Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Pixelor. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

553

31.03.2015, 20:24

Hauptsächlich Gesundheit. Die Bikini-Figur ist ein Nebeneffekt, den ich aber wiederum aus einem ganz bestimmten anderen Grund begrüße: Rückenschmerzen! Seit ich ein paar Kilo weniger auf den Rippen habe, sind die sehr, sehr viel seltener und wenn sie mal kommen, schaffe ich es jetzt ohne Tabletten. Das gehört zu den angenehmsten Dingen, die ich in meinem bisherigen Leben erlebt habe. Auf schlaflose Nächte wegen starker Rückenschmerzen kann ich gut verzichten :)

554

31.03.2015, 20:28

Ja, Rückenschmerzen ist "ein Arsch"...

555

01.04.2015, 01:05

Cola is mir zu süß. Lieber Tee.
Glückwunsch Acrid zum Gesundheitswandel :)
Frieden. Brotbier. Möpse.
Miniblog

henrikf

Pixelor-Team

Beiträge: 6 248

Wohnort: Bad Aibling / Bayern

Beruf: Software-Entwickler

  • Private Nachricht senden

556

01.04.2015, 11:18

Oh ... mein ... Gott! Das Magento-Shopsystem ist SO EIN SCHEISS! Das ist einfach nur ein völlig unwartbarer zusammengesch*** Haufen an sinnlosem überkompliziertem objektorientiertem PHP-Müll! Es ist wirklich völlig egal, welchen Aspekt man sich von Magento ansieht ... es ist einfach überall totaler Müll.

Ich habe einen Kunden, der (leider) einen Shop mit Magento betreibt. Er wollte jetzt, dass in den Bestätigungs-E-Mails an Kunden des Shops die Telefonnummer nicht mehr auftaucht.

Eigentlich überhaupt kein Problem. Denn Magento unterstützt wie jedes vernünftige System »Themes« und »Templates«. So kann man zum Beispiel mehrere völlig unabhängige Shops mit einer Magento-Administration betreiben, den verschiedenen Shops aber mit den Themes völlig unterschiedliche Optiken und mit den Templates auch unterschiedliche Funktionalitäten verpassen. Das ist ziemlich durchdacht gelöst und soweit wäre es erst einmal gut (wenn man es denn mal trotz der sagenhaft besch*** Dokumentation von Magento begriffen hat).

WENN ES DENN FUNKTIONIEREN WÜRDE!

Für besagte Kunden-E-Mail gibt es ein Template, welches die wichtigen Shop Daten - Name, Besitzer, Kontaktdaten - darstellt. Also Template für das Theme suchen - was übrigens in Magento auch schon ein Abenteuer für sich darstellt - und es dort ändern. Funktioniert aber nicht. Die E-Mail sieht unverändert aus.

Bis ich dann darauf kam, dass es hier im Shop auch etwas gibt, das »adminhtml« heisst. Als ich das Template dort geändert habe, geht es plötzlich. Entweder ist in meinem Magento-System also etwas krumm, und es wird das in adminhtml genommen, oder die aus der Administration verschickten Test-E-Mail ist gar nicht die, die auch der Kunde sieht. In beiden Fällen muss ich ein und das selbe an ZWEI Stellen ändern. So ein KACK!

Magento ist WIRKLICH nur für EINE EINZIGE Sache gut: Den Agenturen, die das System empfohlen und installiert haben, auf Jahre hinaus weitere Aufträge zu generieren. Ansonsten fehlt nur eines in dem System: Der Griff zum Wegschmeißen! :cursing:

Gott sei Dank habe ich mich vor ein paar Jahren auf PrestaShop spezialisiert. Das ist ebenfalls kostenlos und OpenSource und kann alles, was Magento auch kann ... nur in sehr gut. :love: ^^
--== Island2Live / Henrik Fisch==--
Homepage: http://www.island2live.com/ deviantART: http://island2live.deviantart.com/
Alter Aeon: Estreega

557

01.04.2015, 15:33

Gott sei Dank habe ich mich vor ein paar Jahren auf PrestaShop spezialisiert. Das ist ebenfalls kostenlos und OpenSource und kann alles, was Magento auch kann ... nur in sehr gut
Prestashop ist in der Tat ein gutes Shopsystem. Das Entwickeln von Modulen ist (zumindest am Anfang) recht angenehm und die API ist recht gut strukturiert und verständlich, genauso wie die Doku. Meine Frau möchte ein Shopsystem (für den Eigenbedarf) haben, dass man ziemlich leicht um Payment-Modulen (Alipay) erweitern kann, ohne dass man ewig braucht, bis man durchgestiegen ist, wie das geht.

Von Magento warst du kürzlich schon nicht begeistert. Das wird sich sicherlich auch nicht mehr ändern :P Das war der Grund, warum wir Magento aus der Evaluierung geworfen haben :thumbsup:

henrikf

Pixelor-Team

Beiträge: 6 248

Wohnort: Bad Aibling / Bayern

Beruf: Software-Entwickler

  • Private Nachricht senden

558

01.04.2015, 15:42

[...] Von Magento warst du kürzlich schon nicht begeistert. Das wird sich sicherlich auch nicht mehr ändern :P Das war der Grund, warum wir Magento aus der Evaluierung geworfen haben :thumbsup:

Yesss! :thumbsup:

