Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Pixelor. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Beiträge: 681

Wohnort: Ingolstadt

Beruf: Senior Software Engineer

  • Private Nachricht senden

61

19.03.2015, 20:39

Also richtig gestartet mit dem Genre hat es bei mir 1987 mit "Katakis" auf dem C64 welches auch heute noch, trotz der katastrophalen Kollisionsabfrage, eines meiner Lieblingsspiele ist und meine Vorliebe für Extrawaffen und Endgegner geprägt hat.
Jawollja! :thumbsup: Auch bei mir. Dann kam nur noch "Solarstriker" auf dem Gameboy und - fast vergessen - Apydia auf'm Amiga. Danach gab es echt kein "Ballerspiel" mehr, das mich so dermaßen gereizt und gefesselt hat.

Nach langer Zeit hat mich "Satazius" wieder ernsthaft an die Materie herangeführt - trotz hohem Schwierigkeitsgrad. Mit "Wolflame" habe ich letztlich wieder meinen Frieden mit dem Shmup-Genre gefunden.

62

19.03.2015, 20:44

Kennt noch jemand "Walker" auf dem Amiga? Das ist zwar kein klassischer Shooter aber damit hatte ich auch immer tierisch Spaß.
Hipster-Pisser!

Beiträge: 681

Wohnort: Ingolstadt

Beruf: Senior Software Engineer

  • Private Nachricht senden

63

19.03.2015, 20:51

Kennt noch jemand "Walker" auf dem Amiga?
Jepp. Der Funke sprang aber bei mir nicht über, obwohl der ganze Computerclub damals begeistert war (wahrscheinlich wegen der Fülle von Pixelblut?).

64

19.03.2015, 21:01

Ich kann da jetzt nur für mich sprechen: mich hat eher die tolle technische Umsetzung gereizt. Auch die Thematik war damals noch recht unverbraucht.
Allerdings habe ich auch eine recht lange Zeit gebraucht um mit diesem Spiel warm zu werden und das lag an dem absurd hohen Schwierigkeitsgrad.
Hipster-Pisser!

65

19.03.2015, 22:01

Ja, Walker war technisch wirklich toll aber, wie viele Psygnosis-Spiele, auch sehr schwierig. Ich habe damals sehr interessiert die technische Entwicklung in den einschlägigen Magazinen verfolgt - u.a. wurde dort haarklein aufgezeigt welche Arbeit allein die "unzähligen" Kopfpositionen gemacht haben.

Blood Money von Psygnosis finde ich auch noch erwähnenswert. Bockschwer aber sehr gut gemacht.

66

19.03.2015, 22:35

Deren Titel waren oft imposant, meistens spielerisch aber Grütze. Agony ist da so ein Beispiel. Tolle Grafik, super Sound, aber das Spiel....
Hipster-Pisser!

henrikf

Pixelor-Team

  • »henrikf« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 399

Wohnort: Bad Aibling / Bayern

Beruf: Software-Entwickler

  • Private Nachricht senden

67

20.03.2015, 00:14

[...] Mit "Wolflame" habe ich letztlich wieder meinen Frieden mit dem Shmup-Genre gefunden.

Übersetzt: Du hast durch Wolflame [PC] dann doch keine Lust mehr auf das Genre? Das täte mir leid! :-(

Spannend finde ich auch, dass Du jetzt schon der zweite bist - nach Monty - der bei Satazius von einem hohen Schwierigkeitsgrad spricht. Ich finde das mit ein bischen Übung nun wirklich nicht so schwer.
--== Island2Live / Henrik Fisch==--
Homepage: http://www.island2live.com/ deviantART: http://island2live.deviantart.com/
Alter Aeon: Estreega

Beiträge: 681

Wohnort: Ingolstadt

Beruf: Senior Software Engineer

  • Private Nachricht senden

68

20.03.2015, 07:09

Übersetzt: Du hast durch Wolflame [PC] dann doch keine Lust mehr auf das Genre? Das täte mir leid!
Nein, nein, ganz im Gegenteil :D . Ich hatte dieses Genre zeitweise so gehasst, weil ich nicht verstanden habe, warum sie selbst im niedrigsten Schwierigkeitsgrad immer so schwer sein müssen. Wegen des Handicaps (rechtes Auge so gut wie blind) und natürlich fehlenden Skills waren sie für mich selten zugänglich.

