Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Pixelor. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

37

21.05.2017, 17:12

Ihr Versprechen war doch aber eigentlich dass sie alte und neue Fans zusammen bringt und auf eine Reise durch die verschiedenen Epochen und noch weiter hin mitnimmt. Ich hätte eigentlich erwartet, dass man auf bewährtes und beliebtes setzt und das dann allmählich ausbaut um neue, eigene Sachen einzuführen. Im Trailer seh ich hingegen halt eine "Nach mir die Sintflut"-Attitüde. Man hält sich an nix, bricht die Regeln und setzt dann halbherzig ne Art alte Enterpreise und ein Sternenflottenlogo ein damit es Star Trek ist. Ich finde das echt schade.
Frieden. Brotbier. Möpse.
Miniblog

henrikf

Pixelor-Team

Beiträge: 6 470

Wohnort: Bad Aibling / Bayern

Beruf: Software-Entwickler

  • Private Nachricht senden

38

21.05.2017, 18:12

Jetzt warten wir mal die Serie ab. Ich war bei Star Trek: Enterprise auch mehr als skeptisch. Und jetzt, nachdem ich die komplette Serie gesehen habe, gehört sie nach Star Trek: Next Generation zu meiner liebsten Serie.
--== Island2Live / Henrik Fisch==--
Homepage: http://www.island2live.com/ deviantART: http://island2live.deviantart.com/
Alter Aeon: Estreega

39

22.05.2017, 13:31

Nein, nein. Ich beurteile die Gestaltung anhand des Trailers - der Trailer präsentiert ja die Gestaltung.

Über den Inhalt der Serie kann ich mir darüber natürlich kein Urteil erlauben, aber zur Gestaltung sehr wohl. Und die hat eben imo mit Star Trek nix mehr zu tun. Es sieht halt null wie Star Trek aus.
Vielleicht machen die richtig tolle, intelligente Inhalte. Das kann ja sehr gut sein. Ändert aber nix daran dass es gestaltungstechnisch so gut wie gar nix mit Star Trek zu tun hat.
Frieden. Brotbier. Möpse.
Miniblog

40

22.05.2017, 16:16

Nunja, die Macher müssen schon mit der Zeit gehen. Die können auf keinen Fall mit irgendwelchen klitzekleinen Röhrenmonitoren ankommen. Auch wenn die neue Serie vor der allerersten Spielt, spielt sie immer noch weit in der Zukunft von uns ausgesehen. Und heute, im Jahre 2017, glaubt niemand, dass es in Raumschiffen in einigen hundert Jahren klitzekleine Röhrenmonitore geben wird. Stattdessen hauchdünne und riesengroße Anzeigegeräte, deren Technik wir heute noch nicht kennen. Das betrifft auch das Design der Innenräume. 1960 hat man möglicherweise daran geglaubt, dass die zukünftigen Raumschiffe innen so aussehen wie in TOS gezeigt. Auch die Uniformen, die Möblierung u.s.w. wirkte aus der damaligen Perspektive wie aus der Zukunft. Heute allerdings wissen wir mehr und eine Science-Fiction-Serie bzw. Filme müssen anders aussehen. Ich finde die Macher haben einen guten Job gemacht. Sowas wie in TOS will ich in einer neuen Serie nicht sehen. TOS schaue ich mir immer noch gerne an. Aber eben mit dem Wissen, dass die Serie aus den 1960ern stammt und sie aus der damaligen Perspektive futuremäßig aussieht. Wie Henrik bereits im Kampfstern-Galactica-Kontext schrieb: Wenn die neue Star-Trek-Serie wie TOS aussehen würde, würde ich es als lächerlich und kindisch empfinden. Einige Elemente haben ja den Sprung in Discovery geschafft. Zum Beispiel die rundliche Brücke, dem mittig positionierten Captains-Chair und dem "Schirm" an der Front und den an den Wänden positionierten Mitarbeitern. Ebenso die Warpgondeln. Obwohl solche Antriebsgeräte zukünftig mit Sicherheit NICHT so angebracht werden, werden sie in der neuen Serie genau so gezeigt. Im Trailer werden auch kurz die engen Gänge gezeigt, die für mich eines der ganz typischen Elemente der Serien sind. Allein diese Beispiele reichen mir schon, um ein Star-Trek-Feeling zu erzeugen und ich bin mir sicher, dass es noch viele weitere gibt.
Sir Pommes: "What the Fatsch!"

41

22.05.2017, 18:39

Also ich erwarte da mehr. Ich finde den Wiedererkennungswert recht gering, bis halt auf ein paar Sachen die aber nur aufgeklebt wirken. Ich fände es definitiv cooler wenn man sich viel näher am Original orientieren würde. Hat für mich wie gesagt so gut wie nix mehr mit Star Trek zu tun, was die Gestaltung angeht.
Frieden. Brotbier. Möpse.
Miniblog

henrikf

Pixelor-Team

Beiträge: 6 470

Wohnort: Bad Aibling / Bayern

Beruf: Software-Entwickler

  • Private Nachricht senden

42

22.05.2017, 20:49

Also ich erwarte da mehr. Ich finde den Wiedererkennungswert recht gering, bis halt auf ein paar Sachen die aber nur aufgeklebt wirken. [...]

