Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Pixelor. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

13

22.08.2014, 19:50

GOG is auch son Zugpferd auf dass ich setzen würde - allerdings halt grad weil die halt auf ALTE Spiele ohne DRM-Quatsch setzen :mrgreen:
Frieden. Brotbier. Möpse.
Miniblog

14

22.08.2014, 20:09

Was GOG betrifft kann ich mir vorstellen ein paar Euro für alte Spiele auszugeben, die ich boxed als Original hier zu Hause habe und nicht unter Windows 8 zum Laufen bekomme. Bisher habe ich nur mit einem einzigen Spiel dieses Problem und ausgerechnet das gibt's nicht bei GOG.

Und was die Macken neuer Konsolen betrifft sehe ich es so entspannt wie Monty. Die ersten Spiele für die XBox One, die mich vielleicht interessieren, erscheinen erst spät in 2015. Bis dahin sind die gröbsten Macken sicherlich weg. Eine Frechheit ist es selbstverständlich trotzdem, dass neue Konsolen immer mit solchen Problemen ausgeliefert werden. Allerdings bin ich ein sehr geduldiger Mensch und kann sehr lange darauf warten irgendwas zu spielen, was mich interessiert. Sogar das komplette Verzichten ist überhaupt kein Problem für mich (passiert manchmal, wenn ein interessantes Spiel nur digital vertrieben wird).
Sir Pommes: "What the Fatsch!"

15

22.08.2014, 20:27


Ist bestimmt toll...kommt am WE nach Hause, freut sich auf ein Zockerwochenende und darf dann nach einem dieser lästigen Updates feststellen das die Konsole schrott ist... :roll:


Nachdem sich Steam und Co durchgesetzt haben hab ich den aktuellen Spielen definitiv den Rücken gekehrt. Das ises mir nicht wert.


Klar ist es Mist wenn der Hersteller die Hardware bricked, aber es hat auch Vorteile NICHT die komplette Kontrolle über die Hardware zu haben. Bei Multiplayer-Spielen kann so nicht jeder Hinz und Kunz Cheats benutzen, Inis tweaken und an der Konfiguration rumfummeln. Mit einer Konsole hat jeder die gleichen Voraussetzungen und keiner kann sich durch billiges Gepfusche oder Inkompatibilitäten Vorteile ergaunern. Ich kann mich noch an Shooter erinnern, in denen bestimmte ATI Treiber dafür sorgten das der Spieler sämtliche Schatten durch die Wände sehen konnte, quasi ein Wallhack. Das betraf vorallem Titel die auf der UT Engine liefen. Auf der Konsole kann ich erstmal davon ausgehen das der bessere Spieler auch wirklich besser war, ohne die übliche Paranoia ob derjenige sauber spielt. Jeder der Online (auf dem PC) Spielt wird das schon passiert sein, das er als "Hacker" beschuldigt wurde. Ich kann es den Leuten nicht mal verübeln. Kurzum: Multiplayer Spiele machen mir auf dem PC keinen Spaß mehr und deswegen nehme ich weniger fps und miesere Grafik gerne in Kauf und zocke sowas auf Konsolen.

Bitte jetzt nicht mit infested Lobbies oder Lagswitchern ankommen. Die möglichen Cheats auf Konsolen sind wirklich harmlos im Vergleich zu den Dingen die mit einem PC möglich sind. Punkbuster, VAC und Co sind auch keine zuverlässigen Methoden um diesem Dreck einzudämmen. Diese Dinge kann ein versierter Coder (und die verdienen mit ihren Hack richtig Geld) aushebeln.
Hipster-Pisser!

16

22.08.2014, 20:59

Solche Spiele, die Oxx meint, spiele ich zwar nicht, kann die Argumentation aber trotzdem sehr gut nachvollziehen.
Sir Pommes: "What the Fatsch!"

17

22.08.2014, 22:49

Jo, keine Frage, das ist nachvollziehbar. Aber es betrifft mich nicht :mrgreen:
Ich spiel solche Spiele eigentlich nur auf LANs oder auf nem eigens gehosteten Spiel und meist mit Bots. Ich fall da durch weil ich zu lame und eigenbrötlerisch bin : p
Sprich: Für mich fallen diese Vorteile bei der Fremdbestimmung nicht wirklich ins Gewicht oder machen sich bemerkbar.

Das wird aber jetzt halt auch immer schwieriger weil ein paar von uns Steam nutzen und jetzt auch immer mehr darauf pochen dass Steam-Spiele gespielt werden. Da will ich aber nicht mitziehen, denn Chivalry interessiert mich z.B. auch nicht. Ich spiel lieber Mount & Blade, das komplexer ist und nicht nur auf billiges Deathmatching mit Steamzwang setzt. Aber in der Gruppe isolier ich mich da halt immer mehr als Hardliner ^^
Frieden. Brotbier. Möpse.
Miniblog

henrikf

Pixelor-Team

Beiträge: 6 396

Wohnort: Bad Aibling / Bayern

Beruf: Software-Entwickler

  • Private Nachricht senden

18

23.08.2014, 00:47

... Die Humble Bundle Packs und GOG haben streckenweise echt gute aktuelle Sachen im Programm. ...
Was GOG betrifft kann ich mir vorstellen ein paar Euro für alte Spiele auszugeben, die ich boxed als Original hier zu Hause habe und nicht unter Windows 8 zum Laufen bekomme. Bisher habe ich nur mit einem einzigen Spiel dieses Problem und ausgerechnet das gibt's nicht bei GOG. ...

... Sogar das komplette Verzichten ist überhaupt kein Problem für mich (passiert manchmal, wenn ein interessantes Spiel nur digital vertrieben wird).

Genau das passiert mir gerade mit dem Shoot'em'Up »Crimzon Clover«. Physisch hätte ich es sofort gekauft, auch ein reiner digitaler Download wäre noch genommen ... aber leider gibt es das nur noch auf Steam. Ich bin zwar hin und her gerissen, weil ich das Spiel wirklich gerne spielen würde. Auf der anderen Seite ... meine Güte.

Klar ist es Mist wenn der Hersteller die Hardware bricked ...

»Bricked« ist jetzt aber wirklich ein SEHR schönes denglisches Verb ... das muss ich mir mal merken! *schmunzel* :)
--== Island2Live / Henrik Fisch==--
Homepage: http://www.island2live.com/ deviantART: http://island2live.deviantart.com/
Alter Aeon: Estreega

19

23.08.2014, 07:16

Was Updates anbelangt - klar, auf gewisse Weise schon notwendig aber lästig finde ich sie trotzdem und mir ging es auch eher um das schrotten der Konsole...

Macht Euch mal folgenden "Spaß": Besorgt Euch "Metal Gear Solid 4: Guns of the Patriots" für die PS3 und stoppt einmal die Zeit vom einlegen der Disc bis zu dem Moment wo ihr das erste mal richtig spielen könnt...


Was die Xbone selbst betrifft, denn um diese geht es ja eigentlich hier: An meiner Meinung zu der Kiste hat sich nichts geändert. Ist auch weiterhin eher uninteressant für mich. Der Controller ist wirklich genial und es ist sehr schade das "Rise of the Tomb Raider" (zeit-)exklusiv für MS-Konsolen erscheint aber ansonsten schaut es spieletechnisch eher mau auf der Xbone aus.

henrikf

Pixelor-Team

Beiträge: 6 396

Wohnort: Bad Aibling / Bayern

Beruf: Software-Entwickler

  • Private Nachricht senden

20

23.08.2014, 08:52

Das liegt meiner Meinung nach an den MS-Managern und Marketing-Menschen. Ich kann mich bei der Vorstellung der »XBox One« noch gut erinnern, mit welchen Fähigkeiten die trumpfen sollte: zum Beispiel »fernsehen« und tolle Multimedia-Möglichkeiten. Huch?!? Was ist falsch an meinem Fernsehgerät? Die Spiele-Fähigkeiten wurden eher verschämt erwähnt.

Warum ist das so? Weil den Schlipsträgern Spiele immer noch suspekt sind und das eben nur eine »Spielerei« ist. Kein Manager will gerne zugeben, dass er sich hauptberuflich mit Spielen befasst. Also wird sich auf alles andere konzentriert, nur nicht die Spiele-Fähigkeit der Konsole.

Und intern ist MS ja nun auch in Aufregung, weil da einige Umstürze zu beobachten waren (zum Beispiel Steve Ballmer, Unterhaltungs-Chef Don Mattrick oder auch dem ehemaligen XBox-Teamchef Marc Whitten). »Windows 8« kam ja nun bei weitem nicht so gut an, wie gedacht, weswegen ja schnell auch »Windows 8.1« hinterher geschoben wurde. Ich kann mir vorstellen, dass auch auf der Spiele-Abteilung ein ziemlicher Druck lastete ... und dann verrennt man sich gerne mal.

Dann kam noch dieser Wahnsinn mit »always on« hinzu. In Verbindung mit dem »Kinect«-Zwang und dem damaligen NSA-Sakandal hat sofort jeder vermutet, dass die NSA jetzt ja wunderbar in jedes Wohnzimmer hinein sehen kann. Und dann darf ich noch vorsichtig an die Frechheit mit »keine Gebrauchtspiele« mehr erinnern.

Das alles zusammen genommen hat die Leute aufschreien lassen. Das wiederum haben auch die Spiele-Produzenten gehört und vermutlich eher verschreckt. Selber Schuld Microsoft!

Allerdings denke ich, dass sich das in ein bis zwei Jahren total relativiert hat, weil dann jede Menge Umsetzungen von PC-Spielen auf der XBO zur Verfügung stehen ... und auch auf der PS4. Nicht umsonst haben MS und Sony ihre aktuellen Konsolen technisch sehr nahe an einen PC gerückt.
--== Island2Live / Henrik Fisch==--
Homepage: http://www.island2live.com/ deviantART: http://island2live.deviantart.com/
Alter Aeon: Estreega

21

24.08.2014, 10:57

Microsoft sollte etwas mehr in die hauseigenen Game Studios investieren um so ein attraktiveres Exklusiv-Lineup auf die Beine stellen zu können. So stark man mit der X360 angefangen hatte, so stark hatte man auch nachgelassen und jetzt auf der Xbone werkeln scheinbar nur noch die Jungs von 343 Industries an etwas brauchbarem. Lionhead ist mittlerweile ein Witz, Rare nicht mehr erwähnenswert und kleine feine Entwicklerperlen wie bspw. die Ensemble Studios wurden einfach platt gemacht. Sony ist da schon etwas besser aufgestellt.

henrikf

Pixelor-Team

Beiträge: 6 396

Wohnort: Bad Aibling / Bayern

Beruf: Software-Entwickler

  • Private Nachricht senden

22

24.08.2014, 11:09

... Rare nicht mehr erwähnenswert ...

Menno, ja, gutes Stichwort: »Rare«, die sind ja bei Microsoft! Als ich damals davon gelesen habe, dachte ich nur »schade«, weil ich keine MS-Konsole hatte. Aber dass die so in der Versenkung verschwinden ...

Meine Güte, was ist da im MS-Management schief gegangen, damit diese Firma von »Weltklasse-Spielen« auf »völlig belanglos« zurück geschrumpft ist? So etwas muss man auch erst einmal fertig bringen. Vielleicht sollten sich die übrig gebliebenen Kreativen bei Rare wieder Nintendo zuwenden ... das würde die Welt bestimmt begrüßen. Das passiert ja bei japanischen Entwicklungsstudios zuhauf. :)
--== Island2Live / Henrik Fisch==--
Homepage: http://www.island2live.com/ deviantART: http://island2live.deviantart.com/
Alter Aeon: Estreega

23

24.08.2014, 11:17

Naja, Nintendo hat bei Rare immer gerne mal "ausgeholfen und Tipps" gegeben - nicht auf der technischen Seite aber auf Seiten des Gameplays/Gamedesigns. Man hat gemerkt das ihnen diese Hilfe hinterher gefehlt hat. Schon ihr letztes Nintendo-Spiel war nicht mehr sonderlich toll (Starfox Adventures) und mit Perfect Dark Zero als Launchtitel der X360 hat man sich dann endgültig verabschiedet (Aua, hat das Spiel weh getan...)

henrikf

Pixelor-Team

Beiträge: 6 396

Wohnort: Bad Aibling / Bayern

Beruf: Software-Entwickler

  • Private Nachricht senden

24

24.08.2014, 11:55

Ich fand die Rare-Spiele in ihren späteren Inkarnationen auf dem N64 immer bockeschwer. Diddy Kong Racing und Donkey Kong 64 waren wirklich kein Spaziergang. Ich habe beide aus genau diesem Grund nicht durchgespielt sondern irgend wann entnervt aufgegeben. Und vom hörensagen her soll auch Banjo Kazooie ja wohl nicht eines der einfachsten Spiele sein.

Perfect Dark Zero hat aber überall gute bis sehr gute Wertungen eingeheimst. Lediglich bei Gamezone.de habe ich im Wertungskasten des Testers einige negative Attribute ausgemacht (voreilig fertig gestellt, wenig sinnvolle Features im Spiel, zu kurz), allerdings vergeben die immer noch eine Wertung von 7,9/10, was ich als alter PC-Player-Fan mit 4 Sterne übersetzen würde. Das hieße für mich »Shooter-Fans können bedenkenlos zugreifen«.
--== Island2Live / Henrik Fisch==--
Homepage: http://www.island2live.com/ deviantART: http://island2live.deviantart.com/
Alter Aeon: Estreega