Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Pixelor. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

481

07.07.2014, 23:18

Ich spiele (wohl nicht mehr lange) Final Fantasy 13. Bisher bin ich noch in der ersten Stunde und ich langweile mich unendlich. Das kämpfen besteht bisher nur aus Knöpfchen drücken und dann gibt es ellenlanges blödgequatsche. Natürlich streng linear.
Hipster-Pisser!

482

07.07.2014, 23:30

Ja, das können sie. Ich mach deshalb auch einen großen Bogen um alle FF-Spiele. Bei den Dialogen läuft mir das Hirn aus dem Ohr :mrgreen:
Und ne beeindruckende Grafik war früher irgendwie beeindruckender als heute find ich :|
Also heute staun ich einfach nicht mehr so darüber.
Frieden. Brotbier. Möpse.
Miniblog

henrikf

Pixelor-Team

Beiträge: 6 276

Wohnort: Bad Aibling / Bayern

Beruf: Software-Entwickler

  • Private Nachricht senden

483

08.07.2014, 00:00

Ich spiele (wohl nicht mehr lange) Final Fantasy 13. Bisher bin ich noch in der ersten Stunde und ich langweile mich unendlich. Das kämpfen besteht bisher nur aus Knöpfchen drücken und dann gibt es ellenlanges blödgequatsche. Natürlich streng linear.

Ja, ich habe in Erinnerung, dass das ca. die hälfte des Spiels so ist. Man hat das Gefühl die ganze Zeit ein Intro zu spielen. Das war auch die ganz große Kritik in nahezu allen Foren, die ich dazu aufgesucht hatte. Erst nach 20 (!) Stunden wird es wohl besser ... aber dann hat man wie gesagt bereits sowieso die Hälfte geschafft.

Und ich hatte damals sogar aus lauter Vorfreude die »Special Edition« gekauft. Ich habe es eine Stunde gespielt und dann nie wieder angefasst. :(

Ja, das können sie. Ich mach deshalb auch einen großen Bogen um alle FF-Spiele. Bei den Dialogen läuft mir das Hirn aus dem Ohr :mrgreen:

Nee, lass mal, »FFX« zum Beispiel ist immer noch ein wirklich großartiges Spiel. Deswegen habe ich mir auch das HD-Remake für die PS3 gekauft.
--== Island2Live / Henrik Fisch==--
Homepage: http://www.island2live.com/ deviantART: http://island2live.deviantart.com/
Alter Aeon: Estreega

484

08.07.2014, 01:54

Und nochmal einen Abend mit Gradius 2 verbracht.

Ich habe wirklich versucht das Spiel zu mögen. Schicke Grafiken, nette Levelideen und etlichen YouTube Videos nach zu urteilen wohl auch recht abwechslungsreich.

Aaaaaber; das Teil ist komplett unspielbar. 80er Jahre Shooter waren häufig vom reinem auswendig lernen abhängig. Allerdings konnte man eine knifflige Stelle oftmals beim zweiten oder dritten Versuch irgendwie passieren. Aber bei Gradius 2 führt JEDER Treffer zum sofortigem Game Over. Das Extrawaffensystem mag eine nette Idee sein, ist in der Praxis aber vollkommen unbrauchbar, Das Leveldesign, sowie die Rücksetzpunkte lassen es gar nicht zu mit Maximalbewaffnung länger als 10 Sekunden zu überleben. Nur reicht diese Zeit oftmals nicht einmal um überhaupt ein Speed Up zu ergattern. Ein Treffer, egal ob unverschuldet oder nicht, und man kann komplett neu starten.
Das ist ein Gamedesignfehler, den sich nichtmal die, als unspielbar verschrienende Ghouls`n`Ghosts Reihe leistet. Da wird man nach einem Lebensverlust wenigstens an einer Stelle abgesetzt, die noch alle Chancen offen lässt.

Nee, das war echt nix. Selbst für Spielhallenverhältnisse ist das zu hart. Dagegen wirkt selbst das, rein auf Try & Error basierende Dragon`s Lair perfekt ausbalanciert. Da startete man nach seinem Ableben wenigstens unter Bedingungen, die noch alle Möglichkeiten offen ließen.
Neben R-Type habe ich mich in den letzten Jahren echt nicht mehr soo über die Balance eines Videospieles geärgert. :pinch:
"...einer fällt auf den Boden und grunzt plötzlich nur noch wie ein Schwein..."

