Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Pixelor. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

3 421

13.10.2018, 19:30

Auch wenn ich aktuell mit in der Entwicklung von Eye of the Beholder auf dem C64 stecke, habe ich es nicht besonders weit gespielt. Ich mag an dem Spiel vor allem dessen Zugänglichkeit. Man ist eigentlich sofort drin. Umherstreifen, Interaktion mit Gegenständen, Kämpfe und Organisation von Loot ist mMn auch für heutige Verhältnisse einfach gehalten und machen Spaß. Wo ich nicht ganz so sicher bin, ist das Magiesystem. Stammt wohl aus einem AD&D Regelwerk, wirkt auf mich aber irgendwie drangeflanscht. Man muss Zaubersprüche lernen und die Fähigkeit verbraucht sich auch. Etwas unverständlich finde ich für ein Spiel von 1990, dass es keine Automap-Funktion gibt.

Edit: Wenn wir gerade dabei sind: Zu EotB auf dem C64 wurde ein neues Video hochgeladen. Neu sind Charakter-Generierung sowie Speichern/Laden...

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »v3to« (14.10.2018, 22:16)


3 422

19.10.2018, 01:01

Ich find das echt supercool, wie das umgesetzt ist. Es sieht einfach spitze aus! Aber dieses Rumpelgeräusch im Dungeon, das macht mich nervös und geht mir auch auf den Zeiger. Könnte man das nicht schöner lösen? Oder ist das im Original auch so? Ich habs nie gespielt *hust*

Ich hab kürzlich feestgestellt, dass es Karaokevideos für, naja, Heavy Metal??? gibt. Zumindest ein bisschen.
Aber trotzdem find ichs gut, dass überhaupt mal was in der Kategorie kommt. Und ich meine im Grunde gibts ZICH Instrumentalversionen auf Youtube von den größeren Sachen. Da brauch man dann auch nicht mehr den Text wenn man den Song kennt ;)




Das hier ist ne WIRKLICH gute Karaokefassung, in der auch Backings drin sind!


Hier stimmt z.b. nicht alles, aber das Video ist schön. Wahrscheinlich auch alles zusammengeklaut von irgendwo ;)

Und ich meine, wenn man sowas hat:

Das ist doch perfekt :thumbsup:

Für andere gibts dann wiederum nur so Floppydisk-Nadeldruckervarianten... das ist dann wiederum kacke.
Naja. Aber hey, geil, dass es überhauptInstrumentale und ganz vereinzelt sogar RICHTIGE Karaokeversionen für Metalsongs gibt!






So schief singen wie der Ersatzsänger kann JEDER.
Frieden. Brotbier. Möpse.
Miniblog

3 423

20.10.2018, 11:19

Phuuuuu, derzeit warte ich auf ganz schön viele vorbestellte Spiele. Leider geht es mittlerweile nicht anders, weil viele Spiele ausschließlich über eine Vorbestellung erhältlich sind. Eine unbefriedigende Entwicklung :(

Galencia Khaos Sphere (C64)
Intrepid Izzy (Dreamcast)
Tänzer (Mega Drive)
Xeno Crisis (Mega Drive und Dreamcast)
Sizzler (C64)
Xenocider (Dreamcast) - Verspätet sich schon seit ungefähr einem Jahr. Hin und wieder bekommt man ein Lebenszeichen.
Golf Story (Switch)
Yooka-Laylee (Switch)
Snake Pass (Switch)
Saber Rider (Dreamcast) – Seit einigen Jahren vorbestellt. Entwickler antwortet nicht (E-Mails, Facebook, Twitter). Auslieferung dennoch im wahrscheinlichen Bereich.
Redux 2 (Dreamcast) - Seit einigen Jahren vorbestellt. Auslieferung nicht wahrscheinlich. Kohle wohl weg :(
Shikhondo: Soul Eater (Swich)
RXN -Raijin- (Switch)
SLaVE (Dreamcast) - Seit einigen Jahren vorbestellt. Herausgeber antwortet auf E-Mails -> Auslieferung im wahrscheinlichen Bereich.
Paprium (Mega Drive) - Entwickler antwortet nicht. Wenigstens eine Rundmail für ein paar Tagen. Auslieferung wahrscheinlich.

Worms W.M.D und Flame in the Flood (beide Switch) sind vor zwei oder drei Tagen endlich bei mir eingetroffen.


Wenigstens ein kleiner Fortschritt: RXN -Raijin- (Switch) wurde anscheinend versendet :)
Sir Pommes: "What the Fatsch!"

