Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Pixelor. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1 213

12.01.2017, 11:51

Nettes Beispiel. Frag doch mal wieso wir neuerdings immer weibliche Hauptrollen in Star Wars Filmen haben oder warum es jetzt weibliche Ghostbusters gibt. ;)
Hipster-Pisser!

henrikf

Pixelor-Team

Beiträge: 6 376

Wohnort: Bad Aibling / Bayern

Beruf: Software-Entwickler

  • Private Nachricht senden

1 214

12.01.2017, 11:58

Das ist schon klar. Aber ich gehe von der andere Seite heran: Der TV-Markt ist einfach so dermaßen gigantisch viel größer als bei uns - nicht nur die Anzahl der Zuschauer, sondern auch die die »Networks« - dass ich mir nicht sicher bin, ob da nicht einfach mehr geht. Die staatliche Regulierung ist in den USA bei weitem nicht so hoch, wie bei uns. Das ist bei uns schon mal die größte Hürde. Und es mag jede Menge religiöser Krakeler und natürlich haufenweise Frauenbewegungen geben, die ihre Stimme erheben, wenn so etwas produziert würde. Die Frage ist nur, wieviel Einfluss die haben. Und dann kommt noch hinzu, dass man die Kabel-Kanäle auch nicht so richtig außen vor lassen darf, denn die haben in der Masse auch deutlich mehr Zuschauer, als bei uns. In den USA geht grundsätzlich einfach mehr ... aber wissen tue ich es auch nicht.
--== Island2Live / Henrik Fisch==--
Homepage: http://www.island2live.com/ deviantART: http://island2live.deviantart.com/
Alter Aeon: Estreega

1 215

12.01.2017, 12:00

Nettes Beispiel. Frag doch mal wieso wir neuerdings immer weibliche Hauptrollen in Star Wars Filmen haben oder warum es jetzt weibliche Ghostbusters gibt. ;)
Zumindest in dem Punkt glaube ich nicht dass das mit der PC zusammen hängt. Frauenrollen stärker in den Focus zu stellen, zog sich schon vorher durch die Popkulur.
Aber interessant ist; wie ein popeliger Film wie Ghostsbusters SO einen Shitstorm in Amerika hervorbringen konnte. Da wurde ja wirklich jeder des Frauenhassen bezichtigt. Das es genügrnd andere (und auch sinnvolle) Gründe gab den Film abzulehnen - Deppenhumor, ein weiteres Remake etc. - fiel da völlig unterm Tisch bzw. wurde völlig niedergebrüllt.
"...einer fällt auf den Boden und grunzt plötzlich nur noch wie ein Schwein..."

1 216

12.01.2017, 12:03

Ihr solltet den Einfluss der weiblichen Schreihälse in den USA nicht unterschätzen. Das Ghostbusters Beispiel ist keine künstlerische Entscheidung gewesen
Hipster-Pisser!

henrikf

Pixelor-Team

Beiträge: 6 376

Wohnort: Bad Aibling / Bayern

Beruf: Software-Entwickler

  • Private Nachricht senden

1 217

12.01.2017, 12:07

In dem Fall glaube ich eher, dass das eine reine wirtschaftliche Entscheidung war und keine politische. Es gibt ja genügend aktuelle Fernsehserien, die Frauen als Hauptpersonen haben. Da wollten sich die Macher von »Ghostbusters« bestimmt einfach nur dranhängen.
--== Island2Live / Henrik Fisch==--
Homepage: http://www.island2live.com/ deviantART: http://island2live.deviantart.com/
Alter Aeon: Estreega

henrikf

Pixelor-Team

Beiträge: 6 376

Wohnort: Bad Aibling / Bayern

Beruf: Software-Entwickler

  • Private Nachricht senden

1 219

12.01.2017, 12:14

Der Beweis meiner These zum Thema kapitalistisches Ausschlachten von frauenfeindlichen Themen (was immer jeder einzelne darunter verstehen mag):

http://de.ign.com/ghostbusters-reboot/11…kritiken-beschl

[Nachtrag]
Erst später gesehen: In dem blöden Artikel steht dann im Text kein Wort mehr davon, dass das eine "beschlossene Sache" ist.
--== Island2Live / Henrik Fisch==--
Homepage: http://www.island2live.com/ deviantART: http://island2live.deviantart.com/
Alter Aeon: Estreega

1 220

12.01.2017, 12:19

Also ich glaube auch dass die Radikalität der PC-Eliten in den USA hier vielleicht etwas unterschätzt wird. Es scheint dort gerade an den Unis Gruppen zu geben, die weitaus härter auf PC und Safe Spaces und wasweißichnichwas abfahren als ich das an deutschen Unis jemals erlebt hätte. Da wird z.B. nicht mehr applaudiert weil das ja jemanden triggern könnte und solche Geschichten. Die extremen Gegensätze in der Gesellschaft scheinen in den USA noch eine Ecke extremer zu sein als hier.

obwohl gut, ich weiß es eigentlich auch nicht.
Frieden. Brotbier. Möpse.
Miniblog

henrikf

Pixelor-Team

Beiträge: 6 376

Wohnort: Bad Aibling / Bayern

Beruf: Software-Entwickler

  • Private Nachricht senden

1 221

12.01.2017, 12:22

Ich muss mein Posting noch mal relativieren: Es gibt genau so viele Meldungen im Netz, die besagen, das der neue Ghostbusters-Film keine Fortsetzung spendiert bekommt. Auch IGN ist da ziemlcih sch***: Im Titel sagen sie »beschlossene Sache«, im Text gibt es aber keine derartige Aussage.
--== Island2Live / Henrik Fisch==--
Homepage: http://www.island2live.com/ deviantART: http://island2live.deviantart.com/
Alter Aeon: Estreega

1 222

12.01.2017, 12:28

Also ich glaube auch dass die Radikalität der PC-Eliten in den USA hier vielleicht etwas unterschätzt wird. Es scheint dort gerade an den Unis Gruppen zu geben, die weitaus härter auf PC und Safe Spaces und wasweißichnichwas abfahren als ich das an deutschen Unis jemals erlebt hätte. Da wird z.B. nicht mehr applaudiert weil das ja jemanden triggern könnte und solche Geschichten. Die extremen Gegensätze in der Gesellschaft scheinen in den USA noch eine Ecke extremer zu sein als hier.

obwohl gut, ich weiß es eigentlich auch nicht.


Richtig, Bruder Hugh Mungus! ;)
Hipster-Pisser!

1 223

12.01.2017, 12:35

Also Ghostbusters hat doch auch hier für nette Diskussionen gesorgt...Ghostbusters

:lol:

1 224

12.01.2017, 12:53

Mittlerweile habe ich den neuen Ghostbusters-Film irgendwann gesehen. An Details erinnere ich mich nicht mehr, aber ich weiß, dass er mir nicht so gut gefällt. Das ist mir aber egal. Vor allem weil ich weiß, dass mich sowieso kaum ein Film so richtig begeistern kann. Nur Raum hat es in der letzten Zeit geschafft, mich zu beeindrucken.
Sir Pommes: "What the Fatsch!"

Zur Zeit sind neben dir 4 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

4 Besucher