Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Pixelor. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

henrikf

Pixelor-Team

Beiträge: 6 421

Wohnort: Bad Aibling / Bayern

Beruf: Software-Entwickler

  • Private Nachricht senden

1 633

12.11.2017, 22:44

Edge of Tomorrow [Netflix]
Major William Cage wird als Kriegberichtserstatter unverhofft an die Front versetzt, wo er - für den aktiven Dienst an den Waffen völlig unausgebildet - aktiv die Invasion verhindern soll. Es kommt, wie es kommen muss und Major Cage wird getötet. Er wacht aber unmittelbar 24 Stunden vorher wieder auf und erlebt das Folgende immer und immer wieder. Allerdings besitzt er sämtliche Erinnerungen seiner vorherigen Inkarnation; anders als alle anderen Mitstreiter. So kommt er darauf, wie er die Außerirdichen besiegen kann.

»Täglich grüßt das Murmeltier« als SF-Kriegsfilmdrama. Mir hat der Film ausgezeichnet gefallen, wobei man allerdings schon ein wenig affin für SF sein sollte. Und damit meine ich die Idee einer außerirdischen Invasion, sondern die Idee der Zeitschleife. Da hält sich der Flm - erfreulicherweise! - nicht sonderlich lange mit Erklärungen auf. Außerdem gibt es in der letzten Minute noch einen sehr erfreulichen Twist.

Klasse Film, den man durchaus mal gesehen haben sollte. Und außerdem spielt hier noch der kürzlich verstorbene Schauspieler Bill Paxton mit.
--== Island2Live / Henrik Fisch==--
Homepage: http://www.island2live.com/ deviantART: http://island2live.deviantart.com/
Alter Aeon: Estreega

1 634

13.11.2017, 07:46

Der kleine Ausflug zu ihrer Schwester in der 7. Folge war auch interessant...
Ach, war das die 7. Folge? Dann habe ich mich weiter oben vertan...ups. Was Du in den Spoiler-Tag geschrieben hast hat mir auch nicht gefallen, war aber irgendwie abzusehen. Und ich könnte mir schon vorstellen, dass Dir die letzte Folge noch einmal besser gefällt ;)


@Edge of Tomorrow: Volle Zustimmung. Toller SciFi-Streifen den ich damals im Kino richtig abgefeiert habe. Sequel incoming ^^

henrikf

Pixelor-Team

Beiträge: 6 421

Wohnort: Bad Aibling / Bayern

Beruf: Software-Entwickler

  • Private Nachricht senden

1 635

13.11.2017, 12:01

Was Du in den Spoiler-Tag geschrieben hast hat mir auch nicht gefallen, war aber irgendwie abzusehen. Und ich könnte mir schon vorstellen, dass Dir die letzte Folge noch einmal besser gefällt ;)

Ein kleines Vögelchen hat mir gezwitschert, dass der Schauspieler von Bob, Sean Astin, am Set von »Herr der Ringe« mehrfach als sehr unangenehme Person aufgefallen war (dort spielte er den Hobbit »Sam«). Vielleicht war das ja hier dafür ausschlaggebend, dass man den Charakter nicht mehr weiter dabei haben wollte. ;)
--== Island2Live / Henrik Fisch==--
Homepage: http://www.island2live.com/ deviantART: http://island2live.deviantart.com/
Alter Aeon: Estreega

DustyBits

Pixelor-Team

Beiträge: 1 756

Wohnort: 68030 Motorola

Beruf: Elektroniker

  • Private Nachricht senden

1 636

13.11.2017, 20:08

Edge of Tomorrow [Netflix]
Major William Cage wird als Kriegberichtserstatter unverhofft an die Front versetzt, wo er - für den aktiven Dienst an den Waffen völlig unausgebildet - aktiv die Invasion verhindern soll. Es kommt, wie es kommen muss und Major Cage wird getötet. Er wacht aber unmittelbar 24 Stunden vorher wieder auf und erlebt das Folgende immer und immer wieder. Allerdings besitzt er sämtliche Erinnerungen seiner vorherigen Inkarnation; anders als alle anderen Mitstreiter. So kommt er darauf, wie er die Außerirdichen besiegen kann.

»Täglich grüßt das Murmeltier« als SF-Kriegsfilmdrama. Mir hat der Film ausgezeichnet gefallen, wobei man allerdings schon ein wenig affin für SF sein sollte. Und damit meine ich die Idee einer außerirdischen Invasion, sondern die Idee der Zeitschleife. Da hält sich der Flm - erfreulicherweise! - nicht sonderlich lange mit Erklärungen auf. Außerdem gibt es in der letzten Minute noch einen sehr erfreulichen Twist.

Klasse Film, den man durchaus mal gesehen haben sollte. Und außerdem spielt hier noch der kürzlich verstorbene Schauspieler Bill Paxton mit.


Jau ein unterhaltsamer Film... und ich bin gerade überrascht als ich las, das Paxton tot ist. Habe ich garnicht mitbekommen. Schade ... :(

1 637

13.11.2017, 22:07

Edge of Tomorrow gefällt sogar mir.
Sir Pommes: "What the Fatsch!"

1 638

17.11.2017, 11:39

Kann sich noch wer an die Arcade-Klopperei "Rampage" erinnern?




