Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Pixelor. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

henrikf

Pixelor-Team

Beiträge: 6 427

Wohnort: Bad Aibling / Bayern

Beruf: Software-Entwickler

  • Private Nachricht senden

1 573

25.09.2017, 23:00

Star Trek: Discovery - Episode 1 & 2 [Netflix]
Schön! ^^

Etwas längere Erklärung: Ich habe meinen Spaß gehabt. Es scheint eine zusammenhängende Serie zu werden, so wie man es zum Beispiel von Battlestar Galactica oder auch von der 3. Staffel von Star Trek: Enterprise kennt. Die Tragweite ist recht bodenständig, was mir gut gefällt. Es gibt also keinen plötzlich auftauchenden Mega-Feind, wie in den Kinofilmen. Und das was hier thematisiert wird, ist in der Geschichte von Star Trek eigentlich sehr logisch.

Ja, die Klingonen sehen plötzlich ganz anders aus (aber SEHR geil). Stört mich nicht. Ja, die Technik sieht deutlich fortgeschrittener aus, als in der Ursprungs-Serie mit Kirk, Spock und Co. Stört mich auch nicht.

Ich WILL das unbedingt weiter sehen. Ob das nun besser oder schlechter als eine der voran gegangenen Star-Trek-Serien ist ... interessiert mich im Moment nicht die Bohne. Damit befasse ich mich, wenn wir mit dieser Staffel durch sind.
--== Island2Live / Henrik Fisch==--
Homepage: http://www.island2live.com/ deviantART: http://island2live.deviantart.com/
Alter Aeon: Estreega

1 574

26.09.2017, 08:00

Oh, hatte ich gar nicht mehr auf dem Schirm, dass die Serie schon läuft. Hier werde ich auch schon mal vor dem Ende der Staffel reinschauen. Sollte die Serie nichts für mich sein, kann ich mir die weiteren Folgen ja schenken.

@Topic "Serenity"

Nachdem mir der Film schon mehrfach empfohlen wurde, habe ich ihn mir nun auch mal angeschaut und war zunächst überrascht, dass Joss Whedon dafür verantwortlich gewesen ist.
War insgesamt doch ein sehr netter SciFi-Film mit einer sympatischen Crew, einer Geschichte die den Film durchaus getragen hat, wenigen aber recht gut gemachten Effekten und einigen lustigen Momenten. Ja, hat mir ganz gut gefallen.

1 575

26.09.2017, 16:26

Ich gucke Discovery erst, wenn alle Folgen verfügbar sind.
Sir Pommes: "What the Fatsch!"

henrikf

Pixelor-Team

Beiträge: 6 427

Wohnort: Bad Aibling / Bayern

Beruf: Software-Entwickler

  • Private Nachricht senden

1 576

27.09.2017, 01:45

Ein Review auf heise.de zu Star Trek: Discovery welches nahezu spoilerfrei das zusammenfasst, was ich gestern Abend beim Sehen der ersten beiden Folgen auch empfunden habe:

https://www.heise.de/newsticker/meldung/…ry-3841427.html
--== Island2Live / Henrik Fisch==--
Homepage: http://www.island2live.com/ deviantART: http://island2live.deviantart.com/
Alter Aeon: Estreega

1 577

27.09.2017, 13:40

Ich habe mir die ersten beiden Folgen angeschaut und anschließend die Kritik von heise.de durchgelesen und muss sagen, dass dort sehr gut zusammengefasst wurde wie die neue Serie scheinbar tickt.

Wenn ich Kritik äußern kann, dann beim neuen Design der Klingonen mit dem ich mich derzeit noch nicht wirklich anfrunden kann - aber vielleicht wird das mit der Zeit. Ansonsten fand ich den Auftakt der neuen Serie inkl. Cliffhanger sehr gelungen. Das ganze ist sehr hochwertig produziert und bietet anstelle von episodischen Kurzgeschichten wohl eher eine staffel-/serienübergreifende Geschichte, was mir besser gefällt. Die obligatorischen "Monster of the Week"-Folgen kann man ja trotzdem noch einstreuen.

henrikf

Pixelor-Team

Beiträge: 6 427

Wohnort: Bad Aibling / Bayern

Beruf: Software-Entwickler

  • Private Nachricht senden

1 578

27.09.2017, 22:10

Stranger Things - Staffel 1 - Episode 1-4 [Netflix]
The Goonies (wenn das noch jemand kennt) trifft Stephen King trifft Akte-X trifft ... noch irgendwas. Supergeil! Warum habe ich mir das eigentlich nichts schon viel früher angesehen.
--== Island2Live / Henrik Fisch==--
Homepage: http://www.island2live.com/ deviantART: http://island2live.deviantart.com/
Alter Aeon: Estreega

1 579

28.09.2017, 07:36

Ja, die Serie ist klasse und im Oktober läuft endlich die zweite Staffel an ^^

henrikf

Pixelor-Team

Beiträge: 6 427

Wohnort: Bad Aibling / Bayern

Beruf: Software-Entwickler

  • Private Nachricht senden

1 580

28.09.2017, 10:22

Jetzt weiß ich auch, was da noch so ein bischen hinein spielt: Halloween (das Original). Ich hätte nicht gedacht, dass mich solche Filme noch mal locken könnten. Aber hier ist es passiert. Und zwar deshalb, weil die Mischung - die sich eigentlich ein wenig krude anhört - ganz hervorragend funktioniert. Und das mal wieder wegen der hervorragend ausgesuchten Schauspieler und der hervorragend entwickelten Charaktere. Allen voran natürlich die vier/fünf Steppke, die als Kinder-Gang echt klasse sind. Der Sherif ist klasse, der ältere Bruder von dem entführten Jungen ist klasse, die Musterschülerin ist klasse (und sieht auch noch niedlich aus) ... und Winona Ryder gerät da fast in schon Vergessenheit; ist aber auch klasse.

