Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Pixelor. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

henrikf

Pixelor-Team

  • »henrikf« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 295

Wohnort: Bad Aibling / Bayern

Beruf: Software-Entwickler

  • Private Nachricht senden

1

23.08.2014, 14:12

Shoot'em'Up Erfahrungen

Jetzt, da es diese Tagbücher gibt, lege ich doch gleich einmal eines an. Und zwar möchte ich hier von meinen Eindrücken zum Thema SHMUPs/Shoot'em'Ups/Ballerspiele berichten. Ich bin mir nicht sicher, ob ich alle hier vogrstellten Spiele ausführlicher spielen werde. Wenn eines dabei ist, welches von mir mehr Beachtung als üblich findet, dann legen ich dazu ein eigenen Thread an.


Kurze Vorgeschichte
Eigentlich wollte ich endlich mal wieder Gradius V in meiner Sammlung haben. Ich habe mein Exemplar leider verliehen und - wie das so üblich ist - nie wieder bekommen. Wobei noch eine Chance besteht, dass das doch mal der Fall sein sollte. Trotzdem ist bei mir jetzt endgültig Schluss mit dem Verleihen von irgend etwas (Spiele, DVDs, Bücher, CDs). Die Leute fühlen sich einfach bei fremdem Eigentum zu gar nichts verpflichtet.

Jedenfalls hatte ich auf der Rosenheimer Retro-Börse am 19.07.2014 Ausschau nach dem Spiel gehalten. Das gab es dort auch, aber EUR 40,00 war es mir dann doch nicht Wert (auch wenn das auf eBay sogar noch ein mittlerer Preis ist). Jedenfalls hatte ich auf der Retro-Börse dann einen professionellen Gebrauchtspiele-Händler gefunden, nämlich den hier:

Dort hatte ich für die PS3 sowohl Tomb Raider Trilogy als auch Resident Evil 6 gekauft. Der freundliche Kollege von dem Laden meinte auch, dass die eine spezielle CD/DVD/BluRay-Poliermaschine haben, durch die alle Spiele vor dem Verkauf geschickt werden.

Und genau bei dem Händler habe ich dann Gradius V für nur EUR 19,95 gefunden. Und wenn man schon einmal dabei ist, sucht man sich gleich noch ein paar weitere Spiele heraus, die man gerne hätte. Also schnell noch mal Acrids Sprites, Shapes & Co. #41 über die lohnenswerte PAL-Shooter für die PS2 durchgesehen, diese mit dem verfügbaren Spielen von Xgames.eu abgegelichen und dann insgesamt bestellt:
  • Gradius V (EUR 19,90)
  • Psyvariar (EUR 5,90)
  • Samurai Aces (EUR 9,90)

Nun, die Qualität der Verpackung macht einen gemischten Eindruck: Alle DVDs waren einwandfrei in Ordnung; genau so wie es vom Xgames.eu angepriesen wurde. Die blauen PS2-Verpackungen von Gradius V und Psyvariar waren dagegen etwas arg gebraucht. Sie waren zwar nicht defekt, hatten auf der durchsichtigen Schutzfolie vor dem Cover aber doch einige Dellen. Auch die Anleitungen waren zwar nicht eingerissen oder zerknittert oder so, aber doch etwas arg gebraucht. Beiden würde ich die Wertung »annehmbar« geben. Samurai Aces waren dagegen »gut« bis »sehr gut«. Egal, alle Spiele funktionieren und die blauen Hüllen kann man ja noch mal nachkaufen.


Psyvariar [PS2]
Irgend wann einmal muss ich mich ja mal an »Bullet Hell« wagen, auch wenn ich diesbezüglich der totale Schisser bin. Und für EUR 5,90 kann man eigentlich nicht viel falsch machen ... erst recht nicht, wenn Acrid das Spiel als »lohnenswert« bezeichnet.

