Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Pixelor. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

henrikf

Pixelor-Team

Beiträge: 6 225

Wohnort: Bad Aibling / Bayern

Beruf: Software-Entwickler

  • Private Nachricht senden

61

04.08.2018, 11:46

Ich hab schon ne Besprechung des Trailers bei Redlettermedia gesehen. Mich haut das alles nicht vom Hocker :p
Neben allem piupiu gibts jetzt ja immerhin auch Furzwitze. Heureka ;) [...]

Ich meine: Ich hab's kapiert, dass Du die neue Serie nicht magst. :D

Das ist voll in Ordnung. Aber ich mag sie. Und ich gebe auch zu, dass sie nicht der Weisheit letzter Schluss ist (schon gar nicht im Vergleich zu anderen SF-Serien). Auf der Haben-Seite gab es zu viele tolle Momente in der neuen Serie, als dass ich diese als »schlecht« abtun würde. Aber ich gebe der Serie einfach mal Zeit. Eines der Argumente ist nämlich auch, das so gut wie keine ST-Serie in der ersten Staffel so richtig zu überzeugen wusste. Ich denke da nur an »Next Generation«. Wir warten jetzt mal die 2. Staffel ab.

In einer anderen Kritik bei wunschliste.de (über wikipedia.de) habe ich zwei gute Argumente für die Serie gelesen: a) Es wird mal nicht der Captain zur Hauptfigur erhoben und b) endlich ist auch Star Trek beim Vorteil des Handlungsbogens über eine ganze Staffel angekommen (wie bei »Enterprise: Staffel 3«).

Nebenbei bemerkt: Es gibt Gerüchte, dass Capt. Jean-Luc Piccard eine eigene Mini.Serie bekommen soll. :O
--== Island2Live / Henrik Fisch==--
Homepage: http://www.island2live.com/ deviantART: http://island2live.deviantart.com/
Alter Aeon: Estreega

62

04.08.2018, 14:19

OK, ok, ich hör schon auf :D
Ich halt mir das mal auf dem Schirm. Aber ich schau lieber erstmal Enterprise)

Zitat

Nebenbei bemerkt: Es gibt Gerüchte, dass Capt. Jean-Luc Piccard eine eigene Mini.Serie bekommen soll. :O

Der Serien-Picard oder der Film-Picard? ;)
Frieden. Brotbier. Möpse.
Miniblog

henrikf

Pixelor-Team

Beiträge: 6 225

Wohnort: Bad Aibling / Bayern

Beruf: Software-Entwickler

  • Private Nachricht senden

63

04.08.2018, 14:47

OK, ok, ich hör schon auf :D
Ich halt mir das mal auf dem Schirm. Aber ich schau lieber erstmal Enterprise) [...]

Da lehne ich mich sicherlich nicht aus dem Fenster, wenn ich sage, dass Du damit nichts falsch machen kannst. Die Serie ist nämlich toll. :)

Zitat

Nebenbei bemerkt: Es gibt Gerüchte, dass Capt. Jean-Luc Piccard eine eigene Mini.Serie bekommen soll. :O

Der Serien-Picard oder der Film-Picard? ;)

Hm ... vermutlich Film-Picard, denn die Serie soll zeigen, wie es dann mit dem Captain der Enterprise weitergeht.
--== Island2Live / Henrik Fisch==--
Homepage: http://www.island2live.com/ deviantART: http://island2live.deviantart.com/
Alter Aeon: Estreega

64

04.08.2018, 23:32

Super! Auf die zweite Staffel freue ich mich bereits ^^

65

10.09.2018, 00:06

Seitdem ich wieder im Dorf bin hab ich angefangen DS9 und Enterprise auf Tele 5 zu schauen. Bei DS9 genieß ich grad die ersten Staffeln noch son bisschen. Finde die ziemlich obskur weil ich die vorher noch nie wirklich aufmerksam geschaut hab. DS9 war irgendwie immer mehr son Nebenschauplatz imo. Gestern sah ich die Folge "O'Briens Identität" und die hat mich echt überrascht. War echt kreativ umgesetzt. Meine Empfehlung.

