Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Pixelor. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1 333

08.03.2017, 00:51

Ich hab Omegamann geschaut, war aber eher enttäuscht davon. Es hat ja cool angefangen und war auch recht interessant, aber dem Finale konnt ich leider nichts abgewinnen. Sehr schade :c

Daher hab ich nachgelegt und heute Planet der Affen von 1968 geschaut. Ebenfalls mit Charlton Heston *seufz*
Aber der Film hats gepackt! Der war durchweg interessant und gut erzählt. Kurzweilig und spannend! Und natürlich mit dem dicken Ende ganz zum Schluss. Hammer. Hab direkt Lust die Fortsetzungen zu schauen)

Auf die Neuverfilmungen hingegen hab ich gar keine Lust.
Frieden. Brotbier. Möpse.
Miniblog

1 334

08.03.2017, 06:24

Auf die Neuverfilmungen hingegen hab ich gar keine Lust.


Die sind aber erstaunlich gut!

Edit: Damit meine ich Prevolution und Revolution von 2011 und 2014. NICHT den Film von 2001 mit Wahlberg.
Sir Pommes: "What the Fatsch!"

1 335

08.03.2017, 06:42

Wenn es um klassische Science Fiction geht, würde ich noch "Phase IV" sowie "Silent Running" empfehlen. Beides Filme, mit einer interessanten Geschichte die man sich auch heute noch sehr gut anschauen kann. Von Phase IV gibt es auch eine vergleichsweise aktuelle Version mit einem alternativen Ende - gesehen habe ich diese aber leider noch nicht.

henrikf

Pixelor-Team

Beiträge: 6 361

Wohnort: Bad Aibling / Bayern

Beruf: Software-Entwickler

  • Private Nachricht senden

1 336

08.03.2017, 12:35

Ich habe mir die neuverfilmten Affenzirkus auch noch nicht angesehen, weil ich auf Affenzirkus keine Lust habe. Ich springe zum Beispiel auch bei Odyssee 2001 immer auf die Stelle vor, wenn der Affenkram überstanden ist. Allerdings habe ich ebenfalls gehört, dass die neuesten Filme ziemlich gut sein sollen.

Und ja: Phase IV und Lautlos im Weltall (deutscher Titel) sind auch ziemlich gut.

Bei Der Omega-Mann habe ich ein (positives) Kindheits-Trauma: Ich LIEBE den Film, einfach. Alleine schon die Musik. Wobei ich nicht umhin komme, das Ende aus heutiger Sicht ebenfalls als ein wenig »hopplahopp« zu bezeichnen. Vielleicht ist das ein Grund, warum ich auch so in das Spiel 7 Days To Die verschossen bin. :)
--== Island2Live / Henrik Fisch==--
Homepage: http://www.island2live.com/ deviantART: http://island2live.deviantart.com/
Alter Aeon: Estreega

1 337

08.03.2017, 12:50

Aber der Affenkram in 2001 ist essentiell, ohne macht der Film keinen Sinn.
Hipster-Pisser!

henrikf

Pixelor-Team

Beiträge: 6 361

Wohnort: Bad Aibling / Bayern

Beruf: Software-Entwickler

  • Private Nachricht senden

1 338

08.03.2017, 15:54

Ja, das stimmt. Und beim ersten mal sehen muss man sich das auch antun. Und das ist ja auch eine spannende Idee ... usw. bababa.

Aber ich selber habe den Film nun locker 20mal gesehen ... und die reinen Schauwerte in diesem Teil des Films sind für mich begrenzt (wenn auch die Schauspieler der Affen einen grandiosen Job erledigen). Ich WEISS, was dort passiert und eine erschöpfende Inhaltsangabe kann ich in drei Sätze pressen. Ich muss das nicht jedes mal wieder sehen, um den Film genießen zu können.
--== Island2Live / Henrik Fisch==--
Homepage: http://www.island2live.com/ deviantART: http://island2live.deviantart.com/
Alter Aeon: Estreega

1 339

08.03.2017, 16:52

mhh, mit dem "ich weiss was passiert" Argument kann man gleich alles durchspulen. Du schaust also 2001 immer nur zu 3/4. ;)
Hipster-Pisser!