Heute also der erste Versuch: Au Backe, bin ich ein Anfänger! Ohne Continues, die - wenn ich das richtig verstanden habe - sogar den Score übernehmen, wäre das allererste Spiel schon nach 1 Minute vorbei gewesen. Und ich will mich mal an Crimzon Clover [PC] oder Ketsui [PS3] wagen ... nun ja.

Die Überraschung dann im zweiten und dritten Spiel: Man/Ich lern(t/e) sehr schnell. Ich bekomme zwar auch beim dritten Durchgang noch echt Panik, wenn der Endgegner vom 3. Level (ich glaube, das war der) seine Bullets absetzt, aber irgendwie hatte ich beim dritten mal schon ein Gefühl, mich da durchzwängen zu können. Man darf bei Bullet Hell halt nicht vergessen, dass die Hit-Zone des eigenen Schiffes - also der Bereich, der das Schiff vernichtet - sehr sehr klein ist. Bei anderen Shoot'em'Ups genügt meistens ein Treffer an irgend einer Stelle des Schiffs und ein Leben ist futsch. Das ist hier eben nicht so.

Sehr gerne genommen: Das »Rollen«. Drückt man eine Schultertaste des PS2-Controllers, dann rotiert das Schiff um seine Achse und setzt dabei deutlich mehr und deutlich gebündelter Schüsse ab. Ich glaube das Schiff wird dadurch aber ein wenig schneller, wodurch es sich nicht mehr so gut durch die Schuss-Lawinen der Gegner steuern lässt. Aber das kann ich im Moment auch durcheinander bringen.

Kleines Fazit: Bringt Spaß! Echt! :)
--== Island2Live / Henrik Fisch==--
Homepage: http://www.island2live.com/ deviantART: http://island2live.deviantart.com/
Alter Aeon: Estreega

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »henrikf« (23.08.2014, 14:39)


2

23.08.2014, 16:56

Ich kenne nur Psyvariar 2 und das grinden an den Bullets macht schon Spaß. =)
Hipster-Pisser!

henrikf

Pixelor-Team

  • »henrikf« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 295

Wohnort: Bad Aibling / Bayern

Beruf: Software-Entwickler

  • Private Nachricht senden

3

03.09.2014, 22:17

Ketsui [PS3, JP, region free]
Ich habe es heute natürlich nicht lassen können und Ketsui einmal mit zitternden Fingern in die PS3 geschoben. Nach einer japanischen Betriebssystem-Meldung von meiner PS3 - von der ich inständig hoffte, dass sie nicht bedeutet »Sollen wir Deine Festplatte formatieren?« und die dann doch nur einen kleinen Patch aus dem Internet installiert hat - war das Spiel auch Betriebsbereit.

Naja, was soll ich sagen ... beim ersten - in Worten E-R-S-T-E-N - Endgegner war dann auch schon wieder Schluss. Ich hab's dann nicht weiter gespielt, weil so etwas mit einer nörgelnden Mutter im Hintergrund (»Ich finde das doof!«) sowieso nicht so wirklich Spaß bringt. Aber Leute, ich sage Euch: Die Musik, Die Geräusch-Kulisse des Spiels, die Dauer-Panik-Action ... wenn ich das öfters spiele, muss man mir, glaube ich, das Grinsen operativ aus dem Gesicht entfernen. Ich schreibe so etwas nicht gerne und nich so oft, aber hier passt es:

Voll geil! :D

Nur noch mal für's Protokoll: Ich habe eine PAL-PS3 und das Spiel kommt frisch direkt aus Japan. Es ist also »region free«.
--== Island2Live / Henrik Fisch==--
Homepage: http://www.island2live.com/ deviantART: http://island2live.deviantart.com/
Alter Aeon: Estreega

4

03.09.2014, 22:39

Das sieht beinahe aus "Donpachi" aus, waren da die gleichen Entwickler am Start?
Hipster-Pisser!

