Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Pixelor. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

henrikf

Pixelor-Team

Beiträge: 6 710

Wohnort: Bad Aibling / Bayern

Beruf: Software-Entwickler

  • Private Nachricht senden

3 493

04.08.2020, 09:40

Ys VIII: Lacrimosa of Dana [PS4]

Ich schwebe im 7. Himmel. Meine Fresse, bringt DAS Laune!

Ich hatte das Spiel seit 2018 auf meinem »Pile of Shame« und hab's am Wochenende endlich einmal installiert und angetestet. Und seitdem komme ich davon nicht mehr los. Action-JRPG mit leichten Zelda-Einschlägen und bunter OpenWorld, aber auch viel Text in den Gesprächen mit den Personen. Die teilweise recht komplexe Steuerung geht sehr schnell von der Hand. Und es bringt einfach MEGA-LAUNE (OK, das hatte ich schon).

Sehr schön. :)
--== Island2Live / Henrik Fisch==--
Homepage: http://www.island2live.com/ deviantART: http://island2live.deviantart.com/
Spielt gerade: Yonder: The Cloud Catcher Chronicles

henrikf

Pixelor-Team

Beiträge: 6 710

Wohnort: Bad Aibling / Bayern

Beruf: Software-Entwickler

  • Private Nachricht senden

3 494

06.08.2020, 09:01

Ys VIII: Lacrimosa of Dana [PS4]

Boa ... gestern 5 Stunden am Stück gespielt! Das ist mir seit Monaten nicht mehr passiert und ich musste mich gestern Abend (Nacht) regelrecht vom Spiel losreißen. Das ist soooooo geil! Die Landschaft ist der Hammer. Stellt euch eine untereinander völlig verbundene »OpenWorld« vor - ähnlich wie bei Dark Souls 1 - die allerdings absolut bunt und farbenfroh ist, und in der Entfernung kann man Landschaftsmerkmale erkennen, die man später tatsächlich besucht. Das Ganze spielt auf einer Insel und es gibt Strände und Wälder und dunkle Höhlen und Gebirge ... boa! Ich komme mir vor wie im Urlaub.

Ich bin jetzt bei 15 Stunden Spielzeit und bin immer noch im 2. Kapitel. Und die namensgebende »Dana« ist noch nicht einmal aufgetaucht. Das macht nicht nur süchtig, sondern ist auch noch spannend und geheimnisvoll. Ist mir schleierhaft, warum das Spiel keine höhere Aufmerksamkeit erhalten hat.
--== Island2Live / Henrik Fisch==--
Homepage: http://www.island2live.com/ deviantART: http://island2live.deviantart.com/
Spielt gerade: Yonder: The Cloud Catcher Chronicles

Beiträge: 778

Wohnort: Ingolstadt

Beruf: Senior Software Engineer

  • Private Nachricht senden

3 495

31.08.2020, 00:51

Super Mario Land 2 - 6 Golden Coins

Meinen Sonntagabend wollte ich mal nicht mit Amazon Prime oder Netflix ausfüllen. Stattdessen habe ich mir meinen Odroid Go Advance gegriffen, flugs RetroArena (eine Art Retropie) installiert und Super Mario Land 2 - 6 Golden Coins per Samba gespielt. Das letzte Mal habe ich das Spiel vor 27 Jahren gespielt! Ein richtig geiles Spiel, dass ich mittlerweile besser finde als Super Mario Land 1, weil das Leveldesign nicht so linear und etwas verwinkelter und somit ein klein wenig komplexer ist.

Ich war echt überrascht, wie gut ich das spielen konnte - sogar besser als damals! Mit Sicherheit liegt es am etwas größeren, deutlich kontrastreicheren und hintergrundbelichteten Display. Die Endgegner habe ich sogar als viel zu einfach empfunden, weil man lediglich dreimal auf die Gegner springen muss, ehe sie sich von ihrem Bildschirmauftritt verabschieden. Das kommt ganz sicher vom Dark-Souls-Training :-D

Ich bin echt immer wieder fasziniert von 8-Bit-Systemen, gerade von den Handhelds. Ich habe mir mal einen Überblick über die tolle Spielebibliothek des klassischen Gameboy (Monochrom & Farbe) angeschaut und freue mich schon auf "Entdeckungsreise" zu geehen.