Als Negativ-Beispiel führe ich da mal Der Nebel an, welches mich nach einer halben Folge elendig gelangweilt hat.

Übrigens, noch etwas: Mir fällt auf, dass simple 70er-Jahre Synthesizer-Musik mit primitiv-Sequenzen in Filmen anscheinend wieder in Mode kommt. Als erstes fiel mir das bei Halt and Catch Fire auf, dann bei Mr. Robot und jetzt auch hier. Da sind die Einflüsse von John Carpenter hörbar.
--== Island2Live / Henrik Fisch==--
Homepage: http://www.island2live.com/ deviantART: http://island2live.deviantart.com/
Alter Aeon: Estreega

1 581

28.09.2017, 10:34

Ich mag die Serie auch. Manches ist leider nicht so authentisch. Wie z.B. das "The Thing" Poster. Der Film floppte zur Veröffentlichung hart und garantiert hätte sich das Poster in kein Kinderzimmer verirrt. Naja und dann ist da noch die miesen Effekte. Hoffe das in der 2. Staffel etwas mehr auf praktische Effekte gesetzt wird.

Der Nebel habe ich mir auch gegeben, allerdings keine 10 Minuten, da sind Bravo Fotogeschichten dramaturgisch besser geschrieben. Wenn du eine wirklich gute Adaption sehen möchtest, schau dir den Film an. Am besten die S/W Version von der Special Edition. Völlig unterbewerteter Streifen.
Hipster-Pisser!

1 582

29.09.2017, 08:03

Stranger Things drückt den Zuschauer an einigen Stellen schon sehr bewusst mit der Nase auf diverse 80er Exponate ist ansonsten aber eine wirklich toll gemachte Serie.

@Topic: "The Game"

Spannender 90er Thriller mit Michael Douglas der als emotional abgestumpfter Investmentbanker zu seinem 48. Geburtstag ein ungewöhnliches Geburtstagsgeschenk von seinem Bruder erhält - er soll an einer Art Spiel mitspielen welches sein Leben nahezu vollständig aus den Fugen heben wird. Anfangs wenig begeistert, nimmt er dann doch eher wiederwillig am Eignungstest teil, wird unerwarteterweise abgelehnt und dennoch beginnt das Spiel. Nach und nach werden die Situationen in die er mitunter gerät immer abstruser und gefährlicher und er beginnt am Spiel sowie der Motivatin dahinter zu zweifeln.

Gute Idee, auch wenn man die Fragen nach den üblichen Logiklöchern besser nicht stellen sollte. Wenn man sich aber darauf einlässt, kann man eine Menge Spaß mit dem Film haben. Schön wenn man von so einem alten Film noch nie etwas mitbekommen hat und dann so positiv überrascht wird.

henrikf

Pixelor-Team

Beiträge: 6 427

Wohnort: Bad Aibling / Bayern

Beruf: Software-Entwickler

  • Private Nachricht senden

1 583

29.09.2017, 11:04

Ja, toller Film. Am besten wirkt der, wenn man so wenig wie mögich über ihn weiß.
--== Island2Live / Henrik Fisch==--
Homepage: http://www.island2live.com/ deviantART: http://island2live.deviantart.com/
Alter Aeon: Estreega

henrikf

Pixelor-Team

Beiträge: 6 427

Wohnort: Bad Aibling / Bayern

Beruf: Software-Entwickler

  • Private Nachricht senden

1 584

29.09.2017, 23:23

Stranger Things - Staffel 1 - Episoden 5-8 [Netflix]
So, fertig gesehen und mir gefällt sie immer noch ganz hervorragend. Mal wieder ein typisches Beispiel dafür, dass man als Geschichte gerne den größten Blödsinn erzählen kann, wenn sie in sich nur einigermaßen stringent erzählt ist und die Charaktere interessant rüber kommen.

Es gibt nur eine einzige kleine Winzigkeit (wirklich nichts Wildes), die mir nicht gefallen hat. Und zwar am Ende der letzte Episode, als ...

Spoiler Spoiler

... der Junge vom Weihnachtsessen aufsteht, ins Badezimmer geht und den Wurm erbricht. Und man dann noch kurz »die andere Seite« sieht. Das ist völlig überflüssig. Zumal der Sheriff zuvor die Waffeln in de Wald fährt und er auch am Krankenhaus in das schwarze Auge zu den strengen Onkels gestiegen ist. Man weiß also, dass da noch was ist.

Dafür habe ich sehr gelacht, als sich der Naturwissenschafts-Lehrer mit seiner Freundin Das Ding ansieht. Hihi!

Geniale Serie! In der Form sehr gerne mehr davon.
--== Island2Live / Henrik Fisch==--
Homepage: http://www.island2live.com/ deviantART: http://island2live.deviantart.com/
Alter Aeon: Estreega

Zur Zeit sind neben dir 3 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

3 Besucher