henrikf

Pixelor-Team

  • »henrikf« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 295

Wohnort: Bad Aibling / Bayern

Beruf: Software-Entwickler

  • Private Nachricht senden

5

03.09.2014, 22:44

Jepp ... »Cave« heisst die Zauberfirma: DonPachi, DoDonPachi, Mushihimesama, Espgaluga, Deathsmiles ... und eben auch Ketsui. Und bis auf Ketsui gibt’s die alle nicht für die PS3. :cry:
--== Island2Live / Henrik Fisch==--
Homepage: http://www.island2live.com/ deviantART: http://island2live.deviantart.com/
Alter Aeon: Estreega

6

03.09.2014, 23:43

Und Akai Katana, was ich für totale scheiße halte. ;)
Hipster-Pisser!

7

04.09.2014, 05:05

Ketsui gibt es für die PS3, weil 5pb die Konvertierung gemacht hat. Die machen Spiele sowohl für die PS3 als auch für die XBox 360. 5pb hat auch die Rechte an Dodonpachi DaiOuJou Black Label Extra, aber es gibt keine Pläne, dieses Spiel ebenfalls für die PS3 umzusetzen. DDP DOJ ist noch besser als Ketsui. Die Umsetzung für die XBox 360 ist zwar nicht ganz so gelungen (im Vergleich zur Platine), aber das fällt nur Puristen auf und es wird besser, wenn man einen Patch nachinstalliert. Die PS2 Version entpspricht der Platine fast 1:1 und könnte somit der allerbeste Shooter von Cave für irgendeine Konsole sein. Alle anderen Shooter hat Cave selbst für die XBox 360 umgesetzt. Die meisten kann man mit einer PAL XBox 360 spielen, weil sie entweder in Europa veröffentlicht wurden oder weil sie regionfree sind. Nur Death Smiles II: Makai no Merry Christmas, Mushihimesama HD und DoDonPachi Daifukkatsu Black Label (nicht zu verwechseln mit DoDonPachi Daifukkatsu 1.5 aka. DoDonPachi Resurrection Deluxe Edition in Europa) kann man nur mit einer NTSC-J Konsole spielen. DoDonPachi Daifukkatsu Black Label ist für Fans von Ketsui sehr interessant, weil die Disc u.a. den Arrange Modus enthält. Dieser Modus wird von den Fans auch Ketsuipachi genannt, weil er die Scoresysteme von Dodonpachi und Ketsui vereint. Alleine für diese Disk, Raiden Fighters, Raiden IV, Strike Witches Shirogane no Tsubasa (Geheimtipp) und den anderen NTSC-J exklusiven Shootern lohnt sich eine japanische XBox 360. Vor allem, weil man mit einer japanischen Konsole fast alle andere Spiele, die in Europa erschienen sind, ebenfalls spielen kann. Entweder sind sie regionfree oder sie wurden auch in Asien veröffentlicht. Oft ist auch die EUR-Version locked aber dafür die US-Version nicht (z.B. Rayman Legends und Silent Hill Homecoming).

Ketsui sieht Dodonpachi Daioujou nur auf den ersten Blick recht ähnlich. Die beiden Spiele haben völlig unterschiedliche Scoresysteme und fühlen sich dadurch auch unterschiedlich an. Akai Katana halte ich für einen der besseren Shooter von Cave. Er gefällt mir besser als Death Smiles und hat ein viel komplexeres Scoresystem. Die Motivation kommt, wenn man richtig fett Punkte macht.
Sir Pommes: "What the Fatsch!"

8

04.09.2014, 10:00

Und Akai Katana, was ich für totale scheiße halte. ;)


Also ich habe noch immer spass mit diesem titel! Was genau stört dich denn an dem spiel?
http://psnprofiles.com/robbytm1983
http://www.consoleprofiler.at/cpf/user.html?id=454

PSN: robbytm1983 // Xbox Live: robbytm1983 // Nintendo ID: robbytm1983

henrikf

Pixelor-Team

  • »henrikf« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 295

Wohnort: Bad Aibling / Bayern

Beruf: Software-Entwickler

  • Private Nachricht senden

9

04.09.2014, 10:15

Ketsui [PS3, JP, region free]
Ich habe das Spiel jetzt gestern und insgesamt genau ein mal (!) gespielt ... und ich habe heute Nacht davon geträumt! :shock: Ist das jetzt ein gutes oder ein schlechtes Zeichen?
--== Island2Live / Henrik Fisch==--
Homepage: http://www.island2live.com/ deviantART: http://island2live.deviantart.com/
Alter Aeon: Estreega

10

04.09.2014, 11:09

Das ist die Vorfreude auf die nächste Zock-Session. Ich würde es also eher als gutes Zeichen deuten ^^

Aus lauter Vorfreude (und weil es als Vorbesteller-Bonus ein Artbook gibt ;) ) habe ich mir gestern Abend "Alien Isolation" für die PS3 vorbestellt...kann meine Vorfreude auf das Spiel kaum verbergen. Und weil es so schön war, habe ich "The Evil Within" auch noch in den Einkaufskorb gelegt.

11

04.09.2014, 11:29

Und Akai Katana, was ich für totale scheiße halte. ;)


Also ich habe noch immer spass mit diesem titel! Was genau stört dich denn an dem spiel?


Das geht schon mit dem wechseln zwischen Phantom und Fighter mode los und das mich Manga Mädchen mit B17-Bombern bewerfen. Das hat mich alles nicht so wirklich fesseln können.
Hipster-Pisser!

henrikf

Pixelor-Team

  • »henrikf« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 295

Wohnort: Bad Aibling / Bayern

Beruf: Software-Entwickler

  • Private Nachricht senden

12

15.09.2014, 23:06

Hydorah [PC]
Eben gerade mal wieder gespielt. Ich bin der Meinung, dass mit dem Spiel irgend etwas nicht stimmt. Eigentlich dürfte das nach meine Wolflame-Orgien gar nicht so schwer sein, aber das Spiel erscheint mir noch einmal deutlich heftiger als der genannte Shooter oder auch Satazius zu sein. Mir sind dabei folgende Dinge aufgefallen, die eigentlich so nicht hätten sein müssen, die aber auch alle im Moment nur »gefühlt« sind. Ich kann mich also auch irren:

a) Input-Lag
Ich habe das Gefühl, dass es eine winzige Verzögerung zwischen »drücke Steuerkreuz« und »Raumschiff bewegt sich« gibt. In Verbindung mit den recht schnellen und schlecht sichtbaren Schüssen der Gegner ist das ein Problem. Es fühlt sich immer ein klein wenig wie »Kuh auf dem Eis« an.

b) Gegner-Schüsse
Wie oben erwähnt sind die schnell und durch ihre Farbgebung schlecht sichtbar. Das ist um so problematischer, als dass die Level-Grafik und die Gegner recht farbenfroh sind. Andere Shoot'em'Ups lösen dieses Problem durch bunte und flimmernde oder anderweitig animierte Schüsse, damit der Spieler diese intuitiver sehen kann.

c) Diagonale Bewegung
Das folgende ist jetzt wirklich ein wenig Orakel; ich müsste mal eine Spielverlauf aufnehmen und das richtig analysieren. Bewegt man nämlich das eigene Raumschiff diagonal, dann scheint dieses keine 45-Grad-Winkel-Bewegungen auszuführen. Horizontal bewegt es sich einen Tick schneller als vertikal, was vermutlich dem 16:9-Screen geschuldet ist. Mir fällt das vor allem deshalb auf, weil das bei Wolflame oder Satazius nicht so ist. Was wiederum bedeutet, dass man eine Ausweich-Bewegung extrem genau dosieren muss, damit man nicht in die nächstbeste Umgebungsgrafik brettert.