Nach wenigen Jahren Pause will ich auch noch mit Zelda DX weitermachen. Aber das werde ich etwas stilechter auf Raspi Zero W mit dem GPi Case spielen, sobald ich die 1,5 "voltigen" Lithium-Ionen-Akkus im AA-Format erhalten habe, von denen ich mir viel verspreche. Mit 3 Mignon-1,2V-NiMH-Akkus komme ich gerade mal 2 Stunden "weit".

Es gibt viel zu viele klassische Spiele...

henrikf

Pixelor-Team

Beiträge: 6 710

Wohnort: Bad Aibling / Bayern

Beruf: Software-Entwickler

  • Private Nachricht senden

3 496

31.08.2020, 07:58

[...] Es gibt viel zu viele klassische Spiele...

Nicht nur klassische! :D

Ich bin vor ein paar Tagen mal meine »Einkaufsliste« an Spielen durchgegangen, die ich seit ca. 2014 erstanden habe. Da sind ERSCHRECKEND viele Spiele dabei, die ich noch nicht gespielt habe. Dabei sogar einige, die ich TOTAL VERGESSEN habe. Deswegen habe ich mir jetzt erst einmal einen Kauf-Stopp auferlegt und Ys VIII: Lacroimosa of Dana [PS4] beendet (im Moment knapp über 40 Stunden Spielzeit). Das bringt obendrein immer noch tierisch Spaß! :)
--== Island2Live / Henrik Fisch==--
Homepage: http://www.island2live.com/ deviantART: http://island2live.deviantart.com/
Spielt gerade: Yonder: The Cloud Catcher Chronicles

henrikf

Pixelor-Team

Beiträge: 6 710

Wohnort: Bad Aibling / Bayern

Beruf: Software-Entwickler

  • Private Nachricht senden

3 497

19.09.2020, 16:36

Ys VIII: Lacrimosa of Dana [PS4] & Among the Sleep [PS4]

Ys VIII: Lacrimosa of Dana [PS4]
Endlich ... ich hab's gestern ENDLICH durchgespielt! Satte 70 Stunden Spielzeit hat es gedauert, bis ich beim Endgegner stand und den dann auch platt gemacht habe. Ganz genau und exakt 7 Wochen Spielzeit waren das. Wobei zwischendurch 3 Wochen Leerlauf dabei waren; ich hätte es also schneller durchspielen können. Und ob man nun unbedingt auf dem Level sein muss, auf dem zum Schluss meine Truppe war (ca. 72), das wage ich auch zu bezweifeln. Dafür war der Endkampf nämlich zu einfach. Er war interessant und abwechslungsreich, aber eben nicht sonderlich schwer. Insgesamt ist das Spiel eher von der leichten Sorte. Und zum Schluss habe ich dann noch einmal ein Tränchen verdrückt, als ich erfuhr, was es mit »Dana« denn nun genau auf sich hat. Aber insgesamt ... boa, ist das geil! Das muss sich hinter keinem »Final Fantasy« verstecken, zumal die Story - zumindest bis zur Hälfte - sehr schön geerdet ist.

Ich schreibe dazu gerade einen Artikel für's Portal. Denn dieses Spiel verdient es, dass es durchaus noch öfters erwähnt wird.


Among the Sleep [PS4]
Also heute gleich mit dem »Pile of Shame« weiter gemacht und Among the Sleep gespielt, welches seit 2016 auf dem Stapel liegt. Ich wusste, dass das ein sehr kurzes und einfaches Spiel wird. Nach dem 70-Stunden-Hammer von gestern (siehe oben) war das genau das Richtige.

