Du bist nicht angemeldet.

85

01.11.2017, 18:05

Aber Abstürze gleich am Anfang, schlimmes Geruckel und Ähnliches sind einfach nicht in Ordnung, wenn es so auf unveränderlichen Medien gepresst wird. Ich bin mir sicher, dass wir, was das angeht, einer Meinung sind.
Sind wir, keine Frage. Wobei die PC-Plattform mit all ihren unterschiedlichen Konfigurationen noch einmal eine andere Geschichte ist aber hier meinte ich explizit Konsolenspiele.

henrikf

Pixelor-Team

Beiträge: 6 427

Wohnort: Bad Aibling / Bayern

Beruf: Software-Entwickler

  • Private Nachricht senden

86

01.11.2017, 20:21

Ne Henrik, sorry...aber das stimmt so nicht. Auch die "ernsthaften" Anwendungen werden fehlerhaft ausgeliefert und nachgepatcht ohne Ende. [...]

Also, sorry, wenn ich da noch einmal gegenharke: Aber das stimmt sehr wohl. Software im Nicht-Spiele-Bereich, die bei Auslieferung GAR NICHT läuft, nicht startet oder nach kurzer Zeit abschmiert ... das kenne ich so gut wie gar nicht. Im Spiele-Bereich wird das dagegen immer häufiger, gerade auch bei großen Produktionen. Ich denke da mal an Batman: Arkham Knight [PC-Version], welches so schlimm verbuggt war, das es sogar vom Markt genommen wurde. Du selber hast vor kurzem berichtet (Name vergessen), dass ein Spiel ohne Patch gar nicht erst startet. Und mein Lieblings-Beispiel Gothic 3 haben sie niemals wieder richtig hinbekommen.

Ja, das mögen Ausnahmen sein. Geschenkt. Denn das mögen NOCH Ausnahmen sein.

Und ja, Du hast Recht: Microsoft liefert für Windows 10 Zwangs-Patches aus, die ganze Firmen lahm legen. Aber hat Microsoft ein einziges Windows ausgeliefert, welches nach Erst-Installation gar nicht erst startet? Oder Apple mit dem Mac oder den iPhones? Oder gerne im Datenbank-Sektor, wo ich mal an Monster-Datenbanken von Oracle oder IBM denke. Mir fällt auf Anhieb kein einziges Beispiel ein.

Im Spiele-Bereich wird das gemacht. Ja, es ist selten, aber es wird immer häufiger. Weil wir dummen Idioten das trotzdem kaufen. Im Profi-Bereich wäre der Image-Schaden so groß, dass die betreffende Firma vermutlich empfindliche Verluste bei den Verkäufen, wenn nicht sogar Schadensersatz-Klagen der Anwender fürchten müssten (und das zu Recht). Selbst Microsoft würde es im Datenbank-Sektor nicht locker verkraften, wenn die eine komplett neue Version Ihres fetten MS-SQL-Servers ausliefern, die egal unter welchen Bedingungen GAR NICHT läuft.

Und dann sind wir bei der Größe der Patches: Der Thread startete mit dem Titel »3-GB Patches ...«. Im Profi-Bereich gibt es so etwas wie »Continuous Delivery«. Da werden nicht komplette Software-Pakete ausgeliefert, sondern es werden lauter kleine Komponenten gepatcht. Weil sich im Profi-Bereich nämlich niemand die Down-Time der Systeme leisten kann, wenn da ständig komplette Systeme ausgetauscht würden. Also dokumentiert man, was das Zeug hält, lässt auch automatische Tests für die Einzel-Komponenten laufen, programmiert sogar so, dass man möglichst gut testen kann (Stichwort: »Test Driven Development«). Damit fängt man nicht alle Fehler ab. Aber die ganz groben, die werden automatisch erkannt. Das scheint man im Spiele-Sektor alles nicht nötig zu haben.