3 424

25.10.2018, 09:51

Hallo Leute! Ich suche noch nach Meinungen. Ich wollte ja ursprünglich mein sprachliches Profil mit einer Programmiersprache ergänzen um an einen Job zu kommen. Ich dachte das Einstiegsalter sei da nicht so superkritisch, da Programmierer ja eh gesucht würden.

Nun hab ich aber auch schon andere Meinungen dazu gehört. Aus der Branche sagte mir jemand ganz pessimistisch mit Java und Co könnt ich es schon gleich vergessen weil das schon Milliarden anderer Leute können und weil die ihre Programmierabteilungen mehr und mehr nach China oder Indien auslagern weils billiger ist. D.h. als Programmierer findet man hier zunehmend schlechter Arbeit, die dann auch schlechter bezahlt wird.
Und von anderer Seite wurde mir der Kopf gewaschen meine Ambitionen mit dem Programmieren mit Ü30 seien ja die reine Träumerei, da Millionen 19jährige das eh schon viel besser können und ich viel zu alt sei. Diese Meinung ordne ich als etwas weltfremd ein, aber mich würde trotzdem mal interessieren ob da was dran ist. Ich möchte nicht noch zwei Jahre mit noch einem Studium verschwenden und am Ende so doof dastehen wie zuvor(


Auf der anderen Seite würde ich schon mein Studium komplett wegschmeißen (seufz) und was komplett anderes machen. Vielleicht kann ich an ein duales Studium rankommen und vielleicht kann ich ja komplett umschulen und in den Bereich erneuerbare Energien wechseln. Mit meinen Sprachen in die Logistik zu gehen würde eine kaufmännische Ausbildung erfordern, womit ich aber eigentlich nich viel anfangen kann.
Worüber ich immer mehr nachdenke atm ist in den Handwerksbereich zu wechseln. Da werden Leute gesucht und da käme ich daher auch mit beinahe Mitte dreißig noch unter. Das wäre sehr zum Verdruss des Arbeitsamtes, das mich von jedweder Form der Ausbildung fernhalten will, aber das wäre mir total egal. In dem Bereich halte ich eine Ausbildung und Anstellung danach für gesichert und zukunftssicher. Im Bereich erneuerbare Energien ließe sich das ja auch mit einem dualen Studium verkuppen ggf. Aber ka ob ich dafür geeignet bin. Das ist ja dann schon komplexer als in irgendwelchen Rohren rumzurühren oder sich die Stromnetze in einem Haus anzuschauen.
Frieden. Brotbier. Möpse.
Miniblog

3 425

25.10.2018, 12:47

Hallo lieber Out,

für eine Berufsberatung bin ich nicht kompetent genug und ich wage mal zu behaupten, dass die Gesprächspartner, die irgendwas von China und Indien erzählen, es auch nicht sind. Zumal solche Aussagen dir ja auch nicht helfen. Kompetent ist nur jemand, der den Markt und seine Entwicklung genau im Blick hat und deine Interessen und Fähigkeiten zuordnen kann. Es ist wahrscheinlich Glücksache, eine solche Person in den Jobcentern und Arbeitsagenturen zu erwischen und vermutlich versuchst du dir deswegen selbst zu helfen. Wie gesagt, eine kompetente Berufsberatung kann dir hier wahrscheinlich keiner geben.

Mein persönliche Meinung ist, dass jeder trotz aller Bremsklötze versuchen sollte in einem Bereich Fuß zu fassen, der ihn glücklich macht. Das muss nicht nur mit sehr viel Geld zu tun haben, denn ein Job, der Spaß macht, ist oft mehr wert. Nach meinen Beobachtungen wird in Deutschland sehr wohl und sehr viel entwickelt. Es gibt hunderte Bereiche, die irgendetwas mit Softwareentwicklung zu tun haben. Ob in anderen Ländern mehr entwickelt wird, weiß ich nicht, aber ich habe ständig mit Entwicklern in Deutschland zu tun, deren Produkte wir einsetzen. Was dein Alter betrifft, würde ich mir ebenfalls nicht so viele Gedanken machen. Erst letzte Woche haben wir einer Frau Mitte Dreißig eine Stelle angeboten. Das Alter spielt kaum eine Rolle... Wichtig sind Vorkenntnisse, Erfahrung, Motivation, Ausbildung, Charakter,... Die Dame ist verheiratet und kinderlos. Es besteht daher die Möglichkeit, dass sie bald in die Elternzeit geht. Allerdings darf das für die Entscheidungsfindung absolut keine Rolle spielen und es wäre diskriminierend. Ich bin stolz darauf, dass der Laden, für den ich arbeite, nicht diskriminierend handelt. Ok, das hilft dir jetzt nicht. Daher mein Rat: Rede nicht zu viel mit anderen Leuten, versuche in einem Jobcenter einen kompetenten Berater zu finden. Versuche das zu machen, was dir Spaß macht. Ich wünsche dir viel Glück und drücke ganz feste die Daumen.
Sir Pommes: "What the Fatsch!"

