Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Pixelor. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

157

18.10.2014, 17:26

Waaaas, die küssen rum?!
Scully!!! *pikiert*
Frieden. Brotbier. Möpse.
Miniblog

158

19.10.2014, 09:29

Ähnlich geht es mir übrigens mit »Star Trek- The Next Generation«. Da sehe ich mir die erste Staffel auch nicht mehr an. Das ist einfach alles noch zu sehr die Originalserie. Richtig gut wird die erst ab der dritten Staffel.
Das hoffe ich. Nebenbei schaue ich mir TOS an und es ist stellenweise schon arg "ermüdend"... ;)

Edit:


Habe mir im Rahmen von "Alien Isolation" noch einmal die vier Alien-Filme auf BD gegeben (Alien Anthology, UK-BD) - jeweils Directors Cut. Während ich bei Alien und Aliens je nach persönlicher Stimmung einen Favoriten habe (beides sind fantastische Filme) fällt Teil drei hingegen schon deutlich ab und Resurrection dann vollkommen aus der Rolle. Bei allen vier DCs wurden die zusätzlichen Filmaufnahmen nachträglich mehr oder weniger schlecht nachsynchronisiert (dt. Tonspur), wobei der Directors Cut von Finchers dritten Teil eigentlich eine mittelschwere Katastrophe ist. Die zusätzlichen Szenen ergeben stellenweise keinerlei Sinn, es werden Dinge doppelt erzählt und die bereits angesprochene Nachsynchronisation ist beim dritten Teil ganz besonders mies ausgefallen. Prinzipiell betrachtet macht für mich nur der DC von Aliens einen Sinn da die zusätzlichen Szenen den Film wirklich noch einmal sinnvoll erweitern (und Alien Isolation praktisch erst möglich machen ;) ). Alien Resurrection ist praktisch gar kein DC im herkömmlichen sinne, da Regisseur Jean-Pierre Jeunet im Vorfeld sagt, dass der Directors Cut bereits 1997 im Kino zu sehen war. Ich weiß nicht, vielleicht hätte man tatsächlich lieber Cronenberg, Carpenter oder Craven als Regisseur verpflichten sollen, evtl. wäre dann etwas aus dem Film geworden aber mir persönlich gefällt schon das Drehbuch rund um die Alien-Metamorphose, die übernatürlich starke Ripley und die Piratencrew nicht sonderlich gut...das ist NICHT Alien.


Mitte des Jahres brachte Sigourney Weaver übrigens einen fünften Teil ins Gespräch und zeigte durchas Interesse die Geschichte rund um Ripley zu Ende zu führen. Schauen wir mal...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Gunlord« (20.10.2014, 08:57)


159

23.10.2014, 00:12

"Game of Thrones Season 4" (Folge 1,2 und 3)

Die neue Staffel geht genauso gut weiter wie die dritte aufgehört hat. Gleich in der zweiten Folge gibt es wieder einen Paukenschlag, die Wildlinge marschieren auf die schwarze Mauer, Daenerys Targaryen zieht mit ihrer immer größer werdenen Armee und den drei Drachen dem eisernen Thron entgegen und die übrig geblieben Starks schlagen sich so durch.

1a, anders kann ich die Serie wohl nicht beschreiben. Traurig was hierzulande für Serienschrott produziert wird, wenn man sich anschaut was für hochwertiges Material aus Übersee kommt.

160

23.10.2014, 09:31

Ich habe die Bücher gelesen. George R. R. Martin wird ja praktisch schon in einem Atemzug mit Tolkien verglichen. Naja, Tolkien hat zwar einen anderen Schreibstil, aber vom Aufbau des GOT Universums und des Mittelerde Universums sind durchaus Parallelen zu erkennen.

161

24.10.2014, 00:00

Eigentlich müsste ich GOT total klasse finden, aber irgendwie hats mich nich interessiert.... Hab 2-3 Folgen gesehen und es is einfach an mir vorbeigegangen. Warum das so ist versteh ich selbst nicht. Ich mag eigentlich so Historienkram und Fantasy, die sich an historienkram orientiert anstatt an buntibunten zauberwesen. Berserk hab ich früher als Serie nur so verschlungen. Aber GOT lässt mich kalt :|
Frieden. Brotbier. Möpse.
Miniblog

henrikf

Pixelor-Team

Beiträge: 6 336

Wohnort: Bad Aibling / Bayern

Beruf: Software-Entwickler

  • Private Nachricht senden

162

24.10.2014, 02:04

... Habe mir im Rahmen von "Alien Isolation" noch einmal die vier Alien-Filme auf BD gegeben (Alien Anthology, UK-BD) - jeweils Directors Cut. ... wobei der Directors Cut von Finchers dritten Teil eigentlich eine mittelschwere Katastrophe ist. Die zusätzlichen Szenen ergeben stellenweise keinerlei Sinn, es werden Dinge doppelt erzählt und die bereits angesprochene Nachsynchronisation ist beim dritten Teil ganz besonders mies ausgefallen. ...

