Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Pixelor. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1 789

11.01.2016, 15:57

Kennt ihr das Gefühl ihr wisst gar nicht was ihr vor lauter Game zocken wollt, ich kann mich heute einfach nicht entscheiden, ... kommt vor
I Can't Wait , The End Will Be the Same, I Can't Wait

1 790

11.01.2016, 16:12

jo kenne ich. Hänge manchmal länger an der Suche als mit dem eigentlichen Spielen dann
RetroJaeger Videos

-> Klick <-

Sir Pommes

Pixelor-Team

Beiträge: 1 372

Wohnort: Münster

Beruf: Proletariat

  • Private Nachricht senden

1 791

12.01.2016, 17:52

Kennt ihr das Gefühl ihr wisst gar nicht was ihr vor lauter Game zocken wollt, ich kann mich heute einfach nicht entscheiden, ... kommt vor

jap kenn ich nur allzu gut ^^
wobei momentan versuche ich noch immer MGSV durchzuspielen aber da ich momentan
ca. 2 stunden in der woche zum spielen komme wenn, da steht das ein bisschen auf der stelle ^^
Steam: Sir_Pommes-Malte PSN: Sir-Pommes87
Xbox Live: Sir Pommes87 Nintendo ID: Sir_Pommes

http://www.youtube.com/channel/UCTJ9Iitf4qUlUCAYTEEFf9g

1 792

12.01.2016, 21:38


Ob das wohl was taugt? :D
Schätze mal nicht... aber neugierig bin ich jetzt auf jeden Fall
Frieden. Brotbier. Möpse.
Miniblog

1 793

13.01.2016, 09:20

Ich hab das gleiche Problem eher mit Filmen :D Zocke zur Zeit eh kaum, da ich mich nur noch auf Youtube konzentriere.
An aktuellen Spielen besitze ich nur BlackOps3. Also noch sehr überschaubar :D

henrikf

Pixelor-Team

Beiträge: 6 400

Wohnort: Bad Aibling / Bayern

Beruf: Software-Entwickler

  • Private Nachricht senden

1 794

14.01.2016, 21:21

Alan Rickman ist tot. Das geht mir persönlich nun deutlich näher, als die bisherigen Tode in der Musik-Branche.

Alan Wer?

Alan Rickman! Besser bekannt unter seiner Paraderolle »Professor Snape« in den Harry Potter-Filmen. Mir aber noch besser in Erinnerung als der Oberbösewicht im ersten Die Hard-Film und als »Dr. Lazarus« in der einzigen richtig guten Star-Trek-Veräppelung Galaxy Quest. Und wenn ich noch tiefer grabe, dann fällt mir auch der Kriminalfilm Im Zeichen der Jungfrau, wo er einen Computerfreak spielt. Der Mann wird mir wirklich fehlen ... unglaubliche Leinwand-Präsenz. :-(
--== Island2Live / Henrik Fisch==--
Homepage: http://www.island2live.com/ deviantART: http://island2live.deviantart.com/
Alter Aeon: Estreega

1 795

14.01.2016, 21:44

Ich persönlich kannte ihn nur aus Die Hard, Robin Hood und den Harry Potter-Filmen...

Ehrlich gesagt ist er mir aber vor allem aus den zuletzt erwähnten Filmen bekannt. Ein großartiger Schauspieler. 69 Jahre...dieser verfluchte Krebs :(

1 796

14.01.2016, 21:46

Hör bloss auf. Vielleicht liegt es an meiner selektiven Wahrnehmen, aber ich höre das in letzter Zeit nur noch. Nicht nur bei der Prominenz, auch im privaten Umfeld.
Hipster-Pisser!

1 797

14.01.2016, 22:45

Ganz ohne Krebs starb Bob Crane, der Star aus "ein Käfig voller Helden", der den Colonel Hogan gesepielt hat. Ende Juni 1978 hat man ihn mit zerschlagenem Kopf gefunden. Der Fall ist bis heute nicht gelöst worden. Ich wollt eigentlich einfach nur auf Wikipedia wissen was er später noch so gemacht hat. Hätte nicht mit einer Ermordung gerechnet :o

Nach diesem Video gibt es schon harte Verdachtsfälle und Indizien... aber wegen schlampiger Polizeiarbeit konnte der Fall nie zu Ende gebracht werden und über die Jahre sind Beweismittel verschwunden. Traurig, sowas :(
Frieden. Brotbier. Möpse.
Miniblog

1 798

15.01.2016, 05:08

Hör bloss auf. Vielleicht liegt es an meiner selektiven Wahrnehmen, aber ich höre das in letzter Zeit nur noch. Nicht nur bei der Prominenz, auch im privaten Umfeld.
Ist hier nicht anders...vor allem im privaten Umfeld.

1 799

15.01.2016, 07:01

Darüber habe ich auch schon nachgedacht. Es ist wohl die Wahrnehmung. Selbstverständlich sterben immer gleich viele Menschen, aber man bekommt es mittlerweile eher mit.
Kurz nach unserer letzten Urlaubsreise habe ich intensiver darüber nachgedacht, weil mir etwas aufgefallen ist und ich diese Erfahrung gedanklich in die Zukunft transportiert habe. Wir waren nämlich zu Gast in einer Anlage mit einigen kleinen Häuschen. Clubartig. Es waren viele Leute dort... Pärchen und noch mehr Familien. Abends haben wir uns immer an einem der Pools in der Nähe der Bühne aufgehalten, weil dort an jedem Tag irgendein Programm ablief. Spiele mit den Kindern und danach irgendeine Show mit Tanz, Musik, Spielen für Erwachsene... Ihr kennt das. Man hat jeden Tag die selben Leute gesehen und es wurde freundschaftlich/familiär. Ein paar Tage später ging es los. Nach und nach verschwanden die bekannten Gesichter und neue tauchten auf. An den letzten beiden Tagen waren wir sozusagen die letzten und um uns herum waren lauter fremde Leute. Beim Frühstück, beim Mittagessen und abends an der Bühne. Das war richtig komisch und irgendwie unangenehm.

Wie wird es wohl in 30 oder 35 Jahren sein, wenn alle um mich herum verstorben sind, die ich kannte? Wenn ich der Letzte bin und um mich herum nur neue und fremde Gesichter? Lange dauert es nicht mehr bis dahin... Die Erde muss nur noch ca. 35 Mal um die Sonne wandern. Verdammt wenig. VERDAMMT!
Sir Pommes: "What the Fatsch!"

1 800

15.01.2016, 07:06

Nun, mit zunehmenden Alter kommen die "Einschläge" halt immer näher...

Zur Zeit sind neben dir 5 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

5 Besucher