nicht das Spiel, sondern die soziale Interaktion mit diversen Personentypen die das alle zocken.
Ich seh das so ein bisschen durch die Managementbrille und glaube dass man mit so einem Spiel viel darüber lernen kann wie man Menschen führt bzw. dass man da vieles ausprobieren kann was einem so in Kursen und der Theorie beigebracht wird.

Im Moment ist wieder so eine Phase in der sich die Schlangengrube der Intrigen und Umsturzgedanken windet und wendet, hab ich den Eindruck. Noch dazu ist der Staff wieder mal echt unprofessionell und maximal schlecht. Was man da alles an schlechter Führung von Seiten des Staffs aus sieht, geht schon auf keine Kuhhaut mehr. Also da braucht man keine großen Seminare, das sieht man schon überdeutlich wenn man nur gesunden Menschenverstand hat. Ich hab noch nie so viel hinderliche Intransparenz und Machtgehabe in sonem Zusammenhang gesehen.
Dazu kommt die ganze Klüngelei. Und das Team hinter dem Server, das immer und überall so groß vom Rollenspiel und der Fantasie spricht und immer will dass dieser SChein auf keinen Fall gebrochen wird hat sich dieses Jahr mehrfach selbst die Authorität total untergraben weil sie einfach selbst das sogenannte RP komplett ignorieren und dagegen handeln und das Spiel durcheinanderschmeißen.

Hab damit atm nicht viel Freude, muss ich sagen.
Frieden. Brotbier. Möpse.
Miniblog

1 442

12.07.2015, 11:06

Und wenn ich den Beitrag jetzt nochmal lese hab ich schon wieder ein ganz widerliches Gefühl in der Magengegend weil ich viel zu viel Zeit mit diesem Scheiß verbringe
Frieden. Brotbier. Möpse.
Miniblog

henrikf

Pixelor-Team

Beiträge: 6 305

Wohnort: Bad Aibling / Bayern

Beruf: Software-Entwickler

  • Private Nachricht senden

1 443

12.07.2015, 12:44

[...] Das interessante an dem Spiel ist eigentlich nicht das Spiel, sondern die soziale Interaktion mit diversen Personentypen die das alle zocken.
Ich seh das so ein bisschen durch die Managementbrille und glaube dass man mit so einem Spiel viel darüber lernen kann wie man Menschen führt bzw. dass man da vieles ausprobieren kann was einem so in Kursen und der Theorie beigebracht wird. [...]

Ich habe mich vor Jahren eine Zeit lang richtig intensiv in »Second Life« engagiert. Ich fand die Idee der virtuelle 3D-Welt sehr spannend, zumal man als Bewohner der Welt diese sehr frei gestalten kann. Das geht hin bis zu einer universellen Script-Sprache, mit der man alles mögliche anstellen kann, sowie einer eigenen Währung.

Leider ist SL zum derzeitigen Zeitpunkt nichts weiter als ein riesiger »Shop« für virtuelle Gegenstände (für die man natürlich echtes Geld hinlegen muss) und ein gigantischer virtueller Sextreffpunkt. Hinzu kommt, dass die Personen mit entsprechenden Zeit-Kontingenten um überhaupt SL zu spielen - ich sage mal vorsichtig - großteils nicht die sozial hellsten sind. Sprich: Leute mit annehmbaren Gesprächs-Niveau sind selten. Hinzu kommt auch hier, dass das SL-Management (die Firma »Linden Labs«) alles mögliche falsch gemacht hat, so dass SL gerade am Kippen ist. Eine gute Freundin ist dort noch regelmäßig online und berichtet mir gelegentlich noch davon.

Aber als soziales Experiment war das eine Zeit lang spannend. Ohne Witz: Ich war selber mal ganz kurz davor, mich in SL zu verlieben. Das war dann der Zeitpunkt, dass ich damit aufgehört habe ... weil der Gedanke, dass hinter der supersüßen Maus auch ein Kerl stecken könnte, sehr abstoßend war. ;)
--== Island2Live / Henrik Fisch==--
Homepage: http://www.island2live.com/ deviantART: http://island2live.deviantart.com/
Alter Aeon: Estreega