henrikf

Pixelor-Team

Beiträge: 6 357

Wohnort: Bad Aibling / Bayern

Beruf: Software-Entwickler

  • Private Nachricht senden

3 426

25.10.2018, 20:18

Hallo Out,

hier noch mal meine konzentrierte Meinung:

a) vorherige Postings
Das was ich vorher gepostet habe, einfach noch mal durchlesen und zu Herzen nehmen.

Zum Beispiel:
Der sinnlose Gedanken Thread

b) Programmieren
Wenn Du da einsteigen willst, dann musst Du natürlich auch irgendwann mal damit anfangen. Hast Du denn schon mal was gemacht? Die wichtigen Programmier- und Auszeichnungs-Sprachen sind kostenlos zu haben (HTML, CSS, JavaScript, PHP, Java, Ruby, Python, Perl, C/C++, C+ [per Mono], etcpp.) und es gibt haufenweise Tutorials und Tipps im Internet.

c) Meinung anderer
Scheiß drauf. Entweder Du willst was machen oder nicht.

d) Einschätzung anderer
Sorry, aber dieser Schwachsinn von wegen »Du bist zu alt« und »Das wird alles in Indien und China gemacht« ist zum einen Blödsinn und zum anderen (Halb-)Know-How von vor 15 Jahren. Ja, es gab mal einen Trend zum Outsourcing nach Indien. Eben vor ca. 15 Jahren. Die Firmen, die das gemacht haben, sind sowas von baden gegangen. Weil es nämlich nicht nur auf Programmier-Know-How ankommt, sondern auch, den Programmiereren vermitteln zu können, worum es eigentlich geht. Sonst kommt Schwachsinn zurück und genau das ist damals passiert.

Und dieses »mit 30 ist mal zu alt« ist auch in unserer Zeit totaler Unsinn. Das galt vielleicht noch 1990. Aber jemand der sowieso Computer-affin ist, kapiert das (wenn er es denn will).

e) Fachkräftemangel
Du kannst Dir nicht vorstellen, wie sehr Technik-Firmen im Moment händeringend - ich übertreibe nicht - nach Programmierern suchen. HÄNDERINGEND! Der Markt ist leergefegt. Genau deswegen kennen die Gehälter von Software-Entwicklern seit ca. 15 Jahren nur eine Richtung: Nach oben. Wenn Du programmieren willst und die Chance hast, quer einzusteigen, dann kannst Du nach ein paar Jahren echt richtig gutes Geld verdienen. Ich weiß gar nicht, was man da noch überlegen muss.

Allerdings musst Du auch einfach mal anfangen ... und nicht die Zeit damit verplempern, darüber nachzudenken. ;-)
--== Island2Live / Henrik Fisch==--
Homepage: http://www.island2live.com/ deviantART: http://island2live.deviantart.com/
Alter Aeon: Estreega

3 427

26.10.2018, 13:58

Ich hab schonmal auf die Meinung von anderen geschissen und das gemacht was ich wollte und mir Spaß machte. Ergebnis ist, dass ich jetzt hier sitze und nen Abschluss habe, der mir keine Vorteile bringt und lauter Kenntnisse, die mir nicht als Kenntnisse anerkannt werden. Ich kann nix damit machen und bekomme beruflich keinen Fuß auf den Boden. Sowas möchte ich diesmal unbedingt verhindern weil ich nach nochmal 2-4 Jahren Ausbildung echt zu alt bin.

