Du bist nicht angemeldet.

henrikf

Pixelor-Team

Beiträge: 6 297

Wohnort: Bad Aibling / Bayern

Beruf: Software-Entwickler

  • Private Nachricht senden

25

21.10.2016, 01:18

Das ist klar, aber das stört mich auch nicht. Meine Güte, ich habe die letzten fünf Jahre - mindestens - kein einziges mal irgend ein Spiel für Nintendo-Konsolen angefasst, und das hat mich nicht gequckt. Dafür hatte ich zu viel mit den ganzen anderen Konsolen zu tun.

Aber aufgrund der Fähigkeiten der Switch-Konsole interessieren sich evtl. Produzenten für das System, die vorher Spiele nur für DS/3DS entwickelt haben. Da erwarte ich viele sehr spannende Dinge. :)
--== Island2Live / Henrik Fisch==--
Homepage: http://www.island2live.com/ deviantART: http://island2live.deviantart.com/
Alter Aeon: Estreega

26

21.10.2016, 01:27

Ich denke nicht das die 3DS Publisher alle zur Switch abwandern werden, da Nintendo den 3DS ja nicht absäbeln wird und fürs Handelt es immernoch billiger zu produzieren sein wird.

27

21.10.2016, 06:50

Ich denke auch, dass nahezu die komplette Hardware im Handheld verbaut ist. Lediglich der Massenspeicher könnte im Dock stecken - ob klassische HDD oder SSD wird man dann ja sehen. Der Handheld müsste für Spielstände, Patches, DLC und rein digitale Spiele dann allerdings auch einen eigenen Speicher besitzen... ?(

Wie gesagt, dass Konzept finde ich interessant. Abends im Bett noch ein wenig weiter zocken...warum nicht, keine schlechte Idee.
So wie das Produkt im Trailer beworben/genutzt wird, macht es aber eher einen unrealistischen Eindruck. Vier oder fünf Leute werden sich wohl nur in den seltensten Fällen vor einem Minidisplay zusammenfinden um mit irgendwelchen Mini-Controllern ein Multiplayerspiel zu spielen. Zumindest kommt mir das doch sehr weltfremd vor.

Mir gefällt vor allem das man auf klassische Module setzt. Das könnte dieses Ad-hoc-Spielen, wie man es bei einer stationären Konsole zuletzt mit dem N64 konnte, wieder zurück bringen.
Rein theoretisch wäre das Konzept auch dafür geeignet die vorhandene 3DS-Spielebibliothek auf das System zu bringen. Allerdings wäre das mit der WiiU auch schon möglich gewesen und man hat es nicht gemacht.

Hier mal eine Liste wer diesmal als 3rd Party mit an Bord ist.

• 505 Games
• Activision Publishing, Inc.
• ARC SYSTEM WORKS Co.,Ltd.
• ATLUS CO.,LTD.
• Audiokinetic Inc.
• Autodesk, Inc
• BANDAI NAMCO Entertainment Inc.
• Bethesda
• CAPCOM CO., LTD.
• Codemasters®
• CRI Middleware Co., Ltd.
• DeNA Co., Ltd.
• Electronic Arts
• Epic Games Inc.
• Firelight Technologies
• FromSoftware, Inc.
• Frozenbyte
• GameTrust
• GRASSHOPPER MANUFACTURE INC.
• Gungho Online Entertainment,Inc
• HAMSTER Corporation
• Havok
• INTI CREATES CO., LTD.
• KOEI TECMO GAMES CO., LTD.
• Konami Digital Entertainment Co., Ltd.
• LEVEL-5 Inc.
• Marvelous Inc.
• Maximum Games, LLC
• Nippon Ichi Software, Inc.
• Parity Bit Inc.
• PlatinumGames Inc.
• RAD Game Tools, Inc.
• RecoChoku Co.,Ltd.
• SEGA Games Co., Ltd.
• Silicon Studio Corporation
• Spike Chunsoft Co., Ltd.
• SQUARE ENIX CO., LTD.
• Starbreeze Studios
• Take-Two Interactive Software, Inc.
• Telltale Games
• THQ Nordic
• Tokyo RPG Factory Co., Ltd.
• TT Games
• UBISOFT
• Ubitus Inc.
• Unity Technologies, Inc.
• Warner Bros. Interactive Entertainment
• Web Technology Corp.