1 444

12.07.2015, 18:43

uaaaaah wie unangenehm. Man Henrik, da fühl ich mich gleich wieder viel besser mit Ultima Online :lol:
Second Life find ich richtig gruselig. Ich hab nur mal gelesen dass es da ne Botschaft des Landes Baden-Württemberg gab. Das ist voll skurril O_o
Die Sexmaniacs haben sie bei UO zum Glück durch die veraltete Technik und die Spielregeln verboten, aber da gibts auch schräge Leute... mit denen will man nich im Keller landen denk ich
Frieden. Brotbier. Möpse.
Miniblog

henrikf

Pixelor-Team

Beiträge: 6 305

Wohnort: Bad Aibling / Bayern

Beruf: Software-Entwickler

  • Private Nachricht senden

1 445

12.07.2015, 23:26

[...] Second Life find ich richtig gruselig. Ich hab nur mal gelesen dass es da ne Botschaft des Landes Baden-Württemberg gab. Das ist voll skurril O_o [...]

Eigentlich ja nicht. Das ist für meine Begriffe der Vorläufer von System, wie sie in SF-Büchern und Filmen beschrieben werden. Du baust Dir Deinen Avatar und kannst mit dem durch die Welt von SL laufen. Aussehen und Kleidung kannst Du recht frei bestimmen - seit einem Update der Software vor ein paar Jahren sogar völlig frei, als auch als »Baum«, »Bär«, »Hüpfball« oder »goldbehangener Feuerdrache mit lila BH und Cowboystiefeln« - und Du kannst aus einfach Objekten - Würfel, Pyramide, Ball, usw - eine Umgebung aufbauen. Das ist erst einmal SEHR spannend. Mit Hilfe der Script-Sprache »Linden Scripting Language« (LSL) kannst Du alle möglichen programmierten Interaktionen bauen. Und das wichtigste dabei: Das kann JEDER Einwohner von SL. Es hängt nicht vom Geld oder speziellen Zugriffsrechten ab ... sondern nur von Deinem Können und der Zeit, die du bereit bist, zu investieren (wie bei ganz vielen Programmier-System in der echten Welt auch).

Das geht so weit, dass Du sogar mit dem Internet der echten Welt kommunizieren kannst. Ich habe mal ein Script in SL programmiert, das mir eine SMS auf mein Handy schickt, wenn ein Kumpel einen bestimmten Ball in meinem SL-Haus berührt. So konnte er mich benachrichtigen, wenn er online war. Das funktioniert bis heute. :-)

Aber das Problem sind eben zum einen die Leute selbst: Spannende SIMs (eine »SIM« ist eine »Simulation« in SL und beschreibt den Server, der einen bestimmten Landabschnitt in SL mit allem, was darauf ist, zur Verfügung stellt) gibt es zu genüge und sind meistens leer. Ich habe mal eine SIM mit »Silent Hill« entdeckt und das war schon echt gruselig. Aber es war nie irgend eine Sau dort. Dann gibt es wieder andere SIMs, auf denen die Leute einfach nur herum stehen und warten, dass sie jemand für virtuellen Sex anspricht ... und das boomt. Jetzt rate mal, was sich in SL auf Dauer durchgesetzt hat? ;)

Und das zweite Problem, ist die Technik: Auf einer SIM können rein technisch nur maximal 100 Avatare gleichzeitig sein. In der Praxis bricht der Server/die SIM aber schon bei ca. 40 bis 50 Avataren zusammen. Und 40 bis 50 Leute auf einer SIM ist für Versammlungen zum Beispiel von IBM oder so einfach lächerlich. Also haben sich die großen Firmen alle schnell wieder zurück gezogen.
--== Island2Live / Henrik Fisch==--
Homepage: http://www.island2live.com/ deviantART: http://island2live.deviantart.com/
Alter Aeon: Estreega

1 446

13.07.2015, 06:44

Das Thema finde ich grundsätzlich recht spannend, allerdings halte ich mich von solchen Simulationen, MMORPGs & Co. lieber fern - die Gefahr dort zu viel Zeit zu verbringen ist mir einfach zu groß. Sony hatte doch mal eine ähnliche Lobby entwickelt...gibt es dieses System überhaupt noch?

1 447

14.07.2015, 05:02

Mangels wifi und oder Strom, habe ich in letzter zeit durch Abwesenheit geglänzt... Naja viele Grüße jedenfalls.

Ich habe mir einen 3ds zugelegt, da PC und Konsolen auf reisen recht unpraktisch sind. Als großer Dark Souls Fan habe ich mir Monster Hunter 4 zugelegt, da ich immer wieder von Leuten gehört hatte, dass man als Souls-Spieler mal einen Blick riskieren sollte. Nach ca. 10 std. bin ich recht angetan. Die Komplexität der Waffen und Monster ist super. Der Stil hätte mir vor 10 Jahren kein bißchen gefallen, da er sehr japanisch überzeichnet wirkt, was ich inzwischen schätze. Es gibt viele Details zu entdecken. Daumen hoch.