Ich hab auch ka, woher man da ein Gespür oder eine Ahnung enwickeln soll für das, was gebraucht wird. Jeder sagt mir was anderes :|

Mich hat neulich eine alte Frau völlig dafür gemaßregelt, dass ich Sprachen gelernt habe. Die kann zwar selbst wahrscheinlich nichtmal englisch, aber hat mir 100%ig abgesprochen, dass man dazu überhaupt irgendetwas können muss. Heute liefen ja überall arabische Mädchen rum, die locker sechs Sprachen fließend sprechen, das sei ja keine Leistung. So banal das jetzt klingt, aber das hat mich irgendwo echt fertig gemacht. Mit der Meinung steht sie ja nicht alleine da, sondern das ist was, das ich zwischen den Zeilen eigentlich bei allen Entscheidern antreffen kann. Sprachen? Ja und was können Sie? Tja.... ich möchte da nicht wieder in so einer Situation landen wenn ich mich jetzt mit Programmiersprachen beschäftige :|
Frieden. Brotbier. Möpse.
Miniblog

henrikf

Pixelor-Team

Beiträge: 6 357

Wohnort: Bad Aibling / Bayern

Beruf: Software-Entwickler

  • Private Nachricht senden

3 428

27.10.2018, 09:23

Ich hab schonmal auf die Meinung von anderen geschissen und das gemacht was ich wollte und mir Spaß machte. Ergebnis ist, dass ich jetzt hier sitze und nen Abschluss habe, der mir keine Vorteile bringt und lauter Kenntnisse, die mir nicht als Kenntnisse anerkannt werden. Ich kann nix damit machen und bekomme beruflich keinen Fuß auf den Boden. Sowas möchte ich diesmal unbedingt verhindern weil ich nach nochmal 2-4 Jahren Ausbildung echt zu alt bin. [...]

Ja, das verstehe ich. Es bringt Dir aber auch nichts, wenn Du etwas lernst, was Dir danach absolut überhaupt keinen Spaß bringt. Deswegen bin ich persönlich voll auf der Seite von Acrid.

[...] Ich hab auch ka, woher man da ein Gespür oder eine Ahnung enwickeln soll für das, was gebraucht wird. Jeder sagt mir was anderes :| [...]

Indem man einfach das ganze Leben lang neugierig bleibt.

Aber im Falle von »Fackkräftemangel in der IT« und »gesuchte Programmiersprachen« langt eine simple Google-Suche.


Fachkräftemangel
https://www.google.com/search?q=Fackgr%C…lient=firefox-b

Programmiersprachen
Im Falle der Programmiersprachen gibt es den sog. »TIOBE Index«. Da werden jeden Monat basierend auf den genutzten Suchbegriffen bei Google die gefragtesten Programmiersprachen ausgewertet:
https://www.tiobe.com/tiobe-index/


Wichtig ist aber meiner Meinung nach, dass Du endlich mal mit einer Programmiersprache loslegst. Wenn man nämlich mal die Idee des »Programmierens« begriffen hat, wie mal also Algorithmen umsetzt, dann ist die Programmiersprache nur noch das Werkzeug. Du kannst Dir dann relativ schnell eine andere Programmiersprache aneignen.

Beispiel Spiele (eines von hunderten): Du könntest ein Spiel mit dem »RPG Maker MV« programmieren. Der basiert auf JavaScript (wenn ich das richtig verstanden habe). Du hättest also Spaß an der Sache und lernst auch gleich noch JavaScript.

Du kannst aber auch mal Dein Text-Adventure in Java programmieren. Dann hättest Du schon mal eine Ahnung davon, wie Java intern tickt.

[...] Mich hat neulich eine alte Frau völlig dafür gemaßregelt, dass ich Sprachen gelernt habe. Die kann zwar selbst wahrscheinlich nichtmal englisch, aber hat mir 100%ig abgesprochen, dass man dazu überhaupt irgendetwas können muss. Heute liefen ja überall arabische Mädchen rum, die locker sechs Sprachen fließend sprechen, das sei ja keine Leistung. So banal das jetzt klingt, aber das hat mich irgendwo echt fertig gemacht. Mit der Meinung steht sie ja nicht alleine da, sondern das ist was, das ich zwischen den Zeilen eigentlich bei allen Entscheidern antreffen kann. Sprachen? Ja und was können Sie? Tja.... ich möchte da nicht wieder in so einer Situation landen wenn ich mich jetzt mit Programmiersprachen beschäftige :|

Oh Mann, out! Du lässt Dich von einer alten Dame runter ziehen? Also genau die Leute, die (leider meistens) völlig und absolut den Anschluss an das digitale Zeitalter verloren haben und auch nie wieder den Anschluss finden werden? Weil sie nämlich einfach nicht wollen? Meine Güte ...

