Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Pixelor. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

henrikf

Pixelor-Team

  • »henrikf« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 645

Wohnort: Bad Aibling / Bayern

Beruf: Software-Entwickler

  • Private Nachricht senden

1

11.06.2020, 15:44

PlayStation 5 | Vorstellung am 11.06.2020 um 22:00 Uhr

Heute Abend präsentiert Sony die PlayStation 5.

Ich bin zwar neugierig auf die technischen Fakten, aber so sehr spannend finde ich das nicht. Sony und Microsoft (mit der »Xbox One X«) werden sich garantiert gegenseitig nichts geben. Zudem ist schon viel der Technik bekannt.

Das Spiele-LineUp zum Start interessiert mich ... wobei, wie Gunlord schon hier schrieb, so scharf bin ich auf die PlayStation 5 eigentlich gar nicht. Dazu liegen hier noch zu viele richtig obertolle Spiele für die PlayStation 4 herum (und eigentlich auch noch für PlayStation 3 und 2).

Was mich wirklich brennend interessiert (kein Witz): Wird die Kiste tatsächlich 100% kompatibel zur PlayStation 4? Oder ist das wieder nur so ein Marketing-Gag wie bei der PlayStation 3 zur 2er, wo die Kompatibilität nur bei der allerersten japanischen Version bestand, und wir hier in Europa schon eine abgespeckte Version bekamen. Die letzten Modelle waren gar nicht mehr zur PlayStation 2 kompatibel.

Hier kann man sich das heute Abend um 22:00 Uhr auf YouTube ansehen:

--== Island2Live / Henrik Fisch==--
Homepage: http://www.island2live.com/ deviantART: http://island2live.deviantart.com/
Alter Aeon: Estreega

Beiträge: 749

Wohnort: Ingolstadt

Beruf: Senior Software Engineer

  • Private Nachricht senden

2

11.06.2020, 20:32

Was mich wirklich brennend interessiert (kein Witz): Wird die Kiste tatsächlich 100% kompatibel zur PlayStation 4?

Ja, das ist ein guter Punkt und durchaus ein Kaufgrund mehr. Das sollte für den ganzen Lebenszyklus eigentlich technisch relativ einfach möglich sein, da die Architektur ja sehr ähnlich sein soll - im Gegensatz zu PS2 zu PS3 und noch einmal PS3 zu PS4.

Ich kann mir aber vorstellen, dass Firmware- bzw. OS-Updates in dem letzten Drittel der PS5-Ära wohl immer öfter zu Inkompatibilitäten führen. Und man will ja mit 4K-Remakes von bereits erschienen Spielen nochmal absahnen.
... formerly known as "technetikum"

oliver-berning.de

henrikf

Pixelor-Team

  • »henrikf« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 645

Wohnort: Bad Aibling / Bayern

Beruf: Software-Entwickler

  • Private Nachricht senden

3

11.06.2020, 21:40

Sehe ich auch so. Wobei die PlayStation 3 bis zum Schluss die Titel der PlayStation 1 verarbeiten konnte.

Nebenbei gibt es Stand jetzt - 21:40 Uhr - Bereits 270.000 wartende Zuschauer. :D
--== Island2Live / Henrik Fisch==--
Homepage: http://www.island2live.com/ deviantART: http://island2live.deviantart.com/
Alter Aeon: Estreega

Beiträge: 749

Wohnort: Ingolstadt

Beruf: Senior Software Engineer

  • Private Nachricht senden

4

11.06.2020, 21:57

Umgehauen hat mich bei der Vorstellung jetzt nichts. Das Design der PS5 ist nicht schlecht und sieht futuristisch aus. Nur die Vorstellung des Spiels „Pragmata“ hat mein Interesse geweckt. Wie bei der PS4 wird die Konsole mich erst in der Mitte ihres Lebens interessieren... mal abwarten.
... formerly known as "technetikum"

oliver-berning.de

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »technetikum« (11.06.2020, 23:25)


henrikf

Pixelor-Team

  • »henrikf« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 645

Wohnort: Bad Aibling / Bayern

Beruf: Software-Entwickler

  • Private Nachricht senden

5

11.06.2020, 23:22

So, jetzt habe ich mir das angesehen. Wie zu erwarten war die Präsentation ein Grafik-Bombast. Ich sage mal so: Wenn die Spiele-Entwickler jetzt auch noch interessante Spiele entwickeln, gibt es bei der Grafik schon fast keinen Grund mehr, im Kino einen 3D-Animationsfilm anzusehen.