Ich habe gerade die Entwicklung meines fünften PrestaShops abgeschlossen:

http://www.grubon.de/

Bzw. noch nicht ganz, denn da werden noch ein paar Funktionen benötigt. Die sind auch etwas exotischer, so dass man diese nicht einfach mit PrestaShop-Modulen nachliefern kann, sondern die Core-Funktionen des Shops modifizieren muss. Aber selbst das ist in PrestaShop elegant und einfach zu verstehend gelöst, denn dafür gibt es die sogenannten »Overrides«. Und außerdem ist das ganz PrestaShop-System intern einfach so dermaßen schön und verständlich programmiert ... PrestaShop bringt auch als Entwickler einfach Spaß. :love:

Im Moment ist der sechste Shop in Planung. :-)
--== Island2Live / Henrik Fisch==--
Homepage: http://www.island2live.com/ deviantART: http://island2live.deviantart.com/
Alter Aeon: Estreega

559

01.04.2015, 17:26

dafür gibt es die sogenannten »Overrides«
Meinst du damit das in der objektorientierten Programmierung übliche "Überschreiben von Methoden"? Oder ist das noch mal eine Prestashop-eigene Methodik? Die Kernfunktion habe ich bisher nicht angefasst. Bereits für die Erstellung der Module muss man ja schon teilweise die Konstruktoren der übergeordneten Klassen aufrufen. Auf jeden Fall ist Prestashops vorbildliche und konsequente Nutzung der Objektorientierung mit PHP nicht unbedingt selbstverständlich. Damit bleibt man ohne "Rumgepatche" immer schön update-fähig und man muss ggfs. sein Modul der neuen Schnittstelle anpassen.

henrikf

Pixelor-Team

Beiträge: 6 248

Wohnort: Bad Aibling / Bayern

Beruf: Software-Entwickler

  • Private Nachricht senden

560

01.04.2015, 18:15

Das ist noch einmal eine eigene Methode, wie PrestaShop seine eigenen Core-Klassen und Methoden ersetzbar und erweiterbar macht. Es ist zwar nicht so ganz durchdacht - weil es da durchaus auch Probleme gibt - aber das ist sowieso immer so »last ressort«, wenn gar nichts anderes mehr geht. Und es SOOOOOO viel einfacher und damit auch begreifbarer und wartbarer, als zum Beispiel der Schrott, den man in Magento treiben muss.

Ja, und das, was man so mit den Modulen treiben kann, ist wirklich richtig schick. Du hast ja sicherlich schon die »Hooks« kennen gelernt. Ab PrestaShop 1.5 kann man eigene Hooks definieren. Zum Beispiel macht man in einem eigenen Modul eine Methode

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
classe MyFantasticModule extends Module
{
	public function hookDisplayRandom
	{
		return rand(0, 100);
	}
}

(die ganze Initialisierung und Regsitrierung des Hooks habe ich jetzt mal weggelassen) und dann machst Du an beliebiger Stelle in einem der Templates:

Quellcode

1
<p>Zufallszahl: {hook h="displayRandom" mod="myfantasticmodule"}</p>

Dann noch das Modul in der Administration installieren und schon wird an der Stelle der obigen Zeile - also alles zwischen den geschweiften Klammern und inklusive - eine Zufallszahl ausgegeben. Das schöne ist, dass man mit dem return in der obigen Methode alles zurück geben lassen kann, was da angezeigt werden soll.

Wenn Du willst, mache ich mir mal den Spaß und schreibe das komplette Modul, damit Du das mal live und in echt ausprobieren kannst.

Sorry, wenn das für die anderen Mitleser jetzt ein wenig spanisch ist ... aber bei PrestaShop geht es einfach ein wenig mit mir durch. ^^
--== Island2Live / Henrik Fisch==--
Homepage: http://www.island2live.com/ deviantART: http://island2live.deviantart.com/
Alter Aeon: Estreega

561

01.04.2015, 18:56

Grundsätzlich habe ich die Hooks schon kennengelernt (ist ja an sich ein Grundkonzept von PrestaShop), eigene Hooks habe ich noch nicht eingesetzt, weil ich noch nicht so weit bin, das Verhalten von PrestaShop (bzgl. Display / Action) im Ansatz zu ändern :) . Derzeit (sofern es die Zeit erlaubt) muss ich mich erst einmal der API von Alipay widmen (ein fertiges Modul gibt es leider nur 1.5, aber nicht 1.6). Ganz sicher werde ich mir die Hooks dann im Detail anschauen.

Vielen Dank für den schönen Überblick!

Übrigens: der "Coffee-Shop" sieht lecker aus. Hut ab!




562

06.04.2015, 07:52

Sehr ärgerlich...da hat mir ein Idiot eine Delle in die Beifahrertür gehauen - entweder bei öffnen seiner Tür oder absichtlich mit der Hand/dem Fuß :cursing:

Hmpf...der Wagen ist knapp zwei Jahre alt und schaut(e) aus wie neu. Bin mal gespannt ob meine KFZ-Versicherung das ohne Hochstufen übernimmt...

563

06.04.2015, 10:25

HENRIK! David Lynch hat gerade auf Facebook gesagt dass er aus Twin Peaks ausgestiegen ist und dass es nix mehr werden wird (jedenfalls nich mit ihm). Mach was! Das kann doch nich sein >_<
Frieden. Brotbier. Möpse.
Miniblog

henrikf

Pixelor-Team

Beiträge: 6 248

Wohnort: Bad Aibling / Bayern

Beruf: Software-Entwickler

  • Private Nachricht senden

564

06.04.2015, 10:27

ARGHL!!!! Nein, bitte nicht!
--== Island2Live / Henrik Fisch==--
Homepage: http://www.island2live.com/ deviantART: http://island2live.deviantart.com/
Alter Aeon: Estreega

Zur Zeit sind neben dir 11 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

11 Besucher