Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Pixelor. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

henrikf

Pixelor-Team

Beiträge: 6 430

Wohnort: Bad Aibling / Bayern

Beruf: Software-Entwickler

  • Private Nachricht senden

1 201

06.01.2017, 21:46

Interessant, was Du da schreibst. Ich bin mit mir übereingekommen, dass ich mir diesen Film eher nicht im Kino anschauen möchte, eben wegen vermuteter Zugeständnisse an den Massenmarkt. Einen »großen Bogen« würde ich es zwar auch nicht nennen, aber auf DVD/BluRay/Netflix würde es mir langen. Jetzt bin ich doch wieder am Grübeln.
--== Island2Live / Henrik Fisch==--
Homepage: http://www.island2live.com/ deviantART: http://island2live.deviantart.com/
Alter Aeon: Estreega

Beiträge: 685

Wohnort: Ingolstadt

Beruf: Senior Software Engineer

  • Private Nachricht senden

1 202

06.01.2017, 22:01

Interessant, was Du da schreibst. Ich bin mit mir übereingekommen, dass ich mir diesen Film eher nicht im Kino anschauen möchte, eben wegen vermuteter Zugeständnisse an den Massenmarkt. Einen »großen Bogen« würde ich es zwar auch nicht nennen, aber auf DVD/BluRay/Netflix würde es mir langen. Jetzt bin ich doch wieder am Grübeln.
Vor der Entscheidung stand ich auch. Gegen Kino spricht, dass es zwar ein paar tolle (Weltraum-)Bilder gibt, aber deutlich weniger als in Interstellar. Allein oder mit Kumpels würde ich nicht hingehen. Da reicht das heimische Fernsehen, sofern man nicht auf einen 40-Zöller mit drei Metern Abstand schauen muss. Mit weiblicher Begleitung ist das aber durchaus wieder empfehlenswert :-)

1 203

07.01.2017, 07:37

Habe den Film auch noch auf dem Schirm, allerdings auch eher für einen gemütlichen Couch-Abend eingeplant. Macht jedenfalls einen interessanten Eindruck, auch wenn ich befürchte, dass der Trailer schon zu viel verraten hat.

Beiträge: 685

Wohnort: Ingolstadt

Beruf: Senior Software Engineer

  • Private Nachricht senden

1 204

07.01.2017, 09:13

Habe den Film auch noch auf dem Schirm, allerdings auch eher für einen gemütlichen Couch-Abend eingeplant. Macht jedenfalls einen interessanten Eindruck, auch wenn ich befürchte, dass der Trailer schon zu viel verraten hat.
Ja, stimmt. Der Trailer ist eine kurze Zusammenfassung, was da passiert. Aber das Wie verrät er nicht. Und das ist bei dem Film das Interessante.Im Trailer sieht man mal zwei, mal drei Überlebende, aber erklärt nicht, was es damit auf sich hat. Und das macht eher den Film aus.

1 205

08.01.2017, 08:41

"Scream" (Season 2, 2-12)

Wie schon geschrieben, setzt die zweite Staffel der Slasher-Serie genau dort an wo die erste aufgehört hat und die College-Clique rund um Emma, Audrey & Co. darf sich wieder einmal mit einem masketragenden Serienkiller auseinandersetzen und ums überleben bangen. Im Prinzip dasselbe wie die erste Staffel mit ihren jeweiligen Stärken und Schwächen, wobei mir die erste Season allerdings etwas besser gefallen hat. Interessanterweise wurde jetzt, in der zwölften Folge, der Killer enthüllt, allerdings gibt es abschließend noch eine Doppelfolge in Spielfilmlänge - mal schauen was es damit auf sich hat und wie der Bogen zur finalen dritten Season gespannt wird. Nahezu jede Folge der zweiten Staffel trägt übrigens den Namen eines mehr oder weniger bekannten Horrorfilms. I know what you did last Summer, Psycho, Jeepers Creepers, Dawn of the Dead etc. ...

Edit

Also die letzte (Doppel-)Folge war leider ziemlicher Murks und hat mit den ursprünglichen Ereignissen leider fast so gar nichts zu tun - hätte man sich sparen können. So, jetzt mal auf die dritte Staffel warten.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Gunlord« (08.01.2017, 20:08)


henrikf

Pixelor-Team

Beiträge: 6 430

Wohnort: Bad Aibling / Bayern

Beruf: Software-Entwickler

  • Private Nachricht senden

1 206

09.01.2017, 20:46

Keith Richards [Netflix]
Dokumentation über ... naja, ist ja klar. Ich muss gestehen, dass mich die Stones nie so wirklich interessiert haben. Nach dieser Dokumentation sehe ich das ein wenig anders. Vor allem habe ich gar nicht geahnt, dass Herr Richards so geil Gitarre spielen kann. Ich habe die Stones offenbar völlig unterschätzt (für mich waren das immer eher so lärmende Proleten, aber nach dieser Doku wirft das eher ein schlechtes Licht auf mich). Auf jeden Fall werde ich mir hiernach das letzte Album vom Herrn Richards kaufen. Und ich werde mich auch mal mit den älteren Kalibern des Blues wie Muddy Waters befassen. Ich habe das Gefühl, dass hier irgendwie noch eine ganz andere Musikwelt auf mich wartet ... für die ich inzwischen wohl reif genug bin.

