Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Pixelor. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

349

22.02.2015, 19:44

soso, ich kann mich da an Kampfszenen mit anschliessendem Genickbruch errinern....meine Reaktion war da:" Pff, klar!" und dann war der Film vorbei. Das hier war Taken, ohne Albaner, in der Luft und mit Alkoholproblem....öde.
Hipster-Pisser!

henrikf

Pixelor-Team

Beiträge: 6 410

Wohnort: Bad Aibling / Bayern

Beruf: Software-Entwickler

  • Private Nachricht senden

350

23.02.2015, 00:36

Robocop (2014) [Amazon Instant Video]
Technisch beeindruckend, wie alles was aus Hollywood kommt. Ansonsten 1 Stunde und 56 Minuten verschenkte Möglichkeiten. Nichts, mit dem man seine Lebenszeit verschwenden muss (was ich leider getan habe).
--== Island2Live / Henrik Fisch==--
Homepage: http://www.island2live.com/ deviantART: http://island2live.deviantart.com/
Alter Aeon: Estreega

351

23.02.2015, 06:45

Hm, fand den anderen Ansatz wie der Film aufgebaut wurde eigentlich ganz interessant und war froh darüber, dass hier nicht einfach nur das Original kopiert wurde. Samuel L. Jackson hätte irgendwie mehr Screentime bekommen müssen.

@Topic: "Die Hard 4.0"

Gestern Abend ein wenig im TV angeschaut. Merkwürdigerweise hatte mir der Film besser gefallen als noch beim ersten anschauen. Hat vielleicht aber auch damit zu tun, dass ich ihn eigentlich mit dem letzten Teil verwechselt hatte, welcher mir wirklich nicht gefallen hatte. Ansonsten war der Streifen ganz solides Actionkino mit Actionopa John McLane...

henrikf

Pixelor-Team

Beiträge: 6 410

Wohnort: Bad Aibling / Bayern

Beruf: Software-Entwickler

  • Private Nachricht senden

352

23.02.2015, 09:58

Hm, fand den anderen Ansatz wie der Film aufgebaut wurde eigentlich ganz interessant und war froh darüber, dass hier nicht einfach nur das Original kopiert wurde. [...]

Echt? Ich habe ehrlich gesagt überhaupt keinen anderen Ansatz in der Neuverfilmung bemerkt. Außer vielleicht, dass die Macher alles psychologische aus dem Film entfernt haben und auf nahezu reine Action gesetzt haben (die allerdings beeindruckend ist). Aber was eine Roboter-Kampfmaschine so anrichten kann, kennt man ja aus Terminator. Und deswegen gibt es in diesem Film NICHTS, was man nicht schon aus anderen Filmen kennt.

Am Anfang habe ich vermutet, dass sie ein wenig tiefer in die Psycho-Materie einsteigen, weil ja recht lange auf dem Thema »Mensch in Roboterkörper« herum geritten wird. Da hatte ich noch Hoffnung. Dann wird aber Robocops menschlicher Verstand durch ein paar Drogen mal eben ausgeknipst, er schnappt schon bei seiner ersten Präsentation einen Verbrecher ... und der Film nimmt seinen völlig vorhersehbaren Verlauf.

Warum er dann TROTZDEM seinen eigenen Willen durchsetzt, das kommt überhaupt nicht rüber, ist aber das eigentlich interessante an dem Film. Dr. Norton sagt während der echten ersten Kampfsimulation, in der Robocop die über 50 Kampfdrohnen mal eben so platt macht, so etwas wie »er denkt nur, dass er die Kontrolle hat«. Das ist vor allem in sofern wichtig, weil am Ende des Films exakt NULL klar ist, warum Robocop dann doch einen Schuss auf Sellars abgeben kann, obwohl dieser dieses schützende Armband hat. Der Originalfilm bedient sich da nämlich eines genialen Kniffs (»Sie sind gefeuert!«).

Deswegen: Absolut und völlig vertane Chancen. Wie immer bei großen Hollywood-Produktionen.

