Du bist nicht angemeldet.

Sir Pommes

Pixelor-Team

Beiträge: 1 350

Wohnort: Münster

Beruf: Proletariat

  • Private Nachricht senden

1 549

13.09.2015, 15:19

wenn es Spiele für neue und alte Konsolen gibt greife ich meistens immer auf die neueren zu,
da es meistens da besser läuft und alles auch wenn ich dafür ein bisschen länger warten muss ^^

und ne PS4 sollte eh nochmal ins Haus ;)
Steam: Sir_Pommes-Malte PSN: Sir-Pommes87
Xbox Live: Sir Pommes87 Nintendo ID: Sir_Pommes

http://www.youtube.com/channel/UCTJ9Iitf4qUlUCAYTEEFf9g

1 550

13.09.2015, 21:16

Until Dawn - Erstes Zwischenfazit

"Until Dawn" habe ich mit meinem Bruder, ein blutiger Videospielanfänger, am Samstagabend etwa drei Stunden lang gezockt. Nach dem Prolog, wo schon die ersten den Löffel abgeben haben (das soll wohl so sein), kommt man ins eigentliche Spielgeschehen. Selbst das Setting und den groben Ablauf zu verraten, wäre hier schon spoilern. Das Spiel hat jetzt keinen sonderlich großen Tiefgang. Es ist von der Marke "Teenie-Horror" mit allen Klischees. Die Atmosphäre kann aber durchaus gefallen und der eine oder andere Erschrecker war auch dabei. Dennoch schafft es das Spiel nicht, mich jetzt so in den Bann zu ziehen wie beispielsweise "Witcher 3", denn die Entscheidungsfreiheit bei "Until Dawn" ist eingeschränkt, wenn auch gefühlt weniger als bei "Heavy Rain". Mein Bruder war dagegen restlos begeistert und freut sich schon auf das nächste Wochenende.

Für den Videospielanfänger, wie die Presse in ihren Schlussplädoyers schreibt, ist das Spiel absolut nicht. Mein Bruder gab mir freiwillig den Controller zurück, weil er als Neuling mehr auf den Controller als auf den Fernseher schauen musste , um die richtigen Tasten zu erwischen. Und bis er die Taste für den Quicktime-Event gefunden hatte, hatte er wieder einen liebgewonnenen Teenager auf dem Gewissen oder ebnete einen neuen, augenscheinlich schlechten Pfad ("Schmetterlings-Effekt"). Er kann also das Geschehen gar nicht wirklich mitverfolgen (oder gar beeinflussen). Immersion entsteht natürlich so nicht einmal im Ansatz. Ihm reichte das mitfiebern, das Schreien nach der richtigen Taste (eine Idee für einen Controller? :) )

Nach Aussagen meines großen Sohnes, der sich "Until Dawn" schon bei Youtube angeschaut hat, habe ich schon am Samstagabend ein Drittel des Spiels geschafft.

Wenn das tatsächlich stimmt, und die Fakten sprechen nach einer Recherche tatsächlich für sich, dann kann ich allen Interessenten nur empfehlen, abzuwarten, bis das Teil für einen Zwanni in der Pyramide zu finden ist. Denn 59 Ocken für etwa 8 Stunden Spielspaß, bei dem man nur ein bisschen herumlaufen, sich erschrecken und die richtigen Entscheidungen und Knöpfe innerhalb einer begrenzten Zeit drücken muss, sind echt zu viel für so wenig Inhalt, wenn man mal wieder Witcher 3 mit einer Spieldauer von bis zu 200 Stunden daneben stellt.

Das wirklich Interessante (und beängstigend Reflektierende) sind die Sitzungen beim "Psychiater" und die Story-Pfade, die man durch seine Entscheidungen einschlägt. Weil aber nach dem erneuten Spielen, zum Beispiel für einen neuen Pfad, wohl sehr viele Szenen gleich oder ganz ähnlich sind, dürfte der Wiederspielwert (für mich jedenfalls) gering sein. Vielleicht krame ich das Teil nach einem halben Jahr wieder raus, um andere Entscheidungen zu treffen, sofern ich mich noch daran erinnern kann, welche Entscheidungen ich zuvor getroffen hatte oder wie schnell ich damals beim Richtige-Knöpfe-Drücken war.