1 448

16.07.2015, 17:07

Wonderboy in Monsterland (Arcade)

Anno dazumal, war Wonderboy in Monsterland eines meiner absoulten Lieblingsspiele auf dem C64. Irgendwann in den frühen 90er Jahren, hatte ich im Italienurlaub dann tatsächlich mal die Chance das Spiel auf der Original-Arcade zu zocken und war ziemlicb begeistert.

Nach über 20 Jahren habe ich jetzt nochmal die Arcadeversion angesehen. Auf dem ersten Blick war das ziemlich ernüchternd.
Die Kollisionsabfrage ist nicht unbedingt großzügig und auch die Steuerung wirkt etwas zäh. Außerdem war es mir lange Zeit ein Rätsel, wie man es schaffen soll wirklich alle benötigten Upgrades zu kaufen. Das Spiel schüttet gar nicht genug geld aus um sich voll auszurüsten. Dummerweise wird dies vom Spiel aber vorausgesetzt.

Nach einiger Internetrecherche habe ich den "Joystick-Rütteltrick" entdeckt, durfh den man den Zufallsgenerator bezüglich des versteckten Bonusgeldes etwas manipulieren kann. Dies klapt zwar eher selten, aber gibt einem mit etwas Übung eine gute Chance genug Geld sammeln zu können.
Das mag nicht im Sinne des Erfinders sein; aber ehrlich gesagt sehe ich rein theoretisch wirklich keine Möglichkeit das Spiel anders zu lösen.
Wenn man sich einmal mit einigen arg unfairer Stellen abgefunden hat bzw. weiss wie man diese umgehen kann, macht das Spiel immer noch Spass. :)

Gegen Ende zieht das nochmal ziemlich an, aber das gehört zu den wenigen Arcades bei denen ich das Gefühl habe es durchspielen zu können. :)
"...einer fällt auf den Boden und grunzt plötzlich nur noch wie ein Schwein..."

1 449

16.07.2015, 19:15

Nachtrag:
Mit mehr Glück als alles andere bin ich grade bei Wonderboy durch gekommen. :)
Ich bezweifle dies nochmal auf Anhieb hinzu bekommen. Aber da ist definitiv Platz nach oben. :)
"...einer fällt auf den Boden und grunzt plötzlich nur noch wie ein Schwein..."

henrikf

Pixelor-Team

Beiträge: 6 305

Wohnort: Bad Aibling / Bayern

Beruf: Software-Entwickler

  • Private Nachricht senden

1 450

16.07.2015, 21:45

Whow, Glückwunsch! :thumbsup: Ich habe dumpf in Erinnerung, dass das Spiel nicht so wirklich eines der leichtesten ist.
--== Island2Live / Henrik Fisch==--
Homepage: http://www.island2live.com/ deviantART: http://island2live.deviantart.com/
Alter Aeon: Estreega

1 451

17.07.2015, 19:46

Whow, Glückwunsch! :thumbsup: Ich habe dumpf in Erinnerung, dass das Spiel nicht so wirklich eines der leichtesten ist.
Ohne den, aus dem Netz mittlerweile bekannten Joystickrütteltrick, hätte ich das auch nicht geschafft.
Keine Ahnung ob das von den Machern gewünscht war, zumal es mit einigen Tricks sogar noch einfacher ist.
Aber ich bezweifle immer noch, dass man das Spiel ohne den Trick schaffen kann. Dafür ist die notwendige Ausrüstung echt zu teuer.
"...einer fällt auf den Boden und grunzt plötzlich nur noch wie ein Schwein..."

PARALAX

ichikyū

Beiträge: 137

Wohnort: Wuppertal (Herkunft: Köln)

  • Private Nachricht senden

1 452

20.07.2015, 02:04

Seit Kurzem wieder "Luigi Mansion 2" auf dem 3DS. Allerdings erfüllt es mich mit Frust, das es während den Missionen keine Speicherpunkte gibt. Hänge da momentan wieder an einem Level fest. :x
Radio PARALAX - Das Webradio für Spielemusik, Chiptunes, Demoszene & Open music
Facebook: http://www.facebook.com/radioparalax

Zur Zeit sind neben dir 8 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

8 Besucher