d) Design der Zwischen- und Endgegner
Es gibt ein paar Gegner, da weiß ich nicht so genau, was Loco0malito sich dabei gedacht hat. Zum Beispiel im Level »Warcore« gibt es zwei Blumen, die kreisrund fliegende Raketen verschießen. Aber wenn diese einmal zufällig am linken Bildrand angelangt sind, hat man keine Chance mehr, diese zu treffen (außer mit den Bomben).

e) Hit-Zone
Die hätte gerne ein wenig großzügiger sein können. Ich habe das Gefühl, das hier wirklich pixelgenaue Steuerung vonnöten ist.

Mal sehen.
--== Island2Live / Henrik Fisch==--
Homepage: http://www.island2live.com/ deviantART: http://island2live.deviantart.com/
Alter Aeon: Estreega

13

16.09.2014, 16:15

Den Input-Lag kann ich bestätigen. Ich habe das Gefühl, dass er nach dem Loslassen der Taste sogar schlimmer ist als beim Drücken. "Schlimmer" in Anführungszeichen, weil er so gering ist, dass ihn wahrscheinlich nicht alle Spieler bemerken. In Verbindung mit der großen Hitbox bemerkt man den Lag auf jeden Fall, wenn man dicht an Hintergrundgrafiken vorbeifliegt.

Mit der Sichtbarkeit der gegnerischen Bullets habe ich allerdings kein Problem. Wiederum bestätigen kann ich die Sache mit dem 45-Grad-Winkel, wenn man das Raumschiff diagonal bewegt.

Diese Nachteile empfinde ich noch nicht als so schlimm, weil das Spiel dennoch sehr gut ist, eine schöne Atmosphäre hat und schaffbar ist. Wenn es ein Bullethell Shooter wäre würde ich es anders sehen. Ich muss mir noch mal die Version 1.0 ansehen, denn die Nachteile sind mir erst in der Version 1.1 aufgefallen...
Sir Pommes: "What the Fatsch!"

henrikf

Pixelor-Team

  • »henrikf« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 295

Wohnort: Bad Aibling / Bayern

Beruf: Software-Entwickler

  • Private Nachricht senden

14

20.09.2014, 15:58

Raiden IV Overkill [PS3]
Ja, bitte nicht fragen, woher ich das Spiel habe. Aber nach unserer Diskussion hier und hier konnte ich einfach nicht mehr an mich halten. Ja, ich weiß, böse, böse. Aber ich habe nun mal eine PS3 und keine XBox 360.

Erster Eindruck
Bunt! Sehr bunt sogar. Und das auf dem LCD-TV.

Zweiter Eindruck
Das ist ja so ähnlich wie Wolflame, nur etwas hektischer und zarten Bullet-Hell-Ansätzen.

Dritter Eindruck
DAS WILL ICH SPIELEN! :thumbsup:

Im Moment ist es noch ein wenig früh, um mit dem Score anzufangen. Aber ich habe den Eindruck, dass mein intensives Üben mit Wolflame hier durchaus Früchte trägt. Allerdings ist der Wohnzimmer-Flatscreen evtl. nicht ganz das geeignete Display ... oder ich muss mich dichter ran setzen. Ich könnte mir vorstellen, dass ich die PS3 genau für dieses Spiel an meinen Arbeitsplatz verfrachte und an meinen PC-Monitor anschließe (HDMI) ... wobei ich mir dann noch einen Lösung für das HDCP-Problem einfallen lassen muss.

Jedenfalls kann ich jetzt verstehen, warum um die Spiele-Serie so eine Hysterie herrscht. ;)

In dem Zusammenhang ist auch mein Fund auf Gog.com ganz interessant:

Raiden Legacy @ Gog.com: EUR 3,09
--== Island2Live / Henrik Fisch==--
Homepage: http://www.island2live.com/ deviantART: http://island2live.deviantart.com/
Alter Aeon: Estreega

15

20.09.2014, 16:26

Was kostet das Spiel derzeit im PSN?

16

20.09.2014, 18:03

Jo, Raiden IV ist ein ziemliches Brett. Und Raiden III gefällt mir ebenfalls. Nicht so sehr wie Raiden IV, aber fast. Noch viel besser gefällt mir allerding Raiden DX. Das ist meiner Meinung nach bisher der beste Teil der Serie.

Die Emulationen in dem Raiden Legacy Pack sollen nicht berauschend sein. Gespielt habe ich die Dinger nicht, aber davon gelesen im shmups.com Forum. Und ein GOG.com Kunde hat folgendes geschrieben:

Can't say I'm impressed with Raiden Legacy. If you have access to a US/JP Xbox 360 then you're FAR better off getting "Raiden Fighters Aces" for that machine. It's the same set of games, minus "Raiden."

This PC version, as it stands, has many problems:

* The emulation is poor, with frequent "hitches" marring gameplay. The 360 version is near-perfect, even (optionally) emulating the coin-op's unusual 54fps refresh.
* The 360 version supports gameplay recording upload and download. It's instructive to see how the world's best achieved their scores.
* The game doesn't seem to save local high-scores, let alone offer the 360 version's online leaderboards. Shoot 'em ups are all about score, so a shoot 'em up that doesn't remember your scores is arguably a pointless thing, period.
* Auto-fire just fires CONSTANTLY instead of only auto-firing when you hold the button down. Odd choice.
* The interface is badly thought-out, i.e. if you play on keyboard and pause the game, you have to use the mouse to resume playing. As you can imagine, by the time you have your hand back on the keyboard you're already dead! And the game doesn't even hide the mouse pointer while you're playing.

When PC gamers have the option of playing these games for free via MAME, the developer really needed to go the extra mile to make this an attractive purchase.
Sir Pommes: "What the Fatsch!"

henrikf

Pixelor-Team

  • »henrikf« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 295

Wohnort: Bad Aibling / Bayern

Beruf: Software-Entwickler

  • Private Nachricht senden

17

20.09.2014, 21:58

Was kostet das Spiel derzeit im PSN?

Satte EUR 19,99. Was ich persönlich aber gerne ausgegeben habe. Und man bekommt auch eine ganze Menge. Ich werde demnächst wohl noch eine ganze Menge zu dem Spiel schreiben, denn das werde ich auf jeden Fall spielen. Auf die Schnelle fallen mir die ganzen Optionen auf, die in den diversen Menüs versteckt sind. Das ist nämlich richtig viel. Spontan fallen mir folgende Punkte ein, die ich aber alle noch einmal verifizieren muss:
  • vier unterschiedliche Spielmodi
  • unterschiedliche Fighter zur Auswahl
  • unterschiedliche Fighter auch pro Spielmodus
  • unterschiedliche Level pro Spielmodus
  • »Tate«-Modus in alle Himmelsrichtungen

Wie gesagt, ich schreibe dazu demnächst noch was.

Aber, wie bereits geschrieben - und, ihr wisst ja, ich verwende den folgenden Term nicht so gerne, aber hier passt er mal wieder:

Voll geil! :D

... Die Emulationen in dem Raiden Legacy Pack sollen nicht berauschend sein. Gespielt habe ich die Dinger nicht, aber davon gelesen im shmups.com Forum. Und ein GOG.com Kunde hat folgendes geschrieben: ...