Es gibt bereits im Trailer zwei für mich gut identifizierbare absolut urtypische Elemente von Star Trek:

a) Die Raumschiffe der Förderation sind völlig iconisch immer gleich gestaltet: Sie besitzen einen wie auch immer gearteten »Teller«, an dem zwei »Triebwerke«, die »Warp-Gondeln«, angebracht sind. So auch in »Star Trek: Discovery«.

b) Die Brücke der Raumschiffe hat, wie Acrid schon schrieb, einen Sitz für den Captain in der Mitte, außen um ihn herum ist die weitere Brückencrew an ihren Arbeitsplätzen untergebracht, und die Brücke hat keine Fenster sondern alle sehen auf einen großflächigen Monitor, der das Geschehen um das Raumschiff herum zeigt. So auch in »Star Trek: Discovery«.

Beides ist für mich absolut archetypisch für Star Trek und ich kenne das auch nur aus dieser Serie. Das reicht für mich eigentlich als Identifikationsmerkmal. Der Rest darf dann völlig anders sein.

Auf für Star Trek typische Unlogiken achte ich erst einmal nicht. So hast Du zum Beispiel mit der Erklärungsnot Recht, wie sie die radikal veränderte Optik in »Star Trek: TOS« erklären wollen, wenn »Star Trek: Discovery« nur zehn Jahre vorher spielt. Die »Enterprise« und ihr Inneres sehen plötzlich wie aus dem Lego-Baukasten aus (man beachte zum Beispiel die hübsch bunt leuchtenden Lampen vor Lt. Uhuras Nase). Und die Uniformen ... naja, ich gestehe mal vorsichtig, dass die Miniröcke der weiblichen Besatzungsmitglieder um Kirk herum schon meinen jugendlichen Hormonspiegel haben steigen lassen. Da kamen auch keine Deanna Troi und Jadzia Dax gegen an.

Aber ehrlich gesagt ist es mir im Moment echt egal. Ich will die Serie erst einmal sehen.
--== Island2Live / Henrik Fisch==--
Homepage: http://www.island2live.com/ deviantART: http://island2live.deviantart.com/
Alter Aeon: Estreega

43

14.06.2017, 09:10

Man mag von dem Film halten was man will, aber ich kann es euch nicht dick genug aufs Brot schmieren, dass die Leute bei Rogue One gestaltungstechnisch alles richtig gemacht haben. Es spielt im alten Universum? Dann nutzen wir gefälligst auch originalgetreue Designs!

War absolut begeistert von dem Aspekt beim Zuschauen. Das war gemacht wie ein richtiger, echter Krieg der Sterne-Film. Uniformen, Kostüme, Setgestaltungen und Raumschiffe waren einfach aus dem Original oder wie aus dem Original. Und genau so sollte das bei sowas imo auch sein. Wenn man sich in ein bekanntes Universum begibt, dann muss man sich nach den bekannten Regeln richten und gestalten, sonst wirkt es unpassend und unecht. Genau das ist für mich bei dem ganzen neuen Star Trek der Fall. Es wirkt einfach nicht wie Star Trek und das stört mich.

Von den Plots rede ich an dieser Stelle gar nicht. Während man Originalelemente bei den neuen Star Trek-Sachen mit der Lupe suchen muss, atmete Rogue One einfach nur die typische Atmosphäre der alten Filme des bekannten Universums. Das war ein Genuss!
Und wer jetzt glaubt, da hätte es nichts Neues gegeben und sowas würde jeglichen Neuschöpfungen den Garaus machen, der täuscht sich oder hat nicht richtig geschaut.
Frieden. Brotbier. Möpse.
Miniblog

44

14.06.2017, 22:32

Der Unterschied ist, dass Star Wars schon 1977 ein Design verwendet hat, welches man in ähnlicher Form auch heute noch problemlos verwenden kann. Das TOS-Design aus den 60ern welches fast schon Raumpatrouille Orion-Charme hat möchte man heute glücklicherweise Niemanden mehr zumuten.

45

14.06.2017, 23:56

Da kann ich Out nur zustimmen. Es müssen ja keine Schalter und Blinkelichter sein aber Hologramm Touchscreenscheisse passt einfach nicht in die Timeline. Das hat mich auch am meisten an Prometheus gestört.
Hipster-Pisser!

henrikf

Pixelor-Team

Beiträge: 6 470

Wohnort: Bad Aibling / Bayern

Beruf: Software-Entwickler

  • Private Nachricht senden

46

24.07.2017, 02:33

Neuer Trailer, der ein bischen mehr zeigt:



Ich will DAS sehen! Ich WILL das sehen! Ich will das SEHEN!

Nur noch 2 Monate.
--== Island2Live / Henrik Fisch==--
Homepage: http://www.island2live.com/ deviantART: http://island2live.deviantart.com/
Alter Aeon: Estreega

47

24.07.2017, 06:41

Ich will DAS sehen!
Ja, da schließe ich mich an *vorfreude* ^^

48

24.07.2017, 08:26

Es sieht einfach null wie Star Trek aus
Frieden. Brotbier. Möpse.
Miniblog