Die Spiele an sich haben mich in der Mehrheit nicht so interessiert. Fatalerweise habe ich nur bei einem Spiel laut und hemmungslos aufgejubelt, und das ist ein Remaster eines 11 Jahre alten Spiels für PlayStation 3:

Demon's Souls

Ansonsten, ja natürlich interessieren mich »Ratchet & Clank«, »Resident Evil VII: Village«, das Shinji-Mikami-Spiel »Ghostwire Tokyo« und noch ein paar weitere. Aber insgesamt muss ich die PlayStation 5 vom Start weg erst einmal nicht haben.

Leider kein Wort über die Kompatibilität zur PlayStation 4 (oder ich hab's verpasst).
--== Island2Live / Henrik Fisch==--
Homepage: http://www.island2live.com/ deviantART: http://island2live.deviantart.com/
Alter Aeon: Estreega

Beiträge: 749

Wohnort: Ingolstadt

Beruf: Senior Software Engineer

  • Private Nachricht senden

6

11.06.2020, 23:31

Leider kein Wort über die Kompatibilität zur PlayStation 4 (oder ich hab's verpasst).

Nein, hast du nicht. Am Ende hat der Cheffe sehr nebulös über Übergang zur nächsten Konsolengeneration gesfaselt. Bedeutungsschwanger, kann alles bedeuten. Vielleicht gibt es was in den nächsten Info-Happen. Wäre klasse, wenn man seine PS4-Games „mitnehmen“ könnte...
... formerly known as "technetikum"

oliver-berning.de

7

11.06.2020, 23:44

Die Kompatibilität zur PS4 war in der vorherigen Präsentation mit Mark Cerny zwischendurch Thema. Die wird wohl gegeben sein.
Ich bin jetzt nicht wirklich gehyped, aber jedenfalls macht mich die Trailershow doch neugierig. Und die Konsole kommt direkt in einer Farbkombination, die mal zu meinen Möbeln passt. Hm...

Also, einige der Spiele finde ich auf den ersten Blick interessant, speziell Returnal von Housemarque und das neue Ratchett & Clank. Der neue Horizon-Teil sieht mal richtig fett aus, hoffentlich passt der Eindruck zur Ingame-Grafik.

henrikf

Pixelor-Team

  • »henrikf« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 645

Wohnort: Bad Aibling / Bayern

Beruf: Software-Entwickler

  • Private Nachricht senden

8

12.06.2020, 00:38

Bei mir hinterlässt die Form des Gehäuses einen zweispältigen Eindruck. Auf der einen Seite mal wieder ein Gehäuse, das jetzt nicht unbedingt nach Spiele-Konsole aussieht. Auf der anderen Seite ist das Ding mit all seinen Kanten und Ecken ein prima Staubfänger, den man aufgrund seiner Kanten und Ecken noch nicht einmal vernünftig wird reinigen können.

Schade, dass es eine »Digital Edition« geben wird, die kein Laufwerk mehr besitzt. Aber das war zu erwarten, dass Sony auch den Download-Only-Weg beschreitet. Die PlayStation 6 wird dann vermutlich gar kein Laufwerk mehr besitzen.
--== Island2Live / Henrik Fisch==--
Homepage: http://www.island2live.com/ deviantART: http://island2live.deviantart.com/
Alter Aeon: Estreega

9

12.06.2020, 08:13

Die Abwärtskompatiblität wurde ja schon im Vorfeld bestätigt. Alle Titel werden wohl nicht laufen, aber man darf wohl davon ausgehen, dass ein Großteil des Spielekatalogs der PS4 auch auf der PS5 spielbar sein wird.

Die Konsole selbst finde ich optisch gar nicht mal schlecht, auch wenn mir ein horizontales Design, etwas schlichter und nicht so viel Colani, in schwarz besser gefallen täte. Die vertikale Ausrichtung ist dann aber wohl der Kühlung geschuldet. Ich bin auf die ersten Berichte gespannt, wenn es Eindrücke zu diesem haptischen Feedbackfeature geben wird, klingt zumindest in der Theorie ganz interessant.

