Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Pixelor. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

2 797

23.10.2017, 16:02

Möglich. Mir fehlt da der Vergleich. Meine einzige Begegnung mit Silent Hill war der erste Teil für PS1 vor drei Jahren (mein erstes Mal mit einer Playstation ;)) und da war ehrlich gesagt bereits die Steuerung ein einziger Horror.

Bei Amnesia würde ich für mich sagen, dass ich quasi alles als Bedrohung empfinde, was kein beleuchteter Raum ist. Allerdings glaube ich nicht, dass hier der Grund liegt, weshalb sich bei mir echte Panik breitmacht (ich empfinde wirklich Panik bei dem Spiel). Ein Teil liegt sicher in der Ego-Ansicht und der WASD-Steuerung, bzw dass ich damit Orientierungsprobleme habe. Ich kann die Geräusche schlecht orten, bei hektischen Mausbewegungen kommt mein Hirn nicht ganz mit und dann verzerrt die Sicht, wenn ich versehentlich ins Dunkle trete... spätestens, wenn ich verfolgt werde, ist es ganz vorbei...

henrikf

Pixelor-Team

Beiträge: 6 296

Wohnort: Bad Aibling / Bayern

Beruf: Software-Entwickler

  • Private Nachricht senden

2 798

23.10.2017, 17:57

Das finde ich jetzt wiederum interessant, denn diese Auswirkungen habe ich bei Amnesia: The Dark Descent gar nicht verspürt. Wie sieht es denn mit Ego-Shootern aus? Zum Beispiel das aktuelle Doom. Verspürst Du da ähnliche Auswirkungen?

Die Steuerung von Silent Hill 1 [PSX] ist tatsächlich für heutige Verhältnisse eine Zumutung. Ich liebe das Spiel dennoch und immer noch heiß und innig. Warum Konami von den ersten vier Teilen keine 1zu1 Neuumsetzungen mit aktueller Grafik und Steuerung machen ... das kann man wohl nur mit der dort um sich greifenden Ignoranz in der Chefetage erklären. Selbst Capcom bekommt das adäquat auf die Reihe.
--== Island2Live / Henrik Fisch==--
Homepage: http://www.island2live.com/ deviantART: http://island2live.deviantart.com/
Alter Aeon: Estreega

2 799

23.10.2017, 20:07

Schwer zu sagen. Wegen den Orientierungs-Problemen spiele ich nur sehr selten Ego-Shooter, bzw in der aktuellen Konsolen-Generation nicht eins. Doom ging auch an mir vorbei. Davor hatte ich zuletzt Metro 2033 und Bioshock/Bioshock Infinite gespielt. Dort habe ich solche Effekte nicht verspürt, allerdings kam ich mit Metro absolut nicht klar. Das war aber kein Panikgefühl, sondern eher, dass ich regelmäßig bei Gegnerwellen die Orientierung verlor. Mit den Bioshock-Teilen hatte ich dagegen keine besonderen Probleme.

2 800

24.10.2017, 06:53

... das kann man wohl nur mit der dort um sich greifenden Ignoranz in der Chefetage erklären. Selbst Capcom bekommt das adäquat auf die Reihe.
Wohl eher mit den Verkaufszahlen welche kontinuierlich nach unten zeigen.

US/Japan


  • Silent Hill (843.000)
  • Silent Hill 2 (636.000)
  • Silent Hill 3 (375.000)
  • Silent Hill 4 (276.000)
  • ...

Schaut man sich an was Konami bislang alles entwickelt und was man im Gegenzug derzeit im Portfolio oder angekündigt hat, kann man wohl mit Fug und Recht behaupten, dass sich Konami mehr oder weniger verabschiedet hat.

henrikf

Pixelor-Team

Beiträge: 6 296

Wohnort: Bad Aibling / Bayern

Beruf: Software-Entwickler

  • Private Nachricht senden

2 801

24.10.2017, 20:35

Ja, sehr schade. Wobei ja auch die Qualität der Spiele immer weiter nach unten zeigte. Und damit meine ich gar nicht die ersten vier Teile, sondern später
  • Silent Hill: Shattered Memories
  • Silent Hill: Homecoming
--== Island2Live / Henrik Fisch==--
Homepage: http://www.island2live.com/ deviantART: http://island2live.deviantart.com/
Alter Aeon: Estreega