Seine Drogenexzesse werden übrigens nahezu komplett ausgelassen. Und generell habe ich den Verdacht, dass Herr Richards vielleicht ein wenig zu »nett« weg kommt. Demgegenüber steht meine private Lieblingsaussage des Films:

Wenn man früher ins Studio gegangen ist, dann hat man dort bescheid gesagt, wann man kommen wollte. Meistens war das so zwischen 8:00 und 9:00 (Anm.: vermutlich vormittags). Die Band erschien dann um Mitternacht.

:lol:

Hat auf jeden Fall Spaß gemacht, das zu sehen. Und richtig guten Musikern bei der Arbeit zuzusehen, ist für mich sowieso immer ein Vergnügen. Ach ja: Tom Waits kommt auch öfters mal zu Wort.


Deep Space 9 - Staffel 2 [Netflix]
So, eben gerade die letzte Folge der 2. Staffel gesehen. Was soll ich sagen: Ich bin süchtig! Die 1. Staffel war noch ziemlich brav. Da hatte ich schon befürchtungen, dass hier ein zweites »Voyager« (bzw. »Voyager« ein zweites »Deep Space 9«) ist. Zum Glück passiert das nicht: Die Macher bringen jetzt so langsam das »Dominion« ins Spiel. Und auch die Charaktere sind mit deutlich mehr ans Herz gewachsen, als die aus »Voyager«. Allen voran natürlich Quark und Odo.

Huh, geil! Endlich wieder eine Star-Trek-Serie, die ich suchten kann. :-)

P.S.: Natürlich warte ich auch mit Spannung auf »Star Trek Discovery«.
--== Island2Live / Henrik Fisch==--
Homepage: http://www.island2live.com/ deviantART: http://island2live.deviantart.com/
Alter Aeon: Estreega

1 207

12.01.2017, 10:57

Bezaubernde Jeannie

Irgendwie kam mir neulich bezaubernde Jeannie in den Sinn und ich dachte mir ich schau mal rein. Ich hab anschließend nach und nach die erste Staffel geschaut und dazu noch so ein "behind the scenes" Spezial. Larry Hagman muss ein sehr unangenehmer Mensch mit Alkoholproblemen gewesen sein, auch wenn er in der Serie einen ultrabraven und superordentlichen Astronauten spielt. Wurscht.

Ich find die Serie macht immer noch Spaß. Hab das als Kind auch gerne geschaut weils immer im TV lief und ohne mir irgendwelche Gedanken darüber zu machen, was ich da eigentlich schaue. Ich finds irgendwo schon fast bizarr dass sowas in den 60ern genehmigt wurde. Die Frau ist ja *lufthol* halbnackt! Ich glaub heute gäbs auch wieder nen Shitstorm deswegen, allein schon wegen des Frauenbildes und weil sie ja nur der Diener ist und ihrem Meister so ergeben etc. pp. Was ich in dem Spezial aber lustig fand, ist dass sie unbedingt ihren Bauchnabel bedecken musste. Das war damals wohl wirklich nicht mehr in Ordnung wenn man ihren Bauchnabel gesehen hat. Das scheint mir irgendwie komisch.
Krass fand ich auch dass sie in Staffel 1 schwanger war und sie das deshalb in doppelter Geschwindigkeit abgedreht haben. Hätt ich nie bemerkt und das war bestimmt ein Riesenstress für alle Beteiligten. Ich glaub aber kaum, dass es für die Darsteller und Macher der Serie eine ähnliche Hölle gewesen ist wie ALF (wo alle traumatisiert rauskamen).

Was ich weiterhin interessant finde ist wie mega-veraltet natürlich alles mittlerweile ist. Wenn die da rumlaufen wirkt das echt als würden sie in einem Museum agieren. Diese ganzen Möbel und Geräte! Ich weiß auch nicht, aber irgendwie hat sich mir das aufgedrängt. Im Grunde genommen ist es schon knallhart, dass Major Nelson zu dieser Zeit bereits einen Farbfernseher mitsamt Fernbedienung besitzt (und was für eine!). Das muss zu der Zeit noch richtig außergewöhnlich gewesen sein.