Ich habe alle vier Teile, als sie neu ins Kino kamen, im Kino gesehen. Ja, ja, »Alien 1« im zarten Alter von 15, obwohl der Film »ab 16« war. Hat mir eine Woche lang schlaflose Nächste bescheert. Und der Film hat auch noch so nachgewirkt, dass ich einen ähnlichen Effekt bei »Aliens« hatte, als der ins Kino kam.

Teil 1 &2 sind ohne Frage die besten Filme. Teil 1 als SF-Horror-Schocker, Teil 2 als Actionfilm und perfekte Fortsetzung. Teil 3 ... naja, Schwamm drüber. Teil 4 fand ich ehrlich gesagt nicht so schlecht, zumindest bis fast zum Ende, als das Mensch/Alien-Hybride versucht wurde zu erklären. Ab da war der Film Banane.

Aber noch einmal zu Teil 3: Ich habe nie den Directors Cut gesehen - obwohl ich die Box auch hier habe - aber im nachhinein finde ich den eigentlich gar nicht soooo schlecht. Das Biest auf einem Gefängnis-Planeten erklärt elegant, warum die Gefangenen das nicht platt machen können. Keine Waffen halt. Und dieses ganz merkwürdig religiös angehauchte Ambiente im Gefängnis hat mir auch gut gefallen. Es waren dann eher die Details des Drehbuchs, welche mir den Film verhagelt haben. So habe ich den Machern nie verziehen, dass »Newt« und »Hicks« am Anfang des Films sterben. Ganz tolle Idee.

Mitte des Jahres brachte Sigourney Weaver übrigens einen fünften Teil ins Gespräch und zeigte durchas Interesse die Geschichte rund um Ripley zu Ende zu führen. Schauen wir mal...

Bitte nicht. Alien Isolation zeigt, wie man eine 100% logische Fortsetzung zum ersten Film machen konnte. Das Spiel würde auch ganz hervorragend als Film funktionieren.
--== Island2Live / Henrik Fisch==--
Homepage: http://www.island2live.com/ deviantART: http://island2live.deviantart.com/
Alter Aeon: Estreega

163

24.10.2014, 07:52

Ja, Alien Isolation würde sehr gut zeigen wie so etwas ausschauen könnte. Ich befürchte allerdings, dass ein neuer Alien-Film heutzutage einfach zu sehr auf Action setzen würde - Hollywoods Geheimrezept um jedes Franchise vor die Wand zu fahren.

Was Alien 3 anbelangt: Sorry aber den DC kann man nicht mit dem Original Kinofilm vergleichen. Habe den damals ebenfalls im Kino gesehen und finde das Original immer noch sehr sehenswert. Der DC hingegen, wurde von Filmstudenten im ersten Semester zusammengeklebt-/geschnitten. Unglaublich.


@Topic:

"Sharknado 2"
Nicht minder schlechter als der erste Teil, von daher hat er wohl alles richtig gemacht. Grottenschlechte "Schauspielkunst", hanebüchene Handlung und FX from Hell machen den Film zu einem tollen Buddy-Movie mit Bier und Pizza :D





164

24.10.2014, 13:53

Ja, Alien Isolation würde sehr gut zeigen wie so etwas ausschauen könnte. Ich befürchte allerdings, dass ein neuer Alien-Film heutzutage einfach zu sehr auf Action setzen würde - Hollywoods Geheimrezept um jedes Franchise vor die Wand zu fahren.



Stimmt! Deswegen war der zweite Teil auch so ein geiler Suspense/Horror Mix.....(btw das war Ironie!) :love: :mrgreen:
Hipster-Pisser!

165

24.10.2014, 14:07

Ja, Alien Isolation würde sehr gut zeigen wie so etwas ausschauen könnte. Ich befürchte allerdings, dass ein neuer Alien-Film heutzutage einfach zu sehr auf Action setzen würde - Hollywoods Geheimrezept um jedes Franchise vor die Wand zu fahren.



