Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Pixelor. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Beiträge: 762

Wohnort: Ingolstadt

Beruf: Senior Software Engineer

  • Private Nachricht senden

1 369

03.07.2020, 00:42

Für Fans sehr sehr sehenswert.

Vielen Dank! Das war wie ein kleiner Kurzurlaub mit Sight Seeing Tour zur Serie und zum Film. :thumbup: Hatte ich echt gebraucht jetzt (und muss anmerken, dass ich echt zu viel und zu lange arbeite...).

henrikf

Pixelor-Team

Beiträge: 6 685

Wohnort: Bad Aibling / Bayern

Beruf: Software-Entwickler

  • Private Nachricht senden

1 370

03.07.2020, 09:37

Gern geschehen ... ich hab's auch genossen, zumal ich die Serie ja nun sehr gut kenne. Beim »Double R Diner« sind mir ein wenig die Augen feucht geworden. ;)
--== Island2Live / Henrik Fisch==--
Homepage: http://www.island2live.com/ deviantART: http://island2live.deviantart.com/
Alter Aeon: Estreega

henrikf

Pixelor-Team

Beiträge: 6 685

Wohnort: Bad Aibling / Bayern

Beruf: Software-Entwickler

  • Private Nachricht senden

1 372

19.07.2020, 23:55

Hahahahaha ... hahahaha ... :lol: :thumbsup:

(oh mein Gott, bin ich ein Nerd!)
--== Island2Live / Henrik Fisch==--
Homepage: http://www.island2live.com/ deviantART: http://island2live.deviantart.com/
Alter Aeon: Estreega

1 373

20.07.2020, 13:08

... schade was. Das Doom Video hat sich derweil als Fake herausgestellt.

henrikf

Pixelor-Team

Beiträge: 6 685

Wohnort: Bad Aibling / Bayern

Beruf: Software-Entwickler

  • Private Nachricht senden

1 374

20.07.2020, 13:30

Technisch ist das aber durchaus machbar. Das Problem wird wohl eher sein, einen Computer mit 896 Cores unter Windows zu haben.

Hast du einen Link unter dem man nachlesen kann, wie die den Fake heraus gefunden haben?
--== Island2Live / Henrik Fisch==--
Homepage: http://www.island2live.com/ deviantART: http://island2live.deviantart.com/
Alter Aeon: Estreega

Beiträge: 762

Wohnort: Ingolstadt

Beruf: Senior Software Engineer

  • Private Nachricht senden

1 375

20.07.2020, 17:37

Ich kann mir vorstellen, dass das gezielte Ansteuern der Kerne mit der richtigen Last nicht möglich ist. Denn ein OS ist gerade dazu da, eine bestmögliche Lastverteilung einer Multithread-Anwendung herbeizuführen. Außerdem: Unterstützt Windows überhaupt so viele Kerne?

henrikf

Pixelor-Team

Beiträge: 6 685

Wohnort: Bad Aibling / Bayern

Beruf: Software-Entwickler

  • Private Nachricht senden

1 376

20.07.2020, 19:31

Die Version »Windows for Server« kann maximal 64 CPUs und eine unbegrenzte Anzahl an Cores verwalten:

https://docs.microsoft.com/de-de/windows…s-comparison-19

Davon abgesehen könnte ja ein Core das Spiel berechnen (das Ur-Doom dürfte für einen einzelnen Core der der aktuellen Prozessoren kein Problem sein). Die anderen Cores sind dann einfach »dumme« Threads, die nichts anderes als einfach irgend eine einfache Arbeit ausführen, bei der sie bei Bedarf mit 0% bis 100% belastet werden.

Allerdings dürfte die automatische Thread-Verteilung tatsächlich ein Problem sein. Vermutlich kann man tatsächlich nicht bestimmen, welcher Thread auf welchem Core läuft. Man kann allerdings auch schon unter Windows 7 im Task-Manager bestimmen, welcher »Prozess« auf welchen Cores läuft (rechter Mausklick auf den Prozess und dann »Zugehörigkeit festlegen...«). Vielleicht kann man darüber etwas steuern, wenn man so etwas in viele Prozesse aufteilen würde.
--== Island2Live / Henrik Fisch==--
Homepage: http://www.island2live.com/ deviantART: http://island2live.deviantart.com/
Alter Aeon: Estreega

1 377

31.08.2020, 11:16

Letztes Wochenende fand die Gamescom als reines Streaming-Event statt. Dort gab es genau wie auf der Messe neben den großen Spielvorstellungen einiges an Rahmenprogramm, wie auch eine Retro-Area. Dort nahm ich sozusagen beim Nachtprogramm vom Retrokompott mit teil, welches am Freitag und Samstag stattfand. An sich war es das gleiche Format wie beim Retrostammtisch: Zoom-Meeting, kein festes Thema und man schaut, wie der Abend sich entwickelt.

Allerdings wurden dieses Mal die bisherigen Interview-Partner des Podcasts eingeladen und daraus ergab sich ein Zusammentreffen an Entwickler-Legenden und teils erstaunliche Diskussionen. Achtung - die Videos sind jeweils abendsfüllend.

Beim ersten Teil trafen beispielsweise David Fox, Noah Falstein, Richard A. Bartle und Scott Adams aufeinander und sprachen über die Anfangszeit der Text- und Point-and-Click-Adventures. Oder später Thomas Hertzler, Bernhard Ewers und Ralf Adam über die frühen Jahre von Blue Byte.
Weitere Gäste waren Simon Butler, Rolf Dieter Klein, Chris Hülsbeck, Hans Ippisch, Richard Löwenstein und Jo Hesse.



Meine persönlichen Highlights im zweiten Teil waren das Gespräch mit Rebecca Ann Heineman (u.a. Bard's Tale 3, Borrowed Time, Dragon Wars) und eine intensive Diskussion zwischen Jon Hare und Bernd Lehahn über die Spielevertrieb damals und heute - bzw. allgemein ist das Gespräch mit Jon Hare unerwartet persönlich gelaufen. Auch der Talk mit Factor 5 war sehr interessant, da auch direkt auf Chatanfragen eingegangen wurde. Bzw die Antworten waren schon überwiegend marketing-geschliffen, aber es ging schon mehr in die Tiefe als was ich bei sonstigen Interviews zu hören bekam.
Sonst waren u.a. folgende Gäste dabei: Willi Bäcker, Lutz Osterkorn, Julian Eggebrecht, Andreas Escher, Rudolf Stember, Chris Hülsbeck, Richard Löwenstein, Frank Matzke, Bernd Lehahn, Martin Ahman (Martin Drake), A. J. Heller, Joerg Droege



Da ich auch ursprünglich über ein Interview zum Retrokompott kam, war ich mit als Gast eingeladen und nicht als wie sonst Team-Mitglied. An sich vielleicht eine gute Idee, aber so wirklich kam ich beim ersten Tag nicht zum Zug (als ich in die Runde kam, war das Thema Adventures vorbei und außer Siedler II und Incubation hatte ich eine vitale Nicht-Beziehung zu Blue Byte). War aber dennoch eine für mich äußerst interessante Veranstaltung. Beim zweiten Tag sah das schon ganz anders aus.

Zur Zeit ist neben dir 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher