Du bist nicht angemeldet.

henrikf

Pixelor-Team

Beiträge: 6 334

Wohnort: Bad Aibling / Bayern

Beruf: Software-Entwickler

  • Private Nachricht senden

73

15.09.2018, 12:12

[...] Aber so an einem oder zwei Abenden mal mit der Crew der USS Pixelor rumzuwuseln und eien PLaneten zu erforschen fänd ich witzig :D [...]

Dafür wäre ich allerdings zu haben. Problem wäre eher die Terminfindung. In der Woche bin ich zu KO. Und am Wochenende bin ich abends auch meistens verplant. Ich habe schon ein schlechtes gewissen, weil ich Freitags meistens die Twitch-Sendung von Sir Pommes verpasse. :rolleyes:

[...] Oh, die alten Adventures waren aber, vor allem mit Sprachausgabe - wirklich sehr gut gemacht. Teilweise kniffliges Gameplay, aber 25th anniversary und judgment rites kann ich dir wirklich nur ans Herz legen. Da musste man lauter kleine Einzelabenteuer durchspielen, die alle wie je eine Folge der Serie aufgemacht und ausgestaltet waren. Auch mit so typischen Problemen :)

Ich weiß. Ich habe mir großem Interesse Deine Berichte hier im Forum gelesen. Trotzdem ... es gibt halt einfach noch sooooo viele andere Spiele, die ich - alleine schon vom Gedanken her - lieber spielen will. Im Moment macht mir zum Beispiel Dark Souls:Remastered höllischen Spaß (Bericht hier im Forum kommt). Ich bin auch schwer am Überlegen, ob ich danach nicht mal Demon's Soul [PS3] anfangen soll. Dann gibt es noch die anderen »Souls«-Spiele. Dann kommt demnächst Final Fantasy VII: Remake, Persona V und Final Fantasy XV warten auch noch auf ihre Komplettierung. Dann ist jetzt Dragon Quest XI: Streiter des Lichts erschinen. Ys VIII - Lacrimosa of DANA will ich auch spielen. Und, und, und ... hach ... und alles ist echt richtig geil! :)
--== Island2Live / Henrik Fisch==--
Homepage: http://www.island2live.com/ deviantART: http://island2live.deviantart.com/
Alter Aeon: Estreega

74

29.11.2018, 21:06

Ich glaub ich hab das Spiel nie zu Ende gespielt. Das muss ich eigentlich mal dringend nachholen. Ich hab in letzter Zeit wieder ein paar TOS-Folgen auftreiben können und bin immer noch mit Spaß bei der Sache. Die Folge "Friday's Child" kannte ich zum Beispiel noch gar nicht und fand sie echt ganz gut. Da versuchen sie eine brutale Stammesgesellschaft davon zu überzeugen dass sie ihre Dilitiumkristalle der Föderation geben sollen und nicht den Klingonen, obwohl ihnen die Klingonen vom Wesen her viel näher sind. Lustige Kostüme in der Folge.

Die Folge mit Apollo sah ich auch mit einiger Belustigung :mrgreen:


Ich hatte neulich einen äh Kinotratschkanal in meinen empfohlenen Videos und war neugierig genug. Es zeigt sich, dass Discovery immer größere Probleme zu haben scheint. Viele der Gelegenheitszuschauer sind von der Serie wohl wieder abgesprungen (oder habens gar nicht erst geschaut?) und weil die Trekkies durch das Wesen der Serie teilweise verprellt wurden und es nicht als Star Trek akzeptieren spielt die Serie weniger Geld ein als berechnet. Das finden die Aktionäre/Geldgeber hinter dem Projekt wiederum schlecht und jetzt munkelt man so allerlei Sachen. Dann haben sie sich mit Netflix verschätzt und jetzt haben sie wohl Probleme die Serie überhaupt zu drehen. Gleichzeitig ist wohl auch bei dem Kelvin-Trek die Luft raus, wie man so hört - es ist zu teuer geworden und rentiert sich wohl nicht mehr. Da kann ich nur wieder die Arme verschränken und sagen "siehste!". Wenn man den "Markenkern" nicht bedient, also das, was die Serie eigentlich ausgemacht hat, dann kann halt nur sowas bei rauskommen.

Andererseits straft Enterprise mich da wieder Lüge... wer weiß!
Ich finde es fast ein bisschen schade, weil es mittlerweile ja auch Bilder gab wo die Uniformen mal wenigstens nach Star Trek aussehen. Wenn sie es schon in dem Zeitrahmen ansetzen...


Quelle:
Serie


Film
Frieden. Brotbier. Möpse.
Miniblog

henrikf

Pixelor-Team

Beiträge: 6 334

Wohnort: Bad Aibling / Bayern

Beruf: Software-Entwickler

  • Private Nachricht senden

75

29.11.2018, 22:36

Ach ja ... wichtige YouTube-Kanäle betreiben Click-Baiting mit ganz viel Spekulationen.

Bewusst subjektive Statements von mir dazu:

a) Chris Pine wollte zuviel Geld für Kirk-Rolle in »Star Trek IV«. Bisher konnten sie sich nicht einigen. Kein Chris Pine bedeutet auch kein »Star Trek IV«. So einfach ist das. Sie werden sich einigen.

b) Kein Schwein und vor allem kein Star-Trek-Fan interessiert sich für Chris Hemsworth. Was will ich denn mit »Thor« in Star Trek? Wenn denn unbedingt der Vater von Kirk wieder mitspielen soll ... ja mei, dann nehmt halt einen anderen Schauspieler. Man hat Chris Hemsworth in »Star Trek« sowieso nicht erkannt. Und auch Chris Hemsworth wird sich der unbequemen Tatsache stellen müssen, dass er mit der Rolle des »Thor« sicherlich nicht sein Leben lang Geld verdienen wird.

c) Richtig spannend für mich als Star-Trek-Fan dagegen wird die Rollen-Umbesetzung von Chekov, denn der Schauspieler Anton Yelchin ist in 2016 leider gestorben. Zumal Herr Yelchin seine Sache als Chekov echt richtig gut gemacht hat (wobei alle Schauspieler ihre Sache echt richtig gut gemacht haben).

d) Und noch viel wichtiger ist ein gutes Drehbuch für den Film. In diesem Punkt gehen ich mit dem YouTube-Kanal »Midnight's Edge« konform, denn »Star Trek III« war sch****! Oder sagen wir so: Ich mochte ihn zwar. Aber auch nur so eben gerade. Objektiv betrachtet war das Murks. Für den getätigten Aufwand hätte deutlich mehr bei rumkommen müssen.

e) Wenn's denn wirklich nicht sein soll: Ja dann halt nicht. Dann wartet halt noch zwei Jahre, denn dann ist Quentin Tarantino so weit für sein Star-Trek-Epos. Und der kommt auch mit ganz neuen Schauspielern und einer ganz neuen Star-Trek-Crew zurecht. Das muss nicht mal die Enterprise sein. In den Film werde ich im Laufschritt rennen!
--== Island2Live / Henrik Fisch==--
Homepage: http://www.island2live.com/ deviantART: http://island2live.deviantart.com/
Alter Aeon: Estreega

76

29.11.2018, 22:43

Ist das mit Quentin Tarantino wirklich ernstgemeint? Ich dachte die ganze Zeit das sei ein Witz.
Ein star Trek von QT würde ich in jedem Fall sehr begrüßen! Das kann nur gut werden. Er hat in jedem Fall die nötige Ahnung um da was richtig cooles draus zu machen! Ich fänds sogar viel interessanter wenns nix mit der Enterprise am Hut hätte.

Frieden. Brotbier. Möpse.
Miniblog

77

04.12.2018, 20:14

Ich zehre noch von dem Nest aus TOS-Folgen, das ich gefunden habe :)
Gestern was ungewöhnliches: Eine Folge ohne Happy End. Es ging um eine urtümliche Bewohnerschaft auf einem paradiesgleichen Planeten. Leider hatte jemand angefangen eine Seite illegal mit Waffentechnologie auszustatten und gegen die andere Seite aufzuhetzen.

Um einen intergalaktischen Krieg zu vermeiden , aber gleichzeitig zu verhindern dass sich ein Feind so seinen Einflussbereich weiter ausdehnt musste sich Kirk hier was überlegen, wie man das Problem handhaben kann und die negative Beeinflussung zurückdrehen kann. Die unmoralische Frage im Raum: Soll man den anderen jetzt auch Waffen geben, die überlegen sind damit sie sich verteidigen können? Oder massakrieren sie dann die anderen? Ist das moralisch gerechtfertigt?

Ein totaler Stellvertreterkrieg im kalten Krieg im Weltall.

In einer anderen Folge gab es Wesen aus einer anderen Galaxie, die versuchten sich der Enterprise zu bemächtigen. Das war vom Prinzip her auch ziemlich interessant, wenn auch trashiger. Aber ich find das klasse. Jede Folge ist eine in sich geschlossene Geschichte und man kann das quasi in beliebiger Reihenfolge sehen ohne sich den Rest zu verderben. Und fast jede Geschichte ist entweder interessant oder mindestens lustig. Ich überleg mir ernsthaft das mal komplett auf DVD zu kaufen. Blueray kann ich hier nicht abspielen. Eigentlich würd ich einen Streamindienst noch besser finden, aber das ist so unsicher? Ich hab gehört Bei Netflix werden sie die ganzen Lizenzen zurückziehen um ihre eigenen Streamingdienste zu promoten.
Frieden. Brotbier. Möpse.
Miniblog

henrikf

Pixelor-Team

Beiträge: 6 334

Wohnort: Bad Aibling / Bayern

Beruf: Software-Entwickler

  • Private Nachricht senden

78

05.12.2018, 05:45

[...] Eigentlich würd ich einen Streamindienst noch besser finden, aber das ist so unsicher? Ich hab gehört Bei Netflix werden sie die ganzen Lizenzen zurückziehen um ihre eigenen Streamingdienste zu promoten.

Was soll daran unsicher sein? Monatliche Zahlungsweise, monatlich kündbar, der erste Monat ist umsonst, alles was sie haben als Flatrate (und nicht wie bei Amazon, wo Du für die meisten Filme noch mal zusätzlich zahlen darfst). Netflix ist bisher das fairste Angebot auf dem Streaming-Markt.

Dieses »Zurückziehen um einen Streaming-Dienste zu promoten« ist eine Ankündigung von Disney. Die wollen tatsächlich ihren eigenen Streaming-Dienst hochziehen. Nun gut. »Star Wars« interessiert mich nicht, »Pixar« ist auch nicht mehr das, was es mal war, »Fluch der Karibik« ist inzwischen auch sch*** ... ich würde Disney nicht vermissen. ;)
--== Island2Live / Henrik Fisch==--
Homepage: http://www.island2live.com/ deviantART: http://island2live.deviantart.com/
Alter Aeon: Estreega

79

05.12.2018, 06:36

»Pixar« ist auch nicht mehr das, was es mal war


Wieso nicht? Die Filme sind doch allesamt gut. Ok, Cars 3 ist nicht so gut gelungen und so etwas wundervolles wie WALL•E kann man kein zweites Mal schaffen. Aber die anderen Filme sind doch wirklich nett.
Sir Pommes: "What the Fatsch!"

80

05.01.2019, 09:33

Redlettermedia haben wieder eine Besprechung über die neuen Discoverysachen gebracht und es klingt für mich so als könnte ich mich entspannt zurücklehnen und die Serie nach wie vor getrost vergessen:


Vor allem das, was Rich Evans sagt sind halt genau meine Gedanken. An Star Trek interessiert mich die Handlung, nicht so sehr die Action. Star Trek hatte interessante Plots und baute nicht nur auf Actiongeballer auf. Imo jedenfalls. Und die Idee mit dem roten Engel find ich schon wieder total furchtbar. Also ich glaub das kann man vergessen.
Frieden. Brotbier. Möpse.
Miniblog

henrikf

Pixelor-Team

Beiträge: 6 334

Wohnort: Bad Aibling / Bayern

Beruf: Software-Entwickler

  • Private Nachricht senden

81

05.01.2019, 09:37

Redlettermedia haben wieder eine Besprechung über die neuen Discoverysachen gebracht und es klingt für mich so als könnte ich mich entspannt zurücklehnen und die Serie nach wie vor getrost vergessen: [...] Und die Idee mit dem roten Engel find ich schon wieder total furchtbar. [...]

Pfff, diese Wichtigtuer! Das sehe ich mir gar nicht erst an, weil es meiner Meinung nach völlige Zeitverschwendung ist. Ich sehe mir lieber ein zweites mal die 1. Staffel an, bevor dann endlich die 2. veröffentlicht wird. Und eine Idee mit einem »roten Engel« macht es für mich noch einmal spannender. ;)

Wieso nicht? Die Filme sind doch allesamt gut. Ok, Cars 3 ist nicht so gut gelungen und so etwas wundervolles wie WALL•E kann man kein zweites Mal schaffen. Aber die anderen Filme sind doch wirklich nett.

OK, vielleicht übertreibe ich.

»WALL•E« ist für mich einer der besten Animations-Filme überhaupt, ganz unabhängig von Pixar. Und mit auf die Liste der ganz großartigen Filme gehören auch »Findet Nemo«, »Die Monster AG« (einfach wundervoll), »Ratatouille« (noch wundervoller) und natürlich der erste »Toy Story«.

Für mich ist die Luft seit »Merida« raus. Was habe ich mich auf diesen Film gefreut und den auch ganz bewusst im Kino in 3D gesehen (wegen ihrer roten Haarlocken). Und die Technik war dann auch mal wieder beeindruckend. Aber die Story? Das ist leider völlig unausgegoren. Und seitdem habe ich den Eindruck, dass bei Pixar nicht mehr die Qualität produziert wird, die man so gewöhnt war.

Aber Du hast natürlich Recht: Wenn ich die Filme mit »Ice Age 5« und »Madagaskar 3« vergleiche - und was sonst noch so alles an Kram produziert wird - dann sind die natürlich Gold. Und trotzdem fehlt mir nichts, wenn ich neue Pixar-Filme nicht sehe. Deswegen zieht bei mir ein eigener Disney-Sreaming-Dienst damit nun gar nicht.
--== Island2Live / Henrik Fisch==--
Homepage: http://www.island2live.com/ deviantART: http://island2live.deviantart.com/
Alter Aeon: Estreega

82

05.01.2019, 11:50

Es hat halt mit Star Trek und dem, was Star Trek ausgemacht hat, halt nix am Hut bis auf das "Branding" :D
Das muss nicht heißen, dass es schlecht ist, aber das ist als wollte ich Kraut und Rüben und Videospiele schauen und stattdessen Pixels mit Adam Sandler anschalten.
Frieden. Brotbier. Möpse.
Miniblog

83

06.01.2019, 07:16

Für mich ist die Luft seit »Merida« raus.
"Coco - Lebendiger als das Leben" und "Die Unglaublichen 2" sind aber auch noch sehr sehenswert.
Sir Pommes: "What the Fatsch!"

84

14.01.2019, 20:15

Kelvin Star Trek 4 scheint übrigens definitiv vom Plan zu sein jetzt.
Frieden. Brotbier. Möpse.
Miniblog