Du bist nicht angemeldet.

1

23.09.2014, 18:10

Shmup´s auf Smartphones

Also wie der Themen name es ja schon sagt geht es um Shoot em up´s auf Smartphones.

Also ich habe jetzt schon einige gefunden auf meinem Samsung S5 Mini im playstore die sogar kostenlos sind und auch ohne zukauf funktionen gut spielbar sind:

Aces of the Luftwaffe: :thumbup:



Strikers 1945-2:



Tengai:



Kennt ihr noch welche die kostenlos sind und sich gut spielen lassen ohne unbedingt etwas zukaufen zu müssen?
http://psnprofiles.com/robbytm1983
http://www.consoleprofiler.at/cpf/user.html?id=454

PSN: robbytm1983 // Xbox Live: robbytm1983 // Nintendo ID: robbytm1983

henrikf

Pixelor-Team

Beiträge: 6 297

Wohnort: Bad Aibling / Bayern

Beruf: Software-Entwickler

  • Private Nachricht senden

2

23.09.2014, 21:19

Das erste Spiel machte auf mich zunächst einen netten Eindruck, was auch an der Musik liegen mag, Aber auf Dauer erscheint es mir ein wenig zu eintönig. Da kommt halt nicht viel nach. Technisch finde ich spannend, dass das mit dem »Game Maker« gemacht wurde.

»Tengai« ist auf Android KOSTENLOS zu haben? Ehrlich gesagt macht mich das ein wenig traurig. Das »schmeckt« ein wenig nach Ramschware. Und die Frage ist außerdem, wer damit jetzt überhaupt noch Geld macht. Ach, ich sehe gerade:

Bietet In-App-Käufe an.

Na, vielen Dank.

Generell habe ich mit dieser »Finger schmiert über Display«-Steuerung sowieso meine Probleme. Ich frage mich auch, ob sich die Spieler auf Dauer nicht ihr Hobby kaputt machen, wenn sie nur noch auf »kostenlos« und »In-App-Käufe« setzen.
--== Island2Live / Henrik Fisch==--
Homepage: http://www.island2live.com/ deviantART: http://island2live.deviantart.com/
Alter Aeon: Estreega

3

28.09.2014, 07:30



Generell habe ich mit dieser »Finger schmiert über Display«-Steuerung sowieso meine Probleme. Ich frage mich auch, ob sich die Spieler auf Dauer nicht ihr Hobby kaputt machen, wenn sie nur noch auf »kostenlos« und »In-App-Käufe« setzen.
Auf einem Smartphone stelle ich mir das auch nicht sonderlich toll vor, auf einem Tablet funktionert es einwandfrei.
Und, sind es nicht eher die Entwickler/Publisher welche in F2P das nächste große Geschäftsmodell sehen? Gleich nach online, MMO & Co.?

4

28.09.2014, 10:06

F2P ist ein großes Geschäftsmodell. Schau Dir nur League of Legends an. Die EInnahmen von Riot Games betrugen 2013 um die 625 Millionen Dollar. ;)
Hipster-Pisser!

henrikf

Pixelor-Team

Beiträge: 6 297

Wohnort: Bad Aibling / Bayern

Beruf: Software-Entwickler

  • Private Nachricht senden

5

28.09.2014, 12:14

Die Frage ist, wie »Free to Play« (F2P) denn umgesetzt wird.

Wenn einfach ein paar Level zur Verfügung gestellt werden um den Spieler heiß zu machen, auf dass er sich danach eben die große Version kauft, gibt es da glaube ich wenig einzuwenden. Dass ist ja nichts anderes, als die sogenannten »Shareware Versionen« zu Zeiten von »Duke Nukem« und »Doom«. Nur wird dass dann eben nicht F2P genannt, sondern meistens irgendwie »... Light« oder so.

Bei dem eigentlichen F2P wittere ich immer eine Art »Pay to Win«. Sprich, man muss bezahlen, damit man im Spiel nennenswerte Fortschritte erzielt. Wie machen die Hersteller das? Indem sie den Spieler süchtig machen und ihm mit immer mehr Verheißungen auf noch Tolleres mehr und mehr Geld aus der Tasche zieht.

Es gibt noch einen ganz anderen Lebensbereich, wo das auch so funktioniert: Und das sind »Sekten«. Die arbeiten genau so.
--== Island2Live / Henrik Fisch==--
Homepage: http://www.island2live.com/ deviantART: http://island2live.deviantart.com/
Alter Aeon: Estreega

6

28.09.2014, 13:28

F2P ist ein großes Geschäftsmodell. Schau Dir nur League of Legends an. Die EInnahmen von Riot Games betrugen 2013 um die 625 Millionen Dollar. ;)
Das ist ähnlich wie bei den MMOs. Einige wenige sind sehr rentabel, die meisten jedoch nicht.