Seit Wolflame bin ich dem Shmup wieder gut gesinnt. Es ist zwar nicht unbedingt einfach, aber die von dir in Acrids Video erwähnte gute, kontrastreiche Unterscheidung zwischen Bullet-, Enemy- und Backgroundgrafik war am Ende für mich kaufentscheidend. Hiermit habe ich wirklich mal eine reelle Chance, weil ich selbst die hinterhältigsten Schüsse echt mal sehen kann.

Spannend finde ich auch, dass Du jetzt schon der zweite bist - nach Monty - der bei Satazius von einem hohen Schwierigkeitsgrad sprich
Klar, mit Memorizing kommt man weit. Es ist mir aber stellenweise zu unübersichtlich und es ist schon vorgekommen, dass ich bei den vielen Bullets nicht mehr mein eigenes Schiff gesehen habe. Deshalb passierte es oft, dass ich trotz Übung danach nicht mehr über das erste Level hinausgekommen bin, obwohl ich schon die horizontal rausgeschossene Lava hinter mich gebracht hatte (war es Level 2?).

69

20.03.2015, 08:19

Ich bin enttäuscht von der geringen Bedeutung die Toaplan zugeschrieben wird. Das Alter ist hier doch so hoch. ;) Ich war erst 4 als Tatsujin herauskam und bin entschuldigt.

70

20.03.2015, 08:26

Hey, ich habe Batsugun als erstes genannt 8)
Sir Pommes: "What the Fatsch!"

henrikf

Pixelor-Team

  • »henrikf« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 399

Wohnort: Bad Aibling / Bayern

Beruf: Software-Entwickler

  • Private Nachricht senden

71

20.03.2015, 09:06

Übersetzt: Du hast durch Wolflame [PC] dann doch keine Lust mehr auf das Genre? Das täte mir leid!
Nein, nein, ganz im Gegenteil :D [...]

Seit Wolflame bin ich dem Shmup wieder gut gesinnt. [...] aber die von dir in Acrids Video erwähnte gute, kontrastreiche Unterscheidung zwischen Bullet-, Enemy- und Backgroundgrafik war am Ende für mich kaufentscheidend. [...]

Ah, OK, ich bin beruhigt. :)

Klar, mit Memorizing kommt man weit. Es ist mir aber stellenweise zu unübersichtlich und es ist schon vorgekommen, dass ich bei den vielen Bullets nicht mehr mein eigenes Schiff gesehen habe. [...]

Das Problem kenne ich, ist aber Übungssache. Ich hatte mir traditionell bei Shoot'em'Ups angewöhnt, mehr oder minder das ganze Spielfeld im Blick zu haben, so dass ich Gegner immer recht früh erledigen kann. Das geht aber bei Spielen mit einem hohen Aufkommen an Schüssen nicht mehr (»Bullet Hell«) und schon gar nicht, wenn die Schüsse auch noch schneller fliegen. Bei solchen Spielen musste ich mir angewöhnen meinen Blick weg vom Spielfeld und hin auf das eigene Schiff zu zwingen ... und das meine ich wirklich wörtlich. Das war eine extreme durchaus »unangenehme« Übungsphase, weil ich eben vorher die andere Vorgehensweise in Fleisch und Blut hatte, und so eben immer »ängstlich« alles sehen wollte.

Raiden IV) ist da ein gutes Beispiel, auch wenn Raiden IV vielleicht noch nicht Bullet Hell ist ... obwohl einige Endgegner, schwer einzuordnen. Auch Caladriud Blaze vom selben Entwickler ist da ein gutes Beispiel. Nachdem ich mir das angewöhnt hatte - mehr oder minder - ging es deutlich besser.

Bei Wolflame funktioniert das aber auch nicht, weil es die Panzer mit den violetten Schüssen gibt, die deutlich schneller als die anderen Schüsse fliegen. Da muss man so eine Art Mischtaktik einsetzen.