Ja, die Kritik hatte ich nach meine Posting auch gelesen. Keine Highscores? Auto-Fire bedeutet das Schiff schießt ununterbrochen, egal ob man eine Taste drückt oder nicht? Du meine Güte ... ! :(
--== Island2Live / Henrik Fisch==--
Homepage: http://www.island2live.com/ deviantART: http://island2live.deviantart.com/
Alter Aeon: Estreega

henrikf

Pixelor-Team

  • »henrikf« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 295

Wohnort: Bad Aibling / Bayern

Beruf: Software-Entwickler

  • Private Nachricht senden

18

21.09.2014, 23:12

Raiden IV Overkill [PS3]
Heute noch mal ein wenig gespielt und das Teil bringt richtig Laune. Allerdings bin ich im Moment nur mit Ach und Krach und beten und Zeter und Mordio und vor allem Continues nur in das 3. Level gekommen. Im Folgenden mal ein paar Eindrücke:


Es gibt folgende vier grundsätzliche Spielmodi:
  • Overkill Mode
  • Additional Mode
  • Score Attack Mode
  • Arcade Mode
Bisher habe ich nur den »Arcade«-Mode ausführlicher gespielt. Der »Overkill«-Mode fügt diesem noch ein zusätzliches Element hinzu, nämlich grüne Edelsteine, welche die Gegner hinterlassen, und die vom Schiff aufgesammelt werden. Damit werde ich mich wie gesagt später befassen. Der »Additional Mode« hat laut englischem Bildschirmtext zwei zusätzliche oder »andere« Level. Kann ich im Moment nicht nachprüfen. »Score Attack« durchspielt nur ein einziges Level, wobei das Level nur anwählbar ist, wenn man dieses im Overkill Mode bereits einmal erreicht hat. Diese Level-Auswahl steht übrigens auch in allen anderen Spielmodi zur Verfügung. Man beginnt dann ab dem gewählten Level. Und dann gibt es eben noch den »Arcade Mode«, mit dem ich mich in nächster Zeit befassen werde, und der wohl der Spielhallen-Version entspricht.

Es gibt auf dem Bildschirm noch ein »???« bezeichnetes Menü, welches ich nicht anwählen kann. Keine Ahnung, ob sich dahinter noch ein weiterer Spielmodus versteckt oder ob das irgend etwas anderes ist (Röntgen-Ansicht der linken Niere des Moss-Chefentwicklers oder so).


Jeden der Modi kann man in folgenden Schwierigkeitsgraden spielen:
  • Practice (keine Gegner-Schüsse)
  • Very Easy
  • Easy
  • Normal
  • Original
  • Hard
  • Very Hard
  • Ultimate
Ich habe bisher nur »Normal«, »Original« und einmal kurz »Easy« ausprobiert. Zwischen Normal und Original gibt es noch einmal einen spürbaren Unterschied, der zwar nicht groß ist, aber mir langt es. Deswegen spiele ich ab jetzt auf Normal. Easy war nur in der ersten Hälfte des 1. Levels wirklich Easy, danach kam ich auch schon ins Schwitzen. Die anderen Modi habe ich gar nicht erst ausprobiert; insbesondere die höheren sind für mich gefühlt nur dazu, um mich zu demotivieren. ;)

Kurz vor dem Spiel gibt es allerdings noch eine zweite Auswahl des Schwierigkeitsgrades: Nämlich »Light« und »Original«. Da weiß ich auch noch nicht so genau, wie sich das auf's Spiel auswirkt. Ich habe immer Original genommen.


Jeder Modus bietet drei Schiffstypen zur Auswahl:
  • schlanker purpurner Fighter
  • wuchtiger roter Fighter
  • eine Art Fee oder Elfe
Den Unterschied der ersten beiden Schiffe musste ich in Wikipedia nachlesen, denn im ersten Moment war ich viel zu beschäftigt, als dass ich da einen Unterschied bemerkt hätte. Tatsächlich soll das dickere Schiff aber wohl schwerer dafür aber heftiger aufzuleveln sein. Die Elfe verstehe ich eher als eine Art Scherz; mit der habe ich noch nicht gespielt. Die Farbgebungen der Schiffe gilt übrigens nur für den 1-Spieler-Modus. Wenn zwei Spieler abwechselnd oder gleichzeitig spielen, dann hat der 2. Spieler einen bläulichen Fighter.

