Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Pixelor. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

10.02.2015, 09:20

Landesmedienanstalt läuft auf Youtube Amok

Es war auch nur eine Frage der Zeit bis der Jugendschutz auf Youtube losgeht. Jetzt wurden die ersten großen Youtuber von der Landesmedienanstalt angepfiffen und mit Klagen bedroht, wenn nicht bestimmte Titel entfernt werden. Kleinere Kanäle werden bestimmt Folgen. Das ist leicht besorgniserregend, den auch EURE vorgestellten Spiele (Die meisten haben keine USK Freigabe und sind per se erstmal ab 18) sind da eine Gefahr. Hier mal mal ein paar Videos zum Thema.




Wenn man das selbstmitleidige Gejammer überspringen will: 02:09
Hipster-Pisser!

henrikf

Pixelor-Team

Beiträge: 6 409

Wohnort: Bad Aibling / Bayern

Beruf: Software-Entwickler

  • Private Nachricht senden

2

10.02.2015, 09:22

Videos »ab 18 » auf YouTube

Edit Oxx: Das sich Henrik mehr Mühe beim Tippen gegeben hat und wir uns beide beim Posten überschnitten haben, habe ich beide Themen verschmolzen. HUARGH...diese MACHT! :P
Es gibt gerade eine sehr interessante und evtl. auch beunruhigende Entwicklung auf YouTube in Verbindung mit dem deutschen Jugendschutz. Der wird nämlich in Zukunft verstärkt darauf achten, dass die gezeigten Inhalte in Spiele-Videos auch mit dem deutschen Jugendschutz konform gehen. Vermutlich wird man sich auf USK-Empfehlung stützen. Sprich: Spiele mit »USK 18« dürfen dann auf YouTube nicht mehr gezeigt werden. Als einer der prominentesten Vertreter hat es jetzt Sarazar erwischt, der eine »Let's Play«-Reihe komplett von YouTube gelöscht hat:

https://www.youtube.com/watch?v=yIF0_ydsz90

Da geht es auch nicht darum, ob mit dem Video Geld gemacht wird oder nicht. Der Jugendschutz unterscheidet da nicht. Mir ist an dieser Stelle auch irgend welche Häme egal ... denn es geht auch ganz direkt um unsere eigenen Video-Serien. Denn denken wir mal einen Schritt weiter. Was ist denn mit Videos von Spielen, welche gar keine USK-Empfehlung erhalten haben? Nach den Buchstaben des Gesetzes dürfen diese Spiele nur an Erwachsene abgegeben werden, also nur an Personen »ab 18«. Darunter fallen - wieder nach den Buchstaben des Gesetzes - SÄMTLICHE alten Spiele aus der Zeit, als es noch keine USK gab. Darunter fallen auch - wieder nach den Buchstaben des Gesetzes - alle Spiele zum Beispiel von Locomalito oder von RGCD oder aus Japan (ich sage nur Wolflame).

Wenn das Gehabe der Jugendschutzbehörde Schule macht - und darauf kann man seine Rente verwetten - dann sind ziemlich viele Videos von uns hier auf Pixelor.de davon betroffen. Zum Beispiel Acrid und Monty, aber auch zum Beispiel Dusty, weil er auch Szenen aus Spielen zeigt, die in Deutschland nach USK nicht bewertet wurden.

Natürlich wird es noch eine Weile dauern, bis das alles greift. Aber in Zukunft können wir uns darauf einstellen.

Habt ihr da eine Lösung?
--== Island2Live / Henrik Fisch==--
Homepage: http://www.island2live.com/ deviantART: http://island2live.deviantart.com/
Alter Aeon: Estreega

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »henrikf« (10.02.2015, 09:34)


henrikf

Pixelor-Team

Beiträge: 6 409

Wohnort: Bad Aibling / Bayern

Beruf: Software-Entwickler

  • Private Nachricht senden

3

10.02.2015, 09:35

So, dann noch mal einen Doppelpost. Mir sind nämlich gerade ein paar Ideen gekommen.