Nur mal als Beispiel: Ich konnte meiner Mutter auch nie erklären, was ich selber beruflich mache und was überhaupt das Internet ist. Na und?
--== Island2Live / Henrik Fisch==--
Homepage: http://www.island2live.com/ deviantART: http://island2live.deviantart.com/
Alter Aeon: Estreega

3 429

27.10.2018, 16:04

Haha, ja, das stimmt – Meine Mutter hat auch überhaupt keinen Schimmer, was ich beruflich mache. Sie weiß nur, dass ich in Essen arbeite und "irgendwas mit Computern" mache :lol: Ihr könnt euch nicht vorstellen, welche Diskussionen ich mir Mitte der 1980er Jahre reinziehen musste. Selbstverständlich habe ich damals sehr, sehr viel Zeit mit den damals hochaktuellen 8-Bittern Plus/4 und C64 verbracht. Nicht nur mit Spielen, sondern vor allem auch mit Programmieren. Actionspiele, Logikspiele, Text-/Grafik-Adventures, diverse Werkzeuge (Grafik, Sprites, Musik, kleine Routinen für z.B. Scrolling)... Ständig haben meine Eltern rumgemeckert und wollten, dass ich raus gehe. Zum "Spielen". Hä? Die hatten überhaupt nicht verstanden, dass ich damals wichtige Grundlagen lernte, aus denen ich selbst heute noch einen Nutzen ziehe. Damals wurden die Weichen für meine berufliche Entwicklung gestellt und wenn ich mich nicht durchgesetzt hätte, hätte ich heute möglicherweise NICHT den besten Job der Welt.

Heute weiß meine Mutter – mein Vater ist zwar mittlerweile verstorben, aber er wusste es bis dahin auch – dass sie und mein Vater damals nicht richtig gehandelt hatten. Wenn ein Kind eine starke Neigung (im gesunden Maße) und dazu noch Talent hat, sollte man es fördern. Fast egal, was es ist. Ich werde meinen Sohn ganz sicher nicht einschränken und stattdessen seine Entfaltung unterstützen. Außer es ist Ballett! Nee, Spaß :lol: Zurzeit will er Boxer oder Wrestler werden :lol: Mit fast 7 ist es zwar noch etwas früh, aber sollte er mit 10 immer noch Interesse haben, kommt er in einen entsprechenden Verein.
Sir Pommes: "What the Fatsch!"

3 430

01.11.2018, 17:10

Phuuuuu, derzeit warte ich auf ganz schön viele vorbestellte Spiele. Leider geht es mittlerweile nicht anders, weil viele Spiele ausschließlich über eine Vorbestellung erhältlich sind. Eine unbefriedigende Entwicklung :(

Galencia Khaos Sphere (C64)
Intrepid Izzy (Dreamcast)
Tänzer (Mega Drive)
Xeno Crisis (Mega Drive und Dreamcast)
Sizzler (C64)
Xenocider (Dreamcast) - Verspätet sich schon seit ungefähr einem Jahr. Hin und wieder bekommt man ein Lebenszeichen.
Golf Story (Switch)
Yooka-Laylee (Switch)
Snake Pass (Switch)
Saber Rider (Dreamcast) – Seit einigen Jahren vorbestellt. Entwickler antwortet nicht (E-Mails, Facebook, Twitter). Auslieferung dennoch im wahrscheinlichen Bereich.
Redux 2 (Dreamcast) - Seit einigen Jahren vorbestellt. Auslieferung nicht wahrscheinlich. Kohle wohl weg :(
Shikhondo: Soul Eater (Swich)
RXN -Raijin- (Switch)
SLaVE (Dreamcast) - Seit einigen Jahren vorbestellt. Herausgeber antwortet auf E-Mails -> Auslieferung im wahrscheinlichen Bereich.
Paprium (Mega Drive) - Entwickler antwortet nicht. Wenigstens eine Rundmail für ein paar Tagen. Auslieferung wahrscheinlich.

Worms W.M.D und Flame in the Flood (beide Switch) sind vor zwei oder drei Tagen endlich bei mir eingetroffen.