Among the Sleep kann man als eine Art Silent Hill für Babys und nahezu ohne Monster ansehen. Und wegen der Baby-Thematik ist es natürlich nicht einmal ansatzweise so fiese wie der Konami-Horror-Klassiker. Mich hat es jetzt auch nicht so dermaßen gepackt, wie der Werbetext einem weismachen will. Dazu ist die Spielmechanik zu einfach und die Spieldauer zu kurz (rund 3 Stunden). Aber es hat doch Spaß gebracht.

Als 2jähriges Kleinkind krabbelt man durch seine nächtlichen Albträume, und versucht seine eigenen Erinnerungen zu sortieren. Ich erzähle mal nicht, worum es genau geht, denn damit würde ich das komplette Spiel spoilern. Ich fand's wirklich nett. Das könnte ich sogar noch einmal spielen, um die Trophäen zu ergattern.
--== Island2Live / Henrik Fisch==--
Homepage: http://www.island2live.com/ deviantART: http://island2live.deviantart.com/
Spielt gerade: Yonder: The Cloud Catcher Chronicles

henrikf

Pixelor-Team

Beiträge: 6 710

Wohnort: Bad Aibling / Bayern

Beruf: Software-Entwickler

  • Private Nachricht senden

3 498

20.09.2020, 21:14

N.E.R.O.: Nothing Ever Remains Obscure [PS4]

Ein weiterer Titel vom »Pile of Shame«, der dort ebenfalls seit 2016 liegt. Nachdem ich auch bei diesem Titel erfahren habe, dass ein Durchspielen nur so ca. 4 Stunden dauert, hab ich's heute installiert und gespielt. Durch bin ich allerdings noch nicht.

Mein bisheriger Eindruck: Zauberhafte Grafik und stimmungsvoll mystische Hintergrund-Ambient-Musik trifft auf ein 3D-Adventure, in dem die Rätsel (bisher) nicht wirklich der Rede wert sind, und bei dem zumindest mir sich der Sinn und Zweck bisher noch verschließt. Ich ahne zwar, worauf das hinaus läuft, aber so ganz sicher bin ich mir noch nicht. Wie dem auch sei: Ist schön - wirklich schön! - und erinnert ein wenig an »Journey« (welches ich immer noch nicht gespielt habe). Manchmal muss es kein 70-Stunden Hammer-JRPG sein, um mich glücklich zu machen. :)
--== Island2Live / Henrik Fisch==--
Homepage: http://www.island2live.com/ deviantART: http://island2live.deviantart.com/
Spielt gerade: Yonder: The Cloud Catcher Chronicles

henrikf

Pixelor-Team

Beiträge: 6 710

Wohnort: Bad Aibling / Bayern

Beruf: Software-Entwickler

  • Private Nachricht senden

3 499

21.09.2020, 21:42

N.E.R.O.: Nothing Ever Remains Obscure [PS4]

So, auch das habe ich heute durchgespielt. Das war doch ein deutlich emotionaleres Spielerlebnis als Among the Sleep vorher. Im 3. Kapitel macht N.E.R.O. ein wenig auf Silent-Hill-Krankenhaus, ohne dabei allerdings gruselig oder gar brutal zu werden. Und im 4. und letzten Kapitel drückt es auf die Emotionstube, und das Ende ist wirklich herzerwärmend. Kann ich nicht anders sagen. So etwas hätte ich mir für das leider etwas arg verschenkte Rime gewünscht.

Natürlich: Ich habe rund 5 1/2 Stunden zum Durchspielen gebraucht. Und das auch nur deswegen, weil ich die Grafik genießen - die ist in den ersten beiden Kapiteln wirklich toll - und da nicht hindurch hetzen wollte. Die Rätsel sind bis zum Schluss einfach; da hätte man sich mehr überlegen können. Ansonsten, und nach Abschluss des 1. Kapitels hätte ich nicht gedacht, dass ich das jetzt schreiben würde: Ich kann das Spiel tatsächlich empfehlen. Grafik und Musik sind sehr angenehm, alles ist ein wenig meditativ, fast schon ein »Walking Simulator«, aber doch mit einer ganz anderen Ausrichtung. Und, wie gesagt: Nach rund 5 Stunden ist es dann auch schon wieder vorbei. Ich mag das Spiel.
--== Island2Live / Henrik Fisch==--
Homepage: http://www.island2live.com/ deviantART: http://island2live.deviantart.com/
Spielt gerade: Yonder: The Cloud Catcher Chronicles

henrikf

Pixelor-Team

Beiträge: 6 710

Wohnort: Bad Aibling / Bayern

Beruf: Software-Entwickler

  • Private Nachricht senden

3 500

23.09.2020, 22:45

DEX - Enhanced Edition [PS4]

Sodele, das nächste Spiel vom »Pile of Shame«. Dieses wird vermutlich nicht ganz so schnell durch sein, wie Among the Sleep oder N.E.R.O.. Aber das muss es auch nicht, denn die heutigen ersten 1 1/2 Stunden waren schon mal sehr stimmungsvoll. So kann es gerne weiter gehen.

Ich hab's schon mal angefangen, vor ca. 4 Jahren, und es dann wieder abgebrochen. Und heute eben noch einmal neu angefangen. Dabei hatte ich das Gefühl, das ich damals deutlich weniger gemacht habe, als heute. Nun gut ... morgen geht’s weiter mit dem Cyberpunk-Spiel.
--== Island2Live / Henrik Fisch==--
Homepage: http://www.island2live.com/ deviantART: http://island2live.deviantart.com/
Spielt gerade: Yonder: The Cloud Catcher Chronicles

3 501

28.09.2020, 23:52

Ich habe mir nach langem hadern jetzt auch Mortal Kombat 11 zugelegt. Entgegen meiner üblichen Gewohnheit allerdings bei STEAM und nicht als Konsolenvariante. Wenn ich mir die ganzen Charactere eh runterladen muss, dann kann ich das auch bei STEAM machen. Dann habe ich wenigstens den Vorteil der höheren Auflösung und des einfacheren capturen wenn ich mal Gameplay brauche. (was ehrlicherweise auch der Grund für den Kauf war) :oops:

Nachdem mir der Vorläufer MKX nicht sonderlich zusagte weil ich einfach das Gefühl bekam dass sich die Serie mittlerweile ernster und realistischer gibt, als sie nunmal ist, war ich bei MK11 natürlich eher skeptisch. Thematisch geht das ganze aber wieder eher in die fantasylastigere Welt, als dieser pseudogrimmige Militärlook des Vorgängers. Zugegeben springt der Funke nicht ganz so über wie in MK9 seinerzeit (welches auch schon wieder 10 Jahre alt ist) aber der neue Teil macht wieder vieles richtig, was MKX IMHO verbockte.

Schön finde ich auch die Rückkehr der Friendship Moves, die ich nach Teil 3 echt vermisst habe. :)
"...einer fällt auf den Boden und grunzt plötzlich nur noch wie ein Schwein..."

Beiträge: 778

Wohnort: Ingolstadt

Beruf: Senior Software Engineer

  • Private Nachricht senden

3 502

29.09.2020, 08:34

Schön finde ich auch die Rückkehr der Friendship Moves, die ich nach Teil 3 echt vermisst habe.

Waaas? Die gibt es wirklich? Ich dachte, die Zusammenstellungen, die ich auf YouTube gesehen habe, wären Fakes, weil die alle echt albern sind, z.B. die in Mortal Kombat 11... Andererseits wird somit betont, dass das Spiel nicht (allzu) ernst genommen werden sollte.

3 503

29.09.2020, 12:55

Schön finde ich auch die Rückkehr der Friendship Moves, die ich nach Teil 3 echt vermisst habe.