2 802

25.10.2017, 06:52

Ich bin mir jetzt nicht sicher ob es Homecoming oder Downpour auf der X360 gewesen ist - das war mein letztes Silent Hill-Spiel und ich fand es einfach nur fürcherlich und Nein, das lag nicht an der gruseligen Stimmung. Die Kampfsteuerung hätte man besser in Krampfsteuerung umbenannt.

henrikf

Pixelor-Team

Beiträge: 6 296

Wohnort: Bad Aibling / Bayern

Beruf: Software-Entwickler

  • Private Nachricht senden

2 803

25.10.2017, 09:41

Eigentlich will ich vor Weihnachten endlich mal Persona 5 fertig spielen, damit ich dann an Weihnachten endlich Final Fantasy XV fertig spielen kann. Bevor da erledigt ist, will ich kein neues Spiel anfassen (so zumindest der Plan). Allerdings hat dann doch die »Sucht« zugeschlagen (und inzwischen kann ich das durchaus als solche bezeichnen):


7 Days To Die [PS4]
Ja, vermutlich könnt ihr das schon nicht mehr lesen: Aber ich komme von dem Spiel einfach nicht los. Ich bin jetzt mit dem neu angefangenen Spiel vom Patch 1.16 schon wieder bei 51 Tagen, habe also schon sieben mal den »Blutmond« mit den völlig irre gewordenen Zombies überlebt. Meine Strategie geht nach wie vor auf: So schnell wir möglich eine kleine Stadt suchen und sich dort auf dem Dach eines Gebäudes aus Stein einnisten. So gut wie jedes Geschäft in 7 Days To Die hat an der Außenseite eine auf's Dach führende Metalleiter. Hackt mit der Steinaxt die untere Sprosse weg, dann kommen die Zombies nicht mehr auf's Dach, jedenfalls die Meisten nicht und schon gar nicht zu Beginn des Spiels und man ist in den Nächten der nächsten paar Wochen erst einmal sicher.

Inzwischen habe ich das komplette Dach in ein weiteres Geschoss umgewandelt, wo ich mit meinen diversen Produktionsgeräten residiere. Schön ist auch, dass diese von mir als erstes gefundene Kleinstadt nahezu komplett von Grün umgeben ist. Ich kann also direkt vor der Haustür Pflanzen anbauen. Bis ich eine »Kartoffel« zur Aufzucht von weiteren Kartoffelpflanzen gefunden habe, das hat nach Spielzeit allerdings ein paar Wochen gedauert. In den vorherigen Spiel-Versionen habe ich die Kartoffel dagegen relativ schnell gefunden. Aus einer Kartoffel kann man sich nämlich - mit Fleisch, Mais und Wasser - einen »Wildbretteintopf« kochen und der ist besonders »gesund«.

Im Patch 1.16 für die PS4 - wie schon mal vorher erwähnt haben diese Patches nichts mehr mit den Features der PC-Version zu tun - wurde einiges geändert, wenn man Produkte fertigen will. So muss man jetzt zwingend jegliche Stahl-Produkte - zum Beispiel die praktische und stabile Stahlspitzhacke« - zwingend und ausschließlich an einer »Werkbank« fertigen. Die muss man auch erst einmal fertigen können. Es ist also ein wenig komplizierter geworden. Leider wird da auch nicht drauf hingewiesen, dass man dafür jetzt eine »Werkbank« benötigt.

