Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Pixelor. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

PARALAX

ichikyū

  • »PARALAX« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 136

Wohnort: Wuppertal (Herkunft: Köln)

  • Private Nachricht senden

13

07.11.2015, 15:52

Danke für die Tips! Werd mal schauen wie ich das in Zukunft mache aber wie gesagt: Zu hoch belastet wurden die Lötstellen absolut nicht. :)
Radio PARALAX - Das Webradio für Spielemusik, Chiptunes, Demoszene & Open music
Facebook: http://www.facebook.com/radioparalax

14

07.11.2015, 17:01

Unnötig belastet wurden die Kontakte jedenfalls nicht.


Doch Du hast die Pads extrem belastet, ist eindeutig zu sehen. :-) Ich wollte Dir nur einen Tip geben...
Ein X68000 Mainboard würde - wie schon geschrieben - solche Ablötvorgänge regelmässig mit Abriss quittieren. Ich arbeite seit 20 Jahren in einer Elektronik Fertigung und habe davon bis vor kurzem alle Elektroniker zum Thema Löten nach IPC-A-610 geschult und unterwiesen.
Ich würde Dir empfehlen, diese Methode zu üben. Diese Empfehlung muss natürlich nicht angenommen werden. Alles andere im Video war top nur war mir diese Technik negativ aufgefallen - deshalb dieser Hinweis.
Vielleicht könntest Du mal ein Paar gelungene Videos zu dem Thema und den Grundlagen empfehlen?

DustyBits

Pixelor-Team

Beiträge: 1 756

Wohnort: 68030 Motorola

Beruf: Elektroniker

  • Private Nachricht senden

15

07.11.2015, 20:57

Unnötig belastet wurden die Kontakte jedenfalls nicht.


Doch Du hast die Pads extrem belastet, ist eindeutig zu sehen. :-) Ich wollte Dir nur einen Tip geben...
Ein X68000 Mainboard würde - wie schon geschrieben - solche Ablötvorgänge regelmässig mit Abriss quittieren. Ich arbeite seit 20 Jahren in einer Elektronik Fertigung und habe davon bis vor kurzem alle Elektroniker zum Thema Löten nach IPC-A-610 geschult und unterwiesen.
Ich würde Dir empfehlen, diese Methode zu üben. Diese Empfehlung muss natürlich nicht angenommen werden. Alles andere im Video war top nur war mir diese Technik negativ aufgefallen - deshalb dieser Hinweis.
Vielleicht könntest Du mal ein Paar gelungene Videos zu dem Thema und den Grundlagen empfehlen?


Da muss ich leider passen. Da ich damit vertraut bin, habe ich auch nie nach Videos zu diesem Thema gesucht. Tut mir leid...

16

07.11.2015, 21:57

Schaut mal hier rein. Der Kerl hat richtig Fachwissen und erklärt sehr gut. Einfach mal durch die Video stöbern. Nix gegen das Video von Paralax, aber hier kann man auch sehen wie man das richtig macht. ;)

Hipster-Pisser!

17

07.11.2015, 22:16

Richtig! Zudem ist, wie ihr wohl oder übel festgestellt habt, P. doch Beratungsresistent!
Atari 2600 6Switch,2600jr,Lynx,Sega MS1,MS2,MD1,Game Gear,Saturn,Dreamcast,Nintendo NES,SNES,N64+Expansion Pak,GameCube+Gameboy Player,Sony PS1,C64DTV,EUzebox,C64,C128DCR,Amiga500,AtariMegaST,KC85/3/4,KC87,Z1013

http://fanadventures.de/

18

07.11.2015, 22:18

Nunja, ist ja sein Amiga. SMD löten ist auch etwas tricky....
Hipster-Pisser!

19

07.11.2015, 22:54

Stimmt schon!
Atari 2600 6Switch,2600jr,Lynx,Sega MS1,MS2,MD1,Game Gear,Saturn,Dreamcast,Nintendo NES,SNES,N64+Expansion Pak,GameCube+Gameboy Player,Sony PS1,C64DTV,EUzebox,C64,C128DCR,Amiga500,AtariMegaST,KC85/3/4,KC87,Z1013

http://fanadventures.de/

20

08.11.2015, 07:57

Richtig! Zudem ist, wie ihr wohl oder übel festgestellt habt, P. doch Beratungsresistent!


...und ein paar Posts über deinem:

Danke für die Tips! Werd mal schauen wie ich das in Zukunft mache aber wie gesagt: Zu hoch belastet wurden die Lötstellen absolut nicht. :)


"Resistent" ist er also nicht.