Waaas? Die gibt es wirklich? Ich dachte, die Zusammenstellungen, die ich auf YouTube gesehen habe, wären Fakes, weil die alle echt albern sind, z.B. die in Mortal Kombat 11... Andererseits wird somit betont, dass das Spiel nicht (allzu) ernst genommen werden sollte.
Fairerweise muss man sagen, dass die Finish Moves immer etwas albern waren. Das fällt jetzt nur stärker aus, weil man diee aufgrund der besseren Technik natürlich weiter ausspielen kann. :) Ich mag die und sehe die mittlerweile fast lieber als die Fatalitys.
"...einer fällt auf den Boden und grunzt plötzlich nur noch wie ein Schwein..."

Beiträge: 778

Wohnort: Ingolstadt

Beruf: Senior Software Engineer

  • Private Nachricht senden

3 504

03.10.2020, 21:39

Bastion

Nach langer Zeit habe ich wieder ein Spiel von meinem "Schandhaufen" durchgespielt: Bastion. Dabei wollte ich eigentlich nur mal eben ein Spiel von Steam unter dem recht frisch installierten MX Linux testen und bin dann fast den ganzen Feiertag, mehr als 7 Stunden, an dem Spiel hängen geblieben. Dabei war ich mir sicher, dass der Titel mir eher nicht zusagt.

Man steuert "Kid" in einer wunderschönen, sich fortwährend aufbauenden Landschaft. Um die vielen Gegner und Hindernisse wegzuräumen, helfen dabei Primär- und Sekundärwaffe, sinnvollerweise je einer Nah- und Fernkampfwaffe, sowie einer Art Zauberspruch, der genau wie die Heiltränke eher begrenzt verfügbar ist und willkommenes Sammelgut ist. Mit den Erfahrungspunkten, die man naturgemäß beim "Wegpusten" der Gegner erhält, lassen sich die Waffen upgraden, neue Waffen oder Zaubersprüche freischalten und kaufen. Ein Sprecher beschreibt sehr stimmungsvoll das Geschehen und hat mich merkwürdigerweise überhaupt nicht genervt. Manchmal brachte er mich sogar zum Schmunzeln.

Die Musik hat mich besonders beeindruckt, nicht nur qualitativ, sondern auch der Stil, den ich als erfrischend anders empfand. Richtig tolle Gitarrenklänge, die aus Western-Filmen hätten stammen können, oder gar einen treibenden, orientalisch anmutenden Track, der mich beim Spielen sogar zu einem leichten Bauchtanz im Sitzen animierte (und Bauch habe ich dafür).

Bastion ist ein richtiges gutes, reinrassiges Action-Spiel mit einem zarten Hauch Rollenspiel und einem Grafikstil, der mir richtig gut gefällt und nicht zu simpler "Anime-Stil" ist. Das Spiel ist allerdings für meinen Geschmack ein ganz kleines bisschen zu lang. 5 Stunden hätten meiner Meinung nach völlig ausgereicht, da sich das Spielprinzip zum letzten Drittel ein wenig abnutzt. Was mich definitiv bis zum Ende bei der Stange gehalten hat, ist der Modus, der mich quasi direkt nach dem Ableben ohne weitere Nachteile auferstehen lässt, mir also unendlich Leben gewährt. Ein absolut tolles Feature und ich wünsche mir, dass mehr Spiele-Entwickler so etwas einbauen würden und nicht so täten, als sei ihr Spiel das einzige auf der Welt, das bis zum Ende gespielt werden will. Damit ist das nämlich genau die tolle Unterhaltung, die ich genau so haben will und bestätigt überdies noch mal - Achtung off topic -, dass der XBox Gamepass und damit die XBox One Series X die richtigen Produkte für mich sein werden.

Wegen Linux-Kompatibilität (durch Monogame), Grafik, Sound und des Unendlich-Leben-Modus gibt's von mir das Prädikat knapp sehr gut.

Wer das ganze mal als Review sehen möchte:

Zur Zeit sind neben dir 11 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

11 Besucher