Chief O'Brien kommt da von einer DIenstreise zurück und aus irgendeinem Grund verhalten sich die Leute auf der Station seltsam. Das ganze wird per Logbucheintragungen nach und nach beinahe rückwärtig aufgedröselt. War ziemlich interessant.

Bei Enterprise bin ich jetzt glaub ich in der zweiten Staffel und mag die Serie sehr. Viel besser als Voyager, wie ich finde und viel näher an den alten Serien dran. Ich find auch gut, dass alles einigermaßen zusammenhängt. Nachdem die Enterprise in einer Folge fast kaputtgeschossen wird sind sie in der nächsten Folge auch damit beschäftigt die irgendwo zu reparieren, zum Beispiel.
Empfehlenswert find ich hier die Folge "Raumpiraten". Da geht es um Ferrengi. Fand ich absolut klasse!
Ansonsten ist die Serie aber auch eigentlich immer interessant. Die Charaktere sind voll in Ordnung. War bei Voyager imo ja ein dicker Schwachpunkt. Da konnte ich den meisten Charakteren kaum was abgewinnen. Ausnahmen waren der Doktor und vielleicht noch Tuvok. Aber alle anderen? Irgendwie unsympathisch oder langweilig. Paris, Chakotay, Kim... alles schlaftabletten. Seven of Nine auch. Voyager war ja kompetent gemacht, aber da war irgendwie die Luft raus. Ich meine DS9 war nachher viel interessanter als Voyager z.B..

Ich bin auch mal gespannt wie sich das entwickelt. Finde es schon spannend dass selbst jetzt schon immer wieder mal das Dominion da erwähnt wird. Ich freu mich schon voll drauf auch Worf irgendwann da wiederzusehen.

Auffällig bei Enterprise find ich wie oft alle da in Unterwäsche rumlaufen müssen :D Oder sogar mal blank. Kommt da irgendwie öfter vor. Dat hätt et früher nit jejebn!
Frieden. Brotbier. Möpse.
Miniblog

66

10.09.2018, 12:03

Also, ich finde es allgemein interessant, wie unterschiedlich die verschiedenen Star Trek Serien wahrgenommen werden. Ich kann zb mit der Originalserie und Star Trek Enterprise nichts anfangen. Deep Space Nine fand ich okay-ish, wobei mir die späten Staffeln besser gefallen haben. Meine Favoriten sind Voyager und Next Generation. Mit Voyager ist das allerdings auch ein spezielles Verhältnis. Jetzt mal unabhängig davon, dass ich die Charaktere eigentlich fast alle mag und mich so ein braver Junge wie Kim nicht stört, die Serie wurde daheim regelrecht zelebriert. In meiner damaligen Wohnung gab es keine Möglichkeit Privatfernsehen zu empfangen (mitten in Bielefeld, allerdings lag das Haus im Wald und da war nichts zu machen. SAT1 ging nichtmal grob verschneit). Also wurde jede Folge aus der Videothek ausgeliehen und gerne mal Freunde eingeladen. Seitdem habe ich die Serie mindestens 10x gesehen...

Discovery finde ich auch ziemlich gelungen und freue mich total auf die nächste Staffel. Wobei mir das nicht so wirklich wie Star Trek vorkommt. Glaube, das habe ich schonmal hier geschrieben, dass die ganze Atmosphäre auf mich eher wie ein umetikettiertes Mass Effect wirkt.

67

10.09.2018, 20:03

Das ist interessant und irgendwie auch gut.
Ich mag eigentlich alle Star Trek-Serien - Voyager ist für mich die Ausnahme :D Ich hab das früher auch einigermaßen regelmäßig geschaut, aber mittlerweile kann ichs echt nicht mehr sehen ^^"
Neben den Charakteren stört mich auch die ewige Plastikoptik. Ich kapier das nicht ganz, denn bei DS9 oder TNG stört mich das nicht die Bohne. Aber mit Voyager werd ich eifnach nicht mehr warm irgendwie.

