Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Pixelor. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

3 373

08.07.2018, 18:45

Wie fühlen sich denn das Steuerkreuz und die Buttons im Vergleich zum Original an?

3 374

08.07.2018, 19:27


Wie fühlen sich denn das Steuerkreuz und die Buttons im Vergleich zum Original an?


Die fühlen sich etwas weicher an als beim Original und der Hub scheint minimal kleiner zu sein. Allerdings hakt oder verkantet nichts und die Bedienelemente fühlen sich nicht minderwertig an. Ich muss noch einige Spiele versuchen, um mir da eine Meinung bilden zu können.

Vielleicht erkenne ich dann ja auch Tendenzen in puncto Haltbarkeit der Gummimatten. Es lag im Übrigen für das Steuerkreuz eine zusätzliche Gummimatte dabei. Entweder war das ein Versehen oder man kennt die Haltbarkeit :-)

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »technetikum« (08.07.2018, 23:26)


3 375

09.07.2018, 10:58

Öhm ... kann es sein, dass das Teil im Moment schweineteuer ist? Wenn ich bei Amazon nach einem neuen Produkt suche, dann lande ich bei einem Produkt, welches EUR 340,00 kostet?!? Allerdings hat die Konsole auch 3G, welches ich nun wirklich nicht auf einem Handheld benötige. Andere Varianten finde ich bei Amazon.de gar nicht (nur von anderen Anbietern, die über Amazon.de verkaufen).



Also eine Vita mit Zubehör und Spielen hätte ich hier noch ;)

3 376

18.07.2018, 08:38

Ich war vorgestern bei der Uni und hab mich nochmal wegen der Informatiksache durchgecheckt. Der berater scheint immer noch recht skeptisch zu sein. Kann ich ihm aber auch nicht verübeln. Also mittlerweile schaffen sie, zu meiner Überraschung, C++ im Institut ab und spezialisieren sich jetzt auf Java und Python. Mein Programmierauftrag wurde jetzt auch definitiv geändert in "Programmieren Sie eine Desktopbasierte Suchmaschine, die den Inhalt des Computers durchgeht und kategorisiert wiedergibt, literale Suche etc"

Dafür hab ich dann plusminus ein Jahr lang Zeit und muss mir jetzt ein Tutorial o.ä. für objektorientiertes Programmieren suchen um dann zeigen zu können, dass ich das verstanden habe und anwenden kann. Wenn ich das packe hab ichs geschafft und kann mich für den Master einschreiben.
Bafög klappt allerdings doch nicht weil ich zu alt bin. Ich hab da was verwechselt. Ärgerlich ist das. Hätte ich das vor ein paar Jahren gewusst h#tt ich auch fast direkt weiterstudiert... aber sowas erfahr ich halt immer erst hinterher weil ich mich nie gut genug informiere.
Frieden. Brotbier. Möpse.
Miniblog

henrikf

Pixelor-Team

Beiträge: 6 225

Wohnort: Bad Aibling / Bayern

Beruf: Software-Entwickler

  • Private Nachricht senden

3 377

18.07.2018, 16:11

[...] Bafög klappt allerdings doch nicht weil ich zu alt bin. [...]

Ich kann immer wieder nur betonen, das unsere Politiker einfach nur inkompetent, überheblich, satt und vollgefressen und weder den Schlag hören noch die Einschläge wahrnehmen. Anders kann ich es mir nicht mehr erklären, dass seit ca. 2 Jahrzehnten im »Hochtechnologieland« Deutschland so wenig auf kompetente Ausbildung staatlicherseits gegeben wird. Es interessieren sich sowieso schon zu wenige Leute für Informatik. Und diejenigen, die gut sind, gehen dann ins Ausland, weil sie da nämlich die zwei bis dreifachen Gehälter (u.a. auch wegen Netto vom Brutto) locken. Wenn sich schon mal jemand für Informatik interessiert, dann sollte man alles tun, um ihn zu fördern. Aber nein, es werden typisch für Deutschland lieber Steine bzw. Feldbrocken in den Weg gelegt.

Und die Gehälter der vorhandenen Software-Entwickler steigen und steigen und steigen ...
--== Island2Live / Henrik Fisch==--
Homepage: http://www.island2live.com/ deviantART: http://island2live.deviantart.com/
Alter Aeon: Estreega

3 378

19.07.2018, 11:47

Man muss ja den Fachkräftemangel am Leben erhalten um den Druck aufrecht erhalten zu können :)
In meinem Fall bin ich aber wieder selbst schuld. Ich hab mich jahrelang zu wenig informiert und viel zu viel einfach geglaubt. Dadurch hab ich wieder viele Chancen nicht genutzt, von denen ich halt nix wusste. Jetzt muss ich halt schauen, wie ich mir das Studium finanzieren kann. Ich hofe dass ich einen Bildunskredit genehmigt kriege. Mich deucht mein Schufa-Eintrag ist da nicht ganz richtig. Ich hab ja auch keine Kreditkarte bekommen und durfte kein Konto eröffnen, obwohl ich mein Leben lang schuldenfrei war. Aber das ist dann was für die Zukunft. Und wenn das nicht klappt, kann ich ja Programmierkenntnisse auch ohne Studium irgendwie einholen. Dann mach ich eben keinen Master... hauptsache ich hab mal ein praktisches Set an Skills.

Und dann bleibt ja auch die Frage im Raum ob ich überhaupt programmiergeeignet bin. Wenn alle Probleme und Aufgaben nur mit mathematischen Problemen zu tun haben, dann bin ich da nämlich auch ganz schnell raus. U.a. daher orientier ich mich ja auch so eng an Köln. Die bieten das in einem problemorientierten Kontext an, wo es darum geht, dass man Programme schreiben muss, die bestimmte Features haben. Mit sowas kann ich dann viel besser umgehen als wenn mir jemand sagt "wir haben das Problem dass x Drölfschenklige Vielecke berechnet werden müssen um die maximale Nutznießung der Stutzenfläche B zu ermitteln. Programmieren Sie Hanoi."
Frieden. Brotbier. Möpse.
Miniblog

3 379

20.07.2018, 01:38

Wieder zurück aus dem Englandurlaub. Ich habe es tatsächlich geschafft mir in England einen nicht grade kleinen Sonnenbrand auf dem Kopp und dem linken Arm zu holen. Letzte Woche konnte ich dann problemlos komplette Hautflächen von meinem Arm reißen. :lol: Dafür habe mich momentan eine sehr gesunde SOnnenbräune, die mir allerdings nicht sonderlich gut steht. :(

Egal, Englandurlaub war trotzdem geil, auch wenn ich im Oktober nochmal runterfliegen muss, weil ich ein paar Sachen für meine Rübenfolge nicht drehen konnte. :( Aber war trotzdem schön :)
"...einer fällt auf den Boden und grunzt plötzlich nur noch wie ein Schwein..."

3 380

20.07.2018, 09:10

Es ist immer gut wenn man noch Sachen zu tun hat um wieder zurückzumüssen :)
Frieden. Brotbier. Möpse.
Miniblog

3 381

26.07.2018, 22:15

Abschied

Hallo zusammen,

vor 5 Jahren habe ich mich registriert. Damals hatte ich noch viel Spaß mit Spielen und euren Beiträgen. Inzwischen haben sich meine Interessen verschoben - nämlich hin zur Software-Entwicklung und elektronischen Musik. Nicht nur bleibt keine Zeit mehr zum Spielen, auch der Spaß ist einfach nicht mehr vorhanden. Der überwiegende Teil der Beiträge begeistern mich zudem nicht mehr so wie früher.

Aus diesem Grund habe ich mich nach langer und reiflicher Überlegung entschieden, mich von diesem Forum zu verabschieden und mein Konto am Samstag mit einem zufällig generierten Kennwort zu versehen, welches ich mir nicht notiere, einfach um ein Missbrauch des Kontos zu vermeiden.

Es war toll mit euch, insbesondere das reale Treffen mit euch, welches ich immer noch als Höhepunkt empfinde. Und sicherlich werden wir uns irgendwo über den Weg laufen...

Gehabt euch wohl und viel Spaß und Freude hier in diesem kleinen aber feinem Forum.

Beste Grüße
Oliver

3 382

26.07.2018, 22:18

Schade. Na dann alles Gute. Eventuell sieht man sich ja tatsächlich wieder irgendwo. Und ja, das reale Treffen war super. Viele Grüße auch an deine Frau :)

henrikf

Pixelor-Team

Beiträge: 6 225

Wohnort: Bad Aibling / Bayern

Beruf: Software-Entwickler

  • Private Nachricht senden

3 383

27.07.2018, 05:26

Ja, schade, deswegen auch von mir eine Abschieds-Träne. Solltest Du doch mal wieder Lust verspüren, kannst a) Du natürlich selber mit der »Passwort vergessen«-Funktion das Passwort zurück setzen und b) kann ich das auch manuell in der Datenbank machen. Alles Liebe und Gute und ich hoffe, wir sehen uns mal wieder. ^^
--== Island2Live / Henrik Fisch==--
Homepage: http://www.island2live.com/ deviantART: http://island2live.deviantart.com/
Alter Aeon: Estreega

henrikf

Pixelor-Team

Beiträge: 6 225

Wohnort: Bad Aibling / Bayern

Beruf: Software-Entwickler

  • Private Nachricht senden

3 384

27.07.2018, 23:11

[...] Und dann bleibt ja auch die Frage im Raum ob ich überhaupt programmiergeeignet bin. Wenn alle Probleme und Aufgaben nur mit mathematischen Problemen zu tun haben, dann bin ich da nämlich auch ganz schnell raus. U.a. daher orientier ich mich ja auch so eng an Köln. Die bieten das in einem problemorientierten Kontext an, wo es darum geht, dass man Programme schreiben muss, die bestimmte Features haben. Mit sowas kann ich dann viel besser umgehen als wenn mir jemand sagt "wir haben das Problem dass x Drölfschenklige Vielecke berechnet werden müssen um die maximale Nutznießung der Stutzenfläche B zu ermitteln. Programmieren Sie Hanoi."

Ich wollte die ganze Zeit schon etwas dazu schreiben, bin aber mit meinem Job noch so beschäftigt, dass ich zu fast nichts komme (es wird aber von Woche zu Woche besser).

Grundsätzlich: Informatik, Software-Entwicklung und Programmieren hat nur in den allerseltensten Fällen direkt etwas mit Mathematik zu tun. Das wollen die Herren Professoren an den Universitäten vielleicht nicht hören, ist in der Praxis aber so. Natürlich sollte man rechnen können, aber ich behaupte mal, dass Realschul-Kenntnisse in den allermeisten Fällen dafür ausreichen.

Was man aber definit haben sollte, ist dieses unstillbare Verlangen, Probleme lösen zu wollen. Erst einmal macht ein Computer nichts anderes, als das, was man ihm sagt. Nämlich in Form des Programms. Die Problemlösung ist dann der sog. »Algorithmus«, den man erst einmal erdenken muss, um ihn dann in einem zweiten Schritt in ein Programm zu überführen. Zum Beispiel geht es ganz oft darum, Daten wie in einer Tabellenkalkulation zu bearbeiten und zu speichern.

Zum Beispiel: »Leg einen Stammbaum in Form von Eltern, Kind, Kindeskinder usw. in einer Datenbank an.« Das braucht man dann ganz praktisch ganz häufig ... zum Beispiel auch hier im Forum. Unsere ganz Kategorien haben Unterkategorien und diese wieder Unterkategorien und so weiter. Oder eine Navigation einer Website mit Hauptpunkten, Unterpunkten und so weiter. Der Programmierer hat dann die Aufgabe, diese Daten irgendwie zu speichern, so dass man schnell und flexibel darauf zugreifen und diese auch ändern kann.

Oder: »Programmier eine aktuelle Wetterabfrage einer beliebigen Stadt mit Hilfe einer Schnittstelle einer Wetter-Website.« Da muss man sich dann mit XML und JSON und so weiter auskennen und die gelieferten Daten auch verarbeiten können.

Das hat alles nix oder nur in sehr geringem Maße mit Mathematik zu tun. Und das sind mal zwei ganz typische extrem praxisbezogene Aufgaben für einen Software-Entwickler.

Ganz grundsätzlich ist es EXTREM WICHTIG - und das meine ich ernst - einfach mal LOSZULEGEN! Du lernst programmieren nicht, indem Du nur darüber nachdenkst. Du musst es einfach tun. Um überhaupt mal eine Idee zu bekommen, was das Programmieren ausmacht, würde ich zum Beispiel so etwas hier empfehlen:

https://www.heise.de/make/artikel/Proces…er-4106608.html

Das ist eine ab Java angelehnte spielerische und kostenlose Programmierumgebung, die für den Einstieg nahezu ideal ist.

Wenn Du Deine Gedanken nun aber gleich wieder in die Richtung lenkst: »Das ist aber nicht praxisrelevant, weil die Programmiersprache nicht relevant ist«, dann würde ich tatsächlich empfehlen, mit der Programmierung gar nicht erst anzufangen. Programmierer und Software-Entwickler zeichnet nämlich vor allem eines aus: Neugier! Man muss dafür »brennen«, was man tut, und erst einmal gar nicht die Praxisrelevanz in den Vordergrund stellen. Man muss GEIL darauf sein, Code hacken zu dürfen, eine Programmiersprache, eine Bibliothek, eine neue IDE und so weiter und so fort kennenlernen zu dürfen, Man muss das von sich aus wollen ... einfach weil das INTERESSANT ist.

Genau das ist es, was die meisten von uns dazu getrieben hat, vor 30 Jahren in seinen Heimcomputer einzutippen:

Quellcode

1
2
3
10 PRINT "HALLO"
20 GOTO 19
RUN


Und sich dann zu Tode zu freuen, dass sich der Bildschirm mit »HALLO« füllt.

Wie gesagt, die richtig guten Software-Entwickler sind »GEIL« darauf, so etwas lernen zu dürfen. Sie fragen nicht nach ... sie machen es einfach.
--== Island2Live / Henrik Fisch==--
Homepage: http://www.island2live.com/ deviantART: http://island2live.deviantart.com/
Alter Aeon: Estreega

Zur Zeit sind neben dir 7 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

7 Besucher