Und dann ... jaaaaa ... dann habe ich mir abgewöhnt, die Einstiegs-Tutorials von einem neuen Spiel zu spielen, weil das immer das Selbe ist: Es wird einem einfach nur beigebracht, wie man diverse Sachen fertigt. Das weiß man beim zweiten Spiel alles. Im Patch 1.16 gibt es aber doch am Ende des Tutorials eine Neuerung: Nämlich einen »Händler«, bei dem man Sachen kaufen und verkaufen kann. Also wirklich tatsächlich eine weitere lebende Person (NPC), die man allerdings auf der Karte erst einmal finden muss. Dort bekommt auch die Messing-»Währung« von 7 Days To Die endlich einen Sinn. Das Gelände mit seinem Shop kann man auch nicht verändern; irgend etwas zerstören ist also nicht. Und das gilt auch für die Zombies. »Tür zu« zum Gelände bedeutet also: In Sicherheit! Und der Gute bietet dann außerdem noch Unterkünfte an, in die man sich einquartieren kann. Das habe ich allerdings nicht ausprobiert, den ich hatte nach 51 Tagen sowieso meine eigene sehr komfortable Unterkunft.

Voll geil, dass die mit dem Patch 1.16 noch eine dermaßen tiefgreifende Änderung in das Spiel eingebaut haben. Ich bin neugierig, ob und was da noch so kommt.


Mit dem Patch 1.16 [PS4] gibt es ein unzerstörbares Gelände mit einem »Händler«


Und da ist der Kollege: Mit der richtigen Geldmenge im Gepäck kann man so einiges Nützliches erstehen


Meine Niederlassung nach ca. 60 Tagen: Wie üblich ein umgebautes Haus mit einem neu errichtetem obersten Stockwerk


Auch im Version 1.16 neu hinzu gekommen: Ein Trailer-Park (den ich hier allerdings schon komplett »aufgeräumt« habe)


Und auch neu in Version 1.16: Ein kleines Fort mitten in der Kleinstadt. Wenn man dieses zu Spielbeginn findet, kann man sich hier prima einrichten.

P.S.: Gestern ist übrigens der Patch 1.17 erschienen, der aber tatsächlich eine reine Fehlerkorrektur ist.
--== Island2Live / Henrik Fisch==--
Homepage: http://www.island2live.com/ deviantART: http://island2live.deviantart.com/
Alter Aeon: Estreega

2 804

28.10.2017, 07:01

Habe die ersten Stunden mit "Wolfenstein 2 - The new Colossus" auf der PS4 verbracht und kann definitiv sagen, dass Machingames wieder ein ordentliches Brett abgeliefert hat.

Wolfenstein 2 startet direkt im Anschluss an den ersten Teil. Nachdem B.J.Blazkowicz General Totenkopf zur Strecke gebracht und am Ende der Mission schwer verletzt wurde, erwacht man als Spieler knapp fünf Monate nach den Ereignissen auf dem vom Wiederstand erbeuteten Riesenuboot Hammerfaust aus dem Koma. Die Hammerfaust wird gerade vom Regime gekapert und mit der fliegenden Festung "Der Ausmerzer" aus dem Wasser gehoben als sich der geschwächte B.J. kurzerhand einen Rollstuhl und eine Waffe schnappt und erneut gegen das Regime ins Feld zieht.

Auf technischer Seite kann man überhaupt nicht meckern. Sehr schicke und flüssige Gafik geht Hand in Hand mit einer sehr guten Sounduntermalung und einer anspruchsvollen deutschen Synchronisation. Abgerundet wird das ganze von einem tadellosen Gameplay bei dem einfach nichts zwickt und alles so passt wie es eben passen sollte. Spielerisch ist Wolf 2 ein klassischer 1st Person-Shooter der nicht gerade zimperlich ist, ein kleines Progressionssystem im Bereich der spielerischen Fähigkeiten und beim Waffenausbau bietet und bei dem es sich lohnt sich auch abseits des direkten Weges einmal umzuschauen um das ein oder andere Sammelitem einzusacken was durchaus motivierend ist - vor allem wenn man damit seine Waffen verbessern kann.

Derzeit bin ich im von einer Atombombe getroffenen New York unterwegs und versuche Kontakt zu einer anderen Wiederstandsgrupe aufzubauen, wobei die Umgebung wirklich sehr bedrückend wirkt und mich stark an Fallout erinnert.