Naja, gut. Was gibt's sonst zu sagen? Es is halt einfach quatsch, der mal mehr, mal weniger konstruiert ist, bei dem man nich nachdenken muss und was halt einfach mal angenehm vor sich hinblubbern kann. Den Nebenplot mit Tonys Verlobter in Staffel 1 haben sie auch ganz geschwinde fallen gelassen, hab ich den Eindruck. So in den ersten ~5 Folgen ist es auch eigentlich nur bitter sich das anzuschauen weil Jeannie ihm sein ganzes Leben zerstört und einfach nur eine fiese, eifersüchtige Frau ist.
Frieden. Brotbier. Möpse.
Miniblog

henrikf

Pixelor-Team

Beiträge: 6 430

Wohnort: Bad Aibling / Bayern

Beruf: Software-Entwickler

  • Private Nachricht senden

1 208

12.01.2017, 11:05

[...] Ich finds irgendwo schon fast bizarr dass sowas in den 60ern genehmigt wurde. Die Frau ist ja *lufthol* halbnackt! Ich glaub heute gäbs auch wieder nen Shitstorm deswegen, allein schon wegen des Frauenbildes und weil sie ja nur der Diener ist und ihrem Meister so ergeben etc. pp. [...]

Aber nur hier in Deutschland. In den USA würde so etwas vermutlich auch heute immer noch gehen (vermutlich gibt’s das auch und nur wir bekommen das nicht mit). Und ich bin auch immer wieder erstaunt, was in den 70ern hier in Deutschland alles so ging, und was heute absolut und völlig verpönt ist. Zumindest auf den öffentlich-rechtlichen Zwangsabgabe-Sendern.
--== Island2Live / Henrik Fisch==--
Homepage: http://www.island2live.com/ deviantART: http://island2live.deviantart.com/
Alter Aeon: Estreega

1 209

12.01.2017, 11:23

[...] Ich finds irgendwo schon fast bizarr dass sowas in den 60ern genehmigt wurde. Die Frau ist ja *lufthol* halbnackt! Ich glaub heute gäbs auch wieder nen Shitstorm deswegen, allein schon wegen des Frauenbildes und weil sie ja nur der Diener ist und ihrem Meister so ergeben etc. pp. [...]

Aber nur hier in Deutschland. In den USA würde so etwas vermutlich auch heute immer noch gehen (vermutlich gibt’s das auch und nur wir bekommen das nicht mit). Und ich bin auch immer wieder erstaunt, was in den 70ern hier in Deutschland alles so ging, und was heute absolut und völlig verpönt ist. Zumindest auf den öffentlich-rechtlichen Zwangsabgabe-Sendern.


Verwechselst du nicht gerade die USA mit Deutschland? Der Feminismus Trend kommt aus den Staaten, auch der restliche PC bullshit. Hier kommen solche Trends immer Zeitverzögert an.
Hier werden Schimpfwörter nicht zensiert und Titten lösen keinen Skandal aus.
Hipster-Pisser!

henrikf

Pixelor-Team

Beiträge: 6 430

Wohnort: Bad Aibling / Bayern

Beruf: Software-Entwickler

  • Private Nachricht senden

1 210

12.01.2017, 11:35

Ja, aber der totale Kapitalismus ist in den USA auch tief verwurzelt. Wenn sich etwas verkauft, dann wird es gemacht. Das gilt vor allem für Kinofilme und Fernsehproduktionen.
--== Island2Live / Henrik Fisch==--
Homepage: http://www.island2live.com/ deviantART: http://island2live.deviantart.com/
Alter Aeon: Estreega

1 211

12.01.2017, 11:37

Totaler Unsinn Henrik. Du solltest Dir mal die letzten PC Shitstorms aus den letzten Jahren in den USA anschauen. In den USA geht DEUTLICH weniger im öffentlichen TV. Kabelseinder stehen da aussen vor.
Hipster-Pisser!

henrikf

Pixelor-Team

Beiträge: 6 430

Wohnort: Bad Aibling / Bayern

Beruf: Software-Entwickler

  • Private Nachricht senden

1 212

12.01.2017, 11:49

Hm, OK. Mein Gefühl sagt mir zwar etwas anderes. Dass nämlich, wenn überhaupt, so etwas wie »Bezaubernde Jeannie« auch heute immer noch aus den USA kommen kann. Und keinesfalls aus Deutschland. Ich werde mal einen bekannten aus den USA fragen, was ihm in der Richtung bekannt ist.
--== Island2Live / Henrik Fisch==--
Homepage: http://www.island2live.com/ deviantART: http://island2live.deviantart.com/
Alter Aeon: Estreega

Zur Zeit sind neben dir 4 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

4 Besucher