Du bist nicht angemeldet.

1 609

26.10.2017, 11:35

Ja, Bladerunner ist, verglichen mit vielen anderen Filmen, recht langatmig. Allerdings finde ich die Atmosphäre des Films einfach gigantisch. Ein absolut wegweisender und vielschichtiger Film, kann aber verstehen wenn damit nichts anfangen kann. Meine Frau ist beim anschauen auch eingeschlafen...

henrikf

Pixelor-Team

Beiträge: 6 426

Wohnort: Bad Aibling / Bayern

Beruf: Software-Entwickler

  • Private Nachricht senden

1 610

28.10.2017, 12:16

Cowboys vs. Aliens [Netflix]
Ich habe um diesen Film die ganze Zeit einen großen Bogen gemacht. Gestern Abend haben wir ihn dann doch mal angefangen, und zwar in Folge einer »kein Bock auf was Ernstes«-Session. Hätte ich den nur mal vorher gesehen. Der bringt nämlich – im Rahmen dessen, das man so etwas nicht zu ernst nehmen sollte – wirklich richtig Spaß!

Zunächst sind mir die Schauspieler aufgefallen: Daniel Craig und Harrison Ford sind eigentlich schon ein Grund, diesen Film zu sehen. Dann aber noch: Sam Rockwell (voll obergeil in »Moon«), Olivia Wilde (»Quorra« in »Tron Legacy«, hier mit langen Haaren habe ich sie zunächst gar nicht erkannt) und Paul Dano (der Priester in »There will be Blood«). Und außerdem noch ein einer kleinen Nebenrolle Clancy Brown (unvergesslich unsterblich obergeil: »Kurgan« in »Highlander«).

Zunächst denkt man ja: »Cowboys und Aliens? Fällt Hollywood gar nichts mehr ein?« Ja, ber dann kommt einem der Gedanke: »Warum sollen Aliens eigentlich nicht im Wilden Westen Ihr Unwesen treiben?« Und genau so ist der Film dann auch aufgebaut.

Ich habe gestern allerdings abbrechen müssen. Ich werde den heute unbedingt fertig sehen. Und Paul Dano spielt hier eine echt undankbare Rolle (jedenfalls bisher): Man, bekommt das arme Schwein – allerdings auch verdient - auf die Fresse, hab' ich gelacht!
--== Island2Live / Henrik Fisch==--
Homepage: http://www.island2live.com/ deviantART: http://island2live.deviantart.com/
Alter Aeon: Estreega

1 611

28.10.2017, 12:36

oh, ich habe um den Film bislang ebenfalls einen großen Bogen gemacht...

1 612

29.10.2017, 07:20

Ich habe mich für Dienstagabend eingedeckt...

- Pumpkinhad
- Pumpkinhead 2
- Trick'r'Treat
- Re-Animator
- Die Nacht der Vogelscheuche

...ich werde berichten ^^

warbird

ichikyū

Beiträge: 166

Wohnort: Westland

Beruf: Nistkästenbastler

  • Private Nachricht senden

1 613

29.10.2017, 16:48

Stranger Things Staffel 2 - durchgeschaut in 2 Tagen :D

Die erste Staffel fand ich zwar einen Tick besser aber die zweite hat mir auch enorm gut gefallen. Sogar He-Man und Man-at-arms kamen vor :lol:
Hatte recht geringe Erwartungen wie Sie die Qualität der ersten Staffel halten wollen aber es ist gut gegangen.
Who you gonna call :lol:
.
- Good Journey -

Beiträge: 685

Wohnort: Ingolstadt

Beruf: Senior Software Engineer

  • Private Nachricht senden

1 614

29.10.2017, 17:22

Auch ich habe Stranger Things 2 gestern durch. Ich fand den zweiten Teil dagegen besser, weil er zügig zu Pötte kommt.

Aktuell schauen wir uns "The OA" an.

henrikf

Pixelor-Team

Beiträge: 6 426

Wohnort: Bad Aibling / Bayern

Beruf: Software-Entwickler

  • Private Nachricht senden

1 615

29.10.2017, 21:49

Cowboys vs Aliens (fertig gesehen) [Netflix]
OK, Kommando zurück: Der Film ist doch Murks.

Ich habe offensichtlich genau nach der halben Stunde abgebrochen, die noch cool war. Danach wird der Film einfach langweilig und vorhersehbar. Und er ist soooooo todernst, was das Hauptproblem des Films ist. Genau das Selbe noch einmal, nur dieses mal ein bischen »Men in Black«, und er wäre gut. Aber leider, leider ...

Man kann ihn sich ansehen, muss man aber nicht.


The OA [Netflix]
Mir hat die Serie wirklich gut gefallen, vor allem auch deshalb, weil man nie so genau weiß, was jetzt eigentlich Phase ist.


Jetzt freue ich mich auf »Stranger Things Staffel 2«. :)
--== Island2Live / Henrik Fisch==--
Homepage: http://www.island2live.com/ deviantART: http://island2live.deviantart.com/
Alter Aeon: Estreega

Beiträge: 685

Wohnort: Ingolstadt

Beruf: Senior Software Engineer

  • Private Nachricht senden

1 616

29.10.2017, 22:22

Ja, "The OA" war erstaunlich gut. Und ich kann das noch nicht richtig greifen, woran es nun lag. Man muss sich darauf einlassen.

Ich werde langsam zum Netflix-Junkie. In den letzten 6 Wochen habe ich mehr Serien gesehen als sonst in den letzten 10 Jahren.

henrikf

Pixelor-Team

Beiträge: 6 426

Wohnort: Bad Aibling / Bayern

Beruf: Software-Entwickler

  • Private Nachricht senden

1 617

30.10.2017, 00:45

Ja, "The OA" war erstaunlich gut. Und ich kann das noch nicht richtig greifen, woran es nun lag. Man muss sich darauf einlassen. [...]

Ganz exakt, absolut ganz genau das Selbe bei mir: Ich kann es nicht erklären, warum ich das gut finde. Es ist vermutlich eine Mischung aus »Es ist mal was Anderes«, »ein kleines bischen Akte-X«, »Abgedrehte Story«, »Beschützer-Reflex für Prairie« und »Gute aber (mir völlig) unbekannte Schauspieler«.

Übrigens: Jason Isaacs - hier der abgedrehte Wissenschaftler - spielt in »Star Trek: Discovery« den Arschloch-Captain der Discovery. ;)
--== Island2Live / Henrik Fisch==--
Homepage: http://www.island2live.com/ deviantART: http://island2live.deviantart.com/
Alter Aeon: Estreega

1 618

30.10.2017, 06:59

Übrigens: Jason Isaacs - hier der abgedrehte Wissenschaftler - spielt in »Star Trek: Discovery« den Arschloch-Captain der Discovery.
Der ist praktisch gebucht für die Rolle des Fieslings - Harry Potter, der Patriot...


@Cowboys & Aliens: Ok, dann hat mich mein Ersteindruck also doch nicht getäuscht.

@Stranger Things (2): Gestern habe ich mir die erste Staffel angeschaut und sie hat mir wieder gut gefallen. Passiert ist ja praktisch nichts aber Dragon´s Lair und Dig Dug sind schon mal ein guter Anfang :lol:

henrikf

Pixelor-Team

Beiträge: 6 426

Wohnort: Bad Aibling / Bayern

Beruf: Software-Entwickler

  • Private Nachricht senden

1 619

30.10.2017, 22:52

The Walk [Netflix]
Basierend auf der wahren Geshichte des französischen Drahtseilkünstlers Philippe Petit, der 1974 ohne Genehmigung ein Seil zwischen den Twin Towers in New York spannt, und auf dem Seil zwischen den Türmen wandelt.

Der Film ist übrigens von Robert Zemeckis (»Zurück in die Zukunft«, »Forest Gump«, »Contact«); die Hauptrolle spielt Joseph Gordon-Levitt. Bis zur Hälfte des 2-Stunden-Epos erfährt man den Werdegang des Philippe zum Drahtseilkünstler und die Idee-Werdung des Wahnwitzigen Aktes. Die nächste halbe Stunde ist der Vorberitung gewidmet, wie er und seine »Komplizen« unter widrigen Umständen das Material auf die Dächer der beiden Trade-Center-Türme schaffen und das Seil spannen. Und die letzte halbe Stunde ... da läuft er dann über das Seil.

Meine Fresse: Mir ist noch nie so der Schweiß literweise von den Händen getropft, wie bei diesem Film. Und ich habe den Film nur in 2D gesehen. Das wäre noch einmal ein 3D-Erlebnis wert.

Den Film müsst Ihr sehen. Voll geil!
--== Island2Live / Henrik Fisch==--
Homepage: http://www.island2live.com/ deviantART: http://island2live.deviantart.com/
Alter Aeon: Estreega

1 620

31.10.2017, 06:46

Na dann schaue ich mir bei Gelegenheit die letzten 30 Minuten an. :twisted:
Sir Pommes: "What the Fatsch!"

Zur Zeit sind neben dir 7 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

7 Besucher