485

08.07.2014, 06:27

Ich spiele (wohl nicht mehr lange) Final Fantasy 13. Bisher bin ich noch in der ersten Stunde und ich langweile mich unendlich. Das kämpfen besteht bisher nur aus Knöpfchen drücken und dann gibt es ellenlanges blödgequatsche. Natürlich streng linear.
Kann ich irgendwie nachvollziehen ohne das Spiel selbst gespielt zu haben. Das letzte FF welches ich ausgiebiger gespielt habe war Teil IX auf der altehrwürdigen PSOne. Teil X auf der PS2 war meiner Meinung nach eine mittelschwere Katastrophe wobei die miserable PAL-Anpassung ihr übriges geleistet hatte...danach hat die Serie für mich extrem an Bedeutung verloren und bei den ganzen X-2 Bla etc.-Spielen habe ich auch irgendwann den Überblick verloren. Das Charakterdesign welches SE mittlerweile auffährt ist auch nicht mehr mein Fall...da schiebe ich doch lieber Ni no Kuni in die PS3 :)

@Monty: Kann mich gar nicht mehr daran erinnern das Gradius 2 so unspielbar war...ist aber auch ein Spiel welches ich quasi kaum gespielt habe. Schau Dir den fünften Teil auf der PS2 an...da brauchst Du Dich nicht zu ärgern.

486

08.07.2014, 06:32

Gradius 2 habe ich zwar noch nie intensiver gespielt, aber von den Teilen, die ich kenne, ist Gradius Gaiden der beste. Gaiden gefällt mir auch besser Gradius V.

487

08.07.2014, 08:17


Und ich hatte damals sogar aus lauter Vorfreude die »Special Edition« gekauft. Ich habe es eine Stunde gespielt und dann nie wieder angefasst. :(


Gut, ich dachte ich bin einfach wieder zu kritisch. Das ist echt KEIN Vergleich zu "Lost Oddesy" oder "Eternal Sonata", das sind richtig gute JRPGS. Egal, dann werde ich mich lieber "Castlevania - Lords of Shadow" widmen. An "Final Fantasy 7" wird Sqare/Enix wohl nicht mehr anknüpfen können.

Bei sämtlichen Tests wurde das Kampfsystem von FF13 abgefeiert - haben die alle Drogen genommen oder habe ich etwas verpasst? Das was ich bisher erleben durfte hätte sogar ein Schimpanse spielen können.

@Out: Die Grafik ist allerdings recht ordentlich, das wäre jetzt kein Kritikpunkt meinerseits.
Hipster-Pisser!

henrikf

Pixelor-Team

Beiträge: 6 276

Wohnort: Bad Aibling / Bayern

Beruf: Software-Entwickler

  • Private Nachricht senden

488

08.07.2014, 08:50

Gut, ich dachte ich bin einfach wieder zu kritisch. Das ist echt KEIN Vergleich zu "Lost Oddesy" oder "Eternal Sonata", das sind richtig gute JRPGS. Egal, dann werde ich mich lieber "Castlevania - Lords of Shadow" widmen. An "Final Fantasy 7" wird Sqare/Enix wohl nicht mehr anknüpfen können.

Mir hat damals »Final Fantasy VIII« extrem gefallen. Das hat ein bewusst »erwachseneres« Charakter-Design. Völlig nertötend bei dem Spiel war allerdings, dass die Monster mit dem erstarken der Charaktere proportional heftiger wurden. Und zwar meine ich die selben Monster. Gefühlt hatte das Level-System des Spiels also gar keinen Vorteil. Man musste damals das »Draw«-System einfach in- und auswendig können, sonst hatte man keine Chance.

Ich würde es trotzdem sofort noch einmal spielen, wenn es noch einmal als HD-Version auf der PS3/PS4 heraus kommen würde. Ich habe einfach ca. 1 1/2 Jahre mit dem Spiel verbracht, das lässt sich nicht mehr so einfach wegwischen. :)

Bei sämtlichen Tests wurde das Kampfsystem von FF13 abgefeiert - haben die alle Drogen genommen oder habe ich etwas verpasst? Das was ich bisher erleben durfte hätte sogar ein Schimpanse spielen können.

