Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Pixelor. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

109

03.06.2014, 00:10

Frieden. Brotbier. Möpse.
Miniblog

pixelkitsch

Pixelor-Team

Beiträge: 492

Wohnort: Düsseldorf

Beruf: Pixel schubsen

  • Private Nachricht senden

110

12.07.2014, 17:40

Der Aversion gegen Rap in diesem Forum zum Trotz... :D

Pfand gehört daneben...

111

12.07.2014, 19:10

Wieso Aversionen??
Es gibt auch guten Rap.



xD
Frieden. Brotbier. Möpse.
Miniblog

112

12.07.2014, 19:20

Genau! Es gibt ja auch echten Rap!

Hipster-Pisser!

henrikf

Pixelor-Team

Beiträge: 6 362

Wohnort: Bad Aibling / Bayern

Beruf: Software-Entwickler

  • Private Nachricht senden

113

13.07.2014, 00:30

Genau! Es gibt ja auch echten Rap!

Ich kenne mich in dem Genre jetzt gar nicht aus, deswegen weiß ich nicht, ob das Posting von Dir eine Veräppelung war. Aber ich finde das gar nicht so schlecht. Und das schreibt einer, dem bei Rap reflexartig die Ohren zuklappen.

Mit Ausnahme von dem hier. Aber da geht's mir eher um den Schauspieler (Stichwort »Forest Whitacker«) und den Film an sich (Stichwort »Jim Jarmusch«), als um die Musik in dem Film (die hier aber passt, wie ich finde):



Auch dieses ist ein Film, den ich demnächst mal wieder sehen muss. Entweder mit einer Portion Pastrami, Käse und Rotwein oder mit etwas leckerem vom Chinesen. ;)
--== Island2Live / Henrik Fisch==--
Homepage: http://www.island2live.com/ deviantART: http://island2live.deviantart.com/
Alter Aeon: Estreega

114

13.07.2014, 00:40

Genau! Es gibt ja auch echten Rap!

Ich kenne mich in dem Genre jetzt gar nicht aus, deswegen weiß ich nicht, ob das Posting von Dir eine Veräppelung war. Aber ich finde das gar nicht so schlecht. Und das schreibt einer, dem bei Rap reflexartig die Ohren zuklappen.


Das war garantiert keine Veräppelung.
Hipster-Pisser!

115

13.07.2014, 01:35

Ich mache mal einen Doppelpost.

Das Genre ist leider Anfang 2000 vor die Räder gekommen. Alles was sich nicht auf Nutten, Geld und Drogen beschränkte flog kommentarlos aus den Playlists der Musiksender (allen voran MTV!). Dieses ist nur eine Geschichte von vielen: http://www.laut.de/News/Public-Enemy-MTV…06-08-2002-1515

Stattdessen wird nur das gepushed was auf keinen Fall zum Nachdenken anregen könnte. Rap ist schon lange zu reinem Pop verkommen. Klischeebeladen und stagniert - dazu lädt es auch häufig zum Fremdschämen ein. (Bushido ist da ein schönes Beispiel) ;)
Hipster-Pisser!

henrikf

Pixelor-Team

Beiträge: 6 362

Wohnort: Bad Aibling / Bayern

Beruf: Software-Entwickler

  • Private Nachricht senden

116

13.07.2014, 11:26

Danke für den Link; solche Informationen finde ich immer sehr interessant. Zeigt mir auch immer wieder, wenn jemand zu viel Macht in sich vereint - egal wer, wo und wann - er diese schlichtweg niemals zum wohle der Allgemeinheit sondern nur für sich selbst nutzt. Was sagt das über unser hiesiges politisches System aus? Aber ich hohle zu weit aus.

Bushido ist ein sehr schönes Beispiel. In die selbe Ecke von »will ich nicht hören, stößt mich ab« fällt bei mir »Kollegah«. Da habe ich das Gefühl, dass alleine schon der Name eine unangenehme Richtung andeutet. Das einzige von ihm, was ich wirklich schön fand, war der Aprilscherz »Von Salat schrumpft der Bizeps«. Aber die normalen Sachen sind nicht mein Fall.
--== Island2Live / Henrik Fisch==--
Homepage: http://www.island2live.com/ deviantART: http://island2live.deviantart.com/
Alter Aeon: Estreega

117

13.07.2014, 20:14

Video hinzugefügt...

Interessante Kolumne, Danke für den Link. Kann mich nicht mehr daran erinnern wann ich zuletzt einmal MTV eingeschaltet habe aber irgendwann sind sie vom Musik- zum "Reality-TV"(*hüstel*)-Format gewechselt und das M im Logo stand wohl mehr für Mist als für Musik...na, egal, die Musik die ich eher bevorzuge wurde dort ohnehin nie oder nur sehr selten gespielt. Mit Rap/Hip Hop-Musik kann ich ehrlich gesagt nur sehr sehr wenig anfangen und mit der Szene dahinter oftmals noch viel weniger. Ausnahmen gibt es natürlich...da wären einige Stücke der Beastie Boys, Eminem, Basis oder auch Marky Mark...Ausnahmen halt.

Aktuell rotiert hier das neue Langeisen der Ledersäcke von Judas Priest. Nach dem doch eher bescheidenen Konzeptalbum Nostradamus geben die alten Herren noch einmal richtig Gas...hätte ich ihnen in der Form nicht mehr zugetraut. Ein neues Defenders of the Faith oder Screaming for Vengeance darf man zwar nicht erwarten aber dafür wären die Erwartungen wohl auch zu hoch ;)


Nächste Woche steht die neue Overkill in den Händlerregalen. Während andere altgediente Thrash-Kapellen sich in den vergangenen Jahren ausgeruht haben, haben Overkill kontinuierlich großartige Arbeit abgeliefert, von daher bin ich schon sehr gespannt auf ihr neues Werk. Ende des Jahres schaue ich mir die Jungs dann in Köln an...freue mich jetzt schon :)


Nachtrag...immer gut zu hören:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Gunlord« (13.07.2014, 20:23)


118

14.07.2014, 13:29

Zitat

Ende des Jahres schaue ich mir die Jungs dann in Köln an

Stehen schon Termine und Vorbands?? Sind die wieder in der Essighalle? Beim letzten Album waren sie mit Heathen (!!!!) und Destruction (!!) da. Wäre cool wenns wieder ähnlich würde :D
Frieden. Brotbier. Möpse.
Miniblog

119

14.07.2014, 14:42

Ja, findet in der Essighalle am 14.11.2014 statt - wie ist denn der Sound in der Essighalle? War noch nie dort...

Als Vorgruppen spielen Darkology, Enforcer und Prong :)

120

22.07.2014, 00:51



Ich gebe mir diese geniale Live-Version von Nemesis the Warlock. Extrem Geil!
Hipster-Pisser!

Zur Zeit sind neben dir 4 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

4 Besucher