Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Pixelor. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

697

05.10.2014, 21:32

Ach man du machst mir immer mehr Lust auf Reaper of Souls.
Solltest Du Dir bei Gelegenheit auf jedenfall mal anschauen ^^

Ich denke, dass ich jetzt kurz vor dem Endkampf gegen Malthael stehe. Die Hexe Adria ist mittlerweile auch Geschichte und meine Kreuzritterin steht kurz vor Level 60. Ich muss schon sagen das Blizzard für Reaper of Souls noch einmal alles gegeben hat. Die Gebiete im fünften Akt sind großartig gestaltet und das Gegnerdesign kann sich ebenfalls sehen lassen. Bleibt zu hoffen, dass noch ein weiteres Addon nachgeschoben wird. Bis Alien Isolation hier eintrudelt (kommt aus UK) sollte ich mit dem Hauptspiel also fertig sein. Nach und nach werde ich mich dann mal an die Herausforderungen wagen.

SylarXYZ

shodan

Beiträge: 264

Wohnort: Wiesbaden

Beruf: between Jobs

  • Private Nachricht senden

698

06.10.2014, 21:08

Naja bei Gelegenheit heißt das ich mir das anschschaue wenn es so für nen Zwanni zu haben ist. Den Vollpreis investiere ich nicht nochmal in ein Spiel das ich ja schon besitze.
bvs5eogv7b2x6d3o

699

06.10.2014, 21:32

Bei Castlevania - Lords of Shadow kann ich nur zustimmen. Hatte mich so auf das Spiel gefreut ( wollte es unbedingt immer haben ) und dann wurde auch ich sehr enttäuscht.

Eine extrem schlechte Steuerung... Die Übersicht ist auch einfach schrecklich... ich war einfach mehr genervt als alles andere . Würde von mir höchstens 60 Prozent bekommen.

Eben noch gespielt Diablo 3 als Hardcore Charakter bis Paragon Level 9. Besitze leider immer noch nicht Reaper of Souls, weil das Geld im Moment noch nicht da ist, aber wird auch zu 100 Prozent besorgt

henrikf

Pixelor-Team

Beiträge: 6 420

Wohnort: Bad Aibling / Bayern

Beruf: Software-Entwickler

  • Private Nachricht senden

700

06.10.2014, 23:27

Castlevania - Lords of Shadow [PS3]
Ich hab's ja noch einmal ein wenig weiter gespielt: Ich finde auch, dass die ganze Steuerung, das ganze Design, die Art und Weise WIE man die Gegner bekämpft völlig vermurkst ist. Dabei gibt es jede Menge Beispiele, wie man es machen könnte. Ich denke nur an das »enemy locking« zum Beispiel von Zelda - Ocarina of Time [N64] oder auch Metroid Prime [GC].

Ich kann mir gut vorstellen, warum die Macher des Spiels lieber eine feststehende Kamera vorgezogen haben. Die ist nämlich deutlich einfacher zu programmieren. Durch die feststehende Kamera sieht man dann aber automatisch grundsätzlich nicht das, was einen interessiert. Ich wäre zu gerne mal ein wenig herum gelaufen und hätte mir die toll gestaltete Umgebung angesehen. Geht nicht. Gerade im Sumpf bin ich dann fast durchgedreht, weil die Kamera so gut wie immer so weit weg ist, dass man eben nicht sieht, ob man nun in einen giftigen Nebel läuft oder nicht. Und zu Schreien habe ich fast angefangen, als die Kletter-Einlagen á la Tomb Raider Anniversary [PS2/3] oder auch Shadow of the Colossus [PS2/3] beginnen (beides geniale Spiele übrigens). Und genau diese Spiele machen es ausgezeichnet vor, wie man es richtig macht. In Castlevania sieht man dagegen fast gar nicht mehr, wo man da wann hinspringen soll.

Und dann sind wir genau bei dem Punkt, warum ich so ärgerlich bin: Es gibt genug Vorbilder, die zeigen, wie es geht. Haben die Macher alles ignoriert. Ach so, und dann habe ich ja vor kurzem erst ein Spiel gespielt, dass auch ähnliche wuchtige Schnetzel-Einlagen ohne Locking bietet: Nanobreaker [PS2]. Da haut man auch einfach fröhlich drauf los, aber man hier tatsächlich das Gefühl, dass man nach ein wenig Übung die Gegner gut trifft ... weil das ganze nämlich übersichtlich ist. Und auch hier gibt es ein »Aufleveln« (ähnlich dem Sphärobrett in Final Fantasy X). Von wem war gleich noch Nanobreaker? Ach, Konami. Aha, mhm!
--== Island2Live / Henrik Fisch==--
Homepage: http://www.island2live.com/ deviantART: http://island2live.deviantart.com/
Alter Aeon: Estreega

701

07.10.2014, 06:31

Naja bei Gelegenheit heißt das ich mir das anschschaue wenn es so für nen Zwanni zu haben ist. Den Vollpreis investiere ich nicht nochmal in ein Spiel das ich ja schon besitze.
Kann ich nachvollziehen. Ich wollte aber ohnehin einmal die hochgelobte Konsolensteuerung ausprobieren und mit der Ultimate Evil Edition bekommt man dann wirklich das volle Paket - für mich also wie geschaffen.