[...] Samuel L. Jackson hätte irgendwie mehr Screentime bekommen müssen.

Aber total. Auch hier gilt: Vertane Chance. Da hätten die aber mal in dieser - wie soll man das nennen - »Aufklärungsshow« so RICHTIG menschenverachtend werden können. Schade.

Ich gehöre übrigens zu den wenigen Personen, die den 2. Robocop-Film aus der damaligen Zeit noch deutlich besser als den ersten finden. Denn genau in dem Film, wird diese ganze menschenverachtende nur auf Profit ausgelegte Philosophie nämlich auf die Spitze getrieben.
--== Island2Live / Henrik Fisch==--
Homepage: http://www.island2live.com/ deviantART: http://island2live.deviantart.com/
Alter Aeon: Estreega

henrikf

Pixelor-Team

Beiträge: 6 410

Wohnort: Bad Aibling / Bayern

Beruf: Software-Entwickler

  • Private Nachricht senden

353

23.02.2015, 10:06

soso, ich kann mich da an Kampfszenen mit anschliessendem Genickbruch errinern....meine Reaktion war da:" Pff, klar!" [...]

Ja, genau. Das war nämlich GENAU die Schlüsselszene, wo Herr Neeson NICHT als Bad-Ass-Typ rüber kommt. Weil er seinen Kontrahenten, den er gerade so im Schwitzkasten hat, flehentlich (!) bittet, dass dieser NICHT die Waffe auf ihn richtet. Erst als er der Typ das doch tut, bricht er ihm das Genick, weil Neeson sonst erschossen würde. Noch dazu findet der Kampf in der Enge der Flugzeugtoilette statt. Es war also - von der Choreographie und der Kameraführung des Kampfes - völlig klar, dass Neeson nur noch DIESE Möglichkeit hatte, sein eigenes Leben zu retten. Ein Bad-Ass-Typ hätte sofort kurzen Prozess gemacht. Und ein Bad-Ass-Typ hätte seinen Gegner schon gar nicht gebeten. UND ein Bad-Ass-Typ hätte auch nicht dem kleinen Mädchen durch gutes Zureden in das Flugzeug geholfen.
--== Island2Live / Henrik Fisch==--
Homepage: http://www.island2live.com/ deviantART: http://island2live.deviantart.com/
Alter Aeon: Estreega

354

23.02.2015, 10:09

Naja Deine Sichtweise...
Hipster-Pisser!

355

23.02.2015, 10:15

@Oxx: Naja, ich meinte den Ansatz das hier stärker als im Original auf seine menschliche Seite, auch mit Blick auf die Familie eingegangen wird - hier war im Original, bis auf den Flashback, ja praktisch gar nichts zu sehen.
Sicherlich hätte man mehr daraus machen können, aber so schlecht wie er oftmals empfunden wird, fand ich ihn wirklich nicht.
Und die Action war für einen Film der mit einer 12er-Freigabe in die Kinos kommt auch nicht gerade zu verachten.

henrikf

Pixelor-Team

Beiträge: 6 410

Wohnort: Bad Aibling / Bayern

Beruf: Software-Entwickler

  • Private Nachricht senden

356

23.02.2015, 10:23

Du meintest sicherlich mich und nicht Oxx, gelle? ^^

Das stimmt, was Du da schreibst. Und das war genau der Grund, warum ich anfangs sehr viel Hoffnung hatte. Ich fand auch die Schauspielerei von Michael Keaton als windiger Firmenboss sehr schön; und Gary Oldmann sowie Samuel L. Jackson sind sowieso außer Frage. Aber leider haben die das ab der von mit benannten Szene über Bord gekippt und nur noch auf Action gesetzt. Die ich, wie gesagt, sehr gelungen fand. Denn obwohl ich CGI-Action nicht mag, habe ich sowohl bei der Kampfszene im Dunklen als auch bei der CGI-Prügelei mit den großen Drohnen die Luft angehalten. Das war schon sehr gut gemacht.
--== Island2Live / Henrik Fisch==--
Homepage: http://www.island2live.com/ deviantART: http://island2live.deviantart.com/
Alter Aeon: Estreega

357

23.02.2015, 11:20

Ich gehöre übrigens zu den wenigen Personen, die den 2. Robocop-Film aus der damaligen Zeit noch deutlich besser als den ersten finden. Denn genau in dem Film, wird diese ganze menschenverachtende nur auf Profit ausgelegte Philosophie nämlich auf die Spitze getrieben.
Der zweite Robocop hat tatsächlich gute Ansätze. Leider kippt der Film ab dem Moment in den Abgrundr, als er versucht lustig zu sein. Diese, leider sehr lang anhaltende STelle, wirkt als totaler Fremdkörper. Das war leider wieder ein typischer Fall, in dem man halt noch etwas mehr Franchise verkaufen und somit familienfreundlicher sein wollte. "Guck ma`der Robocop sagt jetzt lustige Sache, das findet bestimmt die ganze Familie lustig". Und warum man aus dem Bürgermeister, der tatsächlich ein interessante Figur HÄTTE sein können, so einen überhysterischen Pausenclown gemacht hat, kann ich beim besten WIllen nicht nachvollziehen. Ungeachtet dessen ist die Action meiner Ansicht nach auch recht uninspiert inszeniert. In Anbetracht, dass Irvin Kershner bereits zuvor Erfahrungen als Actionregisseur hatte, ist das erstaunlich bieder und riecht in jeder Einstellung nach Plastik. Technisch ist der fieser gealtert als der erste Teil, der ironischerweise von einem Regisseur stammte; der nichtmnal Interesse an Action- Sci-Fi Filme hatte.

Bei Robocop 2 ärgere ich mich bis heute noch, wieviele interessante Ansätze der hat, welche aber von einer lahmen Inszenierung und der dummen ENtscheidung unbedingt lustig sein zu wollen, gnadenlos torpediert werden. Ich kann verstehen, dass Frank Miller - der das ursprüngliche Drehbuch mal schrieb - extrem genervt war und beschloss nicht mehr für den Film zu arbeiten.
"...einer fällt auf den Boden und grunzt plötzlich nur noch wie ein Schwein..."

358

23.02.2015, 12:39

Du meintest sicherlich mich und nicht Oxx, gelle?
Sorry...ich verliere hier etwas den Überblick ;-)

359

23.02.2015, 12:53

Jetzt schon? :)

Ich meinte Henrik, ja. Vielleicht war Badass auch die falsche Bezeichnung. Ich änder das in abgeklärten Profi um, mit total tollen Nahkampfskills... aber dabei total Menschlich und so. :P
Ich finde das Öde...und das die echt wieder das Alki-Bullen-Trauma Klischee ausgekramt haben nervt umsomehr...

Zum Robocop Remake: hat mir sehr gefallen. Eines hat mich daran aber RICHTIG gestört. Die unfairen Seitenhiebe auf das Original. Z.b. wo das Design des Anzugs besprochen wurde und dann der alte Robocop zu sehen war. Obersuperichwarmalbatmanchef: "Das ist lächerlich!".
Auch die tollen Sprüche wie:" Das würde ich nicht einmal für einen Dollar kaufen." müsste alles nicht sein...Samuel Jacksons Rolle war mir auch einen Zacken zu überzeichnet. Eigentlich hätten da nur noch ein paar Fledermäuse und Blitze durchs Bild zucken müssen und das ganze wäre perfekt gewesen.

@Henrik: Erkläre mir mal wieso die bei der fehlgeschlagenen Ed-209 Demo scharfe Munition geladen haben? Das Original war auch nicht unbedingt Wasserdicht....
Hipster-Pisser!

360

23.02.2015, 13:04

Jetzt schon?
[der große data becker-ausredenmodus]Es ist Montag... :) [/der große data becker-ausredenmodus]

Zur Zeit ist neben dir 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher