Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Pixelor. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

2 065

18.06.2016, 21:50

...
wenn die Floppy den Geist aufgibt kann man einfach images von Disketten auf die SD-Karte ziehen und die so laden.

...
Es gibt noch viel mehr coole Sachen für den C64. Es gibt ein Netzwerkkarten-Modul , ein WiFi Modul, und noch viel, viel mehr. Ich werde demnächst einen meiner C64er umrüsten. SD Floppy, Netzwerk, Speaker und noch ein paar andere Leckerlis. Neulich erst einen neuen Chip mit 6 verschiedenen Betriebssystem eingebaut, die auf Druck auf der Restore Taste gewechselt werden :D .

Es gibt heutzutage so unglaublich viele Erweiterungen für den besten Computer aller Zeiten, dass man schon fast nicht mehr hinter herkommt...
Mit dem C64 Reloaded hat Individual Computers sogar einen 100% kompatibles C64 Mainboard geschaffen, mit modernen Komponenten, welches man dann in die alten Gehäuse setzen konnte.

Eine Gruppe von begeisterten Bastlern macht zu Zeit auch den MEGA65 Computer der komplett Open Source (Soft- und Hardware) ist:

Zitat

MEGA65 is more than a retro computer, it is the 21st century realization
of the C65 heritage. It is a complete 8-bit computer running around 50x
faster than a C64 while being highly compatible. HD output, SD card
support, Ethernet, extended memory and other features increase the fun
without spoiling the 8-bit feel.
Und neulich erst auf Indigogo gefunden: THE 64, ein "neuer C64" mit modernen Specs aber anscheinend auch abwärtskompatibel zum Orginal + eine C64 Handheld Konsole.

Es ist immer wieder faszinierend zu sehen das dieser kleine, 30 Jahre alter Computer, noch immer soviele Leute fasziniert und beschäftigt und viele von ihnen zu immer neuen Ideen inspiriert.

2 066

18.06.2016, 21:59

Hat der ganze Kram denn dann noch überhaupt irgendetwas mit dem C64 zu tun? Ich meine...schön und gut das es so eine enthusiatische C64-Fangemeinde gibt aus der ständig neue Sachen kommen aber vieles hat doch gar nichts mehr mit dem ursprünglichen Konzept gemein...

2 067

18.06.2016, 22:00

das ist total cool! Warum gibts auf Pixelor nichtmal zu sowas Videos?
Und was macht man denn mit einer Netzwerkkarte im C64? :o

Kann man dann mit Leuten im Internet spielen ?_? Wie geht das?
Frieden. Brotbier. Möpse.
Miniblog

2 068

18.06.2016, 22:20

das ist total cool! Warum gibts auf Pixelor nichtmal zu sowas Videos?
Und was macht man denn mit einer Netzwerkkarte im C64? :o

Kann man dann mit Leuten im Internet spielen ?_? Wie geht das?
Es gibt einen Browser damit man Webseiten anschauen kann. Natürlich aber ohne die Bilder. Nur die Texte der Webseiten. Einen Facebook und Twitter Client gibt es auch. Aber man sollte halt nicht erwarten das es schnell ist. Aber man kann wie in den 90ern damit surfen :D .
Es gibt sogar ein paar Multiplayer Spiele die man über das Netz spielen kann (leider finde ich aber gerade nicht die Links in meiner Bookmark-Liste). Wenn ich mal wieder etwas Zeit habe werde ich mal schauen ob ich noch ein paar Links zu dem Thema finde.

Wenn ich anfange meinen C64 umzubauen werde ich vielleicht auch mal ein paar Bilder machen und hier berichten.

2 069

18.06.2016, 22:28

Hat der ganze Kram denn dann noch überhaupt irgendetwas mit dem C64 zu tun? Ich meine...schön und gut das es so eine enthusiatische C64-Fangemeinde gibt aus der ständig neue Sachen kommen aber vieles hat doch gar nichts mehr mit dem ursprünglichen Konzept gemein...
Warum hat es denn nichts mehr mit dem ursprünglichen Konzept gemeinsam? Was ist den das ursprüngliche Konzept des C64?
Damals als der C64 noch aktuell war, gab es ebenfalls eine große Hardware-Bastler Gemeinde die alles mögliche dafür gebaut haben. Schau dir einfach mal die Hefte der 64'er an. Da sind schon damals sehr häufig gute Hardware Bastel Arbeiten gezeigt und veröffentlicht worden.

Das Konzept und der Sinn vom C64 ist zum Beispiel das es einen modernen Ersatz für die Mainboards gibt. Das alte Zeug wird nicht ewig halten. Das gleiche gilt auch für den MEGA65, dessen Aussehen dem ursprünglichen C65 ähnelt, der bis auf eine Handvoll von Prototypen nie gebaut wurde.

Man könnte auch sagen das man alle Spiele ja im Emulator spielen kann, aber das ist für mich eigentlich kein Thema. Das Feeling ist einfach nicht vorhanden und ich spiele lieber auf der originalen HW. Aber irgendwann gibt es vielleicht diese originale HW nicht mehr, dann ist es doch schön wenn man als Fan vom C64 trotzdem die Möglichkeit hat auf richtiger HW zu arbeiten/spielen, oder?

2 070

18.06.2016, 22:33

das ist total cool! Warum gibts auf Pixelor nichtmal zu sowas Videos?
Und was macht man denn mit einer Netzwerkkarte im C64? :o

Kann man dann mit Leuten im Internet spielen ?_? Wie geht das?
Es gibt einen Browser damit man Webseiten anschauen kann. Natürlich aber ohne die Bilder. Nur die Texte der Webseiten. Einen Facebook und Twitter Client gibt es auch. Aber man sollte halt nicht erwarten das es schnell ist. Aber man kann wie in den 90ern damit surfen :D .
Es gibt sogar ein paar Multiplayer Spiele die man über das Netz spielen kann (leider finde ich aber gerade nicht die Links in meiner Bookmark-Liste). Wenn ich mal wieder etwas Zeit habe werde ich mal schauen ob ich noch ein paar Links zu dem Thema finde.

Wenn ich anfange meinen C64 umzubauen werde ich vielleicht auch mal ein paar Bilder machen und hier berichten.


Bwahaha! Wie geil ist das denn bitte?! Bitte mach unbedingt Bilder/Videos/Berichte - das haut mich grad völligst um :D
Ich hab mir zum Thema Internet mit dem C64 auch zwei Videos angeschaut (bei einem mit Kommentar von Oxx drunter sogar :D) - ich weiß immer noch nicht so ganz warum man das machen sollte, aber DASS man das machen kann find ich schon hammer! Die Kiste ist einfach nur urgeil
Frieden. Brotbier. Möpse.
Miniblog

2 071

19.06.2016, 08:38

Die E3 2016 ist vorbei und ungeachtet der Tatsache das man so eine Messe eigentlich überhaupt nicht mehr braucht, da praktisch ohnehin alles im Vorfeld "geleaked" wird, habe ich doch einige sehr interessante Sachen ausgemacht.

Besonders gefreut habe ich mich darüber, dass The Last Guardian nun endlich einen fixen Release-Termin bekommen hat. Das Spiel schaut mittlerweile deutlich weniger beeindruckend aus als es das noch zu seiner ersten Präsentation getan hat, allerdings finde ich den Stil immer noch sehr ansprechend und wenn man die vorhandene Hardwarepower anstelle von Highres-Texturen zur Abwechslung mal in die K.I. gesteckt hat, lasse ich mich sehr gerne überraschen.
Ubisoft hat For Honor nun endlch eine Singleplayer-Kampagne spendiert, was das Spiel für mich doch gleich deutlich interessanter macht. Es schaut großartig aus, allerdings wäre eine spielbare Demo vorab dennoch eine nette Sache. Auch mit Steep haben die Franzosen meinen Nerv getroffen, wobei ich hoffe, dass das Spiel nicht nur auf Mehrspielerduelle angelegt ist.
Auch wenn ich Herrn Cage für leicht überbewertet halte, hat mich die Präsentation von Detroit: Become Human schon sehr überzeugt. Die Grundthematik ist sehr interessant, der Realität vermutlich weniger Jahre vorraus als man derzeit denkt und je nachdem wie viel Spiel in dem Spiel letztendlich steckt, könnte das was richtig großes werden. In eine ähnliche Cyborg-/Humanoid-Kerbe schlagen Deus Ex: Mankind Divided und das von Grund auf neu entwickelte Prey. Während ich bei Deus Ex allerdings guter Dinge bin, da schon der Vorgänger eine Menge Spaß gemacht hat, bin ich bei Bethesdas Neuausrichtung etwas vorsichtiger - hier hatte mir der Bounty Hunter-Trailer deutlich mehr zugesagt.
Apropos Bethesda. Anstelle des Arena-Nachfolgers Quake Champions wäre ein SP-Quake 5 oder noch besser, ein Remake des ersten Teils, deutlich besser gewesen aber vielleicht reisst man es ja mit dem angeteaserten New Colssus wieder raus. Es ist auf jedenfall schön, dass noch in diesem Jahr eine deutlich überarbeitete Skyrim-Fassung in die Läden kommt - da hat sich das warten doch ausnahmsweise mal gelohnt, auch wenn ich noch nicht weiß woher ich die Zeit für den Titel nehmen soll.
Vergessen sollte ich auch das neue God of War nicht, dessen Neuausrichtung ich sehr gelungen finde.
Als große Überraschung ordne ich mal "Days gone" von Sony ein. Nicht das der Titel irgendetwas weltbewegendes neues bieten würde aber die Mischung spricht mich sehr an und das Spiel schaut großartig aus - da kann ich auf das zeitexklusive Dead Rising 4 gerne verzichten. Schon die Vorgänger haben mich nicht wirklich umgehauen sondern eher gelangweilt.
Ebenfalls neu auf meiner Liste, wenn auch schon vorher bekannt, befinden sich das neue Call of Duty und Titanfall 2. Das neue COD hat mich mit seinem Weltraum-Gameplay beeindruckt und die Idee hinter der SP-Kampagne von Titanfall 2 finde ich sehr interessant. Ich bin sehr gespannt was die Entwickler aus dem Thema herausholen.
Etwas enttäuscht war ich hingegen vom neuen Zelda und von der letztjährigen Überraschung Recore. Während Zelda, unabhängig von der Tatsache dass das Spiel sicherlich wieder ein großartiges Dungeon-Design bietet, eindrucksvoll beweisst wie abgeschlagen Nintendo mittlerweile ist, scheinen sich die großen Namen hinter Recore augenscheinlich selbst auf den Füßen herumzustehen. Naja, bei einigen Fans muss man ja nur eine grüne Zipfelmütze teasern und schon hat man das Game of the Gen...hey, Zelda is the coolest Guy in Hyrule, nicht wahr?
Ebenfalls enttäuscht bin ich von der Neuausrichtung der Gran Turismo-Reihe. Das was die Serie mal ausgemacht hat scheint für allerlei Online-Spielereien geopfert worden zu sein. Unabhängig davon das die technische Seite allenfalls nett aber bei weitem nicht sonderlich beeindruckend ist, frage ich mich ernsthaft was Polyphony Digital in den vergangenen Jahren getrieben hat...in dieser Zeit hat die Konkurrenz übrigens einige hochwertige Rennspiele veröffentlicht.
Neben den großen Namen gibt es auch einige vergleichsweise kleinere Titel welche ich sehr interessant finde, allerdings möchte ich zu Abzu, The Turing Test, State of Mind und Yoka Laylee noch etwas mehr erfahren. Mein Interesse ist auf jedenfall geweckt.
Ebenfalls gedämpft ist meine Stimmung wenn ich an das jeue Resident Evil denke. Die Idee die Serie wieder zurück zu den Wurzeln und weg vom eingeschlagenen Actionpfad zu bringen finde ich grundsätzlich sehr löblich, allerdings spiegelt das gezeigte Material eine vollkommen andere Richtung wieder und hat mit der Originalserie bislang nur sehr wenig zu tun. Ich hoffe, dass Capcoms Kehrtwende hier nicht inf die komplett falsche Richtung führt.
Ein großes Ding, welches auch für mich sehr spannend ist, war auf der E3 das Thema VR. Ob nun Cryteks Robinson-Spiel, Arkham VR, Eve Valkyrie, Far Point, Battlefront VR, Moto Racer 4 etc. - alles interessante Spiele auf deren VR-Erlebnis ich sehr gespannt bin. Ich hoffe nur, dass mich VR generell überzeugen kann und ich am Ende nicht vollkommen enttäuscht wurde da ich mit zu großen Erwartungen an die Sache herangegangen bin.
Ja, und dann waren da ja auch die neuen Konsolen...Microsoft Scorpio, Xbone One S und irgendwo im Hintergrund murmelt man etwas von Playstation Neo. Während die S-Version der Xbone zu erwarten war und bei einem entsprechenden Angebot durchaus verlockend wäre, ist mir dank der herausragenden Informationspolitik seitens Mcrosoft und Sony noch nicht wirklich klar wohin die Reise mit den neuen Konsolen gehen soll. Ultra 4K-Gaming mit 60 FPS aber...hey, keine 2-Klassen Gesellschaft unter dem jeweiligen Dach-System und auch keine Exklusivtitel. Was heißt das jetzt? Müssen sich die Besitzer der "alten" Systeme auf 15 FPS und SD-Auflösung einstellen oder sind die Lippenbekenntnisse nach einem halben Jahr mal wieder vergessen und die derzeitigen Systeme werden praktisch on the Fly und ohne großes Aufsehen auf dem Elektroschrott entsorgt? Na...man wird es sehen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Gunlord« (19.06.2016, 09:03)


henrikf

Pixelor-Team

Beiträge: 6 376

Wohnort: Bad Aibling / Bayern

Beruf: Software-Entwickler

  • Private Nachricht senden

2 072

19.06.2016, 11:41

Ein paar krause Gedanken zu den von Dir angeführten Spielen:


The Last Guradian
Meine Güte ... ich freue mich so. Und zwar sooooooooo! :)

Ich habe keine Sekunde Bange, dass das Spiel nicht großartig wird. Den Trailer von der E3 2016 fand ich zwar auch nicht mehr so beeindruckend. Das liegt vor allem aber daran, dass dort die »Weite« und das »Pompöse« des Spiels nur wenig präsentiert wird. Bis auf eine Szene des Trailers, in der sich das »Monster« auf die Hinterfüße stellt und strampelt und der Protagonist fragt, ob seine Flügel gebrochen wären. Hach ... ich hoffe auf genau so etwas in diesem Spiel und das erinnert alles auch erfreulich an ICO und Shadow of the Colossus.

Ich freue mich so! :)


Detroit: Become Human
Nun ja. Das sieht erst einmal spannend aus. Aber es riecht auch wieder einmal nach einer »Interactiven Story«. Wenn die umfangreichen Multiple-Choice-Abfragen ausnahmsweise wirklich mal Multiple-Choice sind, dann könnte das Spiel wirklich interessant werden. Allerdings kann ich mir vorstellen, dass ein Durchlauf auch nur so maximal 1 Stunden dauern wird. Und nur und ausschließlich Multiple-Choice? Echt jetzt?

Übrigens: »Cage«. Ich hatte erst an Nicolas Cage und nicht an David Cage von Quantic Dreams gedacht. Und der böse Android sieht auch ein wenig aus wie Nicolas Cage. Das wäre interessant, denn Nicolas Cage hat doch den Film Next gemacht, der mit eine ähnlichen Idee wie dieses Spiel behandelt. Aber das nur mal so. ;)


Abzu
Hui ... das ist der Art-Director von Journey... hui! Her damit! :)


The Turing Test
Erinnert im ersten Moment an Q.U.B.E. oder (was noch besser wäre) The Talos Principle. Das wird es wohl aber nicht für die PS4 geben, sonst stünde das jetzt schon auf meiner »Haben muss«-Liste. Schade.


Yoka Laylee
Ein 3D-Platform-Spiel von den Machern von Banjo-Kazooie? Ich, ich! Allerdings erst ein knapp einem Jahr. Bis dahin kann noch sehr viel passieren.


PlayStation 4 Neo
Zum Thema PlayStation 4 Neo habe ich ja immer noch die Hoffnung, dass das mehr an Rechenpower vor allem für VR verwendet wird. Aber das mit dem Lippenbekenntnis ist auch meine Befürchtung.
--== Island2Live / Henrik Fisch==--
Homepage: http://www.island2live.com/ deviantART: http://island2live.deviantart.com/
Alter Aeon: Estreega

2 073

19.06.2016, 11:57

Naja, was diese "interaktiven" und den vom Spieler getroffenen Entscheidungen anbelangt, versprechen doch alle Hersteller mehr oder weniger Dinge die sie nicht einmal im Ansatz halten können. Seien es nun die Telltale-Spiele oder die vielgelobten "weitreichenden Entscheidungen" in diversen Bioware-Spielen...es würde mich wundern wenn Cages neuestes Spiel hier etwas anderes abliefern würde. Aber egal...so lange die Story überzeugen kann.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Gunlord« (19.06.2016, 12:04)


2 074

19.06.2016, 14:45

https://www.youtube.com/watch?v=XhnTM-JSjEc

Hier "streamt" jemand mit Hilfe einer Datassette Radio durch seinen C64. Sagt er jedenfalls.
Aber das klingt doch viel zu gut! Kann das denn wirklich sein? Das ist doch nicht echt oder?
Frieden. Brotbier. Möpse.
Miniblog

2 075

19.06.2016, 15:06

https://www.youtube.com/watch?v=XhnTM-JSjEc

Hier "streamt" jemand mit Hilfe einer Datassette Radio durch seinen C64. Sagt er jedenfalls.
Aber das klingt doch viel zu gut! Kann das denn wirklich sein? Das ist doch nicht echt oder?
Diese Erweiterung nutzt er: FM Radio for C64 :D

2 076

20.06.2016, 11:44

Als Laie versteh ich das nicht - wie kann das sein? :o Wie kommt da so eine gute Klangqualität raus? Und wie macht der das? Wo ist die Antenne? O_o

Gibts hier außer mir eigentlich noch Warhammer 40000 Spieler? Gunlord vielleicht?
Ich beschäftige mich atm wieder bissl mehr damit, aber obwohl ich grad voll gehypet bin meine ganzen alten Figuren endlich mal anzumalen und zusammenzubauen, hab ich schon gar keinen Bock mehr auf das Spiel wenn ich dran denke wie viele Sonderregeln es für alle Armeen gibt und wie übertrieben dadurch alles wirkt. Auch wenn ih schon sehe wie viele Superwaffen es mittlerweile für alle gibt und wie das alles so über Forgeworld läuft. Lohnt sich das denn von der dritten Edition (Black Templar auf dem Cover) jetzt auf das neue umzusatteln (siebte Edition?) ?
Ich finds grad fast reizvoller zu versuchen Leute für die dritte Edition zu begeistern oder gar rückwärts zu gehen und mich mehr mit der zweiten und ersten Edition zu beschäftigen. An die Regeln zu Rogue Trader kommt man ja auch ohne gleich 450 Euro (Space Hulk -_-) ausgeben zu müssen.
Frieden. Brotbier. Möpse.
Miniblog

Zur Zeit sind neben dir 6 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

6 Besucher