Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Pixelor. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

2 629

02.07.2017, 07:43

Darauf wollte ich doch überhaupt nicht hinaus und ich denke das habe ich auch deutlich erläutert aber wenn Du mich unbedingt falsch verstehen möchtest, kann ich mich hier ja auch gleich tot argumentieren...

Sir Pommes

Pixelor-Team

Beiträge: 1 372

Wohnort: Münster

Beruf: Proletariat

  • Private Nachricht senden

2 630

02.07.2017, 09:58

EDF sehr viel EDF und zwar alle möglichen spiele auf allen möglichen plattformen ^^
grade im speziellen die beiden ersten auf der ps2 :)
Steam: Sir_Pommes-Malte PSN: Sir-Pommes87
Xbox Live: Sir Pommes87 Nintendo ID: Sir_Pommes

http://www.youtube.com/channel/UCTJ9Iitf4qUlUCAYTEEFf9g

henrikf

Pixelor-Team

Beiträge: 6 400

Wohnort: Bad Aibling / Bayern

Beruf: Software-Entwickler

  • Private Nachricht senden

2 631

02.07.2017, 14:37

Darauf wollte ich doch überhaupt nicht hinaus und ich denke das habe ich auch deutlich erläutert aber wenn Du mich unbedingt falsch verstehen möchtest, kann ich mich hier ja auch gleich tot argumentieren...

Ich wollte Dich echt nicht anmachen. Ich wollte nur zusätzlich meine Sichtweise zum Ausdruck bringen, dass im speziellen Fall von 7 Days To Die diese immer leicht nach »abzocke« klingende Vermarktungsstrategie von »Early Access« und so weiter eben nicht gilt. Ganz im Gegenteil hielte ich es in diesem Fall sogar extrem unfair dem Spiel und den Entwicklern gegenüber, die sich nämlich extrem Mühe geben. Und das merkt man als Spieler.

Also: Nichts für ungut und peace! :)
--== Island2Live / Henrik Fisch==--
Homepage: http://www.island2live.com/ deviantART: http://island2live.deviantart.com/
Alter Aeon: Estreega

2 632

02.07.2017, 17:29

Alles gut, Du weißt ja worauf ich hinaus wollte :)

@Topic: Prey - mittlerweile bin ich bei rund 18 Stunden Spielzeit, habe allerlei neue Neuromods installiert und diverse Nebenaufgaben erledigt.
Die Typhons - so werden die Aliens in Prey bezeichnet - haben mich mittlerweile als Bedrohung wahrgenommen und ein besonders fieses und großes Alien auf die Jagd nach mir geschickt - das Teil nennt sich Alptraum und man muss pro Auftritt des Aliens rund drei Minuten überleben. Entweder man kämpft, was keine besonders gute Strategie ist, oder sucht sich ein Büro welches von innen verschliessbar ist...dann gehts.

Ich glaube,mich werde jetzt noch mal ein Ründchen einlegen...^^

2 633

03.07.2017, 12:45

http://www.newgrounds.com/portal/view/547307

Das ist voll an mir vorbeigegangen - megagutes Spiel :mrgreen: Da hat sich jemand richtig Gedanken und Arbeit gemacht
Frieden. Brotbier. Möpse.
Miniblog

2 634

03.07.2017, 21:42

Ich werde gezwunden EDF Tactics zu spielen.

henrikf

Pixelor-Team

Beiträge: 6 400

Wohnort: Bad Aibling / Bayern

Beruf: Software-Entwickler

  • Private Nachricht senden

2 635

04.07.2017, 01:24

... und Sir Pommes Level bei Persona 5 zwingt mich, dieses ebenfalls weiter zu spielen.
--== Island2Live / Henrik Fisch==--
Homepage: http://www.island2live.com/ deviantART: http://island2live.deviantart.com/
Alter Aeon: Estreega

henrikf

Pixelor-Team

Beiträge: 6 400

Wohnort: Bad Aibling / Bayern

Beruf: Software-Entwickler

  • Private Nachricht senden

2 636

04.07.2017, 12:41

Persona 5 [PS4]
Ich bin jetzt in dem 2. »Palast« des berühmten japanischen Künstlers zugange und inzwischen hat sich meiner Truppe der nun ehemalige Protegé des Künstlers angeschlossen. Einen Tag habe ich verschwendet, weil ich nach Hinweisen nach seinen »Füßen« außerhalb des Palastes gesucht habe. Das ist im Spiel deshalb von Bedeutung, weil man die Palast-Aufgaben innerhalb einer gewissen Zeitspanne ausführen muss. Und Aktion in der normalen Welt verbrauchen meistens einen halben Tag. Dafür habe ich im Palast dann die Zeit bzw. die nach und nach zur Neige gehenden Magiepunkte (SPs) genutzt, um meine Recken zu grinden.

Das ist alles andere als stupide. Denn während der Kämpfe bekommt man öfters mal die Gelegenheit, das bekämpfte Monster mit allen seinen Magiefähigkeiten als »Persona« zu übernehmen. Die Personas haben dann wiederum eigene EXPs und können ebenfalls aufleveln, wodurch sie neue Zaubersprüche dazu gewinnen. Ein Blick in das vom Spiel zur Verfügung gestellte »Register« zeigt mir, dass es Personas bis Level 99 gibt. Ich bin jetzt bei 21. OK, nun ja, ich könnte noch richtig viel im Spiel tun.

Ich bin nach wie vor von allem begeistert, was das Spiel zu bieten hat: Die Grafik, der allgemeine Stil, die Vielfältigkeit von dem, was man im Spiel alles so machen kann, die Musik - oh man, die Musik! - und auch die Story. Diese ist zwar ziemlich abgehoben, aber eben nicht so abgehoben, wie man es von anderen JRPGs her kennt. Zur Hälfte ist sie sogar ziemlich geerdet und eigentlich, wenn man sich das alles durch den Kopf gehen lässt, ziemlich nobel. So ein bischen eine Mischung aus Robin Hood und Arsène Lupin (letzteres wird in der Schule übrigens auch einmal kurz Thematisiert).

Noch mal zur Musik: Wenn der Hauptdarsteller in seiner »Bude« ist und da im Hintergrund die Musik spielt (»I'm a Shapeshifter«) ... DAS hätte ich wirklich gerne als Musikstück. Und da gibt es noch einige Stücke mehr. Die kann man wirklich bei einem gemütlichen Abendessen bei Rotwein und Kerzen im Hintergrund kaufen lassen; kein Witz. Ich muss mich mal nach dem Soundtrack umsehen. Als CD bekommt man das im Import nur für richtig teures Geld. Und Download mag ich nicht. Mal sehen, mal sehen ...

Insgesamt macht es das Spiel einem ziemlich einfach, in diese einerseits »normale« und andererseits völlig abgedrehte Welt zu »fallen« und sich dort zu verlieren. Ich kann schon verstehen, warum das Spiel überall Bestnoten kassiert hat (und wohlgemerkt keineswegs nur in den sog. »Qualitätsmedien«). Allerdings ist es immer noch ein JRPG, und zwar eines mit einem ganz große »J« in JRPG.

Datum im Spiel: 27.05.
Level: 21
Spielzeit: 29:19 Stunden
--== Island2Live / Henrik Fisch==--
Homepage: http://www.island2live.com/ deviantART: http://island2live.deviantart.com/
Alter Aeon: Estreega

henrikf

Pixelor-Team

Beiträge: 6 400

Wohnort: Bad Aibling / Bayern

Beruf: Software-Entwickler

  • Private Nachricht senden

2 637

05.07.2017, 01:08

Persona 5 [PS4]
So, »Madarame« - der Künstler in seinem Palast - ist Geschichte. Den Kampf habe ich mir ein wenig komplizierter vorgestellt, wobei ...

Spoiler Spoiler

... als die »Bilder« wieder auferstanden und diese mit unterschiedlichen Angriffen bearbeitet werden müsse und man dann noch alle gleichzeitig platt machen muss ...

... da habe ich mir doch ein kleines bisschen Sorgen gemacht. Schlussendlich war der Kampf aber dann doch nicht wild. Vielleicht lag es auch daran, dass ich zwischendurch immer fleißig aufgelevelt habe.

Ein wenig Gedanken mache ich mir - wie übrigens auch »Yusuke« im Spiel - über den letzten Ausspruch von Madarame. Da war wohl noch ein anderer Einbrecher mit einer »schwarzen Maske« in dem Palast unterwegs. Außerdem habe ich eine Tür nicht aufbekommen und das kann ich auch nicht nachholen, weil der Palast jetzt für immer verschwunden ist.

Na, wie auch immer.

Das Lied »I'm A Shapeshifter« heißt übrigens »Beneath The Mask« ... und, naja, ich bin eigentlich nicht so ein Fanboy eines Spiels, dass mich so etwas jucken würde. Aber das Lied ist wirklich genial und der Text ist auch noch klasse. Das hätte ich gerne als Instrumentalversion. :love:

Datum im Spiel: 29.05.
Level: 22
Spielzeit: 31:17 Stunden
--== Island2Live / Henrik Fisch==--
Homepage: http://www.island2live.com/ deviantART: http://island2live.deviantart.com/
Alter Aeon: Estreega

Sir Pommes

Pixelor-Team

Beiträge: 1 372

Wohnort: Münster

Beruf: Proletariat

  • Private Nachricht senden

2 638

06.07.2017, 21:53

dienstag kam ein ps2 spiel an, worüber samstag ein video kommt ^^

ansonsten gestern und heute in die wipeout omega collection reingespielt und das ding macht sehr viel laune.
das erste wipeout so richtig für mich und finde die collection echt richtig gut, außerdem mal wieder sehr schön einen neuen arcade racer zu spielen :)
Steam: Sir_Pommes-Malte PSN: Sir-Pommes87
Xbox Live: Sir Pommes87 Nintendo ID: Sir_Pommes

http://www.youtube.com/channel/UCTJ9Iitf4qUlUCAYTEEFf9g

2 639

16.07.2017, 18:23

Heute habe ich Prey auf der PS4 beendet. Gebraucht habe ich knapp 36 Stunden, allerdings kann man das Spiel sicherlich auch in deutlich kürzerer Zeit abschliessen oder je nach Art und Spielweise auch länger dafür benötigen.

Man kann, abhängig von den zahlreichen Entscheidungen die man während des Spielverlaufs getroffen hat bzw. welche der (Neben-)quests erfolgreich oder weniger erfolgreichen absolviert wurde, diverse Enden freispielen wobei ich ein vergleichsweise gutes Ende freigespielt habe.

Die Auflösung war sehr interessant und damit gerechnet hätte ich in der Form wirklich nicht aber gut, dass Spiel hat mich nicht nur einmal überrascht.

Zum Ende hin war ich sehr gut auf- und ausgerüstet und hatte spielerisch praktisch überhaupt keine Probleme mehr - im Vorfeld hatte ich allerdings auch jede Ecke abgesucht und bin fast keinem Kampf aus dem Weg gegangen. Das bringt einem reichlich Material ein welches man für Munition, Waffenupgrades oder Neuromods investieren kann.


Über viele positive Aspekte hatte ich mich ja schon geäußert, da darf und sollte jetzt auch ein wenig Kritik folgen.
Zum einen hat mich die Übersichtskarte verrückt gemacht die manche Missionsziele einfach nicht anzeigt und zum anderen ist sie während des Wechsels der Ebenen ständig am "springen" - völlig unnötig.

