Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Pixelor. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

henrikf

Pixelor-Team

Beiträge: 6 409

Wohnort: Bad Aibling / Bayern

Beruf: Software-Entwickler

  • Private Nachricht senden

553

24.06.2015, 09:22

Das sieht wirklich nach Das Ding vom guten Onkel John aus. Allerdings ...

[...] und wirbt u.a. damit, dass der Film komplett auf CGI verzichtet und stattdessen auf klassische FX setzt. [...]

DAS ist das Stichwort und den Film muss man sich ja schon alleine aus dem Grund ansehen. :)
--== Island2Live / Henrik Fisch==--
Homepage: http://www.island2live.com/ deviantART: http://island2live.deviantart.com/
Alter Aeon: Estreega

554

27.06.2015, 07:55

"Mad Max Fury Road"

Nach all den Lobeshymnen auf Geroge Millers vierten Teil der Endzeitsaga rund um den durchgeknallten Max, wollte ich mir dann doch mal ein eigenes Urteil bilden. Und ja, sie hatten recht.
Fury Road ist ein nitrogetränktes Non-Stop Actionspektakel, welches auf eine großartige, einleitende Erklärung zum postapokalyptischen Hintergrund ebenso verzichtet wie auf eine tiefgründige Hintergrundgeschichte (womit die drei anderen Filme ja nun auch nie punkten konnten). Stattdessen bekommt der Zuschauer eine Mischung aus Staub, Blut, Gewalt, halbrecherischen Autostunts und völlig verrückten PS-Jockeys serviert die mit einem Fuhrpark aus der Hölle um die letzten verbliebenen Ressourcen der Menscheit kämpfen.

Sowohl Tom Hardy in seiner Rolle als Max Max als auch Charlize Theron als Imperator Furiosa können durchaus überzeugen, wobei für mich die eigentlichen Stars wohl die abgedrehten Fahrzeuge und das gesamte Interieur darstellen. Das Highlight war für mich mich ein Schlachtentrommlerfahrzeug bei dem am Heck die Trommler ihr kriegstreibendes Trommel-Stakkato abfeuern und vorne ein wahnsinniger Gitarrist der eine Mischung aus Flammenwerfer und E-Gitarre spielt, seine Heavy Metal-Soli runterspielt und die Meute so nach vorne peitscht.

Meiner Frau war das alles ein wenig zu viel, ich persönlich hatte allerdings meine helle Freude an dem Spektakel. Der Verzicht auf CGI sowie der Einsatz von alter klassischer Stunt-Mechanik hat dem Film echt gut getan. Kann ich nur weiterempfehlen.

555

27.06.2015, 18:57

Endlich gesehen:
DIE SOLO-KAMPFMASCHINE



Und ich bin höchst zufrieden!
Der Film hält wirklich, was der Trailer verspricht und macht mich glücklich. Oberflächlich gesehen ist es ein italoverschnitt von Mad Max und einfach ein Klon auf Erfolgsmission.

Unter der Oberfläche aber geht es hier um rasende Berserker, die mit kochendem Blut in wahnsinnigen Hochgeschwindigkeitsfahrzeugen durch die Welt am Ende der Zukunft rasen. Eine Welt ohne Regeln, ohne Gesetz und ohne Hoffnung, wo die Starken die Schwachen unterdrücken und versklaven.

UND SIE HABEN SEINE SCHWESTER.

Der Film verschwendet genüsslich keine Minute mit langweiligem Scheiß sondern hält sich meist direkt an KNALLHARTE ACTION. Männer, Autos, Kanonen, Explosionen. Herz, was willst du mehr?
Frieden. Brotbier. Möpse.
Miniblog

556

27.06.2015, 19:38

Ziemlich cool Out, ehrlich jetzt! :P
Hipster-Pisser!

557

27.06.2015, 19:48

Jo. Sowas gabs noch nie!
Frieden. Brotbier. Möpse.
Miniblog

558

27.06.2015, 20:38

Wie und wo kommt man den an solche Steifen?
Hipster-Pisser!

henrikf

Pixelor-Team

Beiträge: 6 409

Wohnort: Bad Aibling / Bayern

Beruf: Software-Entwickler

  • Private Nachricht senden

559

28.06.2015, 00:54

Manchmal frage ich mich, wie die Sprecher für die Trailer ohne zu lachen und ohne ständig zwischendurch »Was für ein Schwachsinn« zu sagen den Text ins Mikrofon sprechen können.
--== Island2Live / Henrik Fisch==--
Homepage: http://www.island2live.com/ deviantART: http://island2live.deviantart.com/
Alter Aeon: Estreega

560

28.06.2015, 01:06

In dieser Beziehung ist auch der deutsche Trailer zu Cronenbergs "Shivers" großartig.

Hipster-Pisser!

henrikf

Pixelor-Team

Beiträge: 6 409

Wohnort: Bad Aibling / Bayern

Beruf: Software-Entwickler

  • Private Nachricht senden

561

28.06.2015, 01:51

Ein Film, der Sie Ihre wildesten Alpträume vergessen lässt!
(ca. 0:27)


Großartig! Ich möchte tatsächlich LIEBEND GERNE meine wildesten Alpträume vergessen wollen. :)

Das erinnert mich an einen Werbspruch für die »Mars«-Schokoriegel:

Bringt verbrauchte Energie schnell zurück!

Ähm ... ich möchte KEINE »verbrauchte Energie« zurück haben! :lol:
--== Island2Live / Henrik Fisch==--
Homepage: http://www.island2live.com/ deviantART: http://island2live.deviantart.com/
Alter Aeon: Estreega

562

28.06.2015, 04:19

Wie und wo kommt man den an solche Steifen?


Wenn man das Geld und die Möglichkeiten hat kann man nach alten VHS-Tapes suchen gehen und sie kaufen. Ein Bekannter von mir hat mal ne Videothek geplündert als sie pleite ging und hat dabei u.a. die Solo-Kampfmaschine und andere Streifen in die Hände bekommen.

Für alle anderen lohnt es sich einfach z.B. ab und an Youtube zu scannen. Da entdeckt man erstens irrwitzige Trailer und manchmal sogar den ganzen Trash in voller Länge - besonders intensiv scheint das Copyright da nicht verfolgt zu werden. Sind ja auch Filme die idR (zurecht?) keine Sau interessieren. So hab ich z.B. die Solo-Kampfmaschine auf englisch gefunden (Wheels of Fire). Da geht einem zwar die lustige deutsche Synchro flöten, aber der Film hält trotzdem allemale was der Trailer verspricht (zumal der englische Trailer auch so überbordend gehalten ist :mrgreen: )
Frieden. Brotbier. Möpse.
Miniblog

563

28.06.2015, 12:52

Hier ist mal die englische version von Solo Kampfmaschiene:

http://psnprofiles.com/robbytm1983
http://www.consoleprofiler.at/cpf/user.html?id=454

PSN: robbytm1983 // Xbox Live: robbytm1983 // Nintendo ID: robbytm1983

564

29.06.2015, 06:47

"Ex Machina"

Der junge Caleb, Programmierer bei Bluebook, dem Anbieter der weltgrößten Internetsuchmaschine, gewinnt bei einem firmeninternen Gewinnspiel ein einwöchiges Meet & Greet mit dem Gründer und Bluebook-Inhaber Natham. Einem brillanten, aber verschlossenen und exzentrischen Wissenschaftler der abgeschottet von der Außenwelt sein Domizil in den Bergen, welches gleichzeitig auch als Forschungslabor dient, bewohnt.

Caleb erhält in dieser Woche Gelegenheit sich mit Nathans neuestem Projekt, dem Androiden Ava, auseinanderzusetzen und soll hier eine Art erweiterten Turing-Test durchführen bei der er die K.I. von Ava in täglichen Sitzungen beobachtet und ihr Verhalten analysiert.
Nach und nach erläutert ihm Ava, dass Nathan ihn anlügt und einige Dinge verschweigt.



Ein wirklich gut inszeniertes Science Fiction-Kammerspiel das völlig ohne Action auskommt und generell sehr ruhig wirkt aber dennoch eine unbehagliche Atmosphäre erzeugen kann.

Zur Zeit sind neben dir 4 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

4 Besucher