:lol: :lol: :lol:

1 639

17.11.2017, 11:56

Kategorie "Als Spiel gut, als Film äh.. wieso?"
Frieden. Brotbier. Möpse.
Miniblog

1 640

18.11.2017, 09:38

Wieso? Na, ist von den San Andreas-Machern. Offensichtlich hatte man in den Drehpausen von San Andreas noch ein klein wenig Zeit eine alte Arcade-Lizenz zu verwursten und Dwayne Johnson war ja ohnehin am Set. Ich meine...nach Battleships sollte man doch nun wirklich nicht mehr über irgendetwas überrascht sein, oder? War nicht auch mal eine Space Invaders-Verfilmung angedacht?



@Topc: "Maschinenland - Mankind Down"

Nach dem Trailer hatte ich mir etwas mehr versprochen aber dieser B-Film der eine Invasion außerirdischer Aliens/Roboter behandelt und in Afrika spielt konnte die Erwartungen leider nicht ganz erfüllen. Halbwegs solide, mehr aber auch nicht. Highlight war sicherlich das ehemalige Bond Girl ^^

1 641

18.11.2017, 13:32

Ich will auch gar nicht behaupten, dass andere Filme besser wären)
Ist wie gesagt mittlerweile ne ganze Kategorie an Filmen
Frieden. Brotbier. Möpse.
Miniblog

henrikf

Pixelor-Team

Beiträge: 6 421

Wohnort: Bad Aibling / Bayern

Beruf: Software-Entwickler

  • Private Nachricht senden

1 642

18.11.2017, 13:46

The Sinner [Netflix]
Eine Mutter geht mit ihrem Mann und ihrem ca. 3jährigen Sohn an den See, um dort einen schönen Familien-Nachmittag zu erleben. Ein paar Meter entfernt vergnügen sich ein paar Junge Männer und Frauen. Plötzlich rennt die Mutter mit dem Schälmesser, mit dem sie ihrem kleinen Söhnchen eben noch ein Stück Birne abgeschnitten hat, auf eine der Männer zu und ersticht ihn.

Vor Gericht kann sie nicht erklären, warum sie das getan hat. Sie plädiert lediglich auch »schuldig«. Allerdings ordnet die Richterin eine Untersuchung an, denn es muss ein Motiv für die Tat gefunden werden. Auch Detective Ambrose glaubt nicht daran, dass die Mutter einfach »nur so« ausgeflippt ist. Er fängt an zu recherchieren und erfährt immer mehr Details über die Mutter, ihre Vergangenheit ... und dass sie das Opfer eben doch gekannt hat.

Aus meiner Sicht: Geil, geil, geil, geil, geil, geil!

Eine recht ruhige Serie ohne viel Action aber mit (mindestens) zwei tollen Schauspielern: Die extrem sexy Jessica Biel als Killer-Mutter und ein herausragender Bill Pullman als Detective Ambrose. Wegen letzterem habe ich die Serie überhaupt ins Auge gefasst und ich wurde nicht enttäuscht (Bill Pullman ist seit »Lost Highway« mein Lieblings-Schauspieler). Was da im Laufe der Serie alles zu Tage kommt ... Messer in der Tasche sage ich nur. Bei mir hat das eine Achterbahnfahrt der Gefühle ausgelöst.

Kann man sich auch mit der Liebsten ansehen, wenn diese nicht so auf Action und Horror steht. Auch wer Amazons »Bosch« mag, kann hier bedenkenlos einschalten. Und es sind wieder mal nur 8 Folgen und zum Schluss ist diese Mini-Serie abgeschlossen.
--== Island2Live / Henrik Fisch==--
Homepage: http://www.island2live.com/ deviantART: http://island2live.deviantart.com/
Alter Aeon: Estreega

1 643

18.11.2017, 15:18

Klingt gut, habe ich mal meiner Frau empfohlen ^^

henrikf

Pixelor-Team

Beiträge: 6 421

Wohnort: Bad Aibling / Bayern

Beruf: Software-Entwickler

  • Private Nachricht senden

1 644

19.11.2017, 01:17

Jetzt, nachdem ich noch rechtzeitig mit »The Sinner« fertig geworden bin - meine euphorische Besprechung seht ihr oben - geht es hiermit los:


The Punisher - Episode 1-3 [Netflix]
Mit Episode 3 bin ich noch nicht ganz durch ... ich wurde telefonisch gestört und zum »Tanzen« für heute Abend befohlen (und ich kann gar nicht richtig Salsa). Aber der Dame kann ich einfach nichts ausschlagen. :D

Ansonsten ... POAH! :thumbsup:

Schon der Vorspann dürfte jedem gefallen, der das Spiel Black [PS2] mag (ich gehöre dazu).

Ich will nichts spoilern. Aber man erfährt nicht nur, warum Frank »The Punisher« Castle so geworden ist, wie er ist. Obendrein scheint der Mord an seiner Familie ... nein, mehr schreibe ich nicht. Nur noch, dass der Charakter des Punishers einfach wie die Faust auf's Auge für Jon Bernthal passt.

Ansehen! IST DAS GEIL! :)
--== Island2Live / Henrik Fisch==--
Homepage: http://www.island2live.com/ deviantART: http://island2live.deviantart.com/
Alter Aeon: Estreega

Zur Zeit sind neben dir 2 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

2 Besucher