(Ja, ich weiß, »Continuous Delivery« besagt noch mehr, als nur den Austausch von kleinen Komponenten)

Warum ist das Spiele-Bereich aber so? Siehe mein vorheriges Posting: Chaos-Management bei der Spiele-Entwicklung, wo vermutlich absolut NICHTS dokumentiert ist, was die einzelnen Komponenten so machen. Also liefert man aus Sicherheitsgründen lieber ALLES noch einmal neu aus, weil man keine Ahnung mehr hat, was welche Komponente in einem Spiel eigentlich so tut, und welche Nebenwirkungen es da gibt.

Das hat im Spiele-Bereich alles nichts mit Professionalität zu tun. Wie gesagt: Nach mir die Sintflut.
--== Island2Live / Henrik Fisch==--
Homepage: http://www.island2live.com/ deviantART: http://island2live.deviantart.com/
Alter Aeon: Estreega

warbird

ichikyū

Beiträge: 166

Wohnort: Westland

Beruf: Nistkästenbastler

  • Private Nachricht senden

87

01.11.2017, 20:48

Gab es nicht auch ein Batman PC Spiel das so kaputt ausgeliefert wurde, dass der Hersteller das Patchen aufgegeben hat und man das Spiel zurückgeben durfte?
Das war Qualitätsmanagement at its best :lol:
.
- Good Journey -

henrikf

Pixelor-Team

Beiträge: 6 427

Wohnort: Bad Aibling / Bayern

Beruf: Software-Entwickler

  • Private Nachricht senden

88

02.11.2017, 00:04

Lies mal von meinem obigen Posting den 1. Absatz. ;)
--== Island2Live / Henrik Fisch==--
Homepage: http://www.island2live.com/ deviantART: http://island2live.deviantart.com/
Alter Aeon: Estreega

henrikf

Pixelor-Team

Beiträge: 6 427

Wohnort: Bad Aibling / Bayern

Beruf: Software-Entwickler

  • Private Nachricht senden

89

04.11.2017, 10:27

Microsoft Xbox One X mit 100-GByte-Spielen

Poah! Ich habe bei heise.de eben ein wenig über die neue Xbox One X gelesen. Die Exklusiv-Titel »Gears of War 4« und »Halo 5« sollen wohl 100 GByte auf der Festplatte belegen. Die Spiele sollen wohl dank hochauflösender Texturen und allen möglichen Grafik-Spielereien fantastisch aussehen. Wenn schon exklusiv, dann will man auch die Muskeln der Xbox One X spielen lassen. Denn die scheint grafisch einiges mehr als die PS4 Pro drauf zu haben.

Aber 100 GByte? Ich wünsche viel Spaß, wenn da die ersten Patches erscheinen.
--== Island2Live / Henrik Fisch==--
Homepage: http://www.island2live.com/ deviantART: http://island2live.deviantart.com/
Alter Aeon: Estreega

90

04.11.2017, 14:42

Wenn das so weiter geht, dann dauert ein Download bald wieder länger als eine Lieferung aus Asien :twisted:
Sir Pommes: "What the Fatsch!"

91

04.11.2017, 16:55

Öhm, eher nicht. Im Durchschnitt ziehe ich auf Steam mit 12 MB/Sek. Sind also ein wenig über 2 Stunden bei 100Gb
Hipster-Pisser!

henrikf

Pixelor-Team

Beiträge: 6 427

Wohnort: Bad Aibling / Bayern

Beruf: Software-Entwickler

  • Private Nachricht senden

92

04.11.2017, 20:01

Ich habe gerade mal DSL mit 16 MBit/s, wovon in der Praxis um die 13 MBit/s übrig bleiben. Das wären also grob 1,3 Mbyte/s, was mit normalerweise völlig ausreicht (Selbständigkeit, Netflix in HD). So ein 100-GByte-Patch wäre dann bei mir in ... *hust* ... 21 Stunden gezogen.

Telekom hat bei uns jetzt gerade mal 50 MBit/s auf die Reihe bekommen, was mich dann aber EUR 50,00 im Monat kosten würde. Ja, es gibt natürlich auch Vodafon/Kabel Deutschland. Und da wäre ich auch fast mal gelandet. Da unser Haus aber noch nicht bei denen an das Kabel-DSL-Netz angeschlossen war, hätte ich Genehmigungen von den Hausbesitzern und PiPaPo einholen müssen. Die haben mich so mit Schreiben und Anrufen und so weiter bombardiert, dass mir so Angst und Bange geworden ist. Ich habe dann von meinem 14tägigem Rücktrittsrecht Gebrauch gemacht.
--== Island2Live / Henrik Fisch==--
Homepage: http://www.island2live.com/ deviantART: http://island2live.deviantart.com/
Alter Aeon: Estreega

93

04.11.2017, 21:38

Ich habe gerade mal DSL mit 16 MBit/s, wovon in der Praxis um die 13 MBit/s übrig bleiben. Das wären also grob 1,3 Mbyte/s, was mit normalerweise völlig ausreicht (Selbständigkeit, Netflix in HD). So ein 100-GByte-Patch wäre dann bei mir in ... *hust* ... 21 Stunden gezogen.


Naja, 16Mbit sind heutzutage halt nix mehr.
Hipster-Pisser!

henrikf

Pixelor-Team

Beiträge: 6 427

Wohnort: Bad Aibling / Bayern

Beruf: Software-Entwickler

  • Private Nachricht senden

94

04.11.2017, 22:28

Wie gesagt: Mir langt es für das, was ich den letzten Jahren so gemacht habe. Warum soll ich im Moment also mehr Geld ausgeben?

Richtig schick - auch im Moment - wäre für meine Arbeit eine schnellere Upload-Rate. Allerdings arbeite ich sowieso fast nur auf Linux-Servern, wo ich mir mittels wget oder curl mit voller Netzwerk-Geschwindigkeit des Server-Providers (meistens Hetzner) Software ziehen kann.

Wenn's denn mal dringend wird, kann ich immer noch upgraden. ^^
--== Island2Live / Henrik Fisch==--
Homepage: http://www.island2live.com/ deviantART: http://island2live.deviantart.com/
Alter Aeon: Estreega

95

05.11.2017, 07:53

Ich habe hier auch nur 25 MBit/s, wobei ich ganz offensichtlich in einem schwarzen Loch wohne, denn ringsherum wird 50 und 100+ angeboten. Egal...um auf zwei Systemen Prime/Netflix zu streamen reicht es. Installationen/Patches laufen bei mir eh im Hintergrund während ich etwas zocke oder direkt im Standby-Betrieb. Ob ich ein Spiel nun heute oder morgen zocke ist für mich zudem nicht kriegsentscheidend.

So ist das halt bei 4K & co. - hübschere Optik schreit nach höherer Bandbreite.

henrikf

Pixelor-Team

Beiträge: 6 427

Wohnort: Bad Aibling / Bayern

Beruf: Software-Entwickler

  • Private Nachricht senden

96

05.11.2017, 08:50

Ja, das ist bei der PS4 sehr angenehm, dass diese im Hintergrund oder im Stand-By-Modus Patches ziehen kann. Ich meine mich erinnern zu können, dass einer der 8 Core des PS4-Prozessors exklusiv für das Betriebssystem der PS4 und damit auch für solche Aufgaben reserviert ist. Man merkt während des Spielens also gar nichts davon.

Nebenbei bemerkt: Ich trage seit ca. 4 Jahren eine Brille und mein Fernsehgerät steht im Abstand von nicht einmal 2 Metern vor meiner Nase. 4K bringt bei mir also schlichtweg nichts ... weil ich es nicht mehr sehe. ^^ Von HDR verspreche ich mir dagegen noch ein bischen was, was ja von der Unterhaltungsindustrie so gewollt leider nur auf 4K-Medien zur Verfügung steht (BluRay und Streaming).
--== Island2Live / Henrik Fisch==--
Homepage: http://www.island2live.com/ deviantART: http://island2live.deviantart.com/
Alter Aeon: Estreega