Mir fällt dazu folgendes ein: Ins Ausland gehen. Klingt komisch, ist aber gar nicht so abwegig. Eine »brittische Limited« (die dortige »GmbH«) ist bei weitem nicht so aufwändig wie in Deutschland (ich befasse mich damit, weil ich bei meinen eigenen Spielen ja direkt in die Schussbahn des deutschen Jugendschutzes gerate). Auch Österreich ist nicht weit weg (bei mir sogar um die Ecke). Und evtl. muss man auch keine GmbH gründen, sondern eine ausländische gemeinnützige Organisation. Das sind jetzt nur mal völlig ungare aus der Hüfte geschossene Denkanstöße.

Aber ignorieren sollten wir das Thema auf keinen Fall.
--== Island2Live / Henrik Fisch==--
Homepage: http://www.island2live.com/ deviantART: http://island2live.deviantart.com/
Alter Aeon: Estreega

4

10.02.2015, 09:38

Ich bin mir da nicht so sicher ob wir damit wirklich aus der Schußbahn wären, den trotzdem haben wir in diesem Land unseren Hauptwohnsitz. Ich hoffe da eher auf ein Einlenken von Youtube. Es gibt genug Möglichkeiten die den JJugendschutz befriedigen. Allerdings könnte es auch sein das es einfach wieder heissen wird:" tut uns Leid: dieses Video kann in Deutschland nicht gesehen werden da....".
Hipster-Pisser!

5

10.02.2015, 10:04

Jetzt mache ich auch mal einen Doppelpost. Da ich hier einige ganz gut kenne: ES IST KEIN YOUTUBE SPEZIFISCHES PROBLEM! Bevor sich hier jemand in seinen Theorien bestätigt fühlen sollte: das betrifft auch Archive.org, alle anderen Videohoster und letztendlich auch uns. Gerade durch unsere TLD und unseren Server-Standort sind wir besonders gefährdet.

Klar, die Klage (vielleicht auch Anzeige) würde ich kassieren. deswegen mal:

Hipster-Pisser!

henrikf

Pixelor-Team

Beiträge: 6 409

Wohnort: Bad Aibling / Bayern

Beruf: Software-Entwickler

  • Private Nachricht senden

6

10.02.2015, 11:57

Ich bin mir da nicht so sicher ob wir damit wirklich aus der Schußbahn wären, den trotzdem haben wir in diesem Land unseren Hauptwohnsitz. [...]

Bei einer UK-Limited wären wir das durchaus, denn dann wäre »Pixelor Ltd.« eine sogenannte »juristische Person«, die in Großbrittanien angemeldet ist. Nach EU-Recht darf jeder Mensch außerdem wohnen, wo er mag. Der ständige Aufenthaltsort der Gesellschafter muss nicht in GB sein. Siehe hier:

Wikipedia: Kapitalgesellschaft - Gründung

Allerdings gibt es andere Nachteile, wie zum Beispiel das »Registered Office«, dass sich in GB befinden und wo auch ständig jemand vor Ort sein muss. Außerdem wird dann natürlich ganz offizieller Steuerkram fällig und der muss auch komplett nach GB-Recht abgewickelt werden.

Alles nicht so einfach. :(

[...] Ich hoffe da eher auf ein Einlenken von Youtube. Es gibt genug Möglichkeiten die den JJugendschutz befriedigen. Allerdings könnte es auch sein das es einfach wieder heissen wird:" tut uns Leid: dieses Video kann in Deutschland nicht gesehen werden da....".

Ich glaube nicht, dass YouTube da großartig in Form eines zu aktivierenden Jugenschutzes etwas machen wird. Immerhin sind Deutschland und Australien die einzigen Länder dieser Welt, in denen es entsprechende Regelungen gibt. Man kann Videos zwar als »Adult« kennzeichnen, aber das langt dem deutschen Jugendschutzamt nicht.