Bei Satazius hat mir dieses »Memorizing« ziemlich geholfen ... und vor allem die für mich richtige Waffe wählen. Ich habe das ganze Spiel - alle Level! - mit der Bewaffnung

1 - 3 - 4 - 1

bestritten. Die zusätzlichen Waffen habe ich immer links liegen lassen und die erst später aus Neugierde mal ausprobiert.

[...] Deshalb passierte es oft, dass ich trotz Übung danach nicht mehr über das erste Level hinausgekommen bin, obwohl ich schon die horizontal rausgeschossene Lava hinter mich gebracht hatte (war es Level 2?).

Das ist sogar schon ziemlich am Schluss von Level 3. Dieser Endgegner war für mich auch erst knifflig, aber ich habe sein erstes Auge meistens schon mit der Super-Extrawaffe erledigt (die »gelbe« Waffe). Für das zweite Auge ist dann wieder ein wenig Training angesagt, dass man nicht in die Feuerbälle und später seine Schüsse hinein gerät ... aber lange muss man da nicht mehr durchhalten.
--== Island2Live / Henrik Fisch==--
Homepage: http://www.island2live.com/ deviantART: http://island2live.deviantart.com/
Alter Aeon: Estreega

Beiträge: 681

Wohnort: Ingolstadt

Beruf: Senior Software Engineer

  • Private Nachricht senden

72

20.03.2015, 10:04

ei Wolflame funktioniert das aber auch nicht, weil es die Panzer mit den violetten Schüssen gibt, die deutlich schneller als die anderen Schüsse fliegen. Da muss man so eine Art Mischtaktik einsetzen.
Derzeit verfolge ich noch die Strategie, auf die Panzer zu schauen und abzuschießen, bevor sie vollständig aus den Löchern oder Bildschirmrändern gekrochen sind. Aber damit werde ich sicherlich nicht auf Dauer Erfolg haben. Ich werde versuchen, deine Tipps umzusetzen.

Gibt es eigentlich irgendwo ein (nahezu vollständiges) Glossar über alle Begriffe bzgl. Shmups und anderen Genres ("Pacing" war mir noch gar nicht geläufig gewesen und habe das zum ersten Mal in einem Beitrag von Gunlord gelesen)?

73

20.03.2015, 10:25

Hey, ich habe Batsugun als erstes genannt 8)
Stimmt. Cooles Spiel. Ich bin zwar nie tief eingestiegen, aber gerade dieses Spiel kann in seiner Bedeutung natürlich nicht hoch genug gelobt werden.

74

20.03.2015, 10:27

War ich mit meiner Kritik wohl etwas voreilig. :D

75

20.03.2015, 10:33

Tatsujin habe ich auf der PCE leider nie gezockt und besitze es auch nicht. Allerdings kenn ich die Aracde-Version von Truxton, was dasselbe Spiel ist, allerdings weiß ich nicht wie gut der PCE-Port gewesen ist. Truxton in der Arcade war auf jedenfall ein sehr schönes Spiel :thumbup:

So etwas findet man in den heutigen Arcades leider nicht mehr...

76

20.03.2015, 10:41

Der PCE Port soll genau wie der MD Port okay sein. Der Automat ist natürlich am besten. Insofern hast du alles richtig gemacht.

77

20.03.2015, 10:45

Tatsujin habe ich auf der PCE leider nie gezockt und besitze es auch nicht. Allerdings kenn ich die Aracde-Version von Truxton, was dasselbe Spiel ist, allerdings weiß ich nicht wie gut der PCE-Port gewesen ist. Truxton in der Arcade war auf jedenfall ein sehr schönes Spiel :thumbup:

So etwas findet man in den heutigen Arcades leider nicht mehr...


Die Mega Drive Version ist auch recht nah am Original.
Hipster-Pisser!

78

20.03.2015, 10:48

Ja, Megadrive...das komplette Paket habe ich schon vor einigen Jahre wieder verkauft.

79

20.03.2015, 11:02

8)

Sir Pommes: "What the Fatsch!"

80

20.03.2015, 12:55

Ja. Habe ich Bock drauf.

Zur Zeit sind neben dir 2 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

2 Besucher