Ja, wie gesagt: Die Hälfte des Spiels spielt man wohl - keine Ahnung, ich habe es ja abgebrochen - eine Einleitung in das Spielsystem. Ich habe auch gehört, dass das Spiel danach richtig gut werden soll. Aber mei, wenn mich Square/Enix schon ganz zu Beginn des Spiels verliert? ;)

... Teil X auf der PS2 war meiner Meinung nach eine mittelschwere Katastrophe wobei die miserable PAL-Anpassung ihr übriges geleistet hatte... ...da schiebe ich doch lieber Ni no Kuni in die PS3 :)

Interessant, wie die Meinungen auseinander gehen. Ich bin damals in der Story um Tidus und Yuna total aufgegangen. Zudem fand ich die Charaktere sehr schön gewählt (zum Beispiel den obercoolen »Auron« und den eher lustigen darufgängerischen »Wakka«). Auch das Magie-System mit diesem Magie-Brett, auf dem man die Pfade zum nächsten freizuschaltenden Zauberspruch wählen musste, fand ich grandios. Naja, und gegen »Blitzball« habe ich mich erst gesträubt, bis ich es dann mal ein Spiel lang gespielt habe. Da machen andere Firmen ein eigenes Spiel draus. ;) Ich freue mich auf mein HD-Remake für die PS3! :D

Als Fan des Animations-Studio »Ghibli« muss ich demnächst auch »Ni No Kuni« haben. Ich liebe ja den Film »Chihiros Reise ins Zauberland«. Ich erwarte hier auch kein wirklich ausgefeiltes hammerhartes JRPG ... aber der Typ mit der Lampe in der Nase ist schon typisch Ghibli-putzig. :)
--== Island2Live / Henrik Fisch==--
Homepage: http://www.island2live.com/ deviantART: http://island2live.deviantart.com/
Alter Aeon: Estreega

489

08.07.2014, 08:54


Interessant, wie die Meinungen auseinander gehen. Ich bin damals in der Story um Tidus und Yuna total aufgegangen.


Tidus war der Grund warum ich diesen Teil gehasst habe.
Hipster-Pisser!

490

08.07.2014, 09:03



Interessant, wie die Meinungen auseinander gehen. Ich bin damals in der Story um Tidus und Yuna total aufgegangen. Zudem fand ich die Charaktere sehr schön gewählt (zum Beispiel den obercoolen »Auron« und den eher lustigen darufgängerischen »Wakka«). Auch das Magie-System mit diesem Magie-Brett, auf dem man die Pfade zum nächsten freizuschaltenden Zauberspruch wählen musste, fand ich grandios. Naja, und gegen »Blitzball« habe ich mich erst gesträubt, bis ich es dann mal ein Spiel lang gespielt habe. Da machen andere Firmen ein eigenes Spiel draus. ;) Ich freue mich auf mein HD-Remake für die PS3! :D

Als Fan des Animations-Studio »Ghibli« muss ich demnächst auch »Ni No Kuni« haben. Ich liebe ja den Film »Chihiros Reise ins Zauberland«. Ich erwarte hier auch kein wirklich ausgefeiltes hammerhartes JRPG ... aber der Typ mit der Lampe in der Nase ist schon typisch Ghibli-putzig. :)
Anfangs fand ich die Party auch noch interessant aber das wollte irgendwie nicht so lange halten - irgendwann habe ich es dann gelangweilt beiseite gelegt. Die angesprochenen Dinge wie dem Blitzball-Minispiel oder das Magie-Brett finde ich übrigens auch sehr gelungen...hinterher habe ich mehr Blitzball gespielt als alles andere... ;)

491

08.07.2014, 10:56

War Tidus dieser Beach Boy mit dem Vaterkomplex?

Naja, Final Fantasy hatte schon immer TOP-Grafik, da kann man wirklich nichts sagen. Was ich ausdrücken wollte ist nur dass mich die Grafik obwohl sie auch heute noch am oberen Ende der Fahnenstange anzusiedeln ist, irgendwie nicht mehr so beeindruckt wie sie das früher getan hat.
Und die Spiele selbst find ich total uninteressant :|
Frieden. Brotbier. Möpse.
Miniblog

492

08.07.2014, 12:38

Ja, ich habe in Erinnerung, dass das ca. die hälfte des Spiels so ist. Man hat das Gefühl die ganze Zeit ein Intro zu spielen. Das war auch die ganz große Kritik in nahezu allen Foren, die ich dazu aufgesucht hatte. Erst nach 20 (!) Stunden wird es wohl besser ... aber dann hat man wie gesagt bereits sowieso die Hälfte geschafft..
Nicht nur die Hälfte des Spiels. In Kapitel 11 (von 13) darf man endlich in einer etwas offeneren Welt rumlatschen, farmen und schrubbelige Quests machen.
Habe es anstandshalber durchgespielt und die gute Grafik genossen.

Zur Zeit sind neben dir 9 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

9 Besucher