Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Pixelor. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

henrikf

Pixelor-Team

  • »henrikf« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 222

Wohnort: Bad Aibling / Bayern

Beruf: Software-Entwickler

  • Private Nachricht senden

1

30.10.2016, 12:58

[PS4] Skyrim - Special Edition

GOTT SEI DANK habe ich es wieder storniert. Ich habe mir eben ein paar Videos auf YouTube zum am Freitag (28.10.2016) veröffentlichten Skyrim - Special Edition angesehen. Die Tester - allen voran GameStar - loben das Spiel, allerdings kann man auf dem PC das selbe wohl haben, wenn man freie Mods installiert und die DLCs sowieso schon gekauft hat. Nun gut, OK.

Dann habe ich mir die Kommentare auf Amazon durchgelesen. Und es scheint wohl so zu sein, dass GENAU DIE SELBEN Bugs vorhanden sind, die auch schon in der PS3-Version brillierten: FrameDrops, Freeze-Frames bei 360-Grad-Drehungen und Abstürze. Einige Personen dort schreiben sogar, dass die Grafik aus dem bekannten Trailer bei weitem nicht die ist, die man auf der PS4 zu sehen bekommt. Die PS4-Version sähe wohl nur marginal hübscher als die PS3-Version aus. Gut, letzteres ist natürlich subjektiv. Aber Bethesda scheint trotzdem NICHTS am Code gemacht zu haben. Vielen Dank!

Und dann regen sich die Tester über die fehlende Weitsicht bei 7 Days To Die auf. Aber, hey, klar: Die »Fun Pimps« sind ja auch nicht so groß wie Bethesda. Sorry, ich kann mir nichts anderes vorstellen, als dass die Profi-Tester wirklich alle gekauft sind. :cursing:
--== Island2Live / Henrik Fisch==--
Homepage: http://www.island2live.com/ deviantART: http://island2live.deviantart.com/
Alter Aeon: Estreega

2

30.10.2016, 19:11

Das klingt mal wieder wie eine bodenlose Frechheit. Egal...Skyrim fällt damit als Weihnachts-RPG schon mal weg und irgendwie habe ich derzeit auch keine große Lust auf die Witcher 3 GOTY-Edition. Ich werde mir wohl endlich mal Wasteland 2 geben...allerdings auf der PS4.

3

30.10.2016, 21:12

Sorry, ich kann mir nichts anderes vorstellen, als dass die Profi-Tester wirklich alle gekauft sind.

Zu dem Thema mal ne ganz interessante Story.
Bethesda gibt nur noch speziellen Leuten Review Kopien von SPielen und damit meine ich NICHT die gossen Magazine bzw "Profis", sonder Ihren YouTube Lieblingen die jeden Furz in den Himmel loben.

4

30.10.2016, 21:28

Die guten alten Youtuber...

Ich empfehle hier mal die Podcast-Folge #78 vom "Auf ein Bier"-Podcast. Sehr interessant und hörenswert.

henrikf

Pixelor-Team

  • »henrikf« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 222

Wohnort: Bad Aibling / Bayern

Beruf: Software-Entwickler

  • Private Nachricht senden

5

30.10.2016, 22:55

Zu dem Thema mal ne ganz interessante Story.
Bethesda gibt nur noch speziellen Leuten Review Kopien von SPielen und damit meine ich NICHT die gossen Magazine bzw "Profis", sonder Ihren YouTube Lieblingen die jeden Furz in den Himmel loben.

Jepp. Gunlord hatte das auch schon erwähnt (macht nix, doppelt hält besser), und das ist genau der Grund, warum ich meine Bestellung bei Amazon am Erscheinungstag storniert habe. Das kann ja nur einen Grund haben, warum eine Firma so etwas macht.

Ich habe auch bei MetaCritic nachgesehen:

http://www.metacritic.com/game/playstati…special-edition

Eine User-Wertung von 6.6 (Stand 30.10.2016, ca. 22:50 Uhr, 146 Wertungen) ist jetzt nicht wirklich viel. In den negativen Kommentaren wird allerdings nur wenig auf evtl. Bugs in der »Special Edition« eingegangen.

Golem schreibt, dass das Spiel auf der PS4 flüssig läuft, allerdings nur mit 30 fps, was bei einem RPG für mich in Ordnung wäre (2. Seite, kurz vor dem Fazit):

http://www.golem.de/news/skyrim-special-…610-124128.html

Ich bin wieder ein bischen hin und her gerissen: Soll ich mich auf die negativen nicht prüfbaren Kommentare von Usern verlassen (Amazon-Wertungen, MetaCritic) oder auf die Wertungen von professionellen Testern, die an der Spielbarkeit an sich nix auszusetzen haben (GameStar, Golem.de), die ich aber im Verdacht habe, dass die »Schön«-Schreiben?

Auf der anderen Seite sind knapp EUR 60,00 für mich auch einfach eine echte Investition. Wenn das schief geht, dann fühle ich mich wirklich fiese in den Popo gekniffen.

Außerdem erscheint nächsten Monat Final Fantasy XV, welches ich unbedingt haben will. Skyrim war sowieso nur ein »würde ich gerne mal spielen«.
--== Island2Live / Henrik Fisch==--
Homepage: http://www.island2live.com/ deviantART: http://island2live.deviantart.com/
Alter Aeon: Estreega

6

30.10.2016, 23:08

Nabend, ich lasse davon die Finger wird sehr schnell im Preis fallen, da es ja eigentlich ein 5 Jahre altes Game ist, ...

Zum Thema Presse und Berichterstattung, klar Lügen die was die Balken biegen, ist ja ganz logisch, die Medien leben nicht von den verkauf ihrer Werke sondern von den Werbeeinnahmen sowie Einnahmen der Konsum und Marktforschung, ...

Sagen wir mal ich habe eine Zeitschifft, 20% der Werbung kommt von Firma XY, dass ich Natürlich Nie über diese Firma auch nur im Ansatz Negativ berichten werde sollte logisch sein, ... außer es lässt sich nicht mehr vermeiden, aufgrund von Volkszorn, siehe Beispiel EA, ...

Zum Thema Games Testen, Kauft doch das Game im Gamestop für eine Konsole XY, du hast beim Gamestop auf Konsolenspiele immer drei Tage Umtauschrecht gegen Gutschein, wenn kein DLC Code beiliegt, ...
I Can't Wait , The End Will Be the Same, I Can't Wait

henrikf

Pixelor-Team

  • »henrikf« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 222

Wohnort: Bad Aibling / Bayern

Beruf: Software-Entwickler

  • Private Nachricht senden

7

30.10.2016, 23:14

Es ist auch nicht gerade so, dass ich hier zu wenige Spiele zum spielen haben würde. Genau genommen ist es bei mir so, dass, wenn alle Spielehersteller der Welt von heute auf morgen aufhören würden Spiele zu produzieren, ich trotzdem bis zu meiner Rente immer noch sehr gut damit ausgelastet würde, die Spiele zu spielen, die hier so ungespielt herum liegen. Wenn ich dann noch die ganzen tollen Spiele hinzu zählen würde, die ich noch gar nicht besitze, dann langt das bis zur Sarglegung meiner jetzt 10jährigen Nichte. ;)

Oder kurz: So geil bin ich dann auf Skyrim - Special Edition auch wieder nicht. Vor allem nicht bei diesen Warnsignalen. :D

Aber danke für den Tipp! :)
--== Island2Live / Henrik Fisch==--
Homepage: http://www.island2live.com/ deviantART: http://island2live.deviantart.com/
Alter Aeon: Estreega

8

30.10.2016, 23:44

Ich bin wieder ein bischen hin und her gerissen: Soll ich mich auf die negativen nicht prüfbaren Kommentare von Usern verlassen (Amazon-Wertungen, MetaCritic) oder auf die Wertungen von professionellen Testern...
Bei Metacritic habe ich oftmals den Eindruck, dass es oftmals keinen Konsens zwischen Spielern und Redaktionen gibt, was die Bewertung von Spielen anbelangt. Bewerten die Medien gut, wird das Spiel von der Community abgestraft. Hauend die Medien drauf ein, wird das Spiel von der Community in den Himmel gelobt.

SMDs Kommentar ist eigentlich eine Zeitreise durch den kommerziellen Spielejournalismus. Diese Vorwürfe kenne ich, seit ich Anno 86 mit der ASM angefangen habe, Spielezeitschriften zu kaufen. Sie gab es, sie gibt es, und es wird sie immer geben. Einige schwarze Schafe beschmutzen ein gesamtes Berufsbild.

9

31.10.2016, 06:59

Liegt ja auch ein stück weit daran das die Bewertungen in den letzten Jahren immer höher ausgefallen sind, eins war eine 60% Wertung nicht mal die schlechteste, hieß einfach nur Genre Fans können es Kaufen alle anderen lassen besser die Finger weck, ...

Zum Thema Frei Presse, wir haben zwar eine äußere Pressefreiheit, aber keine Innere, letztlich entscheidet immer der Sichter bzw. nie der der den Artikel verfasst hat, ob der Artikel so veröffentlicht werden darf, .... alles hängt mit allen zusammen, ...

Das einige Magazin was ich noch zum Thema Games lese ist die Return, ...
I Can't Wait , The End Will Be the Same, I Can't Wait

10

31.10.2016, 08:47

Bei der Return ist es auch so, dass sich die Redakteure IMMER selbst aussuchen, worüber sie schreiben. Es handelt sich also immer um Themen oder Spiele, die ihnen gefallen oder die sie zumindest interessant finden. Kürzlich durfte jemand auch etwas Negatives über ein Spiel schreiben und keiner hat gemeckert :wink:

11

31.10.2016, 10:36

Die Return funktioniert allerdings auch ganz anders als ein klassisches Spielemagazin.

henrikf

Pixelor-Team

  • »henrikf« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 222

Wohnort: Bad Aibling / Bayern

Beruf: Software-Entwickler

  • Private Nachricht senden

12

31.10.2016, 10:48

Sagen wir so: Die Return funktioniert so, wie klassische Spiele-Magazine mal funktioniert haben und wieder funktionieren sollen. Nämlich nach journlistischen Grundsätzen und nicht nach finanziellen. ;)
--== Island2Live / Henrik Fisch==--
Homepage: http://www.island2live.com/ deviantART: http://island2live.deviantart.com/
Alter Aeon: Estreega