TOS find ich klasse weils einfach so käsig ist. TNG find ich klasse weil die Charaktere super sind und die Skripte auch echt klasse sind. Bei DS9 hab ich auch länger gebraucht, aber die Serie ist mir immer sympathischer geworden. Ich hab auch noch in Erinnerung dass es später richtig gut wird, aber das ist so lange her, dass ich mich jetzt drauf freue das quasi nochmal neu zu erleben :)

Und Enterprise hat mich echt überrascht! Ich hab das lange gemieden weil ich erwartet hatte dass es wie Voager ist. Und davon war ich ja wie gesagt einfach nur übersättigt.
Frieden. Brotbier. Möpse.
Miniblog

68

12.09.2018, 20:13

Mike und Rich von Redlettermedia diskutieren wie sie eine neue Star Trek Serie machen würden bzw. wie sie so eine Serie gut fänden.
Wie immer ziemlich nette Ideen drin.

Frieden. Brotbier. Möpse.
Miniblog

69

13.09.2018, 21:38

Hat hir eigentlichschonmal jemand über Star Trek Online nachgedacht? Hab grad gesehen, dass es kostenlos ist :o
Frieden. Brotbier. Möpse.
Miniblog

henrikf

Pixelor-Team

Beiträge: 6 225

Wohnort: Bad Aibling / Bayern

Beruf: Software-Entwickler

  • Private Nachricht senden

70

14.09.2018, 06:29

Ich stehe grundsätzlich allen Online-Funktionen in Spielen skeptisch gegenüber. Halt' mich für altmodisch, aber das ist einfach so. Ich spiele nicht gerne online und schon gar nicht mit oder gegen Personen, die ich noch nie in meinem Leben gesehen habe und die ich auch nie wieder sehen werde. Mit einer Gruppe an bekannten Personen ist das was ganz anderes, aber die muss man auch erst einmal motivieren.

Abgesehen davon spiele ich auch keine Spiele, die im Star-Trek-Universum angesiedelt sind. Ich bin - wie man an diesem Thread sieht - zwar großer Fan von Star Trek. Aber Spiele? Nee, das ist nicht so meins. ;)
--== Island2Live / Henrik Fisch==--
Homepage: http://www.island2live.com/ deviantART: http://island2live.deviantart.com/
Alter Aeon: Estreega

71

14.09.2018, 09:48

Bei mir ist es sehr ähnlich. Online gegen oder mit anderen Leuten zu spielen macht mir überhaupt keinen Spaß. Ein paar Runden im Splitscreen, oder auf einem Bildschirm (Bomberman, Virtua Tennis, ...), oder meinetwegen per Wi-Fi (NDS, 3DS, Switch) mache ich immer gerne mit. Aber alleine nur über das Internet ist es mir zu langweilig. Das mache ich nicht. Und Star-Trek-Spiele haben mir ebenfalls noch nie Spaß gemacht.

72

14.09.2018, 09:56

Ich weiß auch nicht inwiefern das kooperativ spielbar ist und inwieweit das Spiel interessant ist. Onlinespielen gegenüber bin ich eigentlich auch eher negativ eingestellt, weil man da einerseits immer die ultrakompetetiven Arschlochspieler hat, die Immersion entweder fürn Arsch oder gruselig ist und weil sie auch oft darauf aufbauen dass man möglichst viel Zeit in sie investiert und mit entsprechenden Mechanismen arbeitet.

Aber so an einem oder zwei Abenden mal mit der Crew der USS Pixelor rumzuwuseln und eien PLaneten zu erforschen fänd ich witzig :D

Zitat

Abgesehen davon spiele ich auch keine Spiele, die im Star-Trek-Universum angesiedelt sind. Ich bin - wie man an diesem Thread sieht - zwar großer Fan von Star Trek. Aber Spiele? Nee, das ist nicht so meins.

Oh, die alten Adventures waren aber, vor allem mit Sprachausgabe - wirklich sehr gut gemacht. Teilweise kniffliges Gameplay, aber 25th anniversary und judgment rites kann ich dir wirklich nur ans Herz legen. Da musste man lauter kleine Einzelabenteuer durchspielen, die alle wie je eine Folge der Serie aufgemacht und ausgestaltet waren. Auch mit so typischen Problemen :)
Frieden. Brotbier. Möpse.
Miniblog

Zur Zeit ist neben dir 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher