Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Pixelor. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

12.01.2016, 12:58

Wie mache ich einen Podcast

Grüße euch, ich würde gerne einen eigenen Podcast machen mit anderen zusammen, da ich nicht nur gern Konsumiere sondern auch kreativ etwas Produziere

Was braucht man dafür alles an Software / Hardware

Wie geht man am besten vor, Vorbereitung und co

Hätte vielleicht jemand oder mehrere Lust mir dabei zu helfen einen Podcast zum Thema Sega zu Starten und über den Sega Mega Drive etwas zu Plaudern


LG Tobi
I Can't Wait , The End Will Be the Same, I Can't Wait

2

12.01.2016, 13:49

Die meisten hier benutzen zum aufzeichenn das T-Bone Mikro.
http://www.thomann.de/de/the_tbone_sc440_usb.htm

Das ist für sein Preis / Leistungsverhältnis ziemoich gut.
Zum aufzeichnen gibt es mehrere Programme.
Audacity gilt da als Referenz. Bei mir lief das allerdings immer etwas unzuverlässig, was mir nicht wenig Aufnahmen versaute.
Ansonten benu8tze ich den MP3 Accoustica Audio Mixer. Den habe ich vor Ewigkeiten mal für einen 10er bekommen.
Der bietet nicht sonderlich viele Optionen, aber nur zum aufzeichnen und elementar schneiden ist der brauchbar.
"...einer fällt auf den Boden und grunzt plötzlich nur noch wie ein Schwein..."

warbird

ichikyū

Beiträge: 166

Wohnort: Westland

Beruf: Nistkästenbastler

  • Private Nachricht senden

3

12.01.2016, 18:55

Für einen Neueinsteiger tut es meiner Meinung nach auch ein gutes Handyheadset.
Ich habe mal testweise etwas per iPhone Headset und MacBook aufgenommen- klingt gut genug bis man weis ob man Podcaster bleiben möchte:)
Allerdings kann ich das nicht unbedingt an PCs empfehlen- klang da manchmal nicht mehr so toll. Man kann natürlich auch direkt am iPhone oder Smartphone per Headset aufnehmen - klingt auch noch OK. Vorausgesetzt man hat sowas schon - sonst ist das natürlich finanziell uninteressant:)

Bei Montys Lösungsvorschlag braucht man noch Zusatzhardware (Kaffeedose :D ) - sonst aber natürlich OK.


Webspace bekommt man dafür gratis - wenn man etwas sucht, sollte also auch kein Problem sein.


Einen regelmäßigen Mitpodcaster zu finden dürfte wohl am schwersten werden. Ich wollte mich ja auch mal am Podcasten versuchen, aber das mit der eigenen Stimme ist schon etwas seltsam - zumindest ging es mir so. Und man muss sich auch aufraffen und Themen finden und diese auch interessant rüberbringen.
.
- Good Journey -

4

12.01.2016, 19:04

Interessantes Thema. Ein Kollege und ich haben auch vor einen kleinen Podcast zum Thema Filme, alte und neu Computer-/Videospiele, Dummgelaber & Co. zu veröffentlichen, aufgrund von Zeitmangel & Co. habe ich bislang aber noch nicht viel Zeit gehabt mich mit dem Thema intensiver zu beschäftigen. Audacity ist hier aber auch schon öfter gefallen. Wichtig wäre halt, dass ganze auch vernünftig über Skype o.ä. hinzubekommen.

5

12.01.2016, 19:15

Interessantes Thema. Ein Kollege und ich haben auch vor einen kleinen Podcast zum Thema Filme, alte und neu Computer-/Videospiele, Dummgelaber & Co. zu veröffentlichen, aufgrund von Zeitmangel & Co. habe ich bislang aber noch nicht viel Zeit gehabt mich mit dem Thema intensiver zu beschäftigen. Audacity ist hier aber auch schon öfter gefallen. Wichtig wäre halt, dass ganze auch vernünftig über Skype o.ä. hinzubekommen.
Sowas ist technisch das kleinere Problem.
Wenn wir irgendwas online aufzeichnen, nimmt immer jeder seine eigene Tonspur seperat auf.
Das kann man später zusammenfügen.
"...einer fällt auf den Boden und grunzt plötzlich nur noch wie ein Schwein..."

6

12.01.2016, 19:20

Ja, so etwas dachte ich mir schon. Lautstärke & Co. kann dann im Nachhinein per Audacity pro Tonspur angepasst werden, oder?

Na, wenn ich fragen zu Bitrate etc. habe, weiß ich ja jetzt wo ich nachfragen kann *g*

7

12.01.2016, 19:50

Was den Punkt eigene Stimme angeht, dafür habe ich wohl etwas zu viel MMO mit TS3 gezockt, dürft mich somit nicht mehr stören, ...

Was den Punkt regelmäßig angeht, weis ich nicht ob ich das möchte, aber zumindest einen möchte ich machen mit den Thema Sega Mega Drive, ...
I Can't Wait , The End Will Be the Same, I Can't Wait

8

14.01.2016, 09:35

Ich würde aber auf gar keinen Fall ein Handy- oder Gamingheadset empfehlen. Bei einem Podcast geht es um den Ton und um nix anderes. Der muss einfach zwangsläufig gut sein. Und der Spass ist am Ende auch gar nicht so teuer.
Aber ein Großmembranmikrofon sollte es schon sein ;)

Kann da auch nur das t.bone SC440 oder 450 empfehlen und mit Audacity nachbearbeiten.

Hab dazu auchmal zwei Videos produziert ;)

Audacity-Tutorial
https://www.youtube.com/watch?v=ilHo1U3gTCg

Vergleich t.bone Sc440 und 450
https://www.youtube.com/watch?v=1N7YKApA3Fo

9

14.01.2016, 09:59

Ah, sehr schön...das Video schaue ich mir am Wochenende mal an. Besten Dank :thumbup: