Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Pixelor. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

DustyBits

Pixelor-Team

Beiträge: 1 756

Wohnort: 68030 Motorola

Beruf: Elektroniker

  • Private Nachricht senden

2 557

10.02.2017, 17:11

:lol:

henrikf

Pixelor-Team

Beiträge: 6 545

Wohnort: Bad Aibling / Bayern

Beruf: Software-Entwickler

  • Private Nachricht senden

2 558

10.02.2017, 17:40

@Gunlord:
For Honor habe ich mir in einem YouTube-Trailer letztes Jahr angesehen, und war von der Grafik beeindruckt. Dann habe ich mal eine halbe Minute recherchiert um heraus zu bekommen, worum es überhaupt geht: »Online Hack'n'Slay, alle hauen sich gegenseitig auf die Fresse«. Damit sind schon zwei Reizworte genannt (»Online« und »alle gegeneinander«). Das dritte ist »UbiSoft«, denn Spiele von denen kaufe ich nicht mehr. Also stellt sich in diesem Fall für mich die Frage nicht mehr. So einfach geht das manchmal dann doch bei mir. :)

Aber um es mir mal nicht so einfach zu machen: Im Falle eines neuen »3D Rayman« hätte ich echte Probleme. Da wüsste ich auch nicht so genau, was ich machen würde.

Übrigens habe ich bei diesen ganzen Kolumnen auch manchmal den Verdacht, dass die Schreiberlinge gar nicht so sehr für die Spieler sondern eher für sich selber schreiben. Denn wir Spieler bekommen schon recht schnell mit, ob ein Spiel gut ist oder nicht. Aber die bezahlten und damit Geld verdienenden Tester haben ein Problem, wenn eine große Firma sie nicht mehr mit Testmustern versorgt.

Und dann hat mir der implizite Schreibstil auch nicht gefallen: Herr Langer hat sich in seinem Text nämlich explizit immer mit »ihr« an die Spieler gewendet und sich selber hübsch ausgeklammert. Ist er selber gar kein Spieler? Oder kein Spiele-Käufer? :D


@Dusty:
Das mit VR bei Resident Evil 7 lasse ich absolut angehen ... und selbst wenn jemand das Spiel ohne VR sterbensgeil findet lasse ich das noch angehen. Ich selber habe kein VR und ich tausche auch mit niemandem ... deswegen sind EUR 70 einfach zu teuer.
--== Island2Live / Henrik Fisch==--
Homepage: http://www.island2live.com/ deviantART: http://island2live.deviantart.com/
Alter Aeon: Estreega

2 559

10.02.2017, 17:45



Übrigens habe ich bei diesen ganzen Kolumnen auch manchmal den Verdacht, dass die Schreiberlinge gar nicht so sehr für die Spieler sondern eher für sich selber schreiben. Denn wir Spieler bekommen schon recht schnell mit, ob ein Spiel gut ist oder nicht. Aber die bezahlten und damit Geld verdienenden Tester haben ein Problem, wenn eine große Firma sie nicht mehr mit Testmustern versorgt.


Genau aus diesem Grund kann man der Spielepresse nicht mehr Vertrauen. Der Behaind hat dazu mal ein wenig aus dem Nähkästchen geplaudert.

Hipster-Pisser!

henrikf

Pixelor-Team

Beiträge: 6 545

Wohnort: Bad Aibling / Bayern

Beruf: Software-Entwickler

  • Private Nachricht senden

2 560

10.02.2017, 19:19

Übrigens gibt es zum Thema »Journalismus« in der deutschen Wikipedia einen ganz spannenden kleinen Absatz über die langfristige Arbeitsfähigkeit von Journalisten:

https://de.wikipedia.org/wiki/Journalist…inische_Befunde

Was mich daran erinnert, dass ich einmal während der »CD-Master«-Phase tatsächlich fast einen Herzinfarkt bekommen habe. Kein Witz: der ganze linke Arm hat weh getan und ich saß japsend in der Ecke.
--== Island2Live / Henrik Fisch==--
Homepage: http://www.island2live.com/ deviantART: http://island2live.deviantart.com/
Alter Aeon: Estreega

2 561

10.02.2017, 19:29

@henrik :) RE 7 kostete zu release 59 euro
RetroJaeger Videos

-> Klick <-

henrikf

Pixelor-Team

Beiträge: 6 545

Wohnort: Bad Aibling / Bayern

Beruf: Software-Entwickler

  • Private Nachricht senden

2 563

10.02.2017, 23:39

https://www.amazon.de/gp/offer-listing/B…86766316&sr=1-1

Ich hab es zwei Tage vor Release bei expert für 59 bekommen. Bei Media Markt kostet es 57.

Wieso die DL Version 70 kostet ist mir schleierhaft
RetroJaeger Videos

-> Klick <-

henrikf

Pixelor-Team

Beiträge: 6 545

Wohnort: Bad Aibling / Bayern

Beruf: Software-Entwickler

  • Private Nachricht senden

2 564

11.02.2017, 01:56

Die einfache Antwort lautet: Weil Sony doof ist (ich hatte mich schon im RE7-Thread über die Preisgestaltung im PlayStation-Shop ausgelassen).

Die komplizierte Antwort lautet: Weil das tatsächlich die offizielle Preisempfehlung ist. Media Markt hatte die XboxOne-Version eine Weile auch für EUR 69,00 gelistet. Natürlich macht Amazon wieder vor, wie der Preis geht (nämlioch EUR 57,00) und alle anderen ziehen zwangsweise nach.

Aber um bei meinem ursprünglichen Einwand zu bleiben: Auch EUR 57,00 ist mir zu viel (Gründe siehe oben). :P
--== Island2Live / Henrik Fisch==--
Homepage: http://www.island2live.com/ deviantART: http://island2live.deviantart.com/
Alter Aeon: Estreega

2 565

11.02.2017, 03:27

Dann warte halt bis es das Teil für 10€ auf dem Grabbeltisch zu haben ist. Das Spiel wird ja nicht schlechter. ;)
Hipster-Pisser!

2 566

11.02.2017, 06:17


Übrigens habe ich bei diesen ganzen Kolumnen auch manchmal den Verdacht, dass die Schreiberlinge gar nicht so sehr für die Spieler sondern eher für sich selber schreiben. Denn wir Spieler bekommen schon recht schnell mit, ob ein Spiel gut ist oder nicht. Aber die bezahlten und damit Geld verdienenden Tester haben ein Problem, wenn eine große Firma sie nicht mehr mit Testmustern versorgt.

Deswegen schrieb ich ja, dass der ausschlaggebende Punkt für die Kolumne in diesem Fall wohl "For Honor" gewesen ist. Erst kürzlich hat Bethesda mit "Dishonored 2" wohl in dieselbe Kerbe geschlagen und es zeigt sich, dass das Problem der Bereitstellung von Testmustern von AAA-Titeln für eher klassische Videospiel (Online)-Magazine immer größer wird.

Unabhängig davon wollte ich hier auch keine Lanze für Herrn Langer brechen, sondern fand die Kolumne eben entsprechend gut - ungeachtet der eigenen Motivation diese überhaupt zu schreiben.
Jörg Langer selbst hat auf mich, ohne ihn in irgendeiner Form persönlich zu kennen, immer einen sehr arroganten Eindruck gemacht, allerdings mochte ich seine Schreibe sehr gerne und im Gegensatz zu vielen anderen sogenannten Spieleredakteuren kann man doch mit Fug und Recht behaupten, dass er weiß was er tut - zumindest meistens. Vor gar nicht so langer Zeit hat er sich in einem Podcast auch mit einigen sehr kritischen Fragen zur eigenen Person auseinandersetzen müssen (Führungsverhalten, Verhältnis zu Kollegen etc) und dabei doch sehr offen und durchaus auch selbstkritisch geantwortet. Das fand ich dann widerrum sehr sympatisch, denn zu so einer ehrlichen Selbstreflexion sind in der Regel nicht viele Menschen fähig.

Naja, dass verwässert jetzt die eigentliche Idee dahinter - also den Inhalt der Kolumne.

Und Nein, ich finde auch nicht das 60,-€ für RE7 zu viel Geld sind ;)

DustyBits

Pixelor-Team

Beiträge: 1 756

Wohnort: 68030 Motorola

Beruf: Elektroniker

  • Private Nachricht senden

2 567

11.02.2017, 07:20

Welcher Podcast war denn das ? Klingt interessant :-)

2 568

11.02.2017, 07:22

Ich schaue mal nach, kann ich jetzt so auf die Schnelle leider nicht sagen.

Zur Zeit sind neben dir 4 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

4 Besucher