Wikipedia sagt außerdem, dass in der Xbox-360-Version nur das erste Schiff zur Verfügung stand und es die anderen beiden nur als kostenpflichte Download-Versionen gibt. Kann das jemand verifizieren? Bei der PS3-Version hat man sofort alle drei Schiffs-Varianten zur Verfügung.


Tja, und dann wählt man noch die Art der dritten Waffe und es geht los. Raiden IV stellt drei Standard-Bewaffnungen und drei Raketen-Bewaffnungen zur Verfügung, die mit übrigens ausgezeichnet zu erkennenden über den Bildschirm schwebenden Symbolen ausgewählt werden. Wer sein Schiff verliert - was mir im Moment noch recht häufig passiert - sieht die bisher eingesammelten Symbole noch eine Weile über den Bildschirm schweben. Ähnliches kennt man von Gradius und den »Extras«. Schön ist eine kleine Fee, die bei einem eigenen Abschuss mehr Extrawaffen-Symbole generiert, als ohne Fee. Man kann sich also nach einem Abschuss seine Lieblings-Waffe noch einmal zurück holen.

Ich habe beim Spielen ein wenig das Gefühl, dass der eigene Fighter ein wenig langsam ist. Aber da muss ich mich vermutlich einfach dran gewöhnen. Der Schwierigkeitsgrad zieht bereits im dritten Level und auf »Normal« für mich schon richtig heftig an. Mal sehen, wie ich das packe.

Ansonsten habe ich vom ersten Moment an das Gefühl, hier eine sehr sehr ausgereiftes Shoot-em-Up mit einer spürbaren Historie am Joypad zu haben. Der Shooter ist wirklich geil. Hinzu kommen die Spielmodi-Varianten, ohne »Score Attack« sind das mal eben mindestens 72; man hat also genügend zu tun. Es gibt noch haufenweise Kleinigkeiten - zum Beispiel separate High-Score-Listen pro Schwierigkeitsgrad/Modus und dass man seinen Score nur vom letzten Continue speichern kann - das werde ich mir alles noch genauer ansehen. Im Moment schwirrt mir der Kopf. Den Namenszusatz »Overkill« darf man also in doppeltem Sinne ernst nehmen.

Das sind wohl die beste 20 Euro, die ich seit langem für ein Spiel investiert habe. :love:


[Nachtrag]
Wikipedia erzählt, dass das Spiel bei Erscheinen nicht sonderlich gut aufgenommen wurde. Da scheiden sich wohl die Geister bei den normalen Spielern und den Shoot-em-Ups-Fans.
--== Island2Live / Henrik Fisch==--
Homepage: http://www.island2live.com/ deviantART: http://island2live.deviantart.com/
Alter Aeon: Estreega

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »henrikf« (21.09.2014, 23:18)


19

22.09.2014, 05:16

Danke für den interessanten Bericht, schön detailliert :)

henrikf

Pixelor-Team

  • »henrikf« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 295

Wohnort: Bad Aibling / Bayern

Beruf: Software-Entwickler

  • Private Nachricht senden

20

26.09.2014, 20:33

Raiden IV Overkill [PS3]
Du meine Güte ... ich habe gestern mal wieder ein paar Runden Raiden IV gespielt. Und zwar weiterhin im Modus

Arcade / normal

Und wenn ich schreibe »ein paar Runden«, dann war das insgesamt so eine dreiviertel Stunde Spielzeit. Eine Runde hat im Mittel nur so 8 Minuten gedauert, dann war ich auch schon wieder platt. Ich habe 5 Anläufe benötigt, um überhaupt mal am 2. Endgegner vorbei zu kommen.

Im Moment bin ich ein wenig gefrustet. Raiden scheint nix für Luschen zu sein. :(
--== Island2Live / Henrik Fisch==--
Homepage: http://www.island2live.com/ deviantART: http://island2live.deviantart.com/
Alter Aeon: Estreega