Die Spielevorstellung war schon wirklich ok, wobei für mich das neue Horizon sowie GT7 herausgestochen haben. Von letzterem erwarte ich mir endlich mal wieder ein Rennspiel, welches mich über einen längeren Zeitraum fesseln und begeistern kann. Mit anderen Racern außer der GT-Reihe werde ich einfach nicht so wirklich warm. Und Horizon...ja, ich liebe den ersten Teil und der Nachfolger schaut extrem beeindruckend aus. Ich freue mich einfach darauf, wieder in diese Welt einzutauchen und hoffe, dass man die wenigen Schwächen des ersten Teils behoben hat.
Auch das neue Ratchet-Spiel schaut extrem gut aus (allerdings hat schon das PS4-Spiel den Eindruck vermittelt, als würde man einen modernen Animationsfilm spielen können). Der nahtlose Wechsel zwischen völlig unterschiedlichen Welten...wow.


Unabhängig davon bin ich jetzt auch nicht aus dem Häuschen, dafür nimmt die Spielerei in meinem Leben mittlerweile einen viel zu kleinen Teil ein. Ich grase erst einmal weiterhin das PS4-Lineup ab ;)

henrikf

Pixelor-Team

  • »henrikf« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 645

Wohnort: Bad Aibling / Bayern

Beruf: Software-Entwickler

  • Private Nachricht senden

10

12.06.2020, 22:15

Vielleicht noch ein kleiner Gedanke, der mir seit gestern im Kopf herum schwirrt:

Es wird zwei Versionen der PlayStation 5 geben, eine mit einem BluRay-Laufwerk und eine ohne. Ich tippe darauf, dass die ohne Laufwerk substantiell günstiger wird (vielleicht mit: EUR 599,00, ohne: 499,00). Damit bereitet Sony langsam aber sicher den Weg für eine Digital-only Distribution in der Zukunft. Das kann für uns Spieler nur schlecht sein. Die Nachteile haben wir hier im Forum schon dutzendfach aufgezählt und erörtert.

Nun gehöre ich zu denen, die Digital-only-Versionen von Spielen nicht grundsätzlich abgeneigt sind. Nur möchte ich mich dazu nicht zwingen lassen. GoG.com ist für mich zum Beispiel ein gangbarer Weg, und viele Spieler sehen das zum Glück (noch) so wie ich, sonst wäre Gog.com nicht so erfolgreich. Und ich habe inzwischen auch kaum noch Vorbehalte vor »Steam«. Die bekommen jetzt Druck vom »Epic Games Store« und können sich keine Patzer erlauben. Im Gegensatz zu anderen Gamern die herumheulen, begrüße ich diese Entwicklung mit offenen Armen. Konkurrenz belebt das Geschäft.

Außerdem habe ich erst vor kurzem eine 2-TByte-Festplatte in meine PS4 eingebaut, damit ich keine Spiele - und vor allem die Patches - nicht mehr löschen muss. Und zum Glück kann man (noch) ein Backup der Inhalte der PS4-Festplatte anfertigen.

Ich bin sehr gespannt, wie es weiter geht. »Digital Only« wird kommen, keine Frage. Die Frage ist allerdings wann und zu welchen Bedingungen. Danach kommt »Remote Play« und »Subscription Only« ... siehe »Stadia« und »PlayStation Now«. Den Nachteil sehe ich vor allem darin, dass Titel evtl. nicht ewig verfügbar sind. Das nervt schon bei Netflix, dass eine Serie, die ich gerade sehe, plötzlich weg ist (gerade am 09.06.2020 passiert mit »Mad Men«). Mir kommt jedes mal die kalte Kotze hoch, wenn ich auf YouTube die »Stadia«-Werbung sehe ... allerdings vor allem wegen der deutschen Hipster-»Influenca« (bewusste Falschschreibung), die das System über den grünen Klee loben.

Ja, mal sehen was passiert. Wie gesagt: Zum Start kaufe ich mir die Konsole garantiert nicht. Vermutlich ein bis zwei Jahre später. Im Moment habe ich zu viel Spaß mit der PS4. Und dann gibt’s zu Weihnachten endlich eine »Switch«, und vorher vielleicht noch eine gebrauchte »Wii U«. Und eigentlich habe ich dann bis zur Rente und darüber hinaus ausgesorgt.
--== Island2Live / Henrik Fisch==--
Homepage: http://www.island2live.com/ deviantART: http://island2live.deviantart.com/
Alter Aeon: Estreega