@Henrik: Metroid Prime, Ocarina of Time, Tomb Raider??? Da werden jetzt aber Äpfel mit Birnen verglichen. Lords of Shadow ist ein ganz anderer Spieltyp der eben durch seine statische Kamera, ähnlich wie Devil May Cry, God of War oder Dantes Inferno, ganz besondere Kameraperspektiven und damit auch Spielmomente erlaubt. Die oben genannten Spiele funktionieren völlig anders - einen Rail-Shooter sollte man auch nicht mit einem Ego-Shooter vergleichen.

@Monty: Das Spiel wollte ich mir auf dem NDS gerne noch einmal anschauen. Soll eine sehr gelungene Umsetzung geworden sein.

henrikf

Pixelor-Team

Beiträge: 6 420

Wohnort: Bad Aibling / Bayern

Beruf: Software-Entwickler

  • Private Nachricht senden

702

07.10.2014, 08:19

@Henrik: Metroid Prime, Ocarina of Time, Tomb Raider??? Da werden jetzt aber Äpfel mit Birnen verglichen. Lords of Shadow ist ein ganz anderer Spieltyp der eben durch seine statische Kamera, ähnlich wie Devil May Cry, God of War oder Dantes Inferno, ganz besondere Kameraperspektiven und damit auch Spielmomente erlaubt. Die oben genannten Spiele funktionieren völlig anders - einen Rail-Shooter sollte man auch nicht mit einem Ego-Shooter vergleichen. ...

Ich würde Dir Recht geben, wenn Castlevania - Lords of Shadow mit seiner vorhandenen Spielmechanik nicht so frustrierend ist. Aber das ist es eben. Durch die feststehende Kamera, frei herumlaufende Monster und Helden - deswegen ist das Spiel ja eben kein »Rail«-Shooter, weil man sich eben nicht wie auf Schienen bewegt - und keinerlei weitere Hilfen für den Spieler, ist das Spiel unübersichtlich und unnötig frustrierend. Und wieso Äpfel mit Birnen? Ich vergleiche doch gar nicht Spiele an sich, sondern wie das Spiele-Design - deswegen heißt es ja »Spiele-Design« - den Spielern Hilfen an die Hand geben könnte. Abgesehen davon war die Szene nach dem giftigen Sumpf, das passiert gleich im ersten Level, so was von eine dreiste Kopie von Tomb Raider Anniversary, dass sich Herr Gard in seinem Grab rotierend gen Erdkern fräsen würde ... was er nicht tut, weil er zum Glück noch unter den Lebenden weilt. Wenn ein Spiel solche Szenen in sein Spiele-Design einbaut, dann muss es sich auch am Platzhirschen messen lassen müssen.

Was spräche dagegen, dem Spieler auch bei einer feststehenden Kamera eine Spielhilfe in Forme eines Locking-Mechanismus an die Hand zu geben? Würde das die Athmosphäre von Castlevania kaputt machen? Oder die ganze Story verändern? Oder das Auflevel-System zerstören? Nein, würde es eher nicht. Im Gegenteil: Das Spiel wäre dadurch besser geworden. Und wenn die Designer richtig gut gewesen wären, dann hätten sie diese Spielhilfe auch noch abschaltbar gemacht oder einen »hard«-Modus implementiert, wo dieses Locking-Feature eben nicht aktiv wäre.

Aber ich lasse es jetzt mal gut sein. Ich bin wegen des Spiels wirklich frustriert und verärgert ... was nur dadurch gemildert wird, dass ich das Spiel nicht zum Vollpreis erstanden habe.
--== Island2Live / Henrik Fisch==--
Homepage: http://www.island2live.com/ deviantART: http://island2live.deviantart.com/
Alter Aeon: Estreega

703

07.10.2014, 10:07

Also beim Kampfsystem erkenne ich keine Unterschiede zwischen Lord of Shadow oder God of War, Dantes Inferno oder Devil May Cry. So ein Locking Mechanismus ist überhaupt nicht nötig. Gut die Kamera ist teilweise wirklich nervig, aber das Kampfsystem ist absolut ok. Wenn Du mal einen wirklich miesen Vertreter dieses Genres sehen willst schau dir mal Lollipop Chainsaw an.

Zumal wenn du erst im Sumpf bist. Du hast keine Relikte, Licht und Schattenmagie etc etc. Ich befürchte das diese Art von Spiel einfach nicht Deine Welt ist.
Hipster-Pisser!

704

07.10.2014, 10:43

Wenn Du mal einen wirklich miesen Vertreter dieses Genres sehen willst schau dir mal Lollipop Chainsaw an.
War Monty nicht so begeistert von dem Spiel? ;)

705

07.10.2014, 11:06

Verglichen mit Castlevania;Lords of Shadow ist es mies. Dort fallen Henriks Kritikpunkte viel deutlicher ins Gewicht. Ich vermute das er einfach mit dieser Art von Spiel nix anfangen kann.
Hipster-Pisser!

706

07.10.2014, 11:30

Man könnte es aber durchaus mit Darksiders vergleichen ( auch wenn es keine feste Kamera hat ) und das finde ich z.B. auch in allen Punkten besser als Castlevania.

Nagut, die Grafik vielleicht nicht :)

707

07.10.2014, 11:38

Darksiders? Geht doch mehr in Richtung Zelda...

708

07.10.2014, 12:35

Das habe ich schon öfter gehört. Aber ich finde, das hat soviel mit Zelda zu tun wie Micro Maschines und Street Fighter 4 :D







<<<übrigens ist das mein Lieblings PS3 Spiel ! :)

Zur Zeit sind neben dir 17 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

17 Besucher