Stimmt! Deswegen war der zweite Teil auch so ein geiler Suspense/Horror Mix.....(btw das war Ironie!) :love: :mrgreen:
Ach, lediglich eine berühmte Ausnahme welche die Regel bestätigt :D

EDIT:


"Game of Thrones Season 4"

In einer kleinen Marathonsitzung habe ich mir die komplette Staffel von Folge vier bis zehn an einem Stück angeschaut (schade das es nur zehn Folgen sind). Der gute Eindruck der ersten drei Folgen hat sich in den darauffolgenden sieben Folgen bestätigt. Nicht jede davon war ein Highlight aber das Gesamtpaket stimmt, die Serie schlägt eine interessante Richtung ein (hätte man zu Begin der Serie sicherlich nicht gedacht) und es ist immer wieder interessant zu sehen wie auch tragende Figuren mal eben so ausgelöscht werden. Natürlich darf zum Ende hin nicht der obligatorische Cliffhanger fehlen aber das kennt man und wartet mittlerweile förmlich darauf. Nun gilt es bis mind. Mai 2015 zu warten, bis dahin soll die fünfte Staffel im Kasten, bearbeitet sein und ausgestrahlt werden. HBO hat wohl direkt Staffel 5 und 6 bestellt - ein Novum da HBO normalerweise angeblich immer nur eine weitere Staffel ordert.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Gunlord« (25.10.2014, 08:19)


henrikf

Pixelor-Team

Beiträge: 6 336

Wohnort: Bad Aibling / Bayern

Beruf: Software-Entwickler

  • Private Nachricht senden

166

26.10.2014, 18:26

Alien - Director's Cut [DVD]
Im Zuge meiner Alien Isolation-Erfahrungen habe ich mir den Film gestern Abend auch wieder angesehen. Der Director's Cut unterscheidet sich nur marginal von der bekannten Kino-Fassung. Die zusätzlichen Szenen sind meiner Meinung nach nicht notwendig, aber als Alien-Fan findet man sie natürlich interessant. Bis auf eine Ausnahme: Am Ende des Films kommt Ripley mit dem Flammenwerfer in der Hand in einen Teil des Schiffs, wo sie Captain Dallas und Brett eingesponnen findet. Und wenn man hier genau hinsieht, dann erkennt man, dass sich die beiden langsam in Alien-Eier verwandeln. Diese Vorstellung finde ich noch einmal DEUTLICH beängstigender, als die Alien-Queen aus dem zweiten Teil. Das hat mir gestern - nach all den Jahren - noch einmal einen kleinen Kick gegeben.

Außerdem habe ich mir heute das Making Off zu dem Film angesehen, das wirklich sehenswert und eine Empfehlung für jeden Alien-Fan ist. Den entgegen neuen Filmen ist hier nicht der Tenor:

Alles war toll und geil wir waren so froh mit dem Regisseur arbeiten zu können und alles war toll und geil und die Schauspieler waren alle toll und geil und überhaupt war alles toll und geil und wir waren alle so toll und geil ... (usw.)

Nein, das hier ist ein echtes Making Off, in dem sehr ausführlich der komplizierte und schwierige Entstehungsprozess des Films geschildert wird. Es werden auch haufenweise Skizzen von Giger (natürlich, das Alien und das Alien-Schiff), aber auch von Chriss Foss (Außenendesign des Schiffs) und Ron Cobb (technisches Innendesign) gezeigt. Und bei mehreren Bildern vom Herrn Cobb hatte ich das Gefühl, mich nicht im Film sondern um Spiel zu befinden. Ich hätte mit dem Finger auf diese Stelle zeigen können, wo ich mich im Spiel mit Amanda Ripley unter den Konsolen vor den Robotern versteckt habe. Die Spiele-Macher müssen sich einfach unglaublich intensiv mit dem Film beschäftigt haben.
--== Island2Live / Henrik Fisch==--
Homepage: http://www.island2live.com/ deviantART: http://island2live.deviantart.com/
Alter Aeon: Estreega

SylarXYZ

shodan

Beiträge: 264

Wohnort: Wiesbaden

Beruf: between Jobs

  • Private Nachricht senden

167

27.10.2014, 11:53

Ich habe unlängst den neuen Turtels Film angeschaut.
Bin mit keinerlei Erwartungen rangegangen und fand ihn am Ende doch irgendwie geil.
Auch das "neue" Design der Turtles hat mir sehr zugesagt und Splinter haben sie richtig eklig rattig hingekriegt.
Hatte sogar ein wenig Mitleid mit ihm als er von Shredder verdroschen wurde.
Shredders Rüstung ist auch irgendwie obergeil geworden.

Ich gebe 7/10
Unterhaltsamer Film für alle Altersklassen
bvs5eogv7b2x6d3o

SylarXYZ

shodan

Beiträge: 264

Wohnort: Wiesbaden

Beruf: between Jobs

  • Private Nachricht senden

168

30.10.2014, 21:56

Falls jemand Netflix hat kann man da auch mal reinschauen

bvs5eogv7b2x6d3o

Zur Zeit sind neben dir 6 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

6 Besucher