11

14.06.2020, 09:15

Spiele auf Datenträgern sind oft leider sinnlos geworden, weil es schlicht kaputte Versionen sind. Selbst ich favorisiere mittlerweile in einigen Fällen digitale vertriebene Spiele. Zum Beispiel liebe ich Minecraft, aber die Version auf der Switch-Karte ist nun mal völlig veraltet und ich würde sie jetzt nicht mehr kaufen. Mein kleiner Sohn ist sehr interessiert an dem neuen Ratchet & Clank. Und ich mag die Reihe auch. Vor dem Hintergrund, dass die Version auf der Disc sicher irgendwelche Macken hat, das Sammeln von Videospielen nicht mehr in meinem Fokus ist und in unserer neuen Wohnung das Prinzip des Minimalismus ausgelebt wird, wird mir wohl die Ohne-Laufwerk-Variante reichen. So wie die meisten Spiele wird Ratchet & Clank eh nur einmal durchgespielt und dann gelöscht und vergessen.
Sir Pommes: "What the Fatsch!"

Beiträge: 749

Wohnort: Ingolstadt

Beruf: Senior Software Engineer

  • Private Nachricht senden

12

14.06.2020, 14:54

:shock: Ich falle gerade vom Glauben ab. Häretiker! :-D Ich glaube, der Account von Acrid ist gehackt worden :-)
Vor dem Hintergrund, dass die Version auf der Disc sicher irgendwelche Macken hat, das Sammeln von Videospielen nicht mehr in meinem Fokus ist und in unserer neuen Wohnung das Prinzip des Minimalismus ausgelebt wird, wird mir wohl die Ohne-Laufwerk-Variante reichen. So wie die meisten Spiele wird Ratchet & Clank eh nur einmal durchgespielt und dann gelöscht und vergessen.

Stimmt absolut exakt ganz genau. Das ist der Grund, warum ich schon länger keine Datenträger mehr kaufe oder sammle. Die Überflutung des Kellers nach einem Starkregen hat mich vollends auf Steam und GOG getrieben, wobei der letzte Anbieter noch die Möglichkeit von Downloads für das Füllen der eigenen Terabyte-Datenträger bietet.

Allerdings bin ich so bequem, dass ich die Möglichkeit des Offline-Downloads inzwischen auch nicht mehr als "kriegsentscheidend" sehe, denn ich verwende den GOG Galaxy Launcher genau so wie den Steam-Launcher. Runterladen tue ich aus Zeitgründen nichts mehr, da ich bei dem Pile of Shame mit den Updates nicht hinterherkomme - auch oder gerade für die klassischen Spiele, damit sie auch unter den neuen Patches von Windows 10 laufen.

Ich nehme an, dass deine neue Wohnung ein paar Quadratmeter weniger hat, wodurch die frühere Sammelleidenschaft zusätzlich eingeschränkt wird. Und wie du damals schon schriebst, müssen andere sich um das Erbe kümmern. Und machen wir uns auch nichts vor: Den Fokus setzt man nur auf wenige Spiele im Jahr, andere spielt man vielleicht an oder hin und wieder mal. Es gab nicht ein Spiel in den letzten 10 Jahren, dass ich erneut spielen wollte. Für mich ist das (leider) immer mehr lediglich Entertainment und reiner Konsum, was nicht heißt, dass mir Spielen gar keinen richtigen Spaß mehr macht.

Und der Grund, dass die Scheibe nach einem Day1-Patch, überspitzt gesagt, nur noch Müll und eine Vergeudung von Energie und Rohstoffen darstellt... ja, die PS5 "Digital Edition" dürfte ab einem 100 MBit-Internetanschluss auch meine Wahl sein, wenn sie nicht in ihrer Leistung beschränkt wird. Irgendwo las ich nämlich, dass die Digital Edition wohl weniger leistungsstarke Chips haben könnte. Aber hier gilt es erstmal abzuwarten.

Meine einzige Sorge ist dann noch, dass ich mir auch auf der PS5 einen "Schämstapel" aufbaue, der nicht mehr realistisch zu bewältigen ist, bis Sony das Netzwerk ausknipst. Aber das ist ein persönliches Problem, an dem ich noch arbeite. Und außerdem sind ja die Preise für die Spiele um ein Vielfaches höher als die Schnäppchen bei GOG und damit eine willkommene Einschränkung ;-)
... formerly known as "technetikum"

oliver-berning.de

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »djberningo« (14.06.2020, 15:42)


Zur Zeit ist neben dir 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Ähnliche Themen