Eher ist die Gefahr groß, dass Google das YouTube-Angebot gleich ganz aus Deutschland entfernt. Was dann allerdings auch mal eine DEUTLICHE Signalwirkung an die liebe Politik hätte. ;)
--== Island2Live / Henrik Fisch==--
Homepage: http://www.island2live.com/ deviantART: http://island2live.deviantart.com/
Alter Aeon: Estreega

Sir Pommes

Pixelor-Team

Beiträge: 1 374

Wohnort: Münster

Beruf: Proletariat

  • Private Nachricht senden

7

10.02.2015, 12:24

oh man was für eine mistige sache und dabei noch sehr sinnlos.
da ja amerikanische youtuber genauso leicht zusehen sind wie deutsche wegen internet
aber die deutschen werden da eingeschränkt wegen ihrem wohnsitz ?
das ist ziemlicher schwachsinn naja länder gesetze funktionieren immer internet einfach net :(
Steam: Sir_Pommes-Malte PSN: Sir-Pommes87
Xbox Live: Sir Pommes87 Nintendo ID: Sir_Pommes

http://www.youtube.com/channel/UCTJ9Iitf4qUlUCAYTEEFf9g

8

10.02.2015, 12:37

Wenn das Gehabe der Jugendschutzbehörde Schule macht - und darauf kann man seine Rente verwetten - dann sind ziemlich viele Videos von uns hier auf Pixelor.de davon betroffen. Zum Beispiel Acrid und Monty, aber auch zum Beispiel Dusty, weil er auch Szenen aus Spielen zeigt, die in Deutschland nach USK nicht bewertet wurden.


Generell reicht die Problematik sogar weiter. Denn nicht nur Spiele, welche nie USK geprüft wurden, fallen dann unter den Jugendschutz. Generell sind davon ALLE Medien betroffen. Selbst wenn man ein USK12-SPiel durchzocken würde, wäre immer noch das eigene Video ungeprüft. Denn praktisch sieht es der Gesetzgeber vor, dass alle öffentlichen Medien kontrolliert werden. Angefangen bei Tante Gerdas Kaffeerunde bis zu einem journalistischem Videoblog. Irrelevant um welches Thema es geht. Was öffentlich ist muss praktisch von irgendeiner Behörde abgesegnet werden.
"...einer fällt auf den Boden und grunzt plötzlich nur noch wie ein Schwein..."

9

10.02.2015, 12:41


I TOLD YOU I`LL SHOOT,
But YOU DIDN`T BELIEVED ME!!
WHY DIDN`T YOU BELIEVED ME!! :lol:

Beste Stelle im Video.
"...einer fällt auf den Boden und grunzt plötzlich nur noch wie ein Schwein..."

10

10.02.2015, 17:54

Oh, jippie. Noch mehr staatliche Zensur von Youtube...
Ein Wunder dass man überhaupt noch irgendwelche Videos auf Youtube gucken kann. Wir haben ja dank der GEMA schon eine der höchsten Zensurraten weltweit gehabt.
Frieden. Brotbier. Möpse.
Miniblog

11

10.02.2015, 18:19

Es geht ja nicht nur um Zenur, sondern auch um Strafandrohung + existenzielle Bedrohung durchs verklagt werden. Ich mache da auch die großen Youtuber für verantwortlich. Die mussten ja unbedingt die großen Star miemen und im Fernsehen etc auftreten. Kein Wunder das sowas schlafende Hunde weckt,
Hipster-Pisser!

DustyBits

Pixelor-Team

Beiträge: 1 756

Wohnort: 68030 Motorola

Beruf: Elektroniker

  • Private Nachricht senden

12

10.02.2015, 19:47

Sobald da irgend etwas bei mir eintrudelt, geht alles offline und das wars dann ...

Was soll man auch anderes machen ?!?