Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Pixelor. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

16.01.2017, 17:14

Hallo aus Bielefeld

Bin jetzt auch schon ein Weilchen hier und hab mich noch nicht vorgestellt. Schandeaufmeinhaupt.

Hallo alle hier auf Pixelor,

ich bin der v3to, bzw im echten Leben heiße ich Oliver Lindau, Jahrgang 1972 und bin sesshaft in Bielefeld.

Das erste Spiel, an dass ich mich bewusst erinnere, ist schon lange her. Irgendwann zur Grundschulzeit, Pong und ein simples Tontaubenschießen mit Lightgun war es bei einer Schulfreundin...

So wirklich ging das aber erst mit 14 Jahren mit meinem C128 los. Und da gab es gleich solch eine Vielfalt. Actionspiele, Action-Adventures, Adventures und alles, was so in die Wirtschaftsrichtung ging, war genau mein Ding. Wizball, M.U.L.E., Zak McKracken und Turrican 2 (von dem ich der Meinung bin, dass die C64-Fassung die beste Version ist) zähle ich immer noch zu meinen All-Time-Favorites.

Nach der Schule Anfang der 90er gab es einen zweijährigen Exkurs hinter die Kulissen, da ich damals versuchte, in der Spieleentwicklung Fuß zu fassen. Vom Timing her konnte das vermutlich nicht schlechter sein, dafür kann mir auf die Schultern schreiben, dass ich wohl der letzte angestellte Vollzeit-C64-Grafiker hierzulande war. Finanziell war es jedenfalls nicht ausreichend lukrativ, weshalb ich am Ende die Branche gewechselt habe (ganz andere Richtung, hat mit Möbeln zu tun). Die Zeit möchte ich aber keinesfalls missen. Ich bekam damals meinen Amiga 500 und habe auch Konsolen in Form von Gameboy, Mega Drive und PC Engine lieben gelernt, aber auch Arcades. Überhaupt war es das erste Mal, dass ich Zugang zu allen möglichen Systemen hatte.

Die Zeit hat auch meinen Spielegeschmack nachhaltig geprägt. Auf PC eher Aufbauspiele, Rundenstrategie, Rollenspiele und Adventures (in den 90ern auch Weltraum-Shooter). Auf Konsole eher Arcade-artige Spiele, Action-Adventures oder JRPG. Aus Zeitgründen dünnt sich das leider inzwischen aus, da einige der Genres doch gerne mal ein Wochenende für sich hätten, was das Leben nicht mehr zulässt. Dennoch spiele ich immer noch regelmäßig, hauptsächlich auf PS4 und 3DS, manchmal auch auf der WII U und am PC.

Vor ein paar Jahren hat mich dann auch doch der Retro-Virus infiziert. Genauer gesagt bin ich seit 2008 in der Demoszene wieder als Pixelgrafiker unterwegs. Vorzugsweise für C64, aber durchaus auch andere Systeme. Das Hobby ging dann noch weiter und habe seit der Ausgabe 15 im Return Magazin die Rubrik Pixel Kunst, in der ich themenbezogen außergewöhnliche 8Bit-Grafiken vorstelle. 2015 habe ich mit einem Freund (bzw aktuell sind wir zu viert) ein Retro-Indie-Developerteam gegründet. Hört sich nach relativ viel an, ist es tatsächlich auch, denn mit 20 Stunden Aufwand pro Woche bezeichne ich das inzwischen eher als Nebenjob denn als Hobby.

Als Beispiel, was für Dinge ich in meiner Freizeit veranstalte hier ein paar Videos




2

17.01.2017, 09:17

Hallo v3to,

schön, dass du hier bist.