Mal schauen wer am Ende auch wirklich Software für die Kiste bringen wird.


28

21.10.2016, 07:32

Ich habe mir gestern mal das Video angesehen. Ich muss sagen, dass das für mich die erste Nintendo Konsole ist, die seit dem Gamecube für mich interessant ist.
Als "damals" die Wii rauskam bin ich fest der Meinung gewesen das Nintendo daran Pleite geht. Das Konzept überzeugte mich überhaupt nicht. Bis heute mag ich die Wii/Wii u nicht.
Die Nintendo Switch ist da dieses mal anders. Scheinbar wird im wesentlichen auf die "Fuchtelsteuerung" verzichtet und der gute alte Controller kehrt zurück. Zumindest liegt der Fokus in dem Video auf einem variablen Controller und nicht auf einer Fuchtelsteuerung.
Mal abwarten, wenn das Teil auf dem Markt ist werde ich es mir mal ansehen.

29

21.10.2016, 07:54

Also die Wii mochte ich. Spiele wie Metroid Prime 3, Super Mario Galaxy 2 oder Zack & Wiki waren wirklich klasse. Dennoch habe ich irgendwann das Interesse daran verloren. Sicherlich auch, weil ich die klassische Steuerung einfach bevorzuge.
Die WiiU ist die erste stationäre Nintendo-Konsole die ich NICHT gekauft habe, hier hat mich das Konzept einfach nicht überzeugt und die Spielebibliothek haut mich auch nicht wirklich um.

Das Ding hat Nintendo einfach komplett vor die Wand gefahren und anstatt die angepeilten 100 Millkionen Konsolen zu verkaufen, ist man derzeit bei rund 12 Millionen Einheiten. Selbst vom Gamecube konnte man mehr als 20 Millionen Einheiten absetzen.

Mal schauen wann es handfeste Infos zum Launch-Lineup gibt. Dinge wie Just Dance 2017 interessieren mich in dieser Hinsicht nicht so wirklich.

henrikf

Pixelor-Team

Beiträge: 6 297

Wohnort: Bad Aibling / Bayern

Beruf: Software-Entwickler

  • Private Nachricht senden

30

21.10.2016, 09:04

[...] Ich muss sagen, dass das für mich die erste Nintendo Konsole ist, die seit dem Gamecube für mich interessant ist.
Als "damals" die Wii rauskam bin ich fest der Meinung gewesen das Nintendo daran Pleite geht. Das Konzept überzeugte mich überhaupt nicht. Bis heute mag ich die Wii/Wii u nicht. [...]

Geht mir ähnlich. Wobei ich bei der Wii U schon mal ins Grübeln kam. Vielleicht kaufe ich mir die dieses Weihnachten ... es gibt halt doch sehr viele gute Titel dafür (inkl. der Titel für Wii). Aber diese Fuchtelsteuerung hat mich total abgeschreckt. Für Gesellschafts-Spiele auf einer Party oder so ist das grandios. Mache ich aber nur höchst selten, bzw. dafür kaufe ich mir keine Wii / Wii U. Trotzdem glaube ich, dass das Konzept damals Nintendo den Popo gerettet hat, weil die mit Sony und Microsoft einfach nicht mehr mithalten konnten und sich deswegen irgend etwas überlegen mussten.

[...] Die WiiU ist die erste stationäre Nintendo-Konsole die ich NICHT gekauft habe [...] Das Ding hat Nintendo einfach komplett vor die Wand gefahren und anstatt die angepeilten 100 Millkionen Konsolen zu verkaufen, ist man derzeit bei rund 12 Millionen Einheiten. Selbst vom Gamecube konnte man mehr als 20 Millionen Einheiten absetzen. [...]

Das Problem der Wii U ist meiner Meinung nach die restriktive Politik Nintendos was Spiele von Drittherstellern anbelangt. AAA-Titel wurden wegen mengelnder Hardware-Power nur höchst selten für die Konsole entwickelt. Und Indie-Entwickler - die vermutlich gerne wollen würden - klammern die ja fast nahezu vollständig aus. Es sei denn, man ist mit der Tochter von Miamoto in die Schule gegangen oder so. Anders als Sony und Microsoft, die jetzt mit der aktuellen Konsolen-Generation sehr genau verstanden haben, dass gerade aus dem Indie-Lager hervorragende Spiele mit interessanten neuen Konzepten stammen. Als kleiner Bonus kommt von Nintendo dann noch diese ganzen kundenfeindliche Attitüden von wegen Region-Lock und so.

Mal sehen, ob Nintendo hier ein klein wenig dazu gelernt hat. Ich tippe auf: nein.
--== Island2Live / Henrik Fisch==--
Homepage: http://www.island2live.com/ deviantART: http://island2live.deviantart.com/
Alter Aeon: Estreega

31

21.10.2016, 09:09

Ich denke auch, dass nahezu die komplette Hardware im Handheld verbaut ist. Lediglich der Massenspeicher könnte im Dock stecken - ob klassische HDD oder SSD wird man dann ja sehen. Der Handheld müsste für Spielstände, Patches, DLC und rein digitale Spiele dann allerdings auch einen eigenen Speicher besitzen... ?(

Ist schon bestätigt das das nDOck nur Strom und TV Out bieten wird.
Die Technik im Tabel basiert auf einem Leistungsstarken Tegra Chipsatz. Ist eher ein Mittelding zwischen Handheld und Heim Konsole.

32

21.10.2016, 09:41

Ist schon bestätigt das das nDOck nur Strom und TV Out bieten wird.
Ok, gut zu wissen. Man darf gespannt sein wie viel Speicher man dann verbaut.

33

21.10.2016, 09:41

Ich rechne mit nicht mehr als 32GB und einen SD Karten Slot (SDXC?).

34

21.10.2016, 09:46

Ich weiß gar nicht wie das jetzt bei der WiiU ist. Da gab es doch ein 8- und ein 32GB-Modell. Konnten Daten dann auch auf externe Massenspeicher ausgelagert werden und die Konsole von direkt direkt drauf zugreifen?

Da hat Nintendo irgendwie noch "ein wenig" Nachholbedarf. Auch was das Thema Accounting & Co. anbelangt.

35

21.10.2016, 10:03

Ich weiß gar nicht wie das jetzt bei der WiiU ist. Da gab es doch ein 8- und ein 32GB-Modell. Konnten Daten dann auch auf externe Massenspeicher ausgelagert werden und die Konsole von direkt direkt drauf zugreifen?

Ja und ja.
Die 32GB Variante (schwarz) war erst nur eine Premium Version, die 8GB Variante (weiss) wurde aber recht schnell vom Markt genommen so das es nur noch 32GB Versionen zu kaufen hab.
Lassen sich aber beide sowohl per SD(HC) Karte als auch mit einer externen Festplatte nachrüsten.

Das sind leider immer Sparmasnahmen seitens Nintendo, da die im Gegensatz zu Sony und MS auch an der Konsole Geld verdienen wollen (müssen?).

DustyBits

Pixelor-Team

Beiträge: 1 756

Wohnort: 68030 Motorola

Beruf: Elektroniker

  • Private Nachricht senden

36

21.10.2016, 10:07

Zitat


Trotzdem glaube ich, dass das Konzept damals Nintendo den Popo gerettet hat, weil die mit Sony und Microsoft einfach nicht mehr mithalten konnten und sich deswegen irgend etwas überlegen mussten.


Glaubst Du echt, das die sich aus Not treiben lassen ? Dafür releasen die fröhlich weiterhin sehr antizyklisch :-) Meines Wissens haben die auch recht hohe Bargeldreserven, die beim fast 3 fachen Ihres durchschnittlichen Jahresumsatzes liegt. Ich denke eher, die gehen bewusst den "Familien Weg" und fördern nun auch das reale zusammentreffen im Multiplayer-Bereich. Wir hier (also meine Familie) haben mit Abstand am meisten Spaß zusammen mit Nintendo Hardware und deshalb auch jedes Konsole von denen hier :-)