1 340

08.03.2017, 18:49

Hm auja, neue alte Sci-Fi-Empfehlungen :D Ick freu mir!
Was den Affenkram angeht: Hab ich früher auch immer gedacht. Ich mag Affen per sé nicht und deshalb hat mich auch der Planet der Affen nie gereizt. Aber ich muss sagen... das ist ein echt guter Film. Ich denke wenn man das Ende nicht schon von woanders kennt wird das auch einen ganz schönen Impact haben. Hat mir auch als Affenfeind wirklich gut gefallen.

Beim Omegamann hingegen fand ich alle Guten irgendwie völlig unsympathisch. Die Bösewichte waren mir seltsamerweise sympathischer obwohl die eigentlich ja nur Mist machen und noch nichtmal cool aussehen :mrgreen:
Ich glaub ich kann Charlton Heston einfach nicht ausstehen. Umso mehr sollte dir mein positives Feedback für den Planeten der Affen von 1968 zu denken geben ;)

Lautlos im Weltraum schaut spitze aus! *sich die hände reib*
Und dann hab ich noch vier Teile von Planet der Affen vor mir. Und Phase IV. Und Andromeda. Klasse ^^
Frieden. Brotbier. Möpse.
Miniblog

1 341

08.03.2017, 19:29

Charlton Heston war in den 70ern echt nocht ziemlich cool drauf, der ist erst später zu einem Arschloch mutiert.
Hipster-Pisser!

1 342

09.03.2017, 00:11

Das mag sein, aber ich mochte die Filme bisher trotzdem nicht ^ ^
Einzig Planet der Affen hat mir bisher richtig gefallen.

Ich hab heute Abend Planet der Affen 2 gesehen. Viele Parallelen zum ersten Film, ähnliche message, aber imo bissl zu viel. Also inhaltlich nicht so überzeugend wie Teil 1. Vor allem drängt sich der Eindruck auf sie haben da irgendwie Probleme mit dem Hauptdarsteller gehabt.

Aber das Ende, das hat mich echt derbe geschockt. Ich hab mich wirklich sehr gewundert. Und fand es irgendwie trotzdem lieblos hingeschissen.
Aber das muss man ihnen geben: Ich hab das nicht kommen sehen und war echt überrascht. Das halt ich dem Film sehr zugute!
Frieden. Brotbier. Möpse.
Miniblog

1 343

09.03.2017, 00:35

Auf das Ende hat Heston damals sogar bestanden, sonst hätte er nicht mitgespielt. Was ist mit Soylent Green?
Hipster-Pisser!

henrikf

Pixelor-Team

Beiträge: 6 361

Wohnort: Bad Aibling / Bayern

Beruf: Software-Entwickler

  • Private Nachricht senden

1 344

09.03.2017, 00:38

Fraktus [ARD Mediathek]
Auf Tipp eines Freundes hin habe ich mir heute diese Dokumentation über die wegweisende Elektro-Band der 80er Jahre angesehen, die Inspiration für so viele aktuelle Dance- und Techno-Projekte ist. Sehr geil und vieles kannte ich auch noch nicht. Vor allem für alle spannend, die sich in der Musikszene ein wenig auskennen.

»Fraktus« kennt ihr nicht?

Nun, ich auch nicht. Die Band gibt es nämlich gar nicht. Und bei dem Film handelt es sich um eine fiktive Dokumentation, ein sog. Mokumentary. Trotzdem sehr geil, und es wird vieles in der Musikwelt auf die Schippe genommen. Richtig spannend ist, dass viele Größen der Elektropop-Szene zu Wort kommen und ihr Statement zu der Band abgeben.

Sehenswert ... zwar nicht wirklich der Knaller ... aber trotzdem sehenswert.
--== Island2Live / Henrik Fisch==--
Homepage: http://www.island2live.com/ deviantART: http://island2live.deviantart.com/
Alter Aeon: Estreega

Zur Zeit sind neben dir 2 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

2 Besucher