Deine Historie gleicht meiner zwar in weiten Teilen, es ist aber dennoch interessant sie zu lesen. Sie weckt Erinnerungen an meine eigene Zeit während der Grundschule und kurz danach, als es so richtig los ging mit Homecomputern. Ich vermisse die damalige Atmosphäre wirklich sehr und umso glücklicher bin ich darüber, dass die Szene rund um Homecomputer immer noch so aktiv ist. Plus/4, C64 und einige ältere Spielkonsolen sind bei mir zu Hause immer noch ständig aufgebaut und vor allem die Homecomputer mehrfach pro Woche im Einsatz. Glücklicherweise macht meine Frau das Theater mit und meckert nur selten darüber, wie es zu Hause aussieht :lol: Nur mein Sohn macht mir sorgen... Er interessiert sich für moderne Spiele in 3D und so :lol: :lol: :lol: Naja, solange es Autorennen und Jump 'n' Runs sind, kann ich mitmachen.

Erzähl doch mal etwas mehr darüber, was du so gemacht hast. Zum Beispiel für Stone Age, Rolling Ronny und Iron Soldier.
Sir Pommes: "What the Fatsch!"

henrikf

Pixelor-Team

Beiträge: 6 297

Wohnort: Bad Aibling / Bayern

Beruf: Software-Entwickler

  • Private Nachricht senden

3

17.01.2017, 09:41

Hallo v3to,

auch von mir ein herzliches Willkommen hier auf Pixelor.de. Wir sind eine kleine aber ziemlich illustre Gemeinde, die vor allem eines im Sinn hat: Spaß haben. Anders als evtl. in anderen Foren sind uns hier Systemkriege und kindische Anfeindungen (allermeistens) fremd. Mich freut es vor allem, weil noch jemand mit professionellen Erfahrungen zu unserem Forum gefunden hat. Du wirst bemerken, dass sich hier einige mit Programmier-Erfahrungen im Forum tummeln, dass wir uns öfters auch über Rand-Themen austauschen (zum Beuspiel so etwas wie »Rhaspberry Pi« und »Mist FPGA«) und dass wir außerdem sehr »Retro«-Freundlich sind. :)

Viel Spaß,
Henrik

P.S.: Bielefeld gibt's doch gar nicht ... :D
--== Island2Live / Henrik Fisch==--
Homepage: http://www.island2live.com/ deviantART: http://island2live.deviantart.com/
Alter Aeon: Estreega

4

17.01.2017, 10:31

Hallo V3to,

willkommen im Forum.

Habe sehr interessiert Dein Interview im Retrokompott 24 verfolgt - war schon sehr spannend da zuzuhören. Das mit der C64-Version von Lethal Xcess war mir beispielsweise überhaupt nicht bekannt - wirklich sehr schade.

Vor rund 25 Jahren war ich selbst mal ein wenig in der Amiga-Demoszene als Grafiker unterwegs, allerdings eher weniger erfolgreich, zumindest im Vergleich zu damaligen Größen wie Cougar, Facet oder Uno :lol:
Gelegentlich bastel ich aber auch heute mal mit DPaint auf einem Amiga-Emulator.


Viel Spaß hier.

henrikf

Pixelor-Team

Beiträge: 6 297

Wohnort: Bad Aibling / Bayern

Beruf: Software-Entwickler

  • Private Nachricht senden

5

17.01.2017, 11:36

[...] Gelegentlich bastel ich aber auch heute mal mit DPaint auf einem Amiga-Emulator. [...]

Bisschen OT (aber nur ein bischen):

Da ich ja selber nach wie vor versuche, mein Spiel fertig zu bekommen, habe ich verzweifelt nach einer Software gesucht, mit der man einigermaßen auf dem PC pixeln kann. PhotoShop kann man zwar verwenden, aber das ist meiner bescheidenen Meinung nach im Vergleich zu DPaint ein ziemlicher Krampf. Da bin dann aber zum Glück über GrafX2 gestolpert:

http://pulkomandy.tk/projects/GrafX2

Leider ist der offizielle Link im Moment tot. Es gibt aber noch das »Google Code Arcchive«:

https://code.google.com/archive/p/grafx2/

Das Ding sieht wirklich genau so aus, wie DPaint und fühlt sich auch so an. Und es beherrscht sogar doppelt breite Pixel, was ich dringend gesucht habe. :)
--== Island2Live / Henrik Fisch==--
Homepage: http://www.island2live.com/ deviantART: http://island2live.deviantart.com/
Alter Aeon: Estreega

6

17.01.2017, 11:41

Ja, GrafX2 habe ich mal ausprobiert und es ist wirklich sehr nett gemacht, allerdings hat damals bei mir das ein oder andere nicht korrekt funktioniert - ich meine, dass die Maskierung nicht ordnungsgemäß gearbeitet hat (sofern ich mich richtig erinnere).
Kürzlich gab es im HumbleBundle ein ganz nettes Developer-Paket - u.a. war da auch die Software Spriter mit dabei.

7

17.01.2017, 12:17

Danke für den herzlichen Empfang :)

@Henrik: Ich empfehle das Programm Pro Motion von Cosmigo. Das ist ein geistiger Nachfolger von DPaint für Windows, allerdings inzwischen mit allerlei Komfort-Funktionen ausgestattet wie zb Ebenen. Es hat auch so diverse Pixelgrafik-Spezialitäten an Bord, wie Tile-Mapping, Pixel-Ratio, Colour-Cycling oder Animation.

Zwar handelt es sich um ein kommerzielles Programm, allerdings gibt es davon auch eine nicht allzu eingeschränkte freie Version (jedenfalls zum Testen gut geeignet. Will man etwas mehr machen, lohnt die Kaufversion auf jeden Fall).
http://www.cosmigo.com/


Im Vergleich orientiert sich GrafX2 eher an Brilliance vom Amiga, was man der etwas eigensinnigen Benutzerführung anmerkt. GrafX2 hat allerdings einige echte Stärken beispielsweise, wenn es um Dithertechniken oder Farbreduktion geht.


@Gunlord: Das ist ja was. Hast du von dir Beispiele, was du so gemacht hast?
Btw mit Cougar hatte ich sogar - allerdings eher zufällig - zusammen ein Projekt und zwar Iron Soldier auf dem Jaguar. Im Level-Auswahlscreen stammt der Hintergrund von mir, die Levelbilder hatte Cougar gepixelt.

@Acrid: Zu den Spielen schreibe ich später was zusammen :)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »v3to« (17.01.2017, 12:30)


8

17.01.2017, 12:48

Da ist eigentlich kaum noch was zu finden/vorhanden. Für Hardline habe ich bspw. an der Music Disc Black Energy gearbeitet und für Panic/Agnostic Front an diversen Demos/Intros, allerdings finde ich dazu praktisch überhaupt nichts.

10

17.01.2017, 13:19

Ah, fürcherlich :lol:
Aber ist ja auch schon eine halbe Ewigkeit her...

henrikf

Pixelor-Team

Beiträge: 6 297

Wohnort: Bad Aibling / Bayern

Beruf: Software-Entwickler

  • Private Nachricht senden

11

17.01.2017, 15:43

@v3to:
Vielen lieben Dank für den Tipp, Pro Motion kannte ich noch gar nicht. Ich habe auch kein Problem mit kostenbehafteter Software, zumal bei Preisen um die EUR 50,00. Wenn's gut ist, dann wird das einfach mal gekauft. :)
--== Island2Live / Henrik Fisch==--
Homepage: http://www.island2live.com/ deviantART: http://island2live.deviantart.com/
Alter Aeon: Estreega

Sir Pommes

Pixelor-Team

Beiträge: 1 345

Wohnort: Münster

Beruf: Proletariat

  • Private Nachricht senden

12

17.01.2017, 15:56

ach oliver du steckst also hinter dem nick ^^

schön das du hier hin gefunden hast :)
Steam: Sir_Pommes-Malte PSN: Sir-Pommes87
Xbox Live: Sir Pommes87 Nintendo ID: Sir_Pommes

http://www.youtube.com/channel/UCTJ9Iitf4qUlUCAYTEEFf9g

Ähnliche Themen