Was mir allerdings auch aufgefallen ist, ist der deutlich angehobene Schwierigkeitsgrad. Angefangen habe ich als alter id-Fuchs mit dem Zweithöchsten...mittlerweile spiele ich auf dem Zweitniedrigsten. Also entweder lassen die spielerischen Fähigkeiten mit zunehmenden Alter deutlich nach oder das Spiel ist wirklich so hart.

Unabhängig davon macht das Spiel einfach nur jede Menge Spaß.

Sir Pommes

Pixelor-Team

Beiträge: 1 343

Wohnort: Münster

Beruf: Proletariat

  • Private Nachricht senden

2 805

28.10.2017, 11:39

Habe die ersten Stunden mit "Wolfenstein 2 - The new Colossus" auf der PS4 verbracht und kann definitiv sagen, dass Machingames wieder ein ordentliches Brett abgeliefert hat.
da die Spiele alle durchweg gute Resonanz bekommen haben, habe ich mir das Wolfenstein Doppel Pack bestellt (Wolfenstein the New Order + Old Blood US Version). Ich hoffe, dass das Doppel Pack kein Patchfest ist, weil es steht ja Bethesda drauf ;)

bin echt gespannt ^^

jetzt soll mal endlich eine GOTY version von Doom(2016) kommen dann würde ich das auch mal spielen :)
Steam: Sir_Pommes-Malte PSN: Sir-Pommes87
Xbox Live: Sir Pommes87 Nintendo ID: Sir_Pommes

http://www.youtube.com/channel/UCTJ9Iitf4qUlUCAYTEEFf9g

henrikf

Pixelor-Team

Beiträge: 6 296

Wohnort: Bad Aibling / Bayern

Beruf: Software-Entwickler

  • Private Nachricht senden

2 806

28.10.2017, 12:27

Wenn Du auf eine Patchlose Version von Doom (2016) hoffst, gut, dann kann ich das Warten auf die GOTY-Edition verstehen. Wobei ich nicht glaube, dass dort alle Patches enthalten sein werden. Aber naja. Ansonsten kannst Du Dir das Spiel bedenkenlos kaufen; die Patches bezogen sich nämlich hauptsächlich auf den Multiplayer-Modus (wenn man das nicht spielt, ist es also egal) und auf das »SnapMap«-Ding (welches nach kurzem Reinschnuppern langweilig ist).
--== Island2Live / Henrik Fisch==--
Homepage: http://www.island2live.com/ deviantART: http://island2live.deviantart.com/
Alter Aeon: Estreega

2 807

28.10.2017, 12:34

SnapMap hat schon vergleichsweise viele Verbesserungen spendiert bekommen und damit auch deutlich mehr Möglichkeiten als zum Start des Spiels - kann man sich ruhig mal anschauen.

Und mit den beiden Wolfenstein-Spielen macht man meiner Meinung nach nicht viel falsch, viel Spaß :)

Sir Pommes

Pixelor-Team

Beiträge: 1 343

Wohnort: Münster

Beruf: Proletariat

  • Private Nachricht senden

2 808

30.10.2017, 12:01

Und mit den beiden Wolfenstein-Spielen macht man meiner Meinung nach nicht viel falsch, viel Spaß :)
danke :)

puuuuuuhhhhhh hab gestern gedacht hau doch mal wieder Dark Souls 3 rein, denn ich hab die GOTY version und hatte nur den 1 dlc von 2 angespielt. Das tolle war das ich genau vorm wahrscheinlich härtestens Boss der ganzen spielereihe stand und erstmal die ganze steuerung wieder lernen musste ^^
naja nach sehr sehr langer zeit hab ich ihn dann aber doch gelegt, auch wenn ich den boss vielleicht ein bisschen überzogen fand, nu kann ich in den zweiten dlc, mal sehen ob der besser ist, weil der erste war nur ok meines erachtens.
Steam: Sir_Pommes-Malte PSN: Sir-Pommes87
Xbox Live: Sir Pommes87 Nintendo ID: Sir_Pommes

http://www.youtube.com/channel/UCTJ9Iitf4qUlUCAYTEEFf9g

Zur Zeit sind neben dir 7 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

7 Besucher