Wenigstens ein kleiner Fortschritt: RXN -Raijin- (Switch) wurde anscheinend versendet :)


RXN -Rijin- ist laut Sendungsverfolgung schon in UK angekommen.
Um Paprium herum sieht es ganz schön düster aus. In Paris wurde es während einer sogenannten "Releaseparty" gezeigt und es scheint sich noch in einem sehr frühen Beta-Stadium zu befinden. Keine Gegner und sehr verbugt. Etliche Vorbesteller wollen ihr Geld zurück und WaterMelon stellt sich tot. Der Laden hat sich anscheinend stark übernommen. Es wurde sich massiv verkalkuliert und große technische wie auch finanzielle Probleme sprechen nicht dafür, dass die Kundschaft bald den erhofften Überhit in Händen hält. Meiner Einschätzung nach wird der zuvor außerordentlich vielversprechende Entwickler und Herausgeber "WaterMelon" bald Geschichte sein.
Sir Pommes: "What the Fatsch!"

henrikf

Pixelor-Team

Beiträge: 6 357

Wohnort: Bad Aibling / Bayern

Beruf: Software-Entwickler

  • Private Nachricht senden

3 431

03.11.2018, 07:17

Watermelon Games: Paprium

»Paprium« ... »Watermelon Games« ... da klingelt bei mir die Pier Solar-Alarmglocke. Das Spiel haben sie zwar gemacht, aber es hat eeeeeeewig gedauert, bis die Versprechungen eingelöst wurden. Ich habe hier (nach Jahren) die Dreamcast-Version liegen, die ich aber noch nicht gespielt habe. Pier Solar ist ein grafisch opulentes 2D-JRPG (das nicht aus Japan stammt), aber es hat unendlich viele Stellen, wo einfach nur gelabert und gelabert und gelabert und gelabert (usw.) wird. Es ist eigentlich kein so richtig gutes Spiel.

Ich habe hier einen BLOGer gefunden, der sich die Mühe gemacht hat, zum Thema »Paprium« alles zusammen zu tragen, was bisher so passiert ist:

https://papriumfiasco.wordpress.com/

Meine Augen sind in dem Moment krampfartig gen Norden geschossen, als ich in dem BLOG gelesen habe, dass Watermelon Games wohl einen eigenen Custom-Chip für das Modul angekündigt haben: den »Datenmeister«. OK, wenn sie denn meinen.

Das liest sich alles nicht spaßig.
--== Island2Live / Henrik Fisch==--
Homepage: http://www.island2live.com/ deviantART: http://island2live.deviantart.com/
Alter Aeon: Estreega

3 432

05.11.2018, 12:05

Ratlos und ohne Plan durchs Leben, Folge 321
Ich bin heute, wenn ich das richtig verstanden habe, aus meinem Mindestmindestlohn-Minijob gefeuert worden weil ich ansteckend krank geworden bin. Auf meine ordnungsgemäße Krankmeldung hin wurde mir gesagt: "Mit der Einstellung brauchst du gar nicht erst wiederzukommen.".

Ich rätsle in der Feheleranalyse seit heute morgen herum ob ich wirklich so weltfremd bin, dass ich nicht merke, dass ich was völlig falsch mache.
Morgen mittag werd ich meine Krankschreibung einreichen und versuche nochmal mit dem Chef da zu reden. Vielleicht hat er mich nicht gefeuert sondern meinte das nur als Warnung? So oder so ist das für mich nach den letzten paar Wochen ein ziemlicher Knick. Bisher hats mir da sehr gut gefallen und ich kam mit allen gut klar. Aber wenn der das ernstgemeint hat werd ich da nicht bleiben und sie sollen sich einen anderen suchen. Noch vor zwei Wochen hab ich von seinem Chef noch ein Angebot bekommen meine Stelle auch zeitweise gerne auf ne Teilzeitstelle auszubauen, heute krieg ich von ihm mehr oder weniger gesagt ich solle mich verpissen. Da stimmt doch was nicht.

Ich hab in Sachen programmieren weiter nachgedacht und momentan glaube ich, dass eine handwerkliche Ausbildung besser wäre.
Zum einen krieg ich da ein kleines Gehalt, bin versichert, zahle womöglich sogar in die RV ein, zum Anderen kann ich danach direkt in den Beruf einsteigen und Geld verdienen um mir ggf. dann eine weitere Spezialisierung oder das Programmierstudium überhaupt leisten zu können.
Und ich arbeite direkt während der Ausbildung schon und mach was sinnvolles.

Ausbildungen beginnen scheinbar immer zum ersten achten, d.h. ich kann erst für nächstes Jahr einsteigen. Mein Gedanke jetzt wäre zu versuchen dafür Praktika an Land zu ziehen um zu sehen ob und wie ich wo reinpasse.
Frieden. Brotbier. Möpse.
Miniblog

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Out« (05.11.2018, 15:10)


Zur Zeit sind neben dir 4 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

4 Besucher