Zum anderen hat man es mit dem Backtracking, gerade zum Ende hin, ein wenig übertrieben. Da soll ich also auf die Kommandobrücke kommen - ok, kein Problem. Zwischen meinem aktuellen Standort und dem Bereich der Kommandobrücke liegen drei größere Bereiche - also bekomme ich drei mal den Ladebildschirm zu sehen. Auf der Brücke angekommen bekomme ich den Hinweis, dass ich nun zum Reaktorraum muss - dieser ist vom aktuellen Standpunkt aus auch drei oder vier Abschnitte entfernt. Also wieder Ladezeiten. Im Reaktorraum mache ich einen kurzen Handgriff mit links und werde - ja, genau - wieder zurück auf die Brücke zitiert...das muss nicht sein und ist äußerst ermüdend.

Unabhängig davon ein wirklich gutes Spiel mit dem ich eine Menge Spaß hatte.

henrikf

Pixelor-Team

Beiträge: 6 400

Wohnort: Bad Aibling / Bayern

Beruf: Software-Entwickler

  • Private Nachricht senden

2 640

22.07.2017, 21:52

Limbo [PS4]
So, ich hab's durch. Es ist ja auch nicht wirklich lang, ca. 3 Stunden habe ich gespielt. Und bis zur Hälfte ist es für den geübten Jump-n-Runner auch eher eine Beschäftigungstherapie. Erst in den letzten 10 der insgesamt 40 Kapitel wurde es dann wirklich knifflig, wobei der Lösungsansatz, was man tun soll, (für mich) nie länger als 2 Minuten auf sich warten ließ. Das letzte Rätsel war dann auch das Härteste, wobei dann auch wirklich gut war, dass danach der Abspann erschien. Mehr von dieser Sorte Rätsel hätte ich nicht gebraucht. Ich will da absolut nichts spoilern, weil bei einem so kurzen Spiel absolut jeder Hinweis das Ganze noch einmal vereinfacht.

Die Rätsel erinnern ab der zweiten Hälfte des Spiels sehr an Teslagrad, wobei Limbo endlich mal ein Spiel ist, bei dem die Physik-Engine als Spiel auch funktioniert. Damit will ich nicht sagen, dass sie in anderen Spielen nicht funktioniert, nur wird sie in Limbo »des Effekts willen« eben nicht überstrapaziert. Es sind immer nur wenige überschaubare Elemente, die man kombinieren muss und das tut dem Spielprinzip sehr gut. In Teslagrad übertreiben sie einfach massiv: Wenn ich da an den Kampf gegen den ersten (oder war es der zweite?) Zwischengegner denke, dann hätte die Programmierer für die ach so tolle Physik-Engine killen können. Es kam mir dann eher wie ein Zufall vor, dass ich den Gegner gepackt habe, und weniger meine immer verzweifeltere Spielweise. Deswegen hatte ich dann auch später keine Lust mehr hatte (so schick das Spiel auch sein mag).

Zurück zu Limbo und soviel zur schnöden Technik. Jetzt packen wir mal den Technik-Nerd und die Rätsel und so weiter beiseite ... und schauen uns mal an, WIE das Spiel präsentiert wird. Sprich: Wir genießen einfach mal. Limbo ist meiner Meinung nach eines dieser Spiele, die eher schon in Richtung »Kunstwerk« gehen, so überstrapaziert dieser Begriff auch sein mag. Aber wenn ich mir die wunderhübsche düstere Scheerenschnitt-Optik ansehe und dann den Ambient-Sound in meinem Kopf wieder aufrufe - ich stehe total auf so etwas - dann schreit dieses Spiel danach interpretiert zu werden. Genau das werde ich hier jetzt nicht machen, denn der Spaß an diesem Spiel ist sicherlich auch eines jeden Einzelnen Erklärung, was das Ganze denn eigentlich soll. Sprich: Wer keine Phantasie hat und/oder keine Lust hat, in eine Spielewelt einzutauchen, der wird mit Limbo nicht warm werden.

Tolles Spiel!
--== Island2Live / Henrik Fisch==--
Homepage: http://www.island2live.com/ deviantART: http://island2live.deviantart.com/
Alter Aeon: Estreega

Zur Zeit sind neben dir 6 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

6 Besucher