Es ist eben ein interaktiver Film. Macht Laune und begeistert Videospielanfänger, wenn auch nur als Zuschauer.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »technetikum« (13.09.2015, 21:22)


1 551

13.09.2015, 21:27

wenn es Spiele für neue und alte Konsolen gibt greife ich meistens immer auf die neueren zu
Geht mir eigentlich genau so - siehe bspw. Diablo 3, The Evil Within oder Alien Isolation. Da hatte ich auch keine Lust auf die schlechtere Vorgänger-Konsolenversion
.

henrikf

Pixelor-Team

Beiträge: 6 305

Wohnort: Bad Aibling / Bayern

Beruf: Software-Entwickler

  • Private Nachricht senden

1 552

14.09.2015, 10:16

Auch von mir ein ganz dickes Dankeschön für die ausführliche Einschätzung. Ich glaube, das muss ich mir auch holen ... und ich habe ja auch »nur« eine PS3, was sich in nächster Zeit nicht so ändern wird. ^^
--== Island2Live / Henrik Fisch==--
Homepage: http://www.island2live.com/ deviantART: http://island2live.deviantart.com/
Alter Aeon: Estreega

henrikf

Pixelor-Team

Beiträge: 6 305

Wohnort: Bad Aibling / Bayern

Beruf: Software-Entwickler

  • Private Nachricht senden

1 553

16.09.2015, 23:51

Zangeki Warp [PC]
Ich bin durch ... und zwar 1cc! Siehe hier:

Shoot'em'Up Erfahrungen

:)
--== Island2Live / Henrik Fisch==--
Homepage: http://www.island2live.com/ deviantART: http://island2live.deviantart.com/
Alter Aeon: Estreega

1 554

17.09.2015, 17:50

Glückwunsch :thumbsup: ...hast Dich ja nach und nach zu diesem Ergebnis vorgearbeitet.


@Topic:

Auf Empfehlung habe ich mir mal "Horizon Chase" auf iOS angeschaut. Dabei handelt es sich um ein klassisches Rennspiel in der Tradition von Out Run oder noch besser "Lotus Esprit Turbo Challange" (Amiga). Der hervorragende Soundtrack wurde übrigens von Barry Leitch komponiert, der u.a. für Gremlin Graphics den Soundtrack für Lotus 2 komponiert hat. Das Spiel setzt anders als die oben genannten Spiele allerdings nicht mehr auf klassische Bitmap-Grafiken sondern auf reduzierte Polygon-Grafiken die ein butterweiches Gameplay ermöglichen. Das Spiel macht trotz der iPad-Steuerung einen Heidenspaß, ist sehr umfangreich und für knapp 3,-€ praktisch geschenkt (in-App Käufe und ähnlichen Murks gibt es nicht). Die Entwickler planen, sofern genügend Verkäufe im App-Store zusammen kommen, auch Versionen für andere Systeme. Einfach ein richtig schönes "kleines" Rennspiel fernab von all den Forzas, GTs & Co.


henrikf

Pixelor-Team

Beiträge: 6 305

Wohnort: Bad Aibling / Bayern

Beruf: Software-Entwickler

  • Private Nachricht senden

1 555

17.09.2015, 22:51

Glückwunsch :thumbsup: ...hast Dich ja nach und nach zu diesem Ergebnis vorgearbeitet.

Danke Dir! :)

Zangeki Warp ist auch deshalb so ... naja, ich schreibe das hier mal, weil es gut passt, also ... ist deshalb so »geil«, weil es ein originäres Spiel ist. Bei den vorherigen Titeln von Astro Port habe ich immer das Gefühl, dass diese abgekupfert sind. Aber dieser Titel hier ist etwas eigenes; der hat eine richtige Seele. Ich will damit keinesfalls Titel wie Satazius oder Wolflame irgendwie herab setzen; das sind auch obergeile Shoot'em'Ups. Aber Zangeki Warp setzte da noch einmal einen oben drauf ... auch wenn es deutlich einfacher (zumindest auf »normal«) als die genannten Titel ist.
--== Island2Live / Henrik Fisch==--
Homepage: http://www.island2live.com/ deviantART: http://island2live.deviantart.com/
Alter Aeon: Estreega

Sir Pommes

Pixelor-Team

Beiträge: 1 350

Wohnort: Münster

Beruf: Proletariat

  • Private Nachricht senden

1 556

18.09.2015, 08:34

So habe MGS4 beendet und finde es großartig, natürlich sollte man zumindest die anderen
Hauptspiele vorher mal gespielt haben damit viele Charaktere und Storywendungen mehr bedeutungen haben.
Aber es ist glaube ich wirklich eins der besten Spiele die ich gespielt habe nicht Top3 aber sehr weit oben :)

Jetzt werde ich heute wahrscheinlich losziehen und mein Erspartes für eine PS4 Ground Zeros und TPPV
raushauen XD
auch wenn ich bis MGSV noch warten werde bis ich es anfange da es ja ein sehr langes Spiel sein soll (50+ Stunden)
mal sehen, aber zumindest Ground Zeros werde ich dann bestimmt mal antesten ^^

achja wer sich fragt was ich mir hole ich werde wohl das PS4 Paket bei Media Markt inkls. The Last of Us und The Order

The Order interressiet mich zwar net aber bestimmt eine nette Grafik Demo ^^

Bei der Börse hab ich mir auch MGS Twin Snakes geholt, welches ich dann vielleicht nach MGSV spiele oder so mal sehen ^^

naja langer Eintrag wollte es aber mal los werden ;)
Steam: Sir_Pommes-Malte PSN: Sir-Pommes87
Xbox Live: Sir Pommes87 Nintendo ID: Sir_Pommes

http://www.youtube.com/channel/UCTJ9Iitf4qUlUCAYTEEFf9g

1 557

18.09.2015, 09:40

"The Order 1886" habe ich mal angefangen, es dann aber erst einmal wieder zur Seite gelegt - hat mich anfangs noch nicht wirklich überzeugt, allerdings werde ich es sicherlich noch einmal angehen.
Mit MGSV kann man locker 50+ Stunden verbringen. Ich habe bislang viele Nebenmissionen absolviert und erst rund 20 Hauptmissionen, wobei ich derzeit rund 60 Stunden investiert habe und bei knapp 30% Spielfortschritt bin. Jetzt wollte ich mich allerdings mal auf die Hauptmissionen konzentrieren.

Sir Pommes

Pixelor-Team

Beiträge: 1 350

Wohnort: Münster

Beruf: Proletariat

  • Private Nachricht senden

1 558

18.09.2015, 10:47

Jo hab mir ne PS4 geholt XD

leider hatten sie dort Ground Zeros net mehr deshalb grade noch bei amazon bestellt hoffentlicht kommt es bald ;)

naja solange werde ich eh mal The Last Of Us spielen da es auch gut sein soll und bis MGSV wollte ich eh warten bis
zu meinem Urlaub im Oktober :)
Steam: Sir_Pommes-Malte PSN: Sir-Pommes87
Xbox Live: Sir Pommes87 Nintendo ID: Sir_Pommes

http://www.youtube.com/channel/UCTJ9Iitf4qUlUCAYTEEFf9g

1 559

18.09.2015, 10:54

The Las Tofus wird dir gefallen. Spielerrisch nicht die Neuerfindung des Rades, aber das Storytelling ist pures Gold.

henrikf

Pixelor-Team

Beiträge: 6 305

Wohnort: Bad Aibling / Bayern

Beruf: Software-Entwickler

  • Private Nachricht senden

1 560

18.09.2015, 12:47

Amnesia - The Dark Descent [Steam/PC]
Aufgrund eines Tipps von Gunlord habe ich mir dieses Spiel bei Steam für lau geholt. Und es gleich einmal eine Weile gespielt. Im Vorspann wurde ich schon etwas stutzig, als mir das Spiel den Tipp gab, meine Zeit nicht damit zu verschwenden, es lösen zu wollen, sondern lieber die Atmopshäre auf mich wirken zu lassen. Wie jetzt? Ein Spiel, das man nicht lösen soll? Aha! Mal 'was neues.

Naja ... zwei Stunden später: Wie soll ich sagen: »Stinklangweilig« trifft es irgendwie nicht so ganz. Aber es kommt dem schon recht nahe, was einen hier erwartet. Man läuft so durch ein Schloss, hebt den einen oder anderen Gegenstand auf, lässt ihn wieder fallen (weil man sonst nämlich gar nichts damit anfangen kann) und sieht sich die selbstähnliche Umgebung an. An einer Stelle gab es einen Schrank, in dem nur rechts ein Hemd hängt. Der linke Haken im Schrank war frei. Der von Monkey Island gestählte Abenteurer kombiniert messerscharf, dass man wohl ein zweites Hemd finden und links daneben hängen muss. Genau das findet man etwas später auf dem Boden eines anderen Schranks liegend auch. Schade nur, dass die Spieledesigner wohl nicht Monkey Island gespielt haben. Denn aufheben oder gar an den linken Haken hängen kann man es nicht.

Es bliebt die ganze Zeit gleich. Alles ist irgendwie Staffage und es gibt kaum etwas, was einen im Spiel irgendwie voran bringt. Kennt noch jemand das allererste Quake von id Software? Das hatte auch einen mediavalen Stil. Und es war schick, abwechslungsreich ... und es gab in den Gemäuern vor allem Action. Das hier ist öde, dauernd zu dunkel und totaaaaaal laaaangweilig.

Was auch nicht so ganz stimmt. Denn man kann Streichhölzer mitnehmen und damit Kerzen oder Fackeln anzünden, auf dass diese die Dunkelheit im Schloss vertreiben und man sich sicherer fühlt. Dann gibt es auch nicht eine Lampe, die einen ständigen Ölnachschub fordert. Aber insgesamt bleibt die Interaktion im Spiel recht überschaubar.

Halt, ich habe etwas vergessen! Ab und zu ändert sich die Optik, so als würden sich die Wände zusammen ziehen und das Sehvermögen des imaginären Protagonisten verändern. Verbunden ist das mit einer an- und abflauenden Soundkulisse und der Spieler merkt: »Aha, jetzt soll ich mich also gruseln«. Leider ist die Atmosphäre eben genau nicht gruselig und der genannte audiovisuelle Effekt ist schnell abgenutzt. Nichts erstickt Grusel und Horror schneller, als die Ankündigung von Grusel und Horror.

Vor ca. 10 Jahren wäre das Spiel vermutlich wohl ganz nett gewesen. Aber wie gesagt gab es sogar schon vor 20 Jahren das optisch primitivere Quake welches dank stimmiger Soundkulisse und effektvoller Lichtquellen einen als Spieler deutlich mehr mitnimmt. Und ich spreche noch nicht einmal von den Quake als Actionspiel. Es hat alleine schon Spaß gebracht, sich die dortige Umgebung anzusehen. Quake würde auch als fallengespicktes 3D-Adventure funktionieren. Das hier funktioniert dagegen gar nicht.

Ich bin jetzt mal ganz böse und behaupte: Kein Wunder, dass dieses Spiel einen Tag lang für lau angeboten wurde. Einen großen Verlust hat der Spielehersteller dadurch sicherlich nicht erlitten, denn das Risiko der kostenlose Veröffentlichung war ob des vorherigen Erfolgs des Spiels vermutlich äußerst kalkulierbar. Wieder einmal ein Spiel, welches nicht zuende gedacht wurde. Schade.
--== Island2Live / Henrik Fisch==--
Homepage: http://www.island2live.com/ deviantART: http://island2live.deviantart.com/
Alter Aeon: Estreega

